Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Problem mit Bremsen bekannt ?

Diskutiere Problem mit Bremsen bekannt ? im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen, ist beim Ford Focus MK2 FL, 1,6 l / 115 PS eigentlich ein allgemeiner Fehler an dem Bremskraftverstärker bekannt ? Ein...

  1. #1 Zampalo, 14.05.2010
    Zampalo

    Zampalo Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus,2009
    Hallo zusammen,

    ist beim Ford Focus MK2 FL, 1,6 l / 115 PS eigentlich ein allgemeiner Fehler an dem Bremskraftverstärker bekannt ?
    Ein Bekannter wies mich vor ein paar Monaten darauf hin, ich konnte in den Medien allerdings nichts finden.

    Hintergrund ist der.
    Bisher dahte ich, ich bilde es mir ein, dass ich sporadisch unterschiedliche Bremskräfte habe.
    Macht sich bemerkbar, wenn ich zweimal hintereinander kurz auf die Bremse trete.
    Beim ersten Mal bremst er zwar, beim zweiten mal ist die Bremskarft allerdings stärker.
    Ein Bekannter hat nun das gleiche Model und bemerkte zweitweise gleich Phänomen.

    Viele Grüße
    Zampalo
     
  2. sh44gy

    sh44gy Forum As

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    576
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus mk2 FL Sport 115 ps
    mir nix bekannt oder hab ich was verpasst ??
    werd mal heute drauf achten obs bei mir auch so ist hmm
     
  3. #3 Zampalo, 14.05.2010
    Zampalo

    Zampalo Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus,2009
    Wollte jetzt keine Verunsicherung verbreiten.
    Fiel mir nur auf, weil ein Bekannter davon erzählte.
    Ein anderer Bekannter hat den MK2 FL 1,8.
    Hier ist es nicht der Fall.
    Besonders beim langsam Fahren ( Anfahren an der Ampel, hier zweimal hintereinander das Pedal treten ) fällt es auf.
     
  4. #4 Focus06, 14.05.2010
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    64
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Nicht das wir aneinander vorbei reden: Du bremst, lässt die Bremse los und ohne nochmals zu beschleunigen trittst du nochmal die Bremse? Versteh ich das soweit richtig?

    Wenn es so sein sollte, dann lässt sich das physikalisch recht einfach erklären. Die Geschwindigkeit nimmt potentiell ab je länger gebremst wird. D. h., dass du die größte Bremswirkung am Ende des Bremsmanövers, bzw. bei geringen Geschwindigkeiten hast.
    Wird also bei geringerer Geschwindigkeit die selbe Kraft aufgewendet wie bei hohen Geschwindigkeiten, kommt das Fahrzeug ehr zum Stehen - eigentlich logisch :lol:
    Die Bremsen im Focus packen recht hart zu, daher kann es so wirken, dass beim zweiten Bremsmanöver die Bremsen stärker zupacken als beim ersten Mal. Aber dem ist nicht so - glaub mir ;)
     
  5. Luan

    Luan Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Turnier Sport 2009 1.6 TI-VCT
    Also erstens muss ich sagen dass deine Brems-methode nicht alltäglich ist ;) ist mir auch noch nie aufgefallen. Werde da ebenfalls drauf achten.

    Vermute hier dass mehrere Bremsassistenten im Spiel sind, heut sind wir längst nicht nur mit ABS ausgestattet sondern ein dutzend Signalgeber, welche der Software bescheid gibt wieviel Bremskraft jetzt im nächsten Moment nötig sind um das evtl. Fehlverhalten der Fahrer zu kompensieren.

    Bis neulich
     
  6. wasili

    wasili Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt vom Bremsassistenten.
     
  7. #7 Zampalo, 16.05.2010
    Zampalo

    Zampalo Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus,2009
    DAnk Euch für die Infos.
    Nein, ist natürlich nicht meine alltägliche Bremsmethode.;)
    Ist mir halt aufgefallen.
    Und danke Focus06 für die physikalische Unterweisung ;).
    Doch Physik hin oder her, das ist in den 25 Jahren Jahren schon der siebte Wagen den ich fahre, und bei keinem anderen vorher sind mir unterschiedliche Bremskräfte aufgefallen.
    Ich geb Euch natürllich auch recht, an den Bremsanlagen hat sich natürlich im Laufe der Zeit einiges verändert, so dass ich es evtl überbewerte.

    Schönen Tag noch zusammen

    Gruß
    Zampalo
     
  8. #8 RuckZuck1986, 17.05.2010
    RuckZuck1986

    RuckZuck1986 Guest

    war mir auch mal aufgefallen, ist aber die Bremskraftunterstützung und völlig normal! Es baut sich ein höherer gegendruck beim Pedal auf, damit du in einer Gefahrensituation, falls du die Bremse loslässt und weider trittst sofort volle Bremskraft hast, ohne das Pedal weit durchzutreten!
    So wurde es mir zumindest erklärt :-D
     
Thema:

Problem mit Bremsen bekannt ?

Die Seite wird geladen...

Problem mit Bremsen bekannt ? - Ähnliche Themen

  1. Escort RS Cosworth (Bj. 92-96) Leerlauf problem

    Leerlauf problem: Hallo Leute. Hab beim meinem cossi (Bj.1996)ein Leerlauf problem. Dass problem ist im Lastbetrieb läuft der Motor einwandfrei ohne probleme aber...
  2. Fiesta 3 Bj.1993 CTX Automatik kurioses Problem ?!

    Fiesta 3 Bj.1993 CTX Automatik kurioses Problem ?!: Hallo, Und zwar habe ich einen Ford Fiesta mk3 1993 mit dem CTX Automatikgetriebe. Nun habe ich jedoch das Problem, dass das Auto wenn es...
  3. Ranger Automatiklicht Problem

    Ranger Automatiklicht Problem: Hallo an die Forumgemeinde Habe seit 7 Mon. einen Ford Ranger 3,2 Automatik Das Problem ist, dass die Lichtautomatik bei den Schaltern für Allrad...
  4. DPF Problem Abgastemperatursensor

    DPF Problem Abgastemperatursensor: Mein Fokus MK3 1,6 tdci führt keine Regeneration mehr durch, Fehlerlampen an. In der Werkstatt wurde festgestellt dass die beiden...
  5. Maverick (Bj. 00-07) neue Batterie - Problem...?

    neue Batterie - Problem...?: Hallo zusammen, ich habe mir eine neue Batterie bestellt (eine Varta blue dynamic, halt wie zuvor auch schon) und da habe ich eine Auffälligkeit...