C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Räder vom Mondeo auf C-Max?

Dieses Thema im Forum "C-MAX Mk1 Forum" wurde erstellt von KingGTS, 21.03.2015.

  1. #1 KingGTS, 21.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2015
    KingGTS

    KingGTS Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vectra GTS
    Hallo,

    Ich habe folgende Felgen + Reifen vom Mondeo besorgt und würde gern wissen, ob man diese einfach so auf einem C-Max EZ 04, 2.0 TDCi fahren kann.

    Maße der Felgen: 6,5J x 17 H2 ET 52,5mm
    Maße der Reifen: 205/50 R 17

    Müssen die Räder bei der Dekra o.ä. eingetragen werden, oder gibt es beim Fordhändler ein Dokument, dass eine Freigabe auf dem C-Max bescheinigt?

    Vielen Dank schonmal.

    Bei den Felgen handelt es sich um das gleiche Modell wie in dieser Anzeige:

    http://www.ebay.de/itm/Original-For...1302731244?pt=Auto_Felgen&hash=item3f2ae725ec
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meikel_K, 21.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 21.03.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    81
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Es gab Räder, die als Ford-Zubehör gleichzeitig für Mondeo Mk3, Focus Mk2 und C-Max Mk1 angeboten wurden. Technisch ist es kein Problem, weil der C-Max 2004 noch die 6.5Jx17 ET52.5 in der Typgenehmigung stehen hat. Es kann nur sein, dass es beim Ford-Händler keine entsprechende UBE für den C-Max gibt, weil das Rad schon vom ersten Modelljahr 2001 ist, als es den C-Max noch nicht gab.

    Da es technisch jedoch kein Problem ist, lässt sich das Rad beim TÜV immer abnehmen. Die zulässigen Achslasten beim Mondeo sind höher, sämtliche Rad- und Reifendimensionen sind gleich. Schlimmstenfalls will der TÜV eine Traglastbescheinigung von Ford haben.
     
  4. #3 KingGTS, 21.03.2015
    KingGTS

    KingGTS Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vectra GTS
    Danke schonmal, für deine schnelle Antwort.

    Habe die Räder für meinen Papa besorgt. Der war gestern beim Reifenhändler um sie wuchten und aufziehen zu lassen. Der Reifenhändler weigerte sich jedoch diese zu montieren, da laut Fzg.-Schein nur 16 Zoll Räder auf dem C-Max zulässig wären. (Habe selbst schon eine Forddokument hier, in dem steht dass diese Rad-Reifen-Kombi auf dem C-Max zulässig ist.)
    Da mein Papa dies aber nicht wusste, ist er nun unverrichteter Dinge wieder abgedampft.

    Schon schlimm, dass ein Reifenhändler nicht ein mal weiß, dass es mehr zulässige Felgen/Reifengrößen gibt als diese eine, die im Fzg.-Schein steht. :rtfm:

    Aber ich bin genau der gleichen Ansicht, wie du es beschreibst, bzw. ich habe mir exakt den gleichen Kenntnisstand dazu erlesen, wie du ihn beschreibst.

    Kannst du denn in etwa abschätzen, was eine Eintragung kosten würde, sofern es denn keine UBE für die Räder auf dem C-Max gibt?

    MfG

    Moritz
     
  5. #4 Meikel_K, 21.03.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    81
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Der Fahrzeugschein ist irrelevant. Es kommt auf die Übereinstimmungsbescheinigung (COC) an, die normalerweise in den Brief eingelegt ist. Dort stehen für einen 2004 C-Max 2.0 TDCI wahrscheinlich:

    - 205/55R16 auf 6.5Jx16 ET52.5 (Alu und konventionelles Stahlrad)
    - 205/55R16 auf 6.5Jx16 ET47.5 (5-Speichen Design-Stahlrad)
    - 205/50R17 auf 6.5Jx17 ET52.5
    - 225/40R18 auf 7.5Jx18 ET52.5 (nur mit LEB - das steht aber nicht in der COC, nur in der Räder-UBE).

    Diese Daten können alle Prüforganisationen. Kontrollorgane und Reifenhändler online abrufen, man benötigt also nicht das COC-Dokument.

    Allerdings fällt mir gerade auf, dass es ja 205/55R17 sind, also eine falsche Reifengröße. Da weigert sich der Händler dann zu Recht.
     
  6. #5 KingGTS, 21.03.2015
    KingGTS

    KingGTS Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vectra GTS
    Sorry, war ein Tippfehler!
    Es sind natürlich 205/50 r17 montiert!

    Das der Fahrzeugschein irrelevant (bzw. nicht vollständig ist) weiß ich. Scheinbar aber nicht der Reifenhändler (vielleicht war er nur zu faul nachzuschauen oder braucht das Geld einfach nicht...wer weiß). Bloß mein Papa weiß das nicht, hat sich auf die Aussage des Reifenhändlers verlassen und ist wieder losgefahren. Und ich durfte mir dann am Telefon was anhören -.-

    Naja, nun ist's auch erst ein mal egal.
    Kannst du abschätzen, was eine Eintragung bei der Dekra in etwa kosten würde? Rein theoretisch kann der Prüfer sich ja das Verschränken der Räder sparen, da die Reifengröße/Felgengröße ja grundsätzlich freigegeben ist.

    MfG

    Moritz
     
  7. #6 Meikel_K, 21.03.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    81
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ich würde mir erst einmal die UBE für das Rad beim Ford-Händler holen. Falls Focus / C-Max ebenfalls drinstehen (Nummern der Typgenehmigung vergleichen), ist keine Vorführung erforderlich. Für den Fall, dass nur der Mondeo Mk3 drinsteht, hat man aber wenigstens schon mal eine Bescheinigung über die Raddimension 6.5Jx17 ET52.5 und den Reifen 205/50R17.

    Da diese Angaben 1:1 in der COC des C-Max stehen und die Achslasten beim Mondeo höher sind, würde ich diese Bescheinigung einfach zur nächsten HU mitnehmen. Falls überhaupt erforderlich, ist die Abnahme einfach. Untersuchungen zum Freigang erübrigen sich, eine Eintragung in die Fahrzeugpapiere bei der Zulassungsstelle ebenfalls. Allenfalls möchte der Prüfer es schriftlich haben, dass die Traglast ausreicht. Bin mir nicht sicher, was das kostet, aber mehr als 40 Euro wohl eher nicht.

    Wenn Du nicht bis zur HU warten willst, dann besorg Dir die UBE beim Ford-Händler und sprich mit dem TÜV, falls nur der Mondeo Mk3 drinsteht. Es gibt auch die Möglichkeit, dass der Ford Kundendienst (s. Webseite) eine fahrgestellnummern-spezifische Bescheinigung für dieses Rad auf diesem C-Max erstellt.
     
  8. #7 KingGTS, 21.03.2015
    KingGTS

    KingGTS Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vectra GTS
    Vielen Dank für deine Infos!

    Ich werde das mal so an meinen alten Herren weiterleiten!

    Ich werde dann berichten, wie die Sache ausging.

    MfG

    Moritz
     
  9. #8 caramba, 22.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.03.2015
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.775
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Montieren und gut. Kein TÜV, keine Bescheinigung von Ford oder sonstwas notwendig. Die 6,5Jx17 ET52,5 steht ohnehin im COC des C-Max und die oben abgebildete Felge mit der Teile-Nr. 1122177 ist über den Teilekatalog für C-Max Mk.1 , Focus Mk.2 und Mondeo Mk.3 verfügbar.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Meikel_K, 22.03.2015
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.528
    Zustimmungen:
    81
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das war das Puzzlesteinchen, das gefehlt hat. Beim dem 1S71-Rad war ich mir nicht sicher, konnte es aber auch nicht nachschlagen.

    Wenn das so ist, braucht man nicht mal die UBE vom Ford-Händler zu besorgen. Es genügt, dass es sie gibt.
     
  12. #10 KingGTS, 22.03.2015
    KingGTS

    KingGTS Neuling

    Dabei seit:
    21.03.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Vectra GTS
    Vielen vielen Dank für eure schnelle und kompetente Hilfe.:top:

    Also hatte der Reifenhändler noch weniger, als nur keine Ahnung. :gruebel:

    MfG

    Moritz
     
Thema:

Räder vom Mondeo auf C-Max?

Die Seite wird geladen...

Räder vom Mondeo auf C-Max? - Ähnliche Themen

  1. Rücken Lehne C Max zerlegen

    Rücken Lehne C Max zerlegen: wer von euch hat schon mal dieses gemacht, und kann mir sagen wie ich den Lendenwirbel hebel ab bekomme. danke in vorraus, vielleicht klappt es...
  2. Türfangband , neu Focus, C Max

    Türfangband , neu Focus, C Max: Biete neues Türfangband orig. Ford passend für z.b Focus MK2, C Max an VB 18€
  3. Fensterhebermotor links, neu, Kuga, C Max , Focus

    Fensterhebermotor links, neu, Kuga, C Max , Focus: Biete hier einen neuen Fensterhebermotor, komplette Baugruppe, links, orig. FORD, für mehrere Modelle an. Z.b Ford Kuga Bj. 08-12...
  4. Fehler P0050-E4 / P0050-C

    Fehler P0050-E4 / P0050-C: Hallo zusammen, Habe meine Batterie gewechselt und hatte dann bei der ersten Fahrt am Ende erst oben genannten Fehler. Ist das die Lambdasonde...
  5. Biete S Max Titanium Aut. 2.0 TDCI 140 PS, Vollausst.!!

    S Max Titanium Aut. 2.0 TDCI 140 PS, Vollausst.!!: Hallo liebe Mitglieder des Forums, Leider muss ich mich von meinem sehr zuverlässigem S Max aus beruflichen Gründen trennen. Das Fahrzeug ist in...