Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Räderwechsel

Diskutiere Räderwechsel im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo allerseits:boesegrinsen: Mein fofo ist ein 1,6 85 Kw Sport drei Türer,schwartz Heute wollte ich meine Alufelgen gegen Stahlfelgen...

  1. Dreg

    Dreg Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Da3 2008 1,6 Ti
    Hallo allerseits:boesegrinsen:
    Mein fofo ist ein 1,6 85 Kw Sport drei Türer,schwartz
    Heute wollte ich meine Alufelgen gegen Stahlfelgen
    (Winterreifen) tauschen kriege die Alus aber nicht von den Radlagern gelöst.
    wer kann mir einen Tip geben wie ich sie gelöst bekomme ?
    Mfg Dreg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 fofi103, 31.10.2010
    fofi103

    fofi103 Guest

    ich würds erstmal vorsichtig mit Rostlöser und warten versuchen.



    Pass aber auf das du nix auf die Bremsscheiben bekommst,am besten nachher mit Bremsenreiniger reinigen.
     
  4. Dreg

    Dreg Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Da3 2008 1,6 Ti
    Danke für denTip, ich werde es versuchen .
    wiso rostet denn Alu ? dachte immer Aluminium rostet nicht.
    gibt es ein Mittel ,das diese anrosten verhindert ?
    MfG Dreg
     
  5. #4 fofi103, 31.10.2010
    fofi103

    fofi103 Guest

    Alu rostet ja auch nicht,aber die Fügefläche zwischen Alufelge und Stahlbremsscheibe rostet gerne mal fest.

    beim nächsten mal einfach mit etwas fet einpinseln.

    ich machs auch,aber erst seit ich ne Stahlfelge mit dem Vorschlaghammer runtergemacht habe.....
     
  6. Dreg

    Dreg Neuling

    Dabei seit:
    27.03.2010
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Da3 2008 1,6 Ti
    Ja hat funktioniert mit WD 40, einsprührn ,einwirken lassen,
    ein Tritt gegen den Felgenrand und schon war sie ab.
    Danke für den Tip
    MfG Dreg
     
  7. Stali8

    Stali8 Forum Profi

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST 2010, 2,5 l
    Probiers einfach mal mit "sanfter" Gewalt beim nöchsten Mal. Am Besten mit nem Gummihammer leicht gegen das innere des Reifen schlagen.natürlich dabei auf die Felge aufpassen.

    Bei der Montage am Besten Kupferpaste verwenden. Das ist schonmal eine gute Vorbeugung
     
  8. #7 cHilLz0Ne, 31.10.2010
    cHilLz0Ne

    cHilLz0Ne Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus, 2007, 2.0l TDCI
    Ich hatte das auch, erst mit sanfter Gewalt gegengetreten und danach immer hin und her "gekippt" bis er iwan unten war.
     
  9. #8 Gas-Geber, 31.10.2010
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 2, 11/2006, 1,8l 125 PS LPG
    Moin!
    Damals (bei meinem Essi) musste ich die Stahlfelgen auch regelmäßig mit dem Fäustel loskloppen. Da dachte ich auch ich hätte den Drehmomentschlüssel im Oberarm :lol:
    Seitdem ich allerdings konsequent einen Drehmomentschlüssel benutze gibt es keinerlei Probleme mehr beim wechsel :top1:
    Fett oder Kupferpaste ans Gewinde der Bolzen zu schmieren halte ich für nicht so gut. Ich habe mal irgendwo gelesen, das dadurch der Kraftschluss zwischen Bolzen und Mutter negativ beeinflusst wird.

    Gruß
    Andreas
     
  10. Stali8

    Stali8 Forum Profi

    Dabei seit:
    10.02.2009
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Ford Focus ST 2010, 2,5 l
    Nee, nicht an die bolzen, sondern zwischen Felge und Bremsscheibe, also an die Auflagefläche
     
  11. #10 cHilLz0Ne, 01.11.2010
    cHilLz0Ne

    cHilLz0Ne Benutzer

    Dabei seit:
    21.03.2010
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus, 2007, 2.0l TDCI
    Mein lieber Mann, BLOß NICHT DIE BOLZEN EINSCHMIEREN.
    Wenn du die mit Fett o.ä. einreibst, dann hast du am Ende der Saison den wunderschönen Effekt, dass sich die Bolzen komplett festgefressen haben. Das bekommst du quasi nicht mehr runter.
    Als ich mal ein Praktikum in einer Werkstatt gemacht hatte, hat auch mal ein Kunde seine Radbolzen mit irgendnem Zeug eingeschmiert, damit sie wieder besser runtergehen...

    Pustekuchen...
    Das Ende vom Lied war, dass wir die Dinger im Prinzip runtergeschnitten und aufgebohrt haben.
     
  12. #11 Focus06, 01.11.2010
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Muss ein sehr minderwertiges Öl oder Fett gewesen sein, dass das dann ausgehärtet ist.
    Ich benutze hauptsächlich Schmiemittel von Würth (z. B. HSS 2000 = Sprühfett).
    Die harzen nicht und sind recht beständig.
    Dennoch darf kein Schmiermittel auf die Bolzen gelangen! Wie jeder weiß, müssen die Radmuttern mit einem Drehmomentschlüssel fest gezogen werden. Die Angaben der Hersteller (im Falle des Focus 90, bzw. 110 Nm) beziehne sich immer auf die "normalen" Bolzen. Wenn man dann Fett auf die Gewinde bringt, entfällt die Reibung und damit sind die tatsächlichen Momente dann höher. Bei Stahlfelgen ist das noch nicht so problematisch, aber Alu fängt bei zu hohen Drücken an zu fließen. Also ist irgendwann die Festigkeit des Materials nicht mehr gegeben.
    Zusammengefasst: Auf die Naben und die Aufstandsflächen gehört immer etwas Fett, aber Finger weg vom Ölen/Fetten der Bolzen!!!
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 wilhelm52064, 03.08.2013
    wilhelm52064

    wilhelm52064 Alter Wolf

    Dabei seit:
    17.03.2013
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Tunier
    1,6TDCI 109PS Bj 2005
    ca.
    mal ne dumme Frage: Mit Wieviel Nm müssen die Räder beim Focus angezogen werden? Mein Reifenhändler damals meinte: 120Nm. Da habe ich so meine Zweifel, weil beim letzten Wechsel habe ich die Muttern nur mit grober Gewalt runterbekommen und hatte das Gefühl, dass die Gewinde einen abbekommen haben! Selbst als sie gelöst waren, konnte ich sie nicht mehr ohne Werkzeug runterkriegen!!!
     
  15. #13 Focus06, 04.08.2013
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Die gewindebolzen sind leicht gestaucht, eben damit die Muttern nicht so leicht ab gehen, also alles gut. Wenn du silberfarbene Muttern hast, dann bekommen die 90 Nm, hast du goldfarbene, dann sind es 110.
     
Thema:

Räderwechsel

Die Seite wird geladen...

Räderwechsel - Ähnliche Themen

  1. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Räderwechsel: Schrauben, Muttern passend ?

    Räderwechsel: Schrauben, Muttern passend ?: Hallo, die Winterzeit naht und der Radwechsel von den Alu-Felgen mit Sommerreifen auf Stahlfelgen mit Winterreifen steht auf dem Plan. Mit den...