Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Probleme mit Warnblinker

Diskutiere Probleme mit Warnblinker im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, vor kurzem habe ich festgestellt, dass mein Warnblinker nur dann funktioniert, wenn ich den Schalter von Hand gedrückt halte, also den...

  1. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Hallo,

    vor kurzem habe ich festgestellt, dass mein Warnblinker nur dann funktioniert, wenn ich den Schalter von Hand gedrückt halte, also den Finger drauf lasse.
    Lasse ich den Schalter los, hört der Warnblinker auch sofort auf zu blinken.

    Das blöde ist, dass der Wagen (Mondeo Turnier, Bj. 2005, 2,2L Turbo Diesel, 270.000 km Langstrecke) nur bis Ende des Jahres TÜV hat, muss also zeitnah gemacht werden.
    Ist ja nur der Schalter, dachte ich, und wollte diesen in einer Ford Werkstatt tauschen lassen.
    Leider (so sagte man mir) liegt es nicht am Schalter an sich und es müsste das sogenannte 'Kombiinstrument' (keine Ahnung, was das nun genau beinhaltet - bei der Suche im Netz finde ich eigentlich die Tachometereinheit :gruebel:) ausgetauscht werden - würde allein an Materialkosten mit über 900,- € reinhauen. :verdutzt:
    Hier mal der KVA:

    [​IMG]

    Diese Investition ist der Wagen natürlich nicht mehr wert...

    Hat jemand von Euch dbzgl. Erfahrungen?
    Weiss jemand, was da nun genau getauscht werden muss? Ich finde unter dem Begriff eigentlich nur Bilder der kompletten Tachoeinheit...

    Ok, habe gerade mit der Werkstatt gesprochen:
    Der Kollege meinte, es wäre genau diese Tachoeinheit, aber man wäre sich nur zu 90% sicher, dass es dann auch daran liegen würde. >.<
    Die Fehlerdiagnose des angeschlossenen Rechners hätte das aber ausgespuckt.

    Ich hab nen guten Schrauber (der macht das hauptberuflich) an der Hand, der wohl allerdings noch nie so ein Kombiinstrument gewechselt hat.
    Auf dem Gebrauchtmarkt würde man so etwas sicherlich finden, denke ich.
    Problem wäre dann u.U., dass der Kilometerstand nicht mehr stimmt - und vielleicht kämen da noch andere Probleme auf mich zu.

    Was würdet Ihr in meinem Fall machen?
    Ich bin gerade ziemlich ratlos...

    VG Wahrmut
     
  2. meiky

    meiky Guest

    Moin waso,

    ich unterstelle mal es ist nicht die Tachoeinheit !
    Bloß weil in der Werkstatt dort ein Fehler gemessen wurde.
    Meiner Meinung machen sich die "Jungs" da keine Mühe mehr, und behaupten einfach so ist es.

    Ich sage es ist nur der Schalter und der Kostet nicht die Welt.

    Fahre zu einer anderen Werkstatt und hole dir eine zweite Meinung ein(aber denen nicht erzählen, von der anderen Werkstatt).
    Oder besser hole dir für ein paar Cent einen anderen Warnblinkschalter(Schrotti)
    Dein Blinker geht doch in beiden Richtungen und die Kontrollleuchte der betreffenden Seite leuchte doch wohl auch auf ?
    Lasse dir auch nicht von einen Blinkrelais erzählen, dass gibt es im Mondeo MK3 nicht mehr.

    VG Meiky

    PS. Diesen Fehler kenn ich auch von einen anderen Autotyp, und es war immer der Schalter !
     
  3. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Hi Meiky,

    danke für Deine Antwort! :)

    Die Werkstatt hatte ca. 2 Wochen zuvor einen einfachen Defekt des Schalters vermutet, einen solchen bestellt und diesen dann tauschen wollen.
    Dann die Nachricht, dass es nicht der Schalter wäre und entweder eine Steuereinheit oder das Kombiinstrument - diese Steuereinheit hatten sie bei mir schon Anfang des Jahres getauscht (hat mich über 300,- € gekostet).
    Kann natürlich sein, dass sie mir mit diesem Kombiinstrument was vom Pferd erzählen und es trotzdem nur der Schalter ist.
    Wenn das Teil wirklich kaum was kostet, lasse ich es evtl. auf einen Versuch ankommen und diesen bei meinem Schrauber tauschen - dann kann ich das zumindest mal ausschliessen.
    Schöne Sch.... das... :rasend:

    VG Wahrmut
     
  4. #4 MucCowboy, 08.12.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.357
    Zustimmungen:
    332
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Wenn eine Werkstatt so schnell ist im Module-Tauschen, dann hat sie leider oft nicht wirklich Ahnung von dem was sie da tut. Und sie sind fein raus mit ihrer Ahnungslosigkeit. Denn elektronische Bauteile sind vom Umtausch ausgeschlossen. Das heißt, auch wenn es nicht die tatsächliche Fehlerursache war, zahlen darfst Du es in jedem Fall.

    Deshalb: unbedingt eine fachlich fundierte Meinung einholen. Bitte bringe den Wagen dafür zu einer Ford-Werkstatt (die kennen ihre Modelle wenigstens) oder zum Bosch-Dienst.

    Gebrauchte Tachos vom MK3 gibt's z.B. bei Ebay wie Sand am Meer. Kostenpunkt ab 100 EUR. Tauschen ist ganz einfach, nur ein paar Schrauben raus und rein und einmal den Stecker ab und wieder drauf. Das kann jeder Schrauber. Hinterher muss der Wagen noch an das Diagnosegerät, weil das Instrument am Fahrzeug initialisiert werden muss, sonst funktionieren nicht alle Funktionen darin richtig und es gibt Fehlercodes. Aber alles noch billiger als ein Neuteil für zwei große lila Lappen.

    Aber auch ich bin der Meinung, dass das Kombiinstrument mit der Blinkerfunktion rein garnichts zu tun hat. Wenn der Warnblinkerschalter gedrückt wird, geht sein elektrisches Signal an das GEM (zentrales Steuermodul), und dieses GEM steuert die Blinker entsprechend. Das war's auch schon.
     
  5. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Danke auch Dir!

    Das wäre allerdings eine Frechheit!

    Es ist ja eine Ford Werkstatt - und dazu noch eine, die mir mein Schrauber empfohlen hatte.
    Von einer anderen bei mir im Ort hatte er mir ausdrücklich abgeraten.
    :verdutzt:

    Ok, Kombiinstrumente gibt's bei Ebay wirklich - und sogar schon ab ca. 40,- €... hatte heute schon gefühlte 3 Std. danach gesucht.
    Dass der Einbau so einfach ist, hätte ich nicht gedacht... aber so ein Diagnosegerät muss man natürlich erst mal auftreiben.

    VG Wahrmut
     
  6. #6 MucCowboy, 09.12.2014
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.357
    Zustimmungen:
    332
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Das dürfte Dir kaum gelingen, das ist teure Werkstatt-Ausstattung. Für diesen Vorgang musst Du letztlich doch mal in einer Ford-Werkstatt vorbeischauen.
     
  7. #7 GeloeschterBenutzer, 09.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    der warnblinkschalter ist ein reiner tastschalter und dieser gibt beim drücken nur ein massesignal ans das GEM und dieses schaltet dann die warnblinker ein .
    erfolgt ein erneutes massesignal vom schalter , schaltet das GEM den warnblinker wieder ab .
    daher kann eigentlich der fehler nur im GEM liegen und nicht im tacho (IC) denn da befinden sich nur die kontrollleuchten und der tongeber , die regelung findet im GEM statt.
     
  8. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Wenn ich mich richtig erinnere, so muss man dem GEM erzählen, ob das ein vFL MK3 (bis 2003) oder ein FL ist.
    Beim vFL war der Schalter ein Schalter und ab dem FL dann ein Taster oder so. Falls die beim Wechsel das falsch programmiert haben, dann erwartet das GEM nun ein geschaltetes Dauersignal und nicht ein Tastsignal.

    Viele Grüße
    Stefan
     
  9. meiky

    meiky Guest

    Moin, Moin,

    sf169 ja du hast Recht, ich hatte das auch vergessen.
    Aber meines Wissens nach läßt sich das im GEM(Steuergerät) durch einer Fordwerkstatt umschalten.

    VG Meiky
     
  10. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Besten Dank auch RST und sf169 für die Antworten.

    Ich war gerade bei einer weiteren Fordwerkstatt:
    Der dortige Chef sagte mir, dass der Warnblinker zwar vom Steuergerät (ich nehme an, dass Ihr das GEM nennt) angesteuert wird, das Kombiinstrument allerdings noch dazwischen hängt. Insofern könne er dies als Fehlerquelle nicht ausschliessen, auch wenn er es nicht annimmt.
    Das GEM entsprechend umzuprogrammieren, ginge nicht - man hätte damals höchstens die Daten von dem alten GEM rüberziehen können (das hatte die damalige Fordwerkstatt versäumt und seitdem habe ich auch einige merkwürdige Veränderung wie z.B. eine automatische startende Front- und Heckscheibenheizung bei 4° oder weniger).
    Keine Ahnung, in wieweit das jetzt den Tatsachen entspricht... :skeptisch:

    VG Wahrmut
     
  11. meiky

    meiky Guest

    Moin waso,

    ich kann mir gut vorstellen das es einen verwirrt !
    Man glaubt ja den "Fachleuten" aber da irrt die Werkstatt.
    Man kann so einiges Programmen Löschen und Updaten.

    Das ist ähnlich wie bei einen PC zb. ohne Exel keine Tabellen usw.

    Leider wollen viele Werkstätten nur schnell Kohle machen, dass ist meiner Meinung das Problem.

    Warum er meint es geht nicht, kann ich nicht nachvollziehen !
    Mein Lösungsvorschlag ist: Rum Telefonieren bei den Fordwerkstätten und Boschdiensten, wer es richtig machen kann.
    Mit dem Hinweis an die Werkstatt, dass der Warnblinkschalter falsch am GEM(Steuergerät) angemeldet worden ist.


    VG Meiky
     
  12. #12 GeloeschterBenutzer, 09.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    nochmal : das IC hat mit der steuerung des warnblinkers absolut nichts zu tun , das hängt auch nicht dazwischen .
    die befehle vom schalter gehen direkt ans GEM und dies macht alles andere , dieses gibt auch die signale ans IC , das dies die kontrollleuchten für die blinker einschalten soll.

    ich würde trotzdem erst einmal eine "no com " programierung des GEM machen lassen ,
    weil nur dann werden die daten, welche jetzt in der GEM sind, überschrieben mit den daten die man nun neu eingegeben kann .

    ob es da allerdings eine position zur funktion der warnblinkanlage gibt kann ich auch nicht sagen .
     
  13. meiky

    meiky Guest

    Moin waso,

    siehe dir mal das Bild an, dann weist du was wir meinen.

    VG Meiky
     

    Anhänge:

  14. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Besten Dank liebe Leute!

    Stefan hatte mir soeben auch noch einen Link ins MK3 Forum geschickt und mit all diesen Infos werde ich mal meinen FFH (hab ein Kürzel gelernt :)) konfrontieren!
    Irgendwie scheinen das alles Schrauber der alten Schule, ohne Plan von der Elektr(on)ik.:(

    VG Wahrmut
     
  15. #15 GeloeschterBenutzer, 09.12.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    danke für die blumen :pfeifen:
     
  16. waso

    waso Neuling

    Dabei seit:
    21.10.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, 2,2 TDCI
    Sorry, da wollte ich niemandem zu nahe treten - waren jetzt einfach meine Erfahrungen der letzten Tage... und es gibt sicherlich einige Ausnahmen. ;)
    Ich wollte, die würden sich in einer dieser beiden Werkstätten tummeln.

    VG Wahrmut
     
Thema:

Probleme mit Warnblinker

Die Seite wird geladen...

Probleme mit Warnblinker - Ähnliche Themen

  1. Rostproblematik und div. andere Probleme...

    Rostproblematik und div. andere Probleme...: Hey Freunde, ich war heute beim Lackierer meines Vertrauens. Für die Reparatur der Radläfe mit Reparaturblech verlangt er auf beiden Seiten etwa...
  2. Probleme mit Leerlaufdrehzahl im kalten Zustand

    Probleme mit Leerlaufdrehzahl im kalten Zustand: Hallo, guten Morgen. Ich fahre seit einiger Zeit einen Mondeo Mk1 von 1995, GBP, Zetec, Automatikgetriebe, 1,8l. Er läuft und schaltet wunderbar...
  3. S-MAX (Bj. 06-10) WA6 Hilfe Diverse Probleme mit S-Max

    Hilfe Diverse Probleme mit S-Max: Hallo Zusammen, ich habe seit einigen Wochen mehrere Probleme mit dem Max, zuerst zeigte er eine Motorstörung an(aber nicht immer, Fehler konnte...
  4. Probleme mit Getriebe?!

    Probleme mit Getriebe?!: Hallo allerseits. Ich habe mir vor ca.2 Wochen ein gebrauchten Ford Fiesta 1.4 Tdci Halbautomatik (152k) bei einem Händler gekauft. Letzten...
  5. Antriebswellen Probleme

    Antriebswellen Probleme: Hi, ich hab nun seit 5000tkm die neuen Reifen drauf und habe etwa zeitleich leichte Vibrationen beim beschleunigen fesrgestellt. Ich habe jetzt...