C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Regelwut

Diskutiere Regelwut im C-MAX Mk1 Forum Forum im Bereich Ford C-MAX Forum; Da gabs mal ein Volvo mit verdächtig ähnlichem Verhalten. Der Partikelfilter von dem sieht von vorne genauso rostrot verbrannt aus wie meiner....

  1. #21 Ölquelle, 16.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Da gabs mal ein Volvo mit verdächtig ähnlichem Verhalten.
    Der Partikelfilter von dem sieht von vorne genauso rostrot verbrannt aus wie meiner. Leider ist der Patient vor Terapieende am Straßenrand dramatisch verschieden.
    Gibt da wieder ne Menge zu lesen.
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Regelwut. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 DriveREMcmax, 16.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Naja, man könnte jetzt einfach mal spekulieren:
    a.) der DPF kann nur Ruß in der Regeneration abbauen
    Was man im Bild von der Motorseite aus sieht, ist, dass sich im Randbereich deutliche Rußablagerungen vor dem Filter gebildet haben, demnach der Filter dort nicht mehr durchgängig ist

    b.) Asche wird dabei(regen.) nicht abgebaut, die sammelt sich aber mit der Zeit an und ist auch der Grund, warum ein DPF irgendwann nicht mehr regenerationsfähig ist und ausgetauscht/sep. gereinigt werden muss, für DPF-Fahrzeuge gibt es deshalb auch spezielles low Ash Öl - was man auch verwenden sollte.

    c.) mit der Zeit nimmt der Aschegehalt kontinuierlich zu in der Folge sinkt damit die Menge an Ruß die eingelagert werden kann, bis Regeneriert werden muss, weil eben der Platz im DPF durch die Asche belegt ist die eben nicht weggeht - Du bemerkst eine Regenerationsorgie.

    preiswerter Versuch:
    Was Du deshalb versuchen könntest, wäre das gleiche was ich damals gemacht habe(DPF-durch), den billigsten DPF zu nehmen (meiner hat in Teilen glaube 160/170€ gekostet -> ca. ~~vier Jahre her), den einzubauen, dem PCM die Anwesenheit des neuen DPFs mitzuteilen und das Additiv aufzufüllen (es ist eine Überlaufbefüllung, wenn man keinen ganz leeren Tank hat(wo man auf 1,75L füllt und nichts überläuft), dann kann man sich Schubweise rantasten und den Überlauf ständig beobachten.

    Additiv präventiv auffüllen, um nicht gleich wieder in ein Problem zu laufen. Denn der erhöhte Gegendruck führt halt oft auch zu Problemen mit dem AGR, welches dann wieder, wenn es offen steht zu erhöhtem Ruß führt, welches dann wieder .. (ein Teufelskreis)

    Beim Additiv-Auffüllen:
    - immer einen Gefrierbeutel über die Stöpsel(Befüllung und Überlauf) tun die Du entfernen willst, wenn da ein Überdruckspratzer kommt, bleibt der Dreck in der Tüte .. das Zeug ist nicht gesund!

    Low-SAPS & Low Ash: Öl-Ratgeber
     
  4. #23 Ölquelle, 17.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Zu Dokumentationszwecken:

    Auf dem DPF steht

    N° 108
    37.79.FX 408
    IMASAF
    09/21/17
    SV

    Die Eintauchtiefe in den Keramikschächten beträgt exakt 25,2 cm aus beiden Richtungen.
    Man spürt deutlich den Boden, also gehe ich davon aus, das der DPF nicht schon voller Asche ist. Außerdem sind die Schächte auch nicht voll mit Ruß.

    Was mir nach wie vor komisch vorkommt ist der Rot/Orangene Belag. Darunter ist der Grau/Schwarze Keramikörper.

    Ich habe eine Fahrt ohne Regeneration aus dem Juli aufbereitet. Da war nur die Bypassklappe repariert. Der Differenzdruck scheint plausibel mit dem MAF zusammenzuhängen.
    Die Strecke ist B203, Stadtverkehr, B76 Ortsumgehung, Stadtverkehr.
     

    Anhänge:

  5. #24 DriveREMcmax, 18.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Wie hoch ist eigentlich Dein durchschnittlicher Verbrauch?

    Edit:
    guck mal hier, beim da_Nobody86
    Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 - Differenzdruck DPF

    Dort sieht man wie das System ab 30 kPa anfängt die Abgastemperatur hoch zu jagen, als die Temperatur wieder runter geht, ist auch der delta_p im Verlauf erkennbar geringer als vorher.

    Vergleich mal Deine delta_p-Werte dazu - die liegen durchweg unter 10 kPa, als wenn der DPF nicht wirklich da wäre.

    Ich denke Du solltest mal den Differenzdrucksensor auf korrekte Messergebnisse prüfen, denn auch bei meinem offenen DPF hat das Ding ja eine Regenerationsorgie durchgeführt und viel delta_p wird da nicht mehr gewesen sein.
     
  6. #25 Ölquelle, 18.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    99.9 l/100km. Da hat wohl jemand am Tacho herumgefummelt :-). Ich hab leider nicht daran gedacht vorher nachzusehen.

    Danke, hatte ich noch nicht gesehen. Solche Vergleichswerte helfen ungemein!
    Ich habe noch das hier gefunden. Danach wären 5 - 20 mBar (0,5 - 2 kPa) @1500 bei leerem Filter OK.

    Ich habe mir dann den Differenzdrucksensor vorgeknöpft. Alles an Manometern, Glocken und Pumpen hin und hergestöpselt.
    Resultat:
    Der heiße Schlauch hat bei 200 mmHg (26,66 kPa) Unterdruck ein minimales Leck, ca. 1. Minute bis sich die Nadel bewegt.
    Der kalte Schlauch hat kein Leck. Nach 5 Min keine Änderung.
    Die Leitungen sind und waren beide frei (man kann durchpusten). Morgen muss ich die nochmal insgesamt abdrücken.
    Der Sensor selber hält Druck und Unterdruck.
    Ich habe ein paar Punkte abgefahren aber keine krassen Abweichungen zwischen OBD und den Manometern festgestellt. Alles im Rahmen von Messungenauigkeiten/Ablesefehlern.
    Den MAP hab ich zu vergleichszwecken auch abgedrückt.

    Wieder kein smoking Colt.

    Außerdem habe ich den Additivtank untersucht und der ist voll. Laut OBD 2Liter; laut Draht knapp unter Überlauf. Der Tankdeckelsensor funktioniert auch. Hab danach die Rechnung gefunden, das Additiv ist erst letzten Oktober aufgefüllt worden.
    Kann man die Dosierpumpe irgenwie prüfen oder muss man beim Tanken mitloggen?

    Zu guter letzt sind mir die alten Fehler + U2023-E0, zur Abwechslung diesmal mit der ESP MIL um die Ohren gehauen worden.
    Mal schauen was er dazu sagt wenn seine Eingeweide wieder besser sortiert sind.
     

    Anhänge:

  7. #26 DriveREMcmax, 19.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Das ist aber hoch! :verrueckt:. Zum Vergleich meiner hat einen Verbrauch 6.1-6.3 L / 100km

    Das ist natürlich eine ganz anderes Waffenarsenal als bei anderen Leuten :D .. sehr gut!

    Weißt Du wie viele km seit dem gefahren worden sind?
    Der Verbrauch soll bei 1x Tank / 60.000 km liegen

    (Streichen // ich würde aus der Erfahrung bis 80.000 km sagen, bei starker Autobahnnutzung ist der Verbrauch eher niedriger // ich weiß nicht mehr den Grund warum ich das so im Hinterkopf abgespeichert habe, der Verbrauch Eolys muss mit dem Verbrauch Kraftstoff korrelieren).

    Testen - es gibt die Möglichkeit die Entlüftung auszulösen und z.B. mit einem Mikrofon+Audacity hinzuluschern, wenn der Tank leer ist, dann hört man die Entlüftung auch auf dem Fahrersitz ( .. und sogar kurz nach dem Tanken den Pumpversuch)
     
  8. #27 Caprisonne, 19.09.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.563
    Zustimmungen:
    3.407
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    die pumpe kann man über das Entlüftungsprogramm via forscan etc prüfen.
    die wird dann vom STG angesteuert und man hört das tackten der pumpe und kann an der teitung zum tank die fördermenge prüfen .
     
    Ölquelle und DriveREMcmax gefällt das.
  9. #28 Ölquelle, 19.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Auf der Rechnung ist leider kein km Stand vermerkt. Geschätzt eigentlich 10000, durch Zurückhaltung wegen Korona und der Ölproblematik eher weniger und leider auch kürzer. Ich schau mal nach der letzten HU, den Bericht brauche ich für die anstehende sowieso.

    Das werde ich machen.

    Heute hab ich den DPF ausgepustet. Die Druckleitungen waren durchgängig aber schon verrußt. Aus dem Filter kam generell ne Menge raus. Man wundert sich schon manchmal über sich selbst. Erst läuft man Wochenlang mit Maske herum und dann steht man mitten aufm Hof mit Pressluft in einer Wolke aus Feinstaub ohne Maske. Jedenfalls hab ich schwarze Nasenlöcher und nen orangenen Fleck auf dem Hof.
    Das ist die Asche, also der mineralische Rückstand aus Öl/Diesel. Die Farbe kommt dann wohl vom Schwefel. Der Ort dafür passt nicht wirklich (Eingang DPF). Das heißt, schon der Oxi Kat verbrennt den Ruß zu Asche ( zumindest bei der letzten Fahrt aus dem Eingangspost). Das lässt mich grübeln ob er pre Temperaturfühler vielleicht zu wenig anzeigt. Wenn er jetzt wieder auf die Straße kommt muss ich das unbedingt loggen, ohne dass eine Regeneration dazwischenfunkt.
    Den post Fühler habe ich heute vermessen: 1480 Ohm @ 18 Grad C. Scheint ein pt1500 oder so zu sein. Ist ein NTC, die Auswertung davon ist viel einfacher.

    Dann hab ich noch das Endrohr geputzt und geknipst, um später einen Vergleich zu haben.
    Außerdem hab ich das gesamte Ladesystem abgedrückt, jetzt wo ich das Druck/Unterdruck Geraffel zusammen hab. Ist dicht. Werd morgen das Vakuumsystem nochmal damit prüfen.
     

    Anhänge:

    DriveREMcmax gefällt das.
  10. #29 DriveREMcmax, 20.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Also jetzt sollte sich keiner mehr beklagen nicht genug P2 Masken zu haben.

    Es kann ggf. notwendig werden dem Motorsteuergerät dies mitzuteilen, dass nun ein "neuer" DPF vorhanden ist und die alten Lernwerte ggf. überholt sind.

    Denke ich nicht. Der Ruß selbst ist Kohlenstoff (-Verbindungen) im DPF + Katalyst(Additiv) + Motormanagement wird der dann über den Sauerstoffüberschuss vom Diesel-Abgas (siehe Lambda für Diesel) in der Einlagerung im DPF (=Verweilzeit) zu CO2 verbrannt. Jedoch sind im Roh-Abgas anteilig auch immer Anteile die halt dort nicht abbrennbar sind.

    Aber diese Anteile müssen nicht direkt immer an einem Rußpartikel gebunden sein.

    Das sich dort Anteile des Abgases niederschlagen ist nach meinem Bauchgefühl normal, da der DPF durch seine zyklische Regeneration sowieso mal besser mal schlechter durchströmt wird - und die Struktur strömungstechnisch auch Ablagerungsstellen vorgibt - nebenbei lagert sich Schwefel/Verbindungen halt aufgrund der chemischen Eigenschaften recht gut ab.

    Ich würde da immer auf das passende Öl verweisen, Castrol Magnatec (mit der Kennzeichnung "DPF"), es ist halt entsprechend ausgelegt.

    Gute Idee.
    Aus meiner Sache damals habe ich dann nämlich das dreckige Heck bei meinem mit dem offenen DPF in Zusammenhang gebracht - der Ruß hat sich schlichtwegdort abgelagert.
     
  11. #30 Ölquelle, 20.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    ... im Gesicht helfen die dann auch gegen Dieselruß. Ich wollte nur für die Nachwelt anmerken das dass echt schweinkram ist, auch wenn der DPF laut Diffdruck/Schweißdraht und Optik eigentlich leer wirkt. Also: Maske auf, alte Klamotten, keine parkenden Autos in der nähe und bloß kein Publikum. Der Asche/Ruß-Mix hält sich ewig in der Luft und saut alles ein.

    Wegen der Asche vor dem DPF war ich halt stutzig geworden, weil das auf Bildern im Netz nie zu sehen ist. Außer bei dem vorgenanntem Volvo. Das war ja auch keine Ascheschicht/Ablagerung, die saß in den Röhren in reinform, sondern eher hauchdünner Puderzucker auf einer normalen Rußschicht.
    Bei der Fahrt aus dem Eingangspost ist jedenfalls etwas gewaltig schiefgelaufen. Wenn man die Regeneration von da_Nobody86 anschaut stimmen die Abgastemperaturen bei mir so garnicht.
    oma_temperaturen_edit.png
    Ich glaube jedenfalls der EGT_Pre zeigt bei mir zu geringe Temperaturen an, dafür das EGT_Post so hoch ist.

    Ich habe jedenfalls den Stecker von EGT_Pre gefunden und gemessen. Der Sensor ist mit 1590kOhm schonmal um fast 10°C dabeben. Aber schlimmer ist, das der mit der Dauer der Messung vom Widerstand her wegläuft (1590-1653kOhm in einer Minute). Also driftet der [email protected]°C um 63kOhm/Minute nach oben. Das sieht schwer kapazitiv aus und passt überhauptnicht zu dem NTC aus dem PDF und würde eine Abkühlung während der Messung auf unter 5°C bedeuten.

    Jetzt interresiert mich natürlich, ob Pre und Post gleich sind und wie die genaue Ford/PSA Nummer lautet. Wie heißt nochmal dieser Online Esatzteilkatalog?

    Übrigens hab ich nochmal alle Unterdruckleitungen, Wandler und Aktoren abgedrückt und nichts auffälliges gefunden.

    Zum Öl: ein Jammer dass sich die Hersteller hinter hausinternen Spezifikationen verstecken. Mich interessiert vor allem:
    - Turbotauglich
    - Low Ash für DPF
    - Additve für Filtration
    - geeignet für Ölbadkupplungen
    Diese Angaben findet man selten auf dem Gebinde. Stattdessen nur MBxx, VWxx. Als wenn die bei jedem Modell und Hersteller ein neues Öl erfinden. Immmerhin steht noch die Viskosität drauf.
     

    Anhänge:

  12. #31 DriveREMcmax, 20.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    catcar.info (oder 7zap.com)

    Pfad bei catcar:
    - Ford(Stage IV + DPF, Duratorq 136 PS, Getr: MMT6) -> (Focus) C-Max 2003-2007 -> Powertrain -> Power Train Exhaust System

    Dann sind es die:
    - Pos. 12B591A / 1378121 / Kabellänge: 390mm
    - Pos. 12B591B / 1313951 / Kabellänge: 310mm

    Dort steht ja beim 1378121 - der sei "after DPF", das ist aber der Zeichnung nach eigentlich nach dem Oxikat und am DPF vorne, während
    der 1313951 vor dem Oxikat ist und damit nach dem TL.

    Man kann auch z.B. die Auswahlhilfe nutzen: MOTORENÖLE UND SCHMIERSTOFFE | CASTROL DEUTSCHLAND


    Komisch sieht das in der Tat erst Mal aus.

    Aber um sich nicht vom ersten Eindruck ins Boxhorn zu jagen: Da würde ich empfehlen mal ggf. eine Referenzmessung zu machen aber z.B. mit einem Föhn und einem alternativen Temp-Sensor, da eine Temperatur um 18°C die Ford-Ingenieure bei der Auslegunng nicht interessierte, Du bist also weit weg vom eigentlichen Messbereich und halt mit 1,6 MegOhm auch in einem Bereich wo die Messtolleranz des Multimeters ggf. nicht mehr ganz so gegeben ist - denn der Strom wird halt auch entsprechend klein sein, da Dein Messgerät das Ding nicht unter Hochspannung setzt und dann bekommst (1.600.000 V / 1 A) - also selbst, wenn die Spannungsquelle mit 1V da reintreibt landest Du bei 6,25*10^-7 A und da liegt auch Deine Messabweichung bei 10^-7 ( außer Du benutzt irgendwas mit Keithley drauf ;) ) aber auch da kannst Du ggf. mit Fett(sauren)-Fingern oder dem Synthetik-Pulli oder der Leiterschleife die Du da mit den Messkabeln gebaut hast aus meiner Sicht - als reiner Laie ganz schön den Messwert beeinflussen. Des Weiteren kannst Du ggf. auch einen Luftzug ranbekommen haben o.ä. - wie gesagt einfach nur der Tipp "Wer .. Mi(s)st"

    und beim NTC ist die Kennlinie halt auch in dem niedrigen Bereich sehr steil, d.h. kleine Temperaturänderungen haben einen großen Einfluss auf den Widerstand.

    Und jetzt mal durch die Hintertür gedacht, im Endeffekt kannst Du auch mit einem gewählten Widerstand den passenden Messwert im Diagnose-System überprüfen.
    Also auch, was zeigt das System eigentlich eigentlich bei Sensor ab (open Circuit) an.
     
  13. #32 Ölquelle, 20.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Danke das du es schon rausgesucht hast! Laut Abbildung ist es der 12b591b. Ich hatte natürlich gehofft, dass das Messprinzip daraus hervorgeht. Oder noch besser: das ich die schnell vertauschen könnte.

    Aber egal, ich hab das Auto wieder zusammen und mach morgen ne Rücksetz/Probefahrt, dann sehen wir mehr. Ich muss die Kommunikationsfehler ja noch wieder loswerden.

    Mein DMM beherrscht die 1,5M. Du hast da ein Punkt gehabt. Also schnell 2.2M und 1.5M Kohleschicht rausgesucht und siehe da die 1.5M sind reproduzierbar Spot on. 2.2M liegt aber außerhalb des Messbereichs.

    Was aber echt nicht passt, ist dass beide Sensoren reproduzierbar Werte liefern, der eine aber reproduzierbar driftet. Das gibts nicht in der Welt von Ptc/Ntc s. Passt aber zum Symptom Zündung aus/an => neues Auto.
     
  14. #33 Ölquelle, 24.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Tja, wo soll ich anfangen...

    Erstmal hab ich die Terminierung der CAN Busse an der OBD Buchse vermessen.
    HS: 60 Ohm
    MS: schwankend kOhm bereich
    MM: nicht belegt

    Dann hab ich die Lernwerte vom DPF und AGR zurückgesetzt. Das neue AGR Ventil wirft jetzt einen Fehler. Inclusive rechte LED und Text "Motor Systemfehler" im IC.
    Vorteil: Die Kiste läuft wieder super. Durch das zurücksetzten des DPF und das defekte AGR sieht er wohl auch erstmal von einer Regeneration ab.

    Ich bin 3 km, Stunde Pause, dann 15 km Gefahren. Sieht alles soweit unverdächtig aus.

    Ich hab dann den OBD-Adapter zum Umschalten zwischen HS MS MM Umgebaut. Module neu gescannt und Fehler ausgelesen.
    Die Terminierung auf dem MS stimmt nicht, die Kommunikation läuft aber. Nun werden die Türen,BCM usw. auch gefunden.
    Soweit so komisch. Ich werde den Eindruck nicht los, dass da in den Kabelbäumen/Steckern irgendwas nicht stimmt.
     

    Anhänge:

  15. #34 Ölquelle, 24.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Gute Idee! Ich kümmere mich darum, wenn der CMAX wieder auf die Bühne kommt.
    Ich hab auch schon daran gedacht die Sensoren, zum Vergleich, an meinen geregelten Lötkolben zu tüddeln. Das wären dann um und bei 300°C.

    Aber erstmal muss ich die DTCs weiter eingrenzen. Nicht das z.B. meine IC Reperatur noch nicht fertig ist.

    Da ist z.B.
    RKE DTC B2477-60 "Fehler Modulkonfiguration"
    Dazu hab ich bisher nichts verwertbares gefunden. Scheint sich um die Parameter fürs keyless Modul zu drehen. Die sollten sich aber seit dem Werk nicht geändert haben.

    PCM DTC P1622-71 "Immobilizer ID Does Not Match"
    ist auch wieder da.

    Sitzen die 120 Ohm Terminatoren vom MS-CAN im IC und BCM? Zur Not muss ich das IC nochmal ausbauen, dann sollten wenigstens 120 Ohm an der OBD Buchse ankomen.
     

    Anhänge:

  16. #35 DriveREMcmax, 24.09.2022
    DriveREMcmax

    DriveREMcmax Benutzer

    Dabei seit:
    06.10.2016
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    49
    Fahrzeug:
    C-Max 2008, 2.0 tdci 247 Tkm erster Turbo
    Das ist jetzt kein Wissen nur Spekulation/Gefühl:
    Da das IC als CAN-Gateway bezeichnet wird, sprichst Du im Endeffekt erst Mal(egal welche Geschwindigkeit) immer mit dem IC das Dich dann entsprechend "weiterverbindet" ich denke, dass die CAN-Verbindungen vom IC zu den anderen Steuergeräten immer Point2Point sind.
     
  17. #36 Caprisonne, 24.09.2022
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    18.563
    Zustimmungen:
    3.407
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Ganz einfach , ja .
     
  18. #37 Ölquelle, 24.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Danke Ihr beiden, Ich habe gerade diese Seite gefunden: Focus MK2 / C-MAX , leider etwas älteres Modell aber schon sehr ähnlich.
    Also muss ich das IC tatsächlich nochmal ausbauen und dann an den entsprechenden Pins an Buchse und Stecker jeweils 120 Ohm messen können. Der Bus muss sauber terminiert sein sonst ist ja alles drin. Gruß und schönes Wochenende!
     
  19. #38 Fst2012, 25.09.2022
    Fst2012

    Fst2012 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Fiesta ST 182
    Man sollte die Software des Motorsteuergerät mal updaten
    Die gespeicherten Fehlercodes des Kombiinstrument und Keyfree, kann man vorerst ignorieren. Wenn keine Symptome vorhanden sind, sind die Fehlercodes zu ignorieren. Erst wenn die Wegfahrsperre aktiv ist und der Motor sich nicht starten lässt, dann kann man auf Fehersuche gehen, ein bisschen auf das Kombiinstrument klopfen, kalte Lötstellen sind dann oft ein Problem.
     
  20. #39 Ölquelle, 25.09.2022
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2022
    Ölquelle

    Ölquelle Neuling

    Dabei seit:
    09.09.2022
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    focus cmax dm2 2007 2.0 TDCI
    Soviel zur Robustheit von CAN.
    Das IC und das BCM sind korrekt terminitert. Der Stecker am IC hat anscheienend nicht korrekt gesessen (my fault) oder der Kabelbaum hat einen Wackler. Jedenfalls ist der MS-CAN auf die OBD-Buchse hart durchverdrahtet und die 120 Ohm sind dort jetzt schön zu messen.
    Die 120 Ohm vom BCM fehlen aber noch. Der Stecker an der Unterseite "Floor 2" enthält das verdächtige Paar bu/gy an Pin 16/17, aber das hat nur eine hochohmige Verbindung zur OBD Buchse/ Rest vom Baum.
    Die Stecker an den A-Säulen sitzen aber auch bescheiden: gesteckt mit Luft, beim lösen aber trotzdem wiederspenstig.

    Dafür hatte die CJB mal ein kleines Feuchtigkeitsproblem. Ich erinnere mich auch irgendwann mal die Sicherung für die Zigarettenanzünderdose gewechselt zu haben.

    Ich vermisse noch mindestens eine dicke Trennstelle im Beifahrerfussraum. Wo ungefähr muss ich die Dämmmatte einschneiden und komme ich da ran ohne das Handschuhfach/ die Mittelkonsole auszubauen?
    Hab gerade diese AnleitungC-MAX (Bj. 03-07) DM2 - C-Max - Handschuhfach ausbauen gefunden aber leider die große Mittelkonsole, muss die dann komplett zurück?

    Ein offener Bus ist ein Symptom und ist vom Verhalten her unvorhersehbar. Da könnten z.B. die Aussetzer bei 1800 Touren herkommen. Ich versuche Ursachen auszuschließen, die für mich meßbaren halt zuerst. Die Firmwareversionen werde ich mal Auslesen und Posten, ich konnte damit bisher nichts anfangen.

    Edit: mir fällt gerade auf, von den Aussetzern hab ich bisher garnicht erzählt. Das war vor Jahren einmal relativ heftig mit einem Schlag durch den Antriebsstrang, wie beim Abwürgen an der Ampel. Ist dann aber nicht wieder vorgekommen. Letztes Jahr hatte er dann ein paar mal so ein ganz leichtes ruckeln bei 1800 Touren, konnten wir jetzt seit ich dabei bin aber nicht mehr eindeutig reproduzieren.
     

    Anhänge:

  21. #40 Fst2012, 25.09.2022
    Fst2012

    Fst2012 Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2021
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Fiesta ST 182
    Das Karosseriesteuergerät GEM gehört erneuert.die korrodierten Pins in den Steckern erneuern. Das ist ja ein bekanntes Problem. Unter anderem durch ein undichtes Klimagehäuse gelangt Feuchtigkeit, insbesondere bei Benutzung der Klimaanlage auf die beiden linken Stecker des GEM. Es gibt eine TSI dazu. Gehäuse muss abgedichtet werden, Klimarohre mit Wasserschutzfolie abkleben. Das GEM kann man dann zusätzlich mit Folie oben schützen.
     
Thema:

Regelwut