Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Reifengrößen!?

Dieses Thema im Forum "Scorpio Mk2 Forum" wurde erstellt von Tschernobylli, 02.03.2011.

  1. #1 Tschernobylli, 02.03.2011
    Tschernobylli

    Tschernobylli Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio Ghia, 1997, 2,3l 16V
    Hallo bruach neue Sommerreifen. Felgen habe ich jetzt liegen.

    Meine frage ist nun: Mein Vater hat noch 225/55 R16 W Reifen liegen, letztes Jahr gekauft.

    Kann und darf ich die draufzeihen?

    Oder wo kann ich die Infos darüber einholen?

    Danke Gruß Tscherno
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Daniel Düsentrieb, 02.03.2011
    Daniel Düsentrieb

    Daniel Düsentrieb Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Erstamal guckst du am besten in deinen Fahrzeugschein, wenn die Reifengröße nicht drin steht, dann musst du sie auf jeden Fall eintragen lassen.

    Von der größe her sollten sie passen! Was für eine Felge ist es denn?
     
  4. #3 Tschernobylli, 02.03.2011
    Tschernobylli

    Tschernobylli Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio Ghia, 1997, 2,3l 16V
    Reifengröße?!

    Sind die Original-Felgen von Ford von Royal.16".

    Also passen würden sie Reifen auf die Felge das ist schon geklärt. Aber gibt es nicht sone Liste von größen die man ohne eintragen Fahren darf auf dem jeweiligen Modell?

    Gruß Tscherno
     
  5. #4 Daniel Düsentrieb, 02.03.2011
    Daniel Düsentrieb

    Daniel Düsentrieb Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Nein, es gibt keine Liste... leider...
    Aber beim TÜV gibts ne Liste, da gucken die nach, drucken es dir aus, setzen ne Unterschrift drunter und du zahlst... (Eintragung halt...xD)

    Wenn die Felgen im System beim Tüv nicht geführt sind und keine KBA-Nummer haben (was ich nicht glaube), dann bräuchtest du sogar noch eine Freigabe für diese Reifen auf dieser Felge vom Hersteller...
     
  6. Pommi

    Pommi Guest

    Das mit der Reifengröße im Fahrzeugschein hat sich erledigt. Es gibt keinen Fahrzeugschein mehr. Und auch keinen Brief. Wer noch welche hat, wird diese bei der nächsten Um- oder Abmeldung nicht mehr haben.

    Das sind jetzt Zulassungsbescheinigung Teil 1 (früher Brief) und Teil 2 (früher Fahrzeugschein).

    Und in beiden steht nur noch eine Reifengröße drin. Eingetragen werden muß da, in Bezug auf erlaubte Reifengröße, nichts mehr. Der Tüv und die Polizei haben Listen bzw. eine Datei, in denen Reifen- und Felgengrößen eingetragen sind.
     
  7. #6 Daniel Düsentrieb, 03.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 03.03.2011
    Daniel Düsentrieb

    Daniel Düsentrieb Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Diese Information ist leider nicht ganz korrekt.

    1. Ok die Namen haben sich geändert, da hast du Recht.

    2. Eine Legitimation in irendeiner Form ist immer noch notwendig, siehe hier (vor allem der letzte Satz):

    Teil I (Fahrzeugschein)
    Diese Zulassungsbescheinigung dokumentiert die
    Zulassung zum Verkehr und stellt das Legitimationspapier
    bei Verkehrskontrollen dar. Es enthält die wichtigsten
    Angaben zum Fahrzeug. Auf bestimmte bisher
    ausgewiesene Einzeldaten wurde verzichtet. So wird
    beispielsweise nur eine der mit EG-Typgenehmigung,
    Allgemeiner Betriebserlaubnis bzw. Einzelgutachten
    genehmigten Bereifungen eingetragen. Es ist nicht
    erforderlich, dass diese Bereifung tatsächlich am Fahrzeug
    montiert ist. Dies gilt sowohl für die Auslieferung
    eines Neufahrzeugs als auch im späteren Gebrauch.
    Zulässig ist, dass innerhalb des Genehmigungsumfangs
    Rad-/Reifenkombinationen gewechselt werden
    können, ohne dass hierfür die Angabe in der Zulassungsbescheinigung
    Teil I geändert werden muss.
    Ihr GTÜ- Prüfingenieur informiert Sie gerne über die
    zulässige Bereifung an Ihrem Fahrzeug. Welche Rad-
    /Reifenkombinationen zulässig sind, kann auch bei
    Fahrzeugherstellern erfragt, dem CoC (EG-Übereinstimmungsbescheinigung)
    oder der Betriebserlaubnis
    entnommen werden. Allerdings gilt nach wie vor:
    Alles was nicht genehmigt ist, muss mit einer Änderungsabnahme
    abgesegnet werden.


    Daraus lernen wir:
    Jeder muss sich informieren ob der Reifen genehmigt ist, oder nicht, welchen man fahren möchte, gibt es kein Schriftstück in dem steht: Ja dieser Reifen ist mit dieser Felge, auf diesem Fahrzeug zugelassen, dann wartet immer noch, wie auch bei den alten Fahrzeugpapieren, eine Abnahme und Eintragung durch einen Amtlich annerkannten Sachverständigen...

    Falls es bedarf gibt, kann das ganze auch in Beamten-deutsch noch einmal hier nachgelesen werden: http://www.verkehrsportal.de/stvzo/stvzo_19.php
     
  8. #7 spihu70, 03.03.2011
    spihu70

    spihu70 Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Kombi Trend 2,5v6
    Bj:2001
    hallo zusammen,
    also ich hab in den papieren meines scorpios die reifen 215-60-15 eingetragen.
    im winter hab ich mir 205-65-15 mit felgen gekauft.
    als ich dann zum tüv musste,schaute der prüfer in einer liste nach,in der die erlaubten reifengrössen stehen.dummerweise standen die 205-65-15 nicht drin.
    also hab ich sie eintragen lassen,was knapp 40euro kostete.
    der prüfer sagte das die reifen die in seiner liste stehen für den scorpio nicht eingetragen werden müssen.
    ich hätte zb. 205-60-15 aufziehen können ohne eintragung.auch 225-60-15.
    und im winter kann mann auch 195-65-15 fahren,allerdings nur winterreifen,ohne eintrag.
    übrigens die dekra hat auch die liste mit den reifengrössen die man ohne eintrag fahren kann.
    grüsse
     
  9. #8 Tschernobylli, 03.03.2011
    Tschernobylli

    Tschernobylli Benutzer

    Dabei seit:
    11.03.2010
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio Ghia, 1997, 2,3l 16V
    Sommergreifen

    Hab bei der Dekra angerufen. Natürlich steht genau die Größe nicht drauf^^.

    Müsste die draufmachen, ne Tachokalibrierung vornehmen und dann zum TÜV juckeln.

    Das eintragen liegt so bei ca. 50 Euro. (geht ja)

    Naja hole mir dann neue die 225/50 R16 darf ich so fahren.

    Bürokratiemist naja also gut schönen Dank an alle

    Gruß Tscherno
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Daniel Düsentrieb, 03.03.2011
    Daniel Düsentrieb

    Daniel Düsentrieb Benutzer

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    1
    Richtig die Reifen müssen zugelassen sein, auf welche Art auch immer....
    Ich würde mir an deiner Stelle irgendwas schriftliches geben lassen, sonst gibt unter Umständen ärger bei ner Polizeikontrolle.
    Wird ein unnützes hin und her geschreibe, bis sie dann einsehen, dass die dinger zulässig sind!
     
  12. Pommi

    Pommi Guest

    1. Mein erster Post bezog sich auf die vom Werk freigegebenen Reifen- und Felgengrößen und deinem Satz, dass nicht in der Zulassungsbestätigung eingetragene Größen auf jeden Fall eingetragen werden müssen. Dieses stimmt definitiv nicht. Das bestimmte Sondergrößen oder Tunigfelgen eingetragen werden müssen, habe ich nicht bestritten. Bei vielen Felgen ist aber eine ABE für bestimmte Fahrzeuge dabei, diese müssen dann normalerweise auch nicht eingetragen werden.

    2. Auch die Polizei hat diese Liste bzw. Datei. Da gibt es keine Rennerei. Wenn der Beamte vor Ort sie nicht hat, in seiner Diensstelle bestimmt. Wenn mir einer kommen würde: "Die sind nicht eingetragen, hier haste nen Schein, innerhalb 2 Wochen Wiedervorführung" , dem würde ich was husten. Wenn es in der Nähe wäre, würde ich bei der Polizeistation vorbeifahren, ansonsten bekämen sie von mir einen Brief mit diesem Schein drin. Wenn dieser sich immer noch querstellt, gibt es eine Dienstaufsichtsbeschwerde. Nur gut, dass ich aber noch die alten Papiere habe.
     
Thema:

Reifengrößen!?

Die Seite wird geladen...

Reifengrößen!? - Ähnliche Themen

  1. Maverick (Bj. 00-07) Unbedenklichkeitsbescheinigung für Reifengröße

    Unbedenklichkeitsbescheinigung für Reifengröße: Der Vorbesitzer meines Maverick 3.0 XLT Bj 2006 hat nachträglich für Waldarbeiten die Reifen 235/70 R16 106S Achilles Desert Hawk AT aufziehen...
  2. Maverick (Bj. 00-07) Reifengröße 235/65 -17

    Reifengröße 235/65 -17: Hallo, ich habe eine ABE für den Maverick für diese Rad/Reifenkombination. Aber es gibt den Zusatz: Tachoabbweichung muss geprüft werden. Hat das...
  3. Express (Bj. 95-02) AVL Reifengröße Abrollumfang 13" 17"

    Reifengröße Abrollumfang 13" 17": Hallo Leute, ich habe eine Frage zur Reifengröße beim Express. Ich habe hier schon gelesen das einige 215 40 R17 fahren. Laut Reifenrechner zur...
  4. Reifengröße - was ist es denn nun ?

    Reifengröße - was ist es denn nun ?: Servus Ich habe das problem das ich nicht wirklich die Zulassungsbescheinigung verstehen kann. ( Ford Cougar BCV 2.0 16V 96 kW/131 PS )...
  5. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Empfehlung Alufelgen und Reifengröße ohne Tieferlegung = günstig und Optik

    Empfehlung Alufelgen und Reifengröße ohne Tieferlegung = günstig und Optik: hallo zusammen, ich bin gerade dran mir evtl einen Focus zu kaufen. es handelt sich um einen silbernen oder dunkelblau-metallic Schrägheck 1.6Ti....