RDKS Fehlermeldung

Diskutiere RDKS Fehlermeldung im Kuga Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Kuga Forum; Ich habe einen Kuga Mk. II (2,0 l, 163 PS Diesel), gebaut im Mai 2014, im November 2014 als EU-Wagen gekauft (Erstzulassung Juni, hat eine...

  1. Ratz67

    Ratz67 Neuling

    Dabei seit:
    10.10.2016
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Kuga Mark II, Bj. 2014, 2,0 l / 163 PS
    Ich habe einen Kuga Mk. II (2,0 l, 163 PS Diesel), gebaut im Mai 2014, im November 2014 als EU-Wagen gekauft (Erstzulassung Juni, hat eine Stippvisite in Polen hinter sich). Den Wagen habe ich damals beim Ford-Händler direkt mit Winterreifen bestücken lassen, die originalen Sommerreifen landeten erst einmal im Kofferraum.


    Nachdem das Jahr 2015 ereignislos vergangen ist, begannen 2016 kurz nach dem Wechsel auf die Sommerreifen (also 2. Saison hiermit) die Probleme mit dem Reifendruckkontrollsystem (RDKS).


    Ich muss dazu sagen, dass ich die Reifen selber gewechselt habe (wie im Jahr zuvor auch). Ich wusste zu diesem Zeitpunkt noch nicht, ob mein Wagen ein passives oder aktives RDKS hat, ich war von ersterem ausgegangen. Inzwischen weiß ich, dass es aber ein aktives System ist.


    Seit Mai gibt das RDKS ständig die Meldung „Bitte Reifendruck überprüfen“ aus. Nach Sichtprüfung und anschließender Luftdruckkontrolle war jedoch alles ohne Befund. Also habe ich das System im Display wieder zurückgesetzt. Nach gut einer Woche kam die Meldung erneut.

    Nun bin ich zur Ford-Werkstatt gefahren, die haben auch noch einmal die Reifen gecheckt, das System zurückgesetzt und eine Testfahrt gemacht, „fahren Sie erst mal damit“. Wie fast nicht anders zu erwarten tauchte die Meldung kurze Zeit später erneut auf. Dieses Mal hat die Werkstatt über Fehlermeldung und Diagnosegerät versucht den Fehler zu finden, allerdings ohne Erfolg. Sie erklärten mir, dass sie das RDKS jetzt per Computer zurückgesetzt hätten, ich solle es noch einmal ausprobieren.


    Man ahnt es schon, die Fehlermeldung kam wieder. Dieses Mal wurde von der Ford Werkstatt in Frage gestellt, ob hier überhaupt originale Sensoren verbaut seien (was der Fall ist), mit ihrem Gerät konnten sie sie wohl nicht ansprechen. Es wurde mir nun geraten in die nächst größere Ford-Niederlassung zu gehen, dort hätte man mehr Möglichkeiten. Gesagt, getan. Dort sind die Sensoren zunächst einmal neu mit dem Kuga verheiratet worden.


    Am nächsten Tag tauchte die Meldung wieder auf. Daraufhin musste der Wagen sogar über Nacht bleiben und es wurde Ford kontaktiert. Schließlich fand man heraus, dass der Sensor hinten links defekt sei. Da man in dieser größeren Werkstatt von meinem Anspruch auf die ursprünglich noch laufende Werksgarantie nichts wissen wollte ( es war inzwischen August geworden, Garantie lief im Juni aus), habe ich den Sensor in meiner Stamm-Ford-Werkstatt wechseln lassen, wo ich ja seit Mai zugange war.


    Nach dem Austausch dauerte es eine Woche und das RDKS meldete sich wieder mit der altbekannten Fehlermeldung. Ich bin jetzt wirklich mit meinem Latein und meiner Geduld am Ende. Sicher könnte ich meine Winterreifen aufziehen, wenn es an den Sensoren liegt hätte ich dann bis zum Frühjahr Ruhe, aber dann geht wieder alles von vorne mit noch schlechteren Aussichten los.


    Es ist schon erstaunlich, dass das RDKS nicht in der Lage ist mitzuteilen, welcher Reifen betroffen ist oder ob ein genereller Systemdefekt vorliegt. Warum vor dem Hintergrund Ford von den passiven Systemen auf aktive umgestiegen ist weiß der Teufel, lediglich die Werkstätten freuen sich.

    Komisch auch, dass ich im ersten Jahr nie eine Fehlermeldung erhalten habe, denn eigentlich hätte der Wagen einen von den Reifensätzen nie erkennen dürfen.


    Hat einer von Euch eine Idee hierzu?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 10.10.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.986
    Zustimmungen:
    187
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    das einfachste wäre zu schauen ob das Problem mit den Winterrädern auch besteht, wenn nein liegt es an einem (oder allen) Sensoren in den Sommerreifen ... besteht das Problem auch mit den Winterrädern liegt es nicht an den Rädern, sondern Autoseitig (zB. mit dem Karosserie-Steuergerät), aber Autoseitig sind keine Probleme bekannt ... wenn dann sind es falsche oder kaputte Sensoren, da sie aber 2014 und 2015 funktioniert haben wird doch einer kaputt sein
     
  4. #3 Meikel_K, 10.10.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Das hängt mit der vom Gesetzgeber geforderten Warnstrategie zusammen. Die Luftdrücke werden mit dem eingelernten Warmluftdruck (auf der ersten Fahrt nach dem Reset) verglichen und nicht gegen fest konfigurierte Solldrücke. Deshalb ist es unerheblich, an welcher Radposition der Sensor sitzt. Für die Diagnose ist es allerdings schlecht, keine Frage.
    Weil die gesetzlichen Anforderungen an die 4-Rad Erkennung so hoch sind, dass sie mit indirekten Systemen nicht zu erfüllen waren (DDS hatte überhaupt keine 4-Rad Erkennung). Die Fahrzeughersteller würden sonst kaum direkte Systeme mit Sensoren herschenken, wenn es auch anders ginge. Die einzigen, die sich darüber freuen, sind die Hersteller der sensorgestützten Systeme.
     
  5. #4 Gast002, 10.10.2016
    Gast002

    Gast002 Guest

    was ist den das für eine stümperwerkstatt ?
    über SBD routine kann man genau auslesen welcher sensor nicht erkannt wird bzw immer wieder einen fehler meldet .
    ist ja auch gut möglich das jetzt ein weitere sensor seinen dienst quittiert hat .
    das die garantie zwischenzeitlich abgelaufen ist ist natürlich blöde .
     
  6. Orx

    Orx Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga 4X4 Bj. 04/15, 2.0 TDCI,132 KW
    Hallo Zusammen,
    wollte keinen neues Thema eröffnen, deswegen meine Erfahrung hier.
    Nach dem ich Winter-Komplett-Räder keine Originalen von Ford gekauft und gestern montiert habe bin ich ca. 15 min probe gefahren und nach ca. 10 min kam die Meldung vom RDKS. Habe dann angelernt und die Meldung war weg.
    Später ca. 45 km zur Arbeit ist die Meldung glaub ich 4 mal gekommen und immer wieder habe ich sie durch anlernen quittieren können.
    Direkt nach der Arbeit habe ich vor dem Starten nur die Zündung eingeschaltet und nochmals angelernt.
    Der Weg nach Hause verlief Störungsfrei :tanzen2::freuen1: .
    Werde es nun eine Zeitlang beobachten und dann nochmal schreiben aber ich bin guter Hoffnung das jetzt alles im Lot ist.

    Explizit habe ich nicht gelesen das das Anlernen am stehenden beziehungsweise bei nur Zündung ein gemacht werden sollte.

    Vielleicht hilft das dem einen oder anderen ja.
    Gruss
     
  7. #6 Ghost-Driver, 16.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    wenn in den rädern sensoren drin und diese auf ford geeicht sind , dann sollten diese auch irgendwann aufwachen und sich ans RDKS anmelden .
    sind allerdings keine sensoren drin , dann müste die meldung bald wieder da sein , fals das fahrzeug RDKS/TPMS hat und nicht DDS
    ( baujahrabhängig ) .
     
  8. #7 Meikel_K, 16.11.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Du hast die Sensoren mit der Reset-Taste nicht angelernt, sondern den Anlernprozess nur in Gang gesetzt. Nach jeweils 10-15 Minuten hat das TPMS aber gemerkt, dass keine Antwort kommt und der Prozess nicht abgeschlossen werden konnte und deshalb die Warnung gesetzt. Nach jedem erneuten Reset dauert es eben wieder 10-15 Minuten, bis die Warnung wieder kommt.

    Ich gehe hier davon aus, dass Universalsensoren verbaut wurden, die noch nicht auf das Ford-Protokoll programmiert wurden. Tatsächlich befinden sich die Ford-Sensoren - und die Universalsensoren vermutlich auch - in einem optimalen Antwortmodus (d.h. sie senden öfter), wenn sie zum Zeitpunkt der Reset-Operation mindestens 15 Minuten lang vorher nicht bewegt wurden. Aber dass Universalsensoren auf einmal von selbst erkennen sollen, dass sie nun das Ford-Protokoll unterstützen sollen, kann ich mir nicht vorstellen.
     
  9. Orx

    Orx Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga 4X4 Bj. 04/15, 2.0 TDCI,132 KW
    Als ich auf der Suche nach Reifen war bin ich immer wieder unweigerlich auf die RDKS Probleme gestossen und habe so bei mir gedacht muss ja nicht bei mir so sein aber leider hat da Ford noch Verbesserungspotenzial.
    Ob ich Resete, anlerne oder eine Anlernprozess in Gang setze sollte ja egal sein, ich als Nutzer bin kein Informatiker oder sollte alles hinterfragen wie etwas funktioniert. Meine Beschreibung ist das, wie es bei mir war! Was ja noch nichts heissen soll, wenn ich zum Beispiel Ratz lese der nach einer Woche wieder eine RDKS Meldung bekommen hat oder andere die zum freundlichen mussten, dann sollte beim Autobauer etwas klingeln. Was er sicher auch passieren wird, nicht umsonst behauptet sich Ford am Automarkt. Einfach Knopf drücken wie meinetwegen bei Tageskilometerstand und alles ist gut.
     
  10. #9 Ghost-Driver, 16.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    dein kuga ist von 04/15 , genau das war der zeitraum wo bei ford die umstellung von DDS auf RDKS begann .
    daher ist es gut möglich das dein Kuga noch DDS hat und garkeine sensoren benötigt .
    einfach nur einen reset der reifendruckkontrolle machen ohne auch den reifendruck geprüft und richtig eingestellt zu haben , ist der falsche weg ,
    weil das system dann mit falschen werten arbeitet .
    Das gilt allerdings für beide systeme !!!
    einfach nur eine knopf für die rücksetztung ist auch nicht ok , weil dieser versehentlich gedrückt werden könnte
    und dann das system evt falsche werte als richtig annimmt und völlig neben der spur arbeitet .
    ( wobei es fahrzeuge bei ford gibt die einfach nur einen knopf haben für die rücksetzung gibt es auch , weil kein displaymodul verhanden ist ;) )
     
  11. #10 Meikel_K, 16.11.2016
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    9.253
    Zustimmungen:
    185
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Nein, das ist nicht dasselbe. Die Leuchte bleibt nach dem Reset auch ohne Sensoren 10-15 Minuten aus. Erst dann kommt die Warnung. Genau das ist der Unterschied zwischen einem begonnenen und einem abgeschlossenen Einlernvorgang. Aus der Beschreibung geht nicht hervor, ob nun Universalsensoren in den Winterrädern sind oder vielleicht gar keine.

    Nein, das war genau ein Jahr davor, weil alle Fahrzeuge ab Erstzulassung 11/14 TPMS haben mussten.
     
  12. #11 Ghost-Driver, 16.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    stimmt , wie schnell doch ein jahr vergeht ;)
     
  13. Orx

    Orx Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga 4X4 Bj. 04/15, 2.0 TDCI,132 KW
    Gott verdelie,
    jetzt macht ihr mir aber Denkanstosse!

    Ghost Driver: das der Reifendruck von mir vorher geprüft wurde obwohl die Reifen fix und fertig geliefert wurden habe ich nicht erwähnt.
    Das mache ich seit 20 Jahren mehr oder weniger regelmässig, in jungen Jahren war ich da etwas sagen wir mal "zeitlich und von anderen Dingen abgelengter" :gruppe: aber mit dem alter kommt auch mehr Vernunft und der Risiko/Leichtsinn Faktor weicht der Vorsicht/Besonnenheit.
    Dennoch sollte das System für den Wagenhalter einfach gehalten werden so ist meine Meinung. Ford hat sich nach dem der Gesetzgeber es bestimmt hat an ein System gehalten welches sich danach richtet das der Fahrer seine Reifen noch selber prüfen sollte und das ist auch gut so bevor der Mensch einschläft in dem er sich auf die Elektronik alleine verlässt. Natürlich sollte das immer beachtet werden, egal welches System man hat, so steht es überall beschrieben aber ein Kollege hat nen Opel und er sagt zu mir wieso soll ich monatlich meinen Reifendruck prüfen, jeder einzelne Reifendruck wird doch im Display angezeigt. Tja, das macht mich sprachlos. Hat er wirklich recht mit so einer Aussage frage ich euch?

    Meikel: Verstehe dich jetzt nicht richtig, laut meines Lieferant sind Sensoren drin und eine Warnung ist seit gestern auch nicht mehr gekommen.

    Ghost Driver hat ja erwähnt das ich nicht unbedingt Sensoren habe wegen einer Umstellung und du bist da anderer Meinung.
    Das bringt mich ein wenig in die Zwickmühle. Im Vorfeld der Bestellung der Winterräder habe ich versucht raus zu finden ob ich Sensoren habe oder nicht und da habe ich gelesen, das wenn ein Ventil am Rad nachgibt keine und wenn es starr ist Sensoren hat. Nun ist es bei so das die Ford Sommerreifen am Ventil nachgeben und die neuen mit Sensoren starr sind.

    hoffe ihr versteht das Dilemma in dem ich grade stecke.
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Ghost-Driver, 17.11.2016
    Ghost-Driver

    Ghost-Driver Guest

    Hab mich da vertan wie man ja auch lesen könnte deiner ist ja von 2015 und verbaut werden die sensoren ab 2014
    also benötigt dein kuga auch welche .
    ob die ventile Star oder beweglich sind noch kein Zeichen dafür !
    gumiventile sind auch mit Sensor beweglich ,
    nur in eine Richtung kann man merken ob sensoren dran sind
    ein besseres Zeichen ist die kleine ringwulst am ventilschaft .

    Und ja es gibt auch bei Ford Systeme mit druckanzeige für jedes Rad
    aber halt nicht im kuga .
     
  16. Orx

    Orx Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga 4X4 Bj. 04/15, 2.0 TDCI,132 KW
    Hallo Ghost Driver,
    ja das mit der wulst ist ein eindeutiger Hinweis, danke.
     
Thema:

RDKS Fehlermeldung

Die Seite wird geladen...

RDKS Fehlermeldung - Ähnliche Themen

  1. RDKS nach Reifenwechsel

    RDKS nach Reifenwechsel: Wie lange darf es dauern bis sich das System meldet?
  2. RDKS Sensoren für Diver. Ford Modelle

    RDKS Sensoren für Diver. Ford Modelle: Angeboten wird ein Satz Reifendrucksensoren passend für diverse Ford Modelle. Bei den Sensoren handelt es sich um fahrzeugspezifisch programmierte...
  3. RDKS jedes mal neu anlernen ?

    RDKS jedes mal neu anlernen ?: Hallo, kurze Frage: Muss ich beim wechsel von Winter- auf Sommerreifen jedes Mal die RDKS Sensoren vom freundlichen neu anlernen ?? Winter- sowie...
  4. Galaxy 3 Facelift (Bj. 10-**) WA6 Fehlermeldung C284 ?

    Fehlermeldung C284 ?: Hallo bin neue hier kann mir jemand weiter helfen. Fehlerspeicher ausgelesen eine Fehlermeldung C284. Was kann das sein.? Kann mir jemand...
  5. Welche RDKS Ventile

    Welche RDKS Ventile: Hallo habe heut endlich meinen Mondeo bekommen :) Habe mir schon für den Sommer schöne alus gekauft leider hab ich nicht daran gedacht das ich ein...