Ranger Wildtrak '12 (Bj. 12-**) Probleme mit Allrad 4L

Diskutiere Probleme mit Allrad 4L im Ford Ranger Forum Forum im Bereich Ford Offroad / SUV Forum; Hallo. ich hatte jetzt schon 2 mal das Problem, das der untersetzte Gang nicht mehr umzuschalten war. Gestern musste ich 40 km mit 70 Km/h und...

  1. #1 Meister-R, 02.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hallo. ich hatte jetzt schon 2 mal das Problem, das der untersetzte Gang nicht mehr umzuschalten war. Gestern musste ich 40 km mit 70 Km/h und 3700 U/min zurücklegen. War toll. Dann wieder an einem Rechner angekommen las ich in einen Thread das man ein Stück rückwärts mit voll eingeschlagenem Lenkrad fahren soll. Gelesen getan und siehe da, es funktionierte.
    Nun meine Frage: Ist diese Vorgehensweise normal bei einem neuen Auto Bj. 2015 ?
    Bitte um eure Erfahrungen, kann ja nicht nur bei mir so sein.

    Gruß
    Meister-R

    Ford Ranger Wildtrak 3,2 Automatik Bj. 2015
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. MAB

    MAB Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ranger 2014, Extracab 2.2 l Limited 9/2014
    Hallo Meister-R,

    hast du den 4L auf der Straße oder losem Untergrund benutzt?

    Den 4L sollte man nur auf losem Untergrund nutzen, da es sonst zu Verspannungen im Antriebsstrang kommt. Sind diese vorhanden, kann das U-Getriebe den 4L nicht mehr rausnehmen. Auf festem Untergrund mit dem 4L nur gerade aus fahren, auf keinen Fall engere Kurven fahren! (siehe Bedienungshandbuch).

    Wenn der Ranger im Antreibsstrang verspannt ist, kann es helfen den gleichen Weg ein Stück in umgekehrter Richtung zu fahren, mit allen Lenkbewegungen.

    Und den 4L immer nur im Stand und mit getretener Kupplung ohne eingelegten Gang ein- und ausschalten!

    MlG
    MAB
     
  4. #3 Meister-R, 02.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hallo MAB,
    habe den 4L Gang natürlich auf losem Untergrund eingelegt und benutzt. Ich musste einen schweren Trailer im losen Gelände rangieren. Hat auch alles prima geklappt. Nur nachdem ich fertig war und wieder den 2H eingelegt hatte blieb der 4L drin. Bin vorwärts, rückwärts, rückwärts, schnell, langsam........, der sche...... Gang ging nicht raus.
    Wie beschrieben, nach 40 km vorsichtiger Nachhause fahrt, auf festem Untergrund: Rückwärtsgang eingelegt, Lenkrad ganz eingeschlagen, ca. 5m zurückgelegt und schwub war der Gang raus. Wenn das die normale Vorgehensweise ist dann ist das halt so aber wenn nicht stellt sich mir die Frage ob dies normal ist, deshalb dieser Thread.

    Schon mal danke für deine Antwort.

    Gruß
    Meister-R
     
  5. MAB

    MAB Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ranger 2014, Extracab 2.2 l Limited 9/2014
    Hallo Meister-R,

    deiner Beschreibung nach kam es wohl trotz losem Untergrund (aber Anhänge-Last) zu einer Verspannung (die Räder konnten nicht durchdrehen).
    Bei meinem Ranger ist es auch so, dass der 4L nur ohne Verspannung raus geht. Im 4H ist das Problem ja theoretisch auch da, aber nicht so deutlich, da ja keine Untersetzung.

    Rangieren im 4L/4H ist nicht so die Stärke des Rangers.

    Das Problem wäre nur durch ein Diff. zwischen Vorder- und Hinterachse zu lösen, welches aber wahlweise zum Sperren sein müße, um die max. Traktion zu erhalten.

    Ein zuschaltbarer 4X4 ist nun mal nicht allen Situationen gewachsen.

    Ich denke aber, das sich mit diesem "Problem" leben läßt.

    MlG
    MAB
     
  6. #5 Marcobrit, 02.05.2016
    Marcobrit

    Marcobrit Benutzer

    Dabei seit:
    11.10.2013
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Oder wie beim alten Ranger. Da konnte man 2 Relais montieren. Und dann die Untersetzung einlegen aber nur mit Heckantrieb. Zum Rückwärts Rangieren mit schweren lasten und gutem grip ideal.
    Aber die frage ist, geht das beim neuen auch??? Weis das jemand??
     
  7. #6 Meister-R, 03.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hat denn sonst noch keiner Probleme mit dem 4L bei dem 3.2 Liter Automatik gehabt ?

    Gruß
    Meister-R
     
  8. #7 Kaffeepit, 03.05.2016
    Kaffeepit

    Kaffeepit Neuling

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger Wildtrak 2016 3,2 Automatik
    Hallo Meister R

    Die Umschaltung von 4L zu 2H funktioniert nur wenn du im Leerlauf (Neutral) bist. Wenn du dabei fährst sollte gar nichts passieren.
    Ich mußte letztens auch einen ca 3 t schweren Anhänger auf eine Baustelle mit losem Untergrund ziehen und dort 4L einlegen. Ging ohne Probleme rein und wieder raus. Wobei ich darauf achte zuerst Neutral einzulegen und erst dann den Drehknopf zu betätigen. Lass deinem Ranger etwas Zeit die Aktion durchzuführen, dauert halt halt ein paar Sekunden. So sieht es mal bei meinem aus.

    Gruß Pit
     
  9. #8 Meister-R, 04.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hallo Kaffeepit

    Danke für die Info, werde das nächste mal diesen Tipp beherzigen. Was mich aber wundert ist: Das so viele Leute hier im Forum einen neuen Ranger besitzen aber kaum welche diese Problematik haben. Der Ranger ist ja wirklich ein " ARBEITSSCHWEIN", und genau so grobschlächtig gebaut und ausgeführt. Um so mehr verwundert mich das bei so einer Konstruktion diese 4L Problematik auftaucht. Aber gut, der Ranger ist ein tolles Auto zum Arbeiten und wenn diese Geschichte mit schalten auf N und im schlimmsten Fall das Rückwärtsfahren mit eingeschlagener Lenkung notwendig ist dann kann man natürlich auch damit leben.

    Gruß
    Meister-R
     
    njoy gefällt das.
  10. #9 Kaffeepit, 04.05.2016
    Kaffeepit

    Kaffeepit Neuling

    Dabei seit:
    12.03.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger Wildtrak 2016 3,2 Automatik
    Hallo Meister R

    dann hast du sicher einen Ranger von vor 2016.
    Der Facelift, besonders im Innenraum, zum Jahreswechsel hat sich, wirklich gelohnt. Deswegen habe ich den Ranger auch gekauft.
    Ich brauche das "Arbeitstier" möchte aber nicht auf den Schick der Inneneinrichtung verzichten.
    Ich hatte mir den Ranger auf der Nutzfahrzeugmesse in Karlsruhe 2014 angeschaut und ihn als "Nicht mein Auto" bewertet, aber beim Blick in den 2016er Prospekt änderte sich das zu "Haben will".
    Nun will ich nur noch hoffen, dass er auf viele Jahre zuverlässig läuft, damit es eine "Erfolgsstory" wird.

    Gruß Pit
     
    njoy gefällt das.
  11. #10 Ramses Cologne, 13.05.2016
    Ramses Cologne

    Ramses Cologne Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 2015 3.2 Automatik double Cab
    Guten Tag Foristen. Ich habe das gleiche Problem mit meinem 2015er. War im Gelände und jetzt geht auch nix mehr. Der lokale Händler schreit was von Totalschaden Getriebe.
    Nun habe ich es eben auf trockener Strasse erfolglos die Tipp mit dem Rückwärtsfahren probiert. Nein. Bleibt wie es ist. Macht es eventuell auf einer Bühne sinn? Also ohne Belastung. Oder eher bei Regen/glatt damit das wieder in Ordnung kommt? Ein neuer Forist soll ja nicht rumschreien: Was ist das denn für ein shit? 3 Monate alt, 7000km

    Sonniges Pfingsten
     
    njoy gefällt das.
  12. #11 Ramses Cologne, 13.05.2016
    Ramses Cologne

    Ramses Cologne Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 2015 3.2 Automatik double Cab
    Edit: Danke vielmals für diesen Tipp.
    Hat geholfen.
     
  13. #12 Meister-R, 17.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hallo Ramses Cologne,

    was hat den nun geholfen ? Rückwärtsfahren mit eingeschlagener Lenkung auf festem Untergrund oder auf N umschalten ?

    Gruß
    Meister-R
     
  14. #13 Ramses Cologne, 18.05.2016
    Ramses Cologne

    Ramses Cologne Neuling

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 2015 3.2 Automatik double Cab
    Moin.

    Geholfen hat in der Tat Rückwärts mit voll eingeschlagenen Lenkrad, ganz langsam und dann in "neutral" geschoben. Beim zurücksetzen merkte ich wie
    der Ranger sich quält so eng zu fahren. Es gab einen kleinen Ruck. Der -kapitale Totalschaden- des Getriebe löste sich in Wohlgefallen auf.
    Der Tipp ist mehr wert als ein Danke.
     
  15. #14 Meister-R, 20.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Na dann ist doch alles gut. Scheint die einzige Möglichkeit zu sein wenn sich der Antriebsstrang verspannt hat. Na ja, wie schon geschrieben, wenn das die Lösung ist kann man ja auch gut damit leben (fahren). Mich wundert aber immer noch das dies anscheinend nur vereinzelt bei Automatikgetrieben auftaucht. Inzwischen fahren doch viele Ranger in der
    Gegend rum und das Problem schein ja nicht flächendeckend zu sein. Andere Möglichkeit ist natürlich das die Autos fast gar nicht im 4L Modus bewegt werden.

    Gruß
    Meister-R

    P.s. freut mich dir geholfen haben zu können.
     
  16. Talby

    Talby Neuling

    Dabei seit:
    13.03.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ranger 4x4 XLT ExtraCap, 2012, 2,2L
    Moin, ja ich glaube es hängt wirklich damit zusammen das viele wohl nur bis 4h kommen ;) das "Problem" mit dem verspannen hat mein Ranger aber auch wenn ich zuviel lenke im 4L... aber der kurze Rückwärtsruck hilft ja im Normalfall... und auf Deine anfängliche Frage ob das bei einem Auto von 2015 normal sein kann, nunja ist die Frage was man haben will, einen "Strassenallrad" mit Viscokupplung (variable Kraftverteilung) oder halt den grobschlächtigen wirklich kraftschlüssigen Antrieb bei dem alle Räder die gleiche Kraft abbekommen... und fürs "Arbeitsschwein" denke ich ist letzterer schon der richtige ;)
     
  17. #16 Meister-R, 25.05.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Hallo Talby,
    ja da stimme ich die absolut zu, nur ist es erschreckend wenn du nicht darauf gefasst bist und denkst dein Getriebe ist defekt. Ford sollte bei der Übergabe eine ordentliche Erklärung/Einweisung darüber machen und schon ist alles im Lack. Bei Ramses Cologne meinte ja selbst der Händler das Getriebe sei defekt!
    Aber gut, der Ranger ist ein tolles Arbeitsauto und wenn man weiß wie man mit Ihm umzugehen hat ergeben sich ja auch keine Probleme.
    Gruß
    Meister-R
     
  18. #17 KfzAusbildungskanal, 14.09.2016
    KfzAusbildungskanal

    KfzAusbildungskanal Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ranger DOKA, 2,2l 150PS 10/2015 Aut. Allr
    ---leider hat bei meinem Ranger der Trick mit dem Rückwärtsfahren nicht funktioniert. Dafür steht das fast neue Fahrzeug nun seit 5 Wpochen auf der Bühne des Fordvertragshändlers. Ersatzteil (Schaltgabel) soll mit dem Schiff aus Thailand kommen.
     
  19. #18 Meister-R, 15.09.2016
    Meister-R

    Meister-R Neuling

    Dabei seit:
    02.05.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ranger 3,2 Wildtrak Automatik
    Moin, schätze mal das ist das gleiche Problem wie bei mir. Setz dich wieder in deinen Ranger, fahre auf den Hof, stelle den Schalthebel auf Neutral, schalte dann auf 2H, dann den Lenkung ganz einschlagen und langsam rückwärts fahren. Wenn das nicht hilft, andere Seite der Lenkung ganz einschlagen.
    Das ganze mit ein bisschen Zeit und nicht unter Stress durchführen. Müsste dann funktionieren.
    Halte uns bitte auf dem Laufenden.

    Gruß
    Meister-R
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Thomas123466, 13.12.2016
    Thomas123466

    Thomas123466 Neuling

    Dabei seit:
    13.12.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Wildtrak 3.2 6A Bj. 2014
    Hallo, habe mit meinem wildtrak selbiges Problem, das sich der 4L manchmal(fast immer) nicht lößt. Nachdem ich das hier gelesen habe und dann sogar mal meine Bedienungsanleitung (das 1. mal) hervorgenommen habe, sehe ich auf Seite 103 (Getriebe), dass das Problem exakt so wie hier beschrieben gelöst wird. Manchmal hilft doch einfach nachlesen.
     
    njoy gefällt das.
  22. burned

    burned Neuling

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Ranger 2012
    Hallo hatte das gleiche Problem. Habe das gleiche probiert und es hat nicht auf Anhieb funktioniert (Lenkung einschlagen). Habe jedoch auch den Service Reset (Zündung einschalten mit Bremse und Kupplung getreten) gemacht und habe das Gefühl das dies mit geholfen wieder in Normal- Stellung zu kommen. Jetzt geht's wieder. Hat das mal einer ausprobiert?
     
Thema:

Probleme mit Allrad 4L

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Allrad 4L - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Probleme bei Motorstart

    Probleme bei Motorstart: Hallo zusammen, seit einiger Zeit fahre ich einen schönen und laufruhigen Ford Focus mit einem 1.6er Benzinmotor und 101 PS, BJ 09.2004. Seit...
  2. Galaxy 3 (Bj. 06-10) WA6 Probleme mit Elektronik

    Probleme mit Elektronik: Hallo meine Lieben! Ich bin neu hier (lese allerdings schon seit Jahren in diesem Forum), hab allerdings nichts passendes gefunden. Meine...
  3. Elektronik Probleme beim C-Max

    Elektronik Probleme beim C-Max: Hallo liebe Mitglieder des Forums, habe einen C-Max 2,0L TDCi 136 PS Bj.2004 mit 263 Tkm. Batterie und Lichtmaschine sind Neu ca. 1 jahr alt Seit...
  4. Mein dicker macht kleine Probleme

    Mein dicker macht kleine Probleme: Hallo Ich bin will mich kurz vorstellen , ich heiße Aaron und bin neu hier im Forum . Bin 23 Jahre alt und komme aus Hessen.Ich habe mir am 3...
  5. Probleme mit Sitzheizung

    Probleme mit Sitzheizung: Hallo, ich habe mir heute diese sitzheizung nachgerüstet ich hab beide sitze gemacht,die kabel lagen schon im stecker unter dem sitz.hat auch...