Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Problem: Einspritzdüsen (TDCI)

Diskutiere Problem: Einspritzdüsen (TDCI) im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Leute, seit einiger Zeit habe ich einen Mondeo, Bj. 2003 TDCI (96 kw). Seit kurzem habe ich folgendes Problem: Wenn er kalt ist,...

  1. #1 megabudz, 12.01.2009
    megabudz

    megabudz Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI, Bj. 2003
    Hallo Leute,

    seit einiger Zeit habe ich einen Mondeo, Bj. 2003 TDCI (96 kw). Seit kurzem habe ich folgendes Problem: Wenn er kalt ist, beschleunigt er langsamer und die Automatik schaltet irgendwie verspätet. Ich habe das Auto bei Ford checken lassen und dort wurde zunächst festgestellt, dass das Steuergerät vom Automatikgetriebe defekt sein soll. Als das dann getauscht werden sollte, wurde mir gesagt, dass es nun doch nicht defekt sei, sondern die Einspritzdüsen sollen es nun sein!?!
    Die Fordwerkstatt sagt es müssen alle Düsen erneuert werden und das Steuergerät der Einspritzung auch, da dies angeblich mit neuen Düsen nicht mehr funktionieren würde. Das kann ich mir nun gar nicht vorstellen zumal ich weiß, dass z.B. bei Mercedes-CDI-Modellen das Steuergrät neu eingestellt bzw. angelernt wird, nachdem Düsen getauscht wurden.

    Hat jemand Rat oder eine gute Idee???

    Danke und Gruß

    Thomas
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Seit 02/2003? weiss ich aber nicht 100%, wurde das Modul der Einspritzventile (IDM) in das PCM integriert. Man kann auch die neuen Düsen anlernen mit einem Code der auf den Düsen steht (bei beider Varianten) Ich sehe also keinen Sinn beides zu erneuern.
    Wie sieht es dann mit dem MAF aus? Gibt es irgendwelche Fehlercode? Wie viel km hast du drauf? Könnte es auch am Diesel liegen?
     
  4. #3 Nighthawkzone, 12.01.2009
    Nighthawkzone

    Nighthawkzone rundum zufrieden

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Opel Vectra GTS, 3.2, 124tkm
    Gibt es keine aufbereiteten Düsen die man mit der alten Technik wieder nutzen kann?
    Sonst bist du doch auch mit 3000€ dabei, oder?
     
  5. #4 vincentford, 12.01.2009
    vincentford

    vincentford Pumabärchen

    Dabei seit:
    03.01.2009
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    GT Puma 2,5L Bi-Turbo
    :cooool:Natürlich kann man das Steuergerät neu anlernen, mann muß den Strichkode von jeder Düse angeben danach wird es auch neu Kalibriert!!:cooool: Also nicht zu viel andrehen lassen!!!:nene2:
     
  6. #5 Nighthawkzone, 12.01.2009
    Nighthawkzone

    Nighthawkzone rundum zufrieden

    Dabei seit:
    22.12.2007
    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Opel Vectra GTS, 3.2, 124tkm
    Ja, das habe ich damals auch immer so verstanden. Ich dachte die hätten die Technik so geändert, dass dies angeblich nicht mehr geht.
    Aber das scheinen die selber mal wieder nicht zu wissen.

    Kauf am besten direkt nen neuen Wagen...
    Ich versteh sowas nicht. Aber solange die Kunden das mitmachen ;D
     
  7. #6 megabudz, 14.01.2009
    megabudz

    megabudz Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI, Bj. 2003
    Vielen Dank für die zahlreichen Tips. Wenn ich mir nun andere Düsen besorge, kann ich die dann nur bei Ford einlesen lassen, oder gibt es da auch andere Möglichkeiten??? Die bei Ford wollen ja unbedingt alles tauschen (soll 3000 Euro kosten!!!)
     
  8. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.545
    Zustimmungen:
    30
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Das geht schon, aber VOR dem Einbau der Düsen die Nummer aufschreiben und wo sie verbaut wurde.
     
  9. #8 FordV8Star, 14.01.2009
    FordV8Star

    FordV8Star Benutzer

    Dabei seit:
    24.08.2006
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Ranger Wildtrak 3.2 Auto (Modell 2016)
    Mal nen kleinen Tip am Rande:

    Such Dir in den gelben Seiten in Deiner Nähe nen offiziellen BOSCH-Dienst. Selbst wenn die alle 4 Düsen tauschen biste "nur" mit 600€ dabei inkl. einlesen der Düsen im Steuergerät.

    Ist in Bezug auf Ford, welche ja auch nur die DELPHI Düsen austauschen und Deine zur Überholung nach England senden aber eben ca. 1300€ haben wollen, ne ECHTE Alternative!!!

    Viel Erfolg
    RS
     
  10. #9 megabudz, 15.01.2009
    megabudz

    megabudz Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI, Bj. 2003
    Hallo,

    das mit dem Bosch-Dienst ist eine gute Idee. Ich fahre morgen mal zum Bosch-Dieseldienst in Hannover. Mal sehen, was die dazu sagen.

    Danke und Gruß

    Thomas
     
  11. #10 iggyrock, 16.01.2009
    iggyrock

    iggyrock Guest

    Die Dephi Service ist viel besser als Bosch. Oder gibts auch Dieselwerkstätte die für alle 4 CR Hersteller (Bosch, Siemens, Delphi und Denso) zuständig sind. Falls die Ersatzinjektoren schon alt sind, ist auch bei denen sinnvoll die C2I Codes neu aufnehmen (kalibrieren) und erst dann im motor montieren und das IDM neu anleren. Bei mir wurden alle Injektoren in Prag repariert für 900,-€.

    Iggyrock
     
  12. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 KI-MM-260, 17.01.2009
    KI-MM-260

    KI-MM-260 KI-TM9999

    Dabei seit:
    19.11.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo 2010 TDCI
    Hallo,
    ich hatte die Antwort auch von Ford bekommen!(2000 €) Aber bei meiner Werkstatt des Vertrauens kam etwas ganz anderes raus. Die Einspritzdüsen waren O.K. aber das Abgasrückführungsventil musste zerlegt und gereinigt werden.Und das Luftmassenventil erneuert werden.Jetzt ist der Verbrauch runter und die Leistung wieder viel besser!
    Gruß KI-MM_260
     
  14. #12 megabudz, 02.02.2009
    megabudz

    megabudz Neuling

    Dabei seit:
    10.01.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier TDCI, Bj. 2003
    Der Tipp mit dem Bosch-Dienst war gut. Sie haben dort alles mal gecheckt, aber nichts auffälliges gefunden (keine Fehleranzeige). Für Düsen ausbauen, eine erneuern und wieder einbauen, wollen die 760 Euro haben. Das klingt doch schon deutlich besser als das Angebot vom Ford-Händler (3000 Euro).

    Danke und Gruß

    Thomas
     
Thema:

Problem: Einspritzdüsen (TDCI)

Die Seite wird geladen...

Problem: Einspritzdüsen (TDCI) - Ähnliche Themen

  1. Vorstellung und Problem

    Vorstellung und Problem: Hallo, Schraubergemeinde ich bin Daniel, bin 43 Jahre, aus der nähe von Köln und Fahre einen Mondeo Mk2 Bnp, mit Prins VSI Gasanlage. Dieser hat...
  2. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Problem mit Licht in Zusammenhang mit Tempomat

    Problem mit Licht in Zusammenhang mit Tempomat: Guten Tag Ich habe folgendes Problem bzw Probleme mit meinem Focus 2 Turnier: 1. Immer wenn ich Bremse und keine Scheinwerfer an habe geht...
  3. Zahnriemensatz 1.6 TDCI (welche Marke ?)

    Zahnriemensatz 1.6 TDCI (welche Marke ?): Hallo Allerseits ! Mein Fiesta ist schon seit 10 Jahren auf den Straßen und 175.000 km hinter sich. Daher soll der Zahnriemen demnächst...
  4. Maverick (Bj. 00-07) Nebelscheinwerfer-TÜV-Problem

    Nebelscheinwerfer-TÜV-Problem: Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Problem, morgen ist endlich TÜV dran (war überfällig wegen Lieferschwierigkeiten der neuen Reifen). Ich habe...
  5. Lichtmaschine/Batterie Ford Fusion 1.4 TDCI

    Lichtmaschine/Batterie Ford Fusion 1.4 TDCI: Grüße, ich habe in meinem Ford Fusion 1.4 TDCI die normale Lichtmaschine vom Werk drin. Dazu eine Batterie mit 72aH. Durch Bekanntschaft wurde...