Rein hypothetisch: Spritzufuhr aus, wenn die Kupplung getreten wird.

Diskutiere Rein hypothetisch: Spritzufuhr aus, wenn die Kupplung getreten wird. im Fiesta Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Fiesta Forum; N'Abend. Mal eine fixe Idee: Was passiert eigentlich, wenn man die Spritzufuhr mit der Kupplung koppeln würde? Es gibte viel Stellen, wo es...

  1. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    N'Abend.

    Mal eine fixe Idee: Was passiert eigentlich, wenn man die Spritzufuhr mit der Kupplung koppeln würde? Es gibte viel Stellen, wo es Sinn macht die Kupplung zu treten und den Wagen einfach rollen zu lassen (sei es bei 50 in der Stadt oder beim Rollen zu einer rote Ampel).

    Was würde passieren, wenn man das mit einem normalen Benziner machen würde?

    Man sagt, man solle diese nicht schieben, wenn der Motor nicht läuft, weil Sprit in den Kat gelangen könnte. Wäre das relevant?

    Spielt man das ganze weiter, dann würde unter einer bestimmten Geschwindigkeit der Anlasser den Motor starten, wenn man die Kupplung langsam los lässt. Ähnlich der Start-/Stop-Automatik neuerer Fahrzeuge. Ansonsten schiebt sich der Motor wieder selber an (ich vermute mal, dass hier die Problematik mit dem Kat auftreten dürfte, wobei auch ein Anlasser evtl. unverbrannten Sprit durch den Auspuff kommen lässt, wenn der Wagen nicht gleich startet)

    Ist ne Idee, die an mir beim Fahren in der Stadt immer wieder mir nagt, weil man dort beschleunigt und dann den Wagen laufen lässt, wieder beschleunigt, den Wagen wieder laufen lässt... also selten Dauergas gibt. Man rollt viel und die Schubabschaltung mag greifen, aber man bewegt immer die Zylinder noch mit, was Reibungsverlust bedeutet.

    Also was sagen die Fachleute? :)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 05.04.2008
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    15.185
    Zustimmungen:
    209
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    Wenn man fährt und die Kupplung tritt und dabei die Benzinzufuhr unterbricht geht der Motor aus. Soviel Schwung hat dann das Auto nicht, wenn man langsam fährt, um den Motor wieder anzulassen. Es würde dann auch immer einen starken Ruck geben.
    Mit einem starken Verschleiss an Motor und Getriebe muss man auch rechnen

    Theoretisch gut aber in der Praxis nicht anwendbar ;-)
     
  4. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Dafür wäre dann ja der Anlasser zuständig, der bei zu geringen Drehzahlen nachhilft.

    Warum hoher Getriebeverschleiß? Den hat man doch auch, wenn man ständig die Motorbremse benutzt (z.B. an der Ampel). Ich schalte immer in den 3. Gang zurück bevor ich überhaupt die normale Bremse benutze.
     
  5. #4 Motu00, 06.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.2008
    Motu00

    Motu00 Ösi

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2008 1,6 TDCi 109 PS
    Das ist das ungefähre Gedankengerüst eines Hybridfahrzeuges.
    Der Motor geht aus wenn er nicht gebraucht wird, und wird wieder mehr Leistung gefordert, geht er wieder an.
    Ob das Ganze auch ohne zusätzlichen Elektromotor geht weiß ich nicht.

    Aber ich kann mir auch nicht vorstellen, dass so wie bei BMW mit der Start/Stop Automatik der Verbrauch so drastisch reduziert wird.
    Rechnen wir es mal durch: Ein Auto verbraucht im Stand in der Stunde etwa 1 Liter Sprit. Wielange steht man wirklich auf ner Kreuzung oder lässt sich rollen auf 100km? 100km in der Stadt sind 2 Stunden. Ich schätze mal 25%, also 30 Minuten bräuchte man den Motor nicht. Das wäre ein halber Liter auf 100km.
    Hhmmm...Bei vorausschauender Fahrweise kann man den halben Liter aber auch sparen, und das ohne Umbauten am Fahrzeug.
    Die Ersparniss wäre ausserdem nur 100,- Euro im Jahr (bei 15.000km). Die Wartung oder Anschaffung wird wohl mehr kosten.

    Noch was: Benötigt das Auto beim Starten nicht etwas mehr Sprit? Das ist auch noch nicht berücksichtigt.
     
  6. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Interessante Punkte.

    Die Start-/Stop-Automatik muss schon etwas bringen, sonst würde sie nicht verbaut werden. Auf der Autobahn habe ich oft auch Stellen, an denen ich den Wagen einfach rollen lasse, aber eben ohne die Kupplung zu treten.
    Die Frage ist nur: Wieviel Reibungsverlust hat man durch den Motor?

    Mehr Spirt beim Starten: Da müssen die Experten ran, keine Ahnung. :) Der Motor ist aber warm und ich habe bei meinem GFJ schon oft bei warmen Motor weniger als eine Sekunde den Anlasser betätigen müssen, um den Motor wieder zu starten, als hätte es ausgereicht, dass ein Zylinder verdichtet und dann gezündet hat, also zwei Umdrehungen.

    Alternativ natürlich die Hybridvariante mit Radnabenmotoren hinten, die beim Bremsen Energie zurück gewinnen und beim Anfahren helfen, aber man hat keine Akkus im Auto, sondern nur große Kondensatoren. Der Benzinmotor wird immer abgeschaltet, wenn man ihn nicht braucht.
    Würde das ja gerne mal ausprobieren, aber sowas ist teuer... und nur zu privaten Forschungszwecken? (Aber immerhin könnte das als Nachrüstlösung funktionieren)
     
  7. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.577
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Das ist sehr gefährlich was du da andenkst. Was denkst du woher die Bremskraftunterstützung kommt? Ja genau, vom Unterdruck im Ansaugkrümmer bei laufendem Motor. Noch eins spricht dagegen. Jede neuere Motorregelung hat eine sogenannte Schubabschaltung. Da werden die Einspritzventile im Schub abgeschaltet.
     
  8. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    In der Überschrift steht schon, dass das rein hypothetisch ist, also nie (so) umgesetzt wird.

    Die Schubabschaltung habe ich bereits erwähnt, dennoch darf man dabei nicht vergessen, dass die Kolben sich immernoch bewegen, man also ständig Reibungsverluste hat, die bei getretener Kupplung nicht auftreten. (Und ich sehe kein Problem darin eine neue Motorsteuerung zu verbauen, ist alles eine Sache des Aufwands, den man treiben will. Will nur wissen, wieso sowas keiner nachrüstet. Vermutlich sind die Kosten viel zu hoch und der Aufwand ebenfalls.)

    Aber das mit der Bremskraftunterstützung wusste ich nicht. Sollte man so etwas bauen, müsste man für diesen Fall natürlich einen Ersatz finden!
     
  9. #8 petomka, 06.04.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    rein hypothetisch: das nennt sich Motorbremse und soll auch deinen Bremsenverschleiss mindern, bei vorausschauender Fahrweise ein idealer Ersatz um nicht jedesmal in die Eisen zu steigen.
    Übrigens, wenn der Motor ausfällt bzw. in deinem Fall ausgeht, fällt nicht nur der Unterdruck für die Bremse aus, sondern auch die Servounterstützung - alles rein hypothetisch ;)
     
  10. #9 chris-7.82, 06.04.2008
    chris-7.82

    chris-7.82 Scorpio MK1, was sonst?

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    2 X Scorpio GGE 2.0
    Verfolge diesen Thread mit großem Interesse und hab jetzt auch mal was zu sagen: Wenn ich die Kupplung trete, dann läuft der Motor im Leerlauf und die Kolben bewegen sich weiter. Sonst wäre der Motor aus. Oder? Richtig!

    Was du meinst, kommt im Groben dem gleich: Wenn ich beim Rollen die Zündung unterbreche, der Motor ist aus, ich habe nur noch den Rollwiederstand der Reisen usw.... Und wenn ich wieder Beschleunigen will, trete ich die Kupplung, starte den Motor wieder, lege den entsprechenden Gang ein und lass die Kupplung kommen.
    Nur das du diese Funktion dem Auto überlassen willst, oder?

    --- Vorrausgesetzt ich hätte noch Servo & Bremse ---

    Apropos: liefe die Lima dann auch nicht, was bei Nachtfahrten und längeren "Rollzeiten" die Batterie schächen würde....
     
  11. #10 IN_FLAMES, 06.04.2008
    IN_FLAMES

    IN_FLAMES Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus ´07
    und soll dermotor dann beim schaltn auch jedes mal ausgehen? wäre bestimmt lustig.
    mfg
    jan
     
  12. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Ich bitte um ein wenig Phantasie! Die ganzen Pragmatiker die immer gleich rufen "Geht doch garnicht" nerven nämlich. Es gibt Probleme? Dann muss man halt eine Lösung finden. Ich suche nach den Problemen und nicht nach dem, wofür einige keine Lösung wissen.

    IN_FLAMES: Motor ausgehen beim Schalten: Schwungrad an den Motor. Kolben bewegen sich eine gewisse Zeit weiter, auch wenn kein Sprit kommt. Anlasser und Batterie werden geschont. Nachteil: Man braucht Energie um das Schwungrad mal in Fahrt zu bekommen.

    petomka: Bremsen wurden schon genannt (sagt mal, lest ihr nur den halben Thread, bevor ihr postet?), Servolenkung braucht man nicht. Ich habe seit vielen Jahren keine und komme trotzdem voran. Übrigens gibt es auch elektrische Servounterstützung, also ist das ein Problem, dass sich lösen lässt. Motorbremse wurde übrigens schon genannt. Wenn man die benutzen will, was macht man dann? Genau, nicht die Kupplung treten... also, kein Problem.

    chris-7.82: Genau, ich will die Zündung nicht ausmachen, auch weil man sich dann ständig um andere Dinge kümmern muss (es soll ja Leute geben, die machen das wirklich, beschleunigen, machen dann den Motor aus und treten die Kupplung und rollen solange, bis sie zu langsam sind, Motor wieder an und weiter geht es. Einige kommen mit der Fahrweise auf Verbräuche um die 2l/100km, aber Diesel. Gab mal einen Beitrag dazu bei AutoMobil TV)
     
  13. #12 FordFreak´89, 07.04.2008
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    An sich ist die Idee nicht schlecht aber die Argumente die die anderen hier bringen stimmen schon.Und ich finde du solltest dich deren annehmen anstatt sie zu kritisieren, schließlich hast du sie nach einer Meinung gefragt und sie haben dirIhre gesagt.
    Aber so viel dazu.

    Also die Disskusion ist ja fast die gleich, wie Motor beim stehen an der Ampel ausmchen oder nicht,Und man ist zu dem beschluss gekommen das die Kosten für den verschließ des Anlassers der dann andauernd wieder in benutzung ist und den zusätzlichen Sprit der in die Brennräume gespritzt wird höher sind als wie wenn man den motor laufen lässt.


    Mal zu der Abschaltung der unterstüter.Stell dir mal folgfende situation vor.Du fährst die straße entlang und schaltest den Motor im Rollen ab. Servo und bremsunterstützung fallen aus.Plötzlich rennt ein Kind unerwartet auf die Straße.Du musst scharf bremsen und ausweichen.......beide helferlein sind ausgefallen.Wenn du es nciht gerade gewöhnt bistn ohne Servo zu agieren wird wohl das ausweichen genauso schwer wie das bremsen.

    Klar ist die Idee klasse aber es müssen noch viele kleine Schritte mitbedacht werden.Und da im Auto eine gewisse abhänigkeit besteht ist die Start/stop Automatik von BMW udn Mercedes wohl immernoch die bessere lösung da dort erst der Motor ausgeht wenn das Fahrzeug steht.ob die mehrkosten beim verschleiß und einspritzen immernoch sind weiss ich nciht aber so viel dazuu.


    Lg
    Fordfreak
     
  14. #13 petomka, 07.04.2008
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    doch, ich habe es gelesen, und ich weis auch was ich geschrieben habe, aber anscheinend hast du es vergessen? Deine Frage belief sich auf die Reibungsverluste, wenn die Kolben im Schubbetrieb mitarbeiten, darauf habe ich eine ergänzende Antwort zu RB's fehlenden Unterdruck gegeben. Wenn du keine Servolenkung benötigst, ist das gut für dich. Allerdings bei einer elektrischen Servolenkung fällt die Servounterstützung genauso aus, da das Steuergerät der Servolenkung kein Motorlaufsignal mehr bekommt - alles rein hypotetisch natürlich. ;)
     
  15. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Das man die Motorsteuerung umbauen müsste, habe ich bereits genannt.

    Das man die Bremskraftunterstützung verändern müsste, habe ich bereits genannt.


    FordFreak´89: Ich kritisiere nur, weil ich viele Punkte bereits abgehandelt habe, die dann wieder und wieder angesprochen werden.


    Also das Fazit der Aktion: Umbau möglich, Aufwand groß, Nutzen evtl. kaum gegeben. Selbst wenn man nur die Spritzufuhr beim Treten der Kupplung unterbrechen will, ab einer Geschwindigkeit >20km/h (sollte ausreichen um den Motor allein durch die Vorwärtsbewegung des Fahrzeugs wieder anzuschieben), muss man wohl tief ins Steuergerät eingreifen.
     
  16. #15 Moerff, 07.04.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.04.2008
    Moerff

    Moerff Guest

    Einmal abgesehen davon, dass du scheinbar sehr sehr viel Langeweile haben musst, könntest du vielleicht mal ein wenig freundlicher zu den Leuten hier sein...

    Sie/Wir haben dir nichts getan und (zu meinem erstaunen) wirklich sachlich zu deiner Frage gepostet!

    Zum Thema ist ja eigentlich alles gesagt. Wenn man einmal rein hypothetisch darüber nachdenkt, das Abblendlicht, Gebläse, Klimaanlage und andere elektronische Helferlein ausgehen würden AUCH ABS (was ja wahrscheinlich auch kein Mensch benötigt...) wenn die Zündung abgeschaltet wird. Aber das sind ja auch keine Probleme, das kann man ja alles ändern ;)


    :narr:
     
  17. #16 FordFreak´89, 07.04.2008
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    Gut, damit sollte das Thema ja abgehandelt sein und abgeschlossen sein.
     
  18. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    'schuldigung, dass ich stellenweise etwas ruppig rübergekommen bin.
     
  19. #18 FordFreak´89, 08.04.2008
    FordFreak´89

    FordFreak´89 Guest

    Na also, wir haben uns doch alle lieb und böse meint es ja keiner:-)
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Motu00

    Motu00 Ösi

    Dabei seit:
    06.02.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max Titanium 2008 1,6 TDCi 109 PS
    Halt, du hast einen Schritt zu weit gedacht!
    Die Zündung wird ja nicht ausgeschaltet, nur der Motor! ;)
    Der Rest läuft weiter, nur eben über die Batterie.
    Hier sind wieder die Techniker gefragt: Kann man nicht eine zusätzliche LiMa eigentlich auch über eine der Achsen antreiben? Die würde auch Strom liefern für die Zeit wo der Motor aus ist und alle elektrischen Helferleins und eben auch eine elektrische Servo würde weiter funktionieren.

    So oder so, ich habe mir heute den momentanen Verbrauch am Boardcomputer anzeigen lassen. Auf der Kreuzung war er bei 0,4 - 0,5 L/h. Diesel versteht sich. Also bei einem halben Liter Sprit in der Stunde wird sich der Aufwand wohl kaum lohnen.
     
  22. Kenny

    Kenny Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2006
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    2
    Natürlich kann man das. Radnabenmotoren kann man gleichzeitig auch als Generator verwenden.

    Sowas baut BMW neuerdings (also auf der IAA wurde es vorgestellt, in zwei Jahren dann...) in seine Fahrzeuge ein und verkauft sie als Grün, also einen Generator an der Hinterachse, der anstatt einer Lichtmaschine eingebaut wird. Dabei wird dann die Bremskraft benutzt um die Batterie aufzuladen (wer hier an großartige Einsparungen glaubt, wird seelig).
     
Thema:

Rein hypothetisch: Spritzufuhr aus, wenn die Kupplung getreten wird.

Die Seite wird geladen...

Rein hypothetisch: Spritzufuhr aus, wenn die Kupplung getreten wird. - Ähnliche Themen

  1. Grand C-MAX (Bj. 10-**) DXA Nach 162000 km scheint die Kupplung zu rutschen

    Nach 162000 km scheint die Kupplung zu rutschen: Hallo, habe einen 2,0 TDI mit 116 PS Bj. 5.2011. Am Berg scheint mir das die Drehzahl hoch geht, das Getriebe aber nicht schaltet/ Automatik. Kann...
  2. Anhänger Kupplung

    Anhänger Kupplung: Hallo ich bin hier neu u hätte da mal ne frage... Es handelt sich hierbei um einen Ford Fiesta bj 3.1.1995 ,ich wollte mal nachfragen ob es für...
  3. Kupplung Streetka Hilfe!!

    Kupplung Streetka Hilfe!!: Hallo Zusammen, folgendes: Mein Ford Streetka Bjh 2003 hat ein Probelm mit der Kupplung. Ich bin knapp 1200 km gefahren alles war gut beim...
  4. Kupplung wechseln

    Kupplung wechseln: Servus wollte mal nachhaken wie ich bei meinem Ford Focus st 2,5 t bj. 2006 VfL die Kupplung wechseln bzw an das Getriebe kommen. Was ist die...
  5. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) 2. Gang geht nicht mehr rein.

    2. Gang geht nicht mehr rein.: Ich habe von heute auf morgen folgendes Problem. Wenn los fahre kann ich einwandfrei von 1 bis 5 durchschalten. Nur wenn ich runter schalte und...