Pünktlich zu Weihnachten: Auto-Probleme

Diskutiere Pünktlich zu Weihnachten: Auto-Probleme im Fiesta Mk6 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; Hallo, nachdem mir hier schon in der Vergangenheit wertvolle Tipps gegeben worden sind, muss ich noch einmal Eure Hilfe in Anspruch nehmen....

  1. #1 Fordvahrer, 20.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, nachdem mir hier schon in der Vergangenheit wertvolle Tipps gegeben worden sind, muss ich noch einmal Eure Hilfe in Anspruch nehmen.

    Folgende Weihnachtsprobleme liegen in der folgenden Reihenfolge vor. Es stellt sich auch die Frage, ob diese Punkte miteinander zu tun haben.

    Problem 1)
    Bereits seit geraumer Zeit habe ich unregelmäßig Probleme mit dem Auto bei Starten. Die Garage ist nicht eben und geht bergauf. Auto steht mit der Front vorne in der Garage, also oben. Normalerweise lasse ich das Auto herausrollen und zünde
    a) nachdem ich in der Waagerechten angekommen bin (Dinstanz ca. 4m bzw. eine Autolänge)
    b) während ich herausrolle

    In beiden Fällen startet der Motor selten nur beim ersten Mal.

    Lasse ich hingegen das Auto über Nacht draußen in der Waagerechten stehen, dann startet es immer beim ersten Mal.


    Problem 2)
    Im rot gekennzeichneten Teil sammelt sich immer wieder Feuchtigkeit. Darauf habt Ihr mich schon hier hingewiesen. Dieses Problem scheinen zahlreiche Nutzer zu haben. Bislang hat es geholfen, dort die Feuchtigkeit abzuwischen.

    Nach Entfernen der Feuchtigkeit sprang Auto immer besser (sogar tadellos an), nach im Szenario 1) a).


    Problem 3)

    Seit (vor)gestern steht das Auto unbenutzt da und startet wieder nicht. Ich habe es daraufhin 2 Nächte draußen stehen lassen und gehofft, dass sich alles wieder von selbst aklimatisiert. Während dieser Zeit versuchte ich den Motor immer wieder zu starten (ca. 2-3 Mal am Stück, ca. 2x pro Tag)

    Die Feuchtigkeit habe ich ebenfalls entfernt: Dennoch dieselben Probleme nach 1)a) und 1)b)


    Problem 4)
    NEU ist folgendes: Das Rohr ist aus rausgesprungen, da der "Pin" (Plastikteil) abgebrochen ist.
    Das ist mir gar nicht sofort ins Auge gestoßen, aber ich habe es schnell mit Tape gefixt, in der Hoffnung, dass die bisherigen Vorgehensweisen inkl. der Behebung von Problem 4 zu Ziel führen.

    Leider, Pustekuchen !!!

    Jetzt fürchte ich, dass das Auto wieder in die Werkstatt muss.
    Rohr Raus.jpg Wasser_Ansammlung.jpg

    Bemerkung
    Vor 2 Tagen zündete der Motor bereits nicht, alledings war das Geräusch beim Startversuch ein "normales" Starten, gefolgt vom typischen Geräusch eines "absaufenden" Motors.

    Seit gestern (noch vor Entdeckung und Behebungsversuch von Problem 4) äußerte sich das Startgeräusch folgendermaßen:
    - "normales" Starten, gefolgt vom typischen Geräusch eines "absaufenden" Motors
    - und ging sofort über in ein schnelles "Klackern"
    - danach tote Hose


    Habt Ihr Ideen für Ursachen, Behebungsmöglichkeiten usw.?
     
  2. Anzeige

  3. #2 Meikel_K, 20.12.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    17.836
    Zustimmungen:
    1.893
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Fangen wir mal von hinten an: wenn es beim Anlassen klackert, ist die Batterie entweder leer (zuviel rumgejuckelt) oder hinüber oder beides. Also aufladen oder erneuern. Das wird zwar dein primäres Startproblem nicht lösen, ist aber die Voraussetzung dazu.

    Grundsätzlich würde ich nicht dazu raten, das Auto während des Rollens zu starten. Ich kann zwar verstehen, dass Abgase in der Garage unerwünscht sind. Aber das Auto ist nicht lenkbar und wenn das Rückschlagventil zum Bremskraftverstärker mal im Eimer ist, kann man noch nicht einmal bremsen.

    Nur aus Neugier: du hast tatsächlich eine Garage, die nicht waagerecht ist?
     
    ruderbernd gefällt das.
  4. #3 Fordvahrer, 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke für die prompte Antwort, aber die Batterie ist gerade einmal 2 Jahres alt und ehrlich gesagt, sehr unbelastet. Denn dieses Klackern hatte ich auch schon: Die Lösung bestand darin, die Feuchtigkeit in dem rot markierten Teil wegzuwischen.
    Dennoch habe ich deinen Punkt im Hinterkopf.

    Die Garage ist tatsächlich nicht eben, ja :-D Aber ist keine der Garagen hier in der Reihe. Die Steigung ist nicht extrem, dennoch spürbar.

    Zum Ventil. Wieso genau sollte man das Auto nicht beim Runterrollen starten? Bzw. könnte diese Handhabung mit den Problemen zu tun haben oder täte sich nur ein neues Problem auf?
     
  5. #4 vanguardboy, 20.12.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2020
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.897
    Zustimmungen:
    121
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Problem 1. Bevor du startest solltest du mal messen wieviel volt die Batterie hat.

    Du kannst auch versuchen die Zündungmehrmals vorher zu betätigen ohne zu starten.

    Hat er wartungsstau?




    Problem 4. Einfach eine schraube rein drehen da wo die Löcher sind. Ist besser wenn man mal den Deckel abmachen muss dann muss man nicht komplett das tape abmachen.

    Problem 2. Kenn da keine Probleme mit Feuchtigkeit. Sollte es auch nicht geben, wenn da da Probleme mit gibt dann sind die Kabel verostet. . Die meisten feuchtigkeitsprobleme sind Eig bei den Zündkerzen zu finden das da das wischwasser rein läuft.. Oder das Steuergerät
     
    ruderbernd gefällt das.
  6. #5 Fordvahrer, 20.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    (1)
    Ok, da bin ich direkt raus: Ich verfüge weder über entsprechendes Werkzeug, noch über Messgeräte. Heute Abend werde ich versuchen über ein Überbrückungskabel zu starten. Falls das helfen sollte, sind wir doch schon einen Schritt weiter, oder? Was würde das konkret aussagen?

    (2)
    Was genau bewirkt die Mehrfachzündung?

    (3)
    Wartungsstau, heißt was? Das Auto ist problemlos im September durch den TÜV, nach einem kleinen Eingriff (Austausch eines Schlauchs, der in den Motor führt und geplatzt war).

    Damit hatte ich in der Vergangeheit zu tun (siehe alten Post). Es stand die Vermutung im Raum, dass das Steuergerät defekt sein könnte, ABER behoben wurde das Problem durch Austausch einer Sicherung und der Entfernung des Feuchtigkeit.
    Soweit ich das noch weiß, hatte die Sicherung damit ggf. nichts zu tun, aber das kann ich nicht mehr mit Sicherheit sagen. Galt wohl einem anderen Problem.
     
  7. #6 vanguardboy, 20.12.2020
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.897
    Zustimmungen:
    121
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    1. Wenn das was bringt das die Batterie platt ist.

    2. Die spritpumpe wird öfters angeregt das n größerer Druck auf der einspritzleitung steht. Manchen hat das schon geholfen...

    3. Ob alle Inspektion regelmäßig gemacht wurden.. Wie Zündkerzen wechseln, Spritfilter, luftfilter etc.
     
  8. #7 Meikel_K, 20.12.2020
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    17.836
    Zustimmungen:
    1.893
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nein, mit deinem Startproblem hat das Anlassen "in flight" nichts zu tun. Ich rate lediglich aus Sicherheitsgründen davon ab, weil du im Falle eines - rein theoretisch - irgendwann einmal defekten Rückschlagventils zum BKV keine Bremskraftunterstützung hättest, solange der Motor noch nicht läuft.
     
  9. #8 Fordvahrer, 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Der Batterie will ich zwar nicht widersprechen, aber in der Vergangenheit stand die Batterie so oft im Raum, aber wie sich danach herausgestellt hat, war sie es nie.
    Wie gesagt, es lag an solchen Kleinigkeiten wie dem Wegtupfen der Feuchtigkeit, der Austausch der Sicherung, 1 Kabelbruch, wodurch der Motor nicht versorgt wurde, usw.

    Das Auto ist 14 Jahre alt und die erst Batterie hielt ca. 12 Jahre. Die aktuelle ist seit 2 Jahren drin.


    Das hört sich auch gut an, aber was genau heißt das bzw. kann ich das selbst was dran drehen?


    Das wurde gemacht. Wie gesagt vor dem TÜV im September wurde das Auto von Grund auf gecheckt, weil sie niemand gewisse Effekte erklären konnte. Der ganze Motorraum wurde unter die Lupe genommen und das gebrochene Kabel entdeckt. Nach Austausch keine Probleme mehr.
     
  10. #9 vanguardboy, 20.12.2020
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.897
    Zustimmungen:
    121
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Würde auch mal die Batterie pole richtig sauber machen.

    Wie gesagt, versuch vor starten einfach die Zündung mehrmals von 0 auf 2 zu stellen ohne zu starten, dann wieder auf 0 dann auf zwei, und das paar mal


    Und auch würde ich mir eher Gedanken mit der Feuchtigkeit machen, und schauen wie da die Kabel aussehen..
     
  11. #10 Fordvahrer, 20.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Noch einmal dazu: Das "primäre" Startproblem hat offensichtlich etwas mit der schrägen Autoposition zu tun. Was auch immer dahinter steckt, aber das ist die einzige Konstante und stets wiederholbar beobachtbar. Das "primäre" Startproblem war in dem Sinne keins, da der Motor nach 2-3 Startversuchen ansprang, sobald das Auto in der Waagerechten stand.

    Akut ist also zunächst das "Klackern". Hier ist das Aufladen / Überbrücken usw. als Versuch der einzige mögliche Grund? Würde es auch helfen die Anschlüße von der Batterie abzuklemmen o.ä.?

    An sowas habe ich auch gedacht (sogar gerade noch mit dem Abklemmen). Muss ich dazu war Besonderes beachten, Handschuhe anziehen oder haut's mich um, wenn ich Pole anfasse? Ich weiß, dumme Fragen, aber auch sie müssen beantwortet werden :-D

    Das werde ich machen, aber kannst du noch kurz erkläutern, was die Idee dahinter ist?


    Bislang lang das Abtunpfen immer. Einige Pins des Steckers waren mit einer weiß-gelblichen Substanz bedeckt. Manche Pins gänzlich, manche teils. Diese habe ich abgewischt. Leider diesmal ohne Erfolg. Ob in den Buchsen (Löcher), in die die Pins reinzustecken sind, Wasser drin ist, kann ich nicht sagen. Bislang das wohl nie der Falle, denn die Pins sitzen passgenau drin, wie es aussieht. Die Feuchtigkeit liegt somit hier immer auf den Flächen um die Buchsen rum.

    Ich werde gleich noch einige Fotos machen und reinstellen. Vllt. sind sie aussagekräftiger?
     
  12. #11 Wolle1969, 20.12.2020
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    852
    Fahrzeug:
    Focus ST, 2014
    Wie vanguardboy schon vermutet, liegt wohl ein Problem mit dem Kraftstoffdruck vor.
    Durch mehrmaliges Zündung ein, baut die Pumpe den Druck wieder auf, der während der Standzeit verloren geht.
    Ich weiß jetzt nicht ob der Fiesta da ein Rückschlagventil in der Kraftstoffleitung hat, welches den Druckverlust verhindern soll.
     
  13. #12 Fordvahrer, 20.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Also,

    (1) 0 - 2 Kombi der Zündung hat nix gebracht.

    (2) Fotos (siehe LInk)

    (3) Zündung (Stellung 2, siehe Tacho)

    (4) Zustand der Pins vor der Säuberung (siehe Fotos)

    (5) Im Kurzvideo hört man die Geräusche des Motors

    (6) Welche Funktion hat denn nun - um alles in der Welt - das Rohr, welches bei mir raushing :-D?

    ********* Hier der Link zu den Fotos **********
    Ford Fiesta – Google Drive
    ******************************************

    Das weiß ich leider auch nicht.
     
  14. #13 Caprisonne, 20.12.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    14.566
    Zustimmungen:
    2.656
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Das löse Rohr ist nur eine luftführung und hat reingarnichts mit deinen startproblemen zuzun
    Das könnte man sogar ausbauen und der Motor würde anspringen .
    Deine Probleme liegen woanders .

    Zum Zündung an und aus .
    Nach an sec 10 sec warten und dann ers wieder aus
    und das ganze ca. 5mal .
    Dabei auf die Geräusche der kraftstoffpumpe unter der rücksitzbank achten .
     
    ruderbernd gefällt das.
  15. #14 Saar_MK6, 20.12.2020
    Saar_MK6

    Saar_MK6 Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta MK6a
    JH1 / 2006 / 1,4 16V
    Für mich hört sich das ganz nach leerer oder defekter Batterie an.
    Ich würde das Geräusch so deuten, dass der Magnetschalter anzieht und dann die Spannung einbricht.
     
  16. #15 MucCowboy, 20.12.2020
    MucCowboy

    MucCowboy Forum Profi

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    25.007
    Zustimmungen:
    2.762
    Fahrzeug:
    .
    Jetzt vermutlich schon. Vom vielen Probieren.
    Aber das Wägelchen hat ein chronisches Problem beim Anlassen. Normalerweise sollte IMMER beim erstem Mal starten, übrigens egal ob er dabei waagerecht steht oder schräg, in welche Richtung schräg auch immer.

    "Wartungsstau" heißt übrigens, dass fällige Wartungsarbeiten aufgeschoben oder ignoriert wurden. Mit dem frischen TÜV hat das nichts zu tun. Den TÜV interessiert maximal der Zustand der Bremsen, aber nicht, wann das letzte Mal das Öl oder z.B. der Kraftstofffilter gewechselt wurde. Letzterer könnte mit Deinem chronischen Startproblem zusammenhängen.
     
    ruderbernd gefällt das.
  17. #16 Wolle1969, 20.12.2020
    Wolle1969

    Wolle1969 Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    6.104
    Zustimmungen:
    852
    Fahrzeug:
    Focus ST, 2014
    Ich denke das der Fiesta in der Werkstatt besser aufgehoben ist.
     
    ruderbernd und transe79 gefällt das.
  18. #17 Fordvahrer, 21.12.2020
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.12.2020
    Fordvahrer

    Fordvahrer Neuling

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Funktioniert leider nicht. ImnGeräusch und Verhalten keine kleinste Veränderung

    Heute war der ADAC da und siehe da, erstmalig und tatsächlich die Batterie. Da bin ich froh. Allerdings hat die Batterie nur 2 Jahre gehalten, was mich sehr verwundert.

    Habt ihr Vorschläge für gute Akkus mit guter Preis-Leistung?
     
  19. #18 vanguardboy, 22.12.2020
    vanguardboy

    vanguardboy JH1 1.3L 2002

    Dabei seit:
    06.06.2009
    Beiträge:
    5.897
    Zustimmungen:
    121
    Fahrzeug:
    Fiesta JH1 1.3l
    Versuch doch mal die Batterie zu laden, oder hat der ADAC den tot festgestellt?

    Das ist Eig fast egal welche Batterie du einbaust, die kommen meist alle aus einer Produktion. Und es muss die richtige Batterie sein. Eine ca/ca Batterie.
    Man darf nur kein Ladenhüter erwischen.

    Die Lima muss natürlich auch inordnung sein. und kein großen ruhestrom fresser haben.
     
    ruderbernd gefällt das.
  20. #19 westerwaelder, 22.12.2020
    westerwaelder

    westerwaelder Forum Profi

    Dabei seit:
    22.01.2011
    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    309
    Fahrzeug:
    KugaMK2,FocusVignale FiestaMK1,MK2, XR2i16V
    Wenn du eine Batterie aus dem Laden kaufst die dort schon ihre beste Zeit hatte, kann es sein das die so schnell kaputt geht !
    Leider wolltest du nicht an die Batterie denken, weil die erst zwei Jahre alt ist und die vorherige 14 Jahre hielt. Diesen Zeitraum möchte ich bezweifeln.....
    Ich weiss nicht wie sich ein absaufender Motor anhört, bei Einspritzmotoren unmöglich, aber das klackern beim starten ist ein Zeichen für ein leeres oder defektes Akku.
     
  21. #20 ruderbernd, 23.12.2020
    ruderbernd

    ruderbernd Forum As

    Dabei seit:
    21.09.2018
    Beiträge:
    625
    Zustimmungen:
    181
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 2.0 BWY
    Bau: 09.12.2003
    EZ: 01.2004
    Die erste Werksbatterie hält IMMER am längsten. Originale FORD Batterien waren schon immer sehr gut. Mein Vorgänger Mondeo MK2 hatte auch noch die erste Batterie als ich ihn gekauft hatte damals. Die Wurde auch fast 10 Jahre alt...
    :D Na du hast ja Ahnung :D
    Schon mal ein Fahrzeug gehabt wo der Temperatursensor defekt war? Gerade bei Opel war das eine Zeit lang sehr häufig....
    Damit hast du vollkommen Recht
     
Thema:

Pünktlich zu Weihnachten: Auto-Probleme

Die Seite wird geladen...

Pünktlich zu Weihnachten: Auto-Probleme - Ähnliche Themen

  1. Eine schöne Weihnacht und ein gesundes neues Jahr

    Eine schöne Weihnacht und ein gesundes neues Jahr: :xmas:
  2. Frohe Weihnachten

    Frohe Weihnachten: Ich wünsche Euch Allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest :xmas::xmas:
  3. Ford (DE) Video: Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!"

    Ford (DE) Video: Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!": Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!" Aktuelles Video vom Ford (DE) Youtube Channel Video öffnen...
  4. Ford (DE) Video: Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!"

    Ford (DE) Video: Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!": Ford Fiesta Werbe-Spot: "Voll pünktlich!" Aktuelles Video vom Ford (DE) Youtube Channel Video öffnen...
  5. pünktlich zum 3.jährigem Forum *Dichter Aktion*

    pünktlich zum 3.jährigem Forum *Dichter Aktion*: nur selten langsam mal bunter mal trister ab und zu traurig aber dann um so lustiger mal ernst und mal blanke ironie mein liebes Forum ich...