Sierra '90 (Bj. 90-93) GB*/BN* Problem nach Kopfdichtung wechsel

Diskutiere Problem nach Kopfdichtung wechsel im Ford Sierra Forum Forum im Bereich EU Modelle; Seit langem mal wieder Möchte mir wieder ein Sierra zulegen und hätte eigentlich ein guten an der Hand nur mit einem problem. An dem 2,0...

  1. #1 Heiko71, 15.11.2010
    Heiko71

    Heiko71 Neuling

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Seit langem mal wieder

    Möchte mir wieder ein Sierra zulegen und hätte eigentlich ein guten an der Hand nur mit einem problem.

    An dem 2,0 DOHC wurde die Kopfdichtung gewechselt, dann wurde mit dem Auto auch gefahren.
    Jetzt bleibt die Drehzahl in warmen zustand bei ca.1500umdrehungen stehn. wenn er kalt ist geht die drehzahl immer hoch und runter.

    Was hat denn der Motor. ?

    Sollte es nicht viel sein kann ich mir den Kauf ja überlegen.

    Danke

    Heiko
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 15.11.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Ne gescheite Ferndiagnose ist damit nicht möglich , hört sich auf den ersten Blick aber nicht sonderlich schlimm an !
     
  4. #3 Mondial, 16.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.11.2010
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Hallo, also ich kann mir nicht vorstellen, das Dein Problem mit der Leerlaufdrehzahl mit dem Wechsel der Kopfdichtung zu tun hat. Wenn bei der Montage des Zylinderkopfes die Steuerkette nicht richtig montiert worden wäre, kann man mit dem Wagen so gut wie nicht fahren.
    Glaub mir, wie sich der Motorn dann anhört, möchtest Du gar nicht wissen. Ein Sack Nüsse läuft weicher ;-).
    Das "Drehzahlsägen" kommt mit ziemlicher Sicherheit vom Leerlaufregelventil, zu finden vorne am Querblech, mittig, am Ansaugrohr angeschraubt.
    Bau es aus, machs mit Bremsenreiniger sauber und gut is. Kann aber auch sein, dass das elektrische Stellelement defekt ist und den Kolben im LLRV nicht mehr bewegt, dann ein gebrauchtes ausprobieren.
    Wenns nicht besser werden sollte, neues LLRV einbauen. Die Gebrauchten vom Schrottplatz sind meistens hinüber.......



    mfg Mondial
     
  5. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.371
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Klingt danach, als wäre ein Schlauch net richtig drauf. Vllt. ist auch n Kabel net wieder da wos hingehört hat...
    Aber wie OHC schon sagte, mit der Beschreibung ist ne Ferndiagnose schwer möglich...
     
  6. #5 Mondial, 18.11.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.11.2010
    Mondial

    Mondial Neuling

    Dabei seit:
    03.11.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Cougar 2,5 V6
    Also ich hab heute mal ein paar Sachen ausprobiert. An Schläuchen, die man abziehen kann(oder die defekt sein könnten), gibts beim DOHC ja nicht viele.
    Da wäre der Schlauch zum Map-Sensor (von der Ansaugbrücke zum Sensor am Kotflügel-Beifahrerseite), der Schlauch zum Benzindruckregler(unterhalb der Drosselklappe zum Druckregler an der Ansaugbrücke) und eventuell noch der Schlauch zum Bremskraftverstärker.
    Ausserdem gibts noch die Gummikappe unterhalb der Drosselklappe.
    Wenn ich den Schlauch zum Map-Sensor abziehe, sägt er auch, aber ganz kurz und immer noch in einem normalen Drehzahlbereich, etwa 900-1200U/min. Wenn ich den Schlauch, der zum Benzindruckregler geht, abziehe, dreht der Motor nur etwas höher.
    Wenn ich die Gummikappe unterhalb der Drosselklappe abziehe, dreht der Motor auch höher, logisch, da mehr Luft.
    Den Schlauch zum BKV kann ich nicht abziehen, hab ABS mit Pumpe, da gibts den nicht.
    Wenn ich jedoch das Kabel vom Leerlaufregelventil abziehe, fängt der Motor an, mit der Leerlaufdrehzahl zu schwanken. Immer bis kurz vorm ausgehen, dann dreht er wieder und danach wieder Drehzahlabfall.
    Ich tippe daher immer noch auf das LLRV.
    Das die Drehzahl bei warmem Motor höher ist, kann ja sein. Wenn das LLRV nicht dicht genug schließt, gibts auch mehr Luft, ergo Drehzahl höher.





    mfg Mondial
     
Thema:

Problem nach Kopfdichtung wechsel

Die Seite wird geladen...

Problem nach Kopfdichtung wechsel - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Problem mit Benzinzufuhr (?)

    Problem mit Benzinzufuhr (?): Hallo Community, ich habe schon diverse Threads durchgelesen, bin mir aber nicht sicher ob mein Problem schon einmal in der Form behandelt wurde....
  2. Oel Wechsel nach einfahren vom Fiesta?

    Oel Wechsel nach einfahren vom Fiesta?: Hallo Muss man nach dem einfahren vom Fiesta ein Oel Wechsel machen? Meiner hat momentan 1470km. Gruss
  3. Vorstellung und Problem

    Vorstellung und Problem: Hallo, Schraubergemeinde ich bin Daniel, bin 43 Jahre, aus der nähe von Köln und Fahre einen Mondeo Mk2 Bnp, mit Prins VSI Gasanlage. Dieser hat...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Problem mit Licht in Zusammenhang mit Tempomat

    Problem mit Licht in Zusammenhang mit Tempomat: Guten Tag Ich habe folgendes Problem bzw Probleme mit meinem Focus 2 Turnier: 1. Immer wenn ich Bremse und keine Scheinwerfer an habe geht...
  5. Maverick (Bj. 00-07) Nebelscheinwerfer-TÜV-Problem

    Nebelscheinwerfer-TÜV-Problem: Hallo zusammen, ich habe aktuell ein Problem, morgen ist endlich TÜV dran (war überfällig wegen Lieferschwierigkeiten der neuen Reifen). Ich habe...