Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Probleme beim Reifenwechsel

Dieses Thema im Forum "Fiesta Mk6 Forum" wurde erstellt von Mondeo-King of the Road, 24.04.2013.

  1. #1 Mondeo-King of the Road, 24.04.2013
    Mondeo-King of the Road

    Mondeo-King of the Road Reparaturgott

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo TDCI 2.0 Turnier 2005
    Fiesta 1.3 Model
    Hallo Ford Gemeinde,

    Wollte heute die Sommerreifen auf den Fiesta meiner Frau ziehen, ging aber nicht, da ich die hinteren Winterreifen alle beide (auf Stahlfelge) nicht runter bekomme.
    Habe mit nem Kantholz und Hammer versucht, ging aber nicht.

    Kann das Problem mit WD40 gelöst werden? Denke es handelt sich um Rost an der Radaufnahme. Denke fett einsprühen (hinten sind Trommelbremsen) und einwirken lassen, danach müsste es doch gehen oder was meint Ihr?
    Die vorderen Felgen gehen Problemlos ab.
    Hab mal ein Foto hochgeladen vom Hinterrad. 20130424_184129.jpg
     

    Anhänge:

  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 24.04.2013
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.062
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Du hast die Radmuttern falsch montiert, der Konus kommt natürlich Richtung Felge, das ist kein optisches Gimmick ;-)

    Der nächste Punkt wären das du mit Radkappen besser dran wärst, dann rosten die Felgen auch nicht oder nicht so leicht fest

    Am Besten Radmuttern abschrauben, und in die Löcher gut WD40 sprühen, etwas einwirken lassen und dann mit dem Kantholz und einem großen Hammer (oder falls vorhanden großen Vorschlaghammer nehmen) das Rad runterklopfen. Dabei muss der Wagen natürlich sicher stehen, eventuell einen Unterstellbock zur Hilfe nehmen
     
  4. #3 Mondeo-King of the Road, 24.04.2013
    Mondeo-King of the Road

    Mondeo-King of the Road Reparaturgott

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo TDCI 2.0 Turnier 2005
    Fiesta 1.3 Model
    Hallo,
    Dank für die Antwort......Dumme Frage: Was macht es für einen Unterschied wenn die Radmuttern andersrum montiert werden? Das Rad rollt ohne Probleme und man merk es auch nicht beim fahren?!:rotwerden:
     
  5. #4 FocusZetec, 24.04.2013
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.062
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    so machst du die Felge kaputt, im schlimmsten Fall können sich die Radmutter auch lösen

    die Felge hat einen Konus und die Radmutter hat einen Konus, und die gehören nun mal zueinander

    die Frage stellt sich gar nicht ob man das auch anders machen kann

    wie lange fährst du schon mit den rumgetreten Radmuttern? Am Besten mal die Felgen anschauen, wenn sie schon zu stark beschädigt sind sollte man sie nicht mehr verwenden
     
  6. #5 Mondeo-King of the Road, 24.04.2013
    Mondeo-King of the Road

    Mondeo-King of the Road Reparaturgott

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo TDCI 2.0 Turnier 2005
    Fiesta 1.3 Model
    Seit einer Wintersaison. Die Felgen sehen normal aus, keine Beschädigungen zu erkennen. Werde gleich mal die Radmuttern losschrauben und rumdrehen:rotwerden:. Danke für deinen Rat.:top1:
     
  7. #6 Mondeo-King of the Road, 24.04.2013
    Mondeo-King of the Road

    Mondeo-King of the Road Reparaturgott

    Dabei seit:
    25.12.2008
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo TDCI 2.0 Turnier 2005
    Fiesta 1.3 Model
    So, habe die Radmuttern richtig montiert (schäm:rotwerden::rotwerden:).
    Felgen haben keine Beschädigungen. Nur jetzt macht das auch irgendwie einen Sinn, wenn man drüber nachdenkt:) und montiert hat:verdutzt:......

    Danke nochmals für deinen fachmännischen Tipp :top1::top1:

    Werde morgen WD40 reinballern und ab geht's (hoffentlich):gruebel:
    Meinst du das Problem (Rost) sitzt an den Bolzen, wo die Radmuttern drauf montiert werden oder eher an der Radaufnahme in der Mitte??

    Gruß aus Kerpen
     
  8. Rumens

    Rumens Benutzer

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ich tu immer Kupferpaste auf die auflagefläche,
    dann rostet auch nichts
     
  9. #8 Fröschi, 25.04.2013
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Beim Runterschlagen die Radmuttern nicht komplett abmachen, sondern nur lösen, aber noch auf dem Gewinde lassen, quasi so, daß zw. Felge und Radmutter ein Spalt von 2-3mm ist.
    So verhinderst du, daß es das Rad komplett von der Achse haut und das Auto mit der Karosse auf der Erde liegt.
    Du willst ja nur lösen...;)

    Und dann Radnabe entrosten und mit etwas Öl, Fett oder dergleichen dünn einpinseln.

    Und ja, der Konus gehört Richtung Felge. Denn der Konus ist der eigentliche Sitz der Felge auf der Radnabe. Das große Mittenloch ist dafür nicht geeignet, da dort zuviel Spiel zw. Felge und Nabe ist. Manche Autos haben diese Nabe garnicht, da ist alles glatt, VW Käfer z.B. ;)


    Gruß Torsten
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fröschi, 25.04.2013
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Beim Runterschlagen die Radmuttern nicht komplett abmachen, sondern nur lösen, aber noch auf dem Gewinde lassen, quasi so, daß zw. Felge und Radmutter ein Spalt von 2-3mm ist.
    So verhinderst du, daß es das Rad komplett von der Achse haut und das Auto mit der Karosse auf der Erde liegt.
    Du willst ja nur lösen...;)

    Und dann Radnabe entrosten und mit etwas Öl, Fett oder dergleichen dünn einpinseln.

    Und ja, der Konus der Mutter gehört Richtung Felge. Denn der Konus ist der eigentliche Sitz der Felge auf der Radnabe. Das große Mittenloch ist dafür nicht geeignet, da dort zuviel Spiel zw. Felge und Nabe ist. Manche Autos haben diese Nabe garnicht, da ist alles glatt, VW Käfer z.B. ;)


    Gruß Torsten
     
  12. #10 Meikel_K, 25.04.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.511
    Zustimmungen:
    78
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Die Zentrierung erfolgt nur über das Mittenloch (an dieser Passung ist das Rad auch festgerostet), es heißt ja auch "Zentrierring" bei Zubehörrädern.

    Die Radverschraubung erzeugt eine axiale Vorspannung in den Stehbolzen und damit eine Klemmkraft, die alle Kräfte und Momente reibschlüssig übertragen muss und benötigt dazu geeignete Anlageflächen. Sie zentriert aber das Rad nicht, sonst hätte das Rad mit den falsch herum montierten Muttern wohl ziemlich geeiert.

    Wegen der reibschlüssigen Kraftübertragung dürfen die Anlageflächen nur mit der Drahtbürste entrostet, aber nie gefettet werden. Leicht fetten darf man nur am Zentierdurchmesser der Radnabe.
     
Thema:

Probleme beim Reifenwechsel

Die Seite wird geladen...

Probleme beim Reifenwechsel - Ähnliche Themen

  1. Probleme und Fragen

    Probleme und Fragen: Hi Leute, ich habe erst seit einem Monat meinen Focus Kombi MK1/DNW 1.6. Habe schon einiges selbst repariert und gecheckt, aber ein paar Fragen...
  2. Reifendruck beim Maverick

    Reifendruck beim Maverick: Was ist eigentlich der optimale Reifendruck beim Maverick hinten und vorne? Bisher habe ich in längeren Abständen etwas nachgefüllt.
  3. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY ASU: Braucht zu lange beim Gas geben

    ASU: Braucht zu lange beim Gas geben: Hallo! Mein 2.0 TDCI MK3 Bj. 2005 115PS 170Tsd km, braucht ca 0,5 -1 Sekunde bis er Gas annimmt. Aber nur aus dem Standgas. Sonst keine...
  4. Probleme beim zurückschalten von Kamera auf Normal-Modus

    Probleme beim zurückschalten von Kamera auf Normal-Modus: Hallo Gemeinde, ich habe seit Anfang der Woche einen Focus Tunier (Bj.15) mit Sync 2 und Rückfahrkamera. Jetzt habe ich folgendes Problem, wenn...
  5. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Lichter werden hell und dunkel beim Fahren

    Lichter werden hell und dunkel beim Fahren: Hallo, bei meinem Fiesta 1.4 TDCI war vor kurzem die Lichtmaschine defekt und wurde getauscht. Nun stelle ich manchmal beim fahren fest, dass...