Reinigungszyklus Dieselpartikelfilter

Diskutiere Reinigungszyklus Dieselpartikelfilter im Kuga Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Kuga Forum; Wann bzw. wie erkenne ich wann/wie/ob der Reinigungszyklus des DPF beginnt bzw. begonnen hat? Bekommt man vom BC darüber einen Hinweis...

  1. #1 Labrador62, 07.02.2010
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2010
    Labrador62

    Labrador62 Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga TDCI - 4x4 - Vollausstattung :)
    Wann bzw. wie erkenne ich wann/wie/ob der Reinigungszyklus des DPF beginnt bzw. begonnen hat?

    Bekommt man vom BC darüber einen Hinweis irgendwelcher Art?:nachdenken:

    Das wäre doch sinnvoll!!:top1:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wigg

    wigg Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    kuga 4x4+Focus CC+Grand C-Max
    Reinigungsvorgang

    Hallo
    weder beim S-Max noch beim Kuga war dieser Reinigungszyklus bisher für mich erkennbar. Lediglich beim S-Max ist mir fallweise ein leicht ruckelnder Motorlauf bei niedrigen Drehzahlen aufgefallen (offensichtlich durch mer Treibstoffzugabe). Nach einem verstopften Partikelfilter beim S-Max habe ich mich auf höhere Drezahl und höheres Autobahntempo umgestellt, seither habe ich kein Probleme mehr mit den Filtern.
    LG
    Wigg
     
  4. #3 Tombers7, 07.02.2010
    Tombers7

    Tombers7 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    Man merkt die reg des DPF normalerweise nicht.
    Hier mal ein paar Infos, die nicht nur für den Kuga gelten, sondern für alle DPF Systeme OHNE Additiv Zusatz.
    DPF
    Der Dieselpartikelfilter (DPF) reduziert den Schadstoffausstoß durch Herausfiltern der Rußpartikel aus den Abgasen.
    Differenzdruck-Sensor
    Der Differenzdruck-Sensor überwacht den Druckabfall im DPF.
    Temperatur-Sensoren
    Der Abgastemperatur-Sensor überwacht die Temperatur des Katalysators. Der Temperatur-Sensor - DPF überwacht die Temperatur vor dem Dieselpartikelfilter (DPF). Diese Signale werden an das Antriebsstrangsteuergerät (PCM) gesendet.
    Regeneration des DPF
    Rußpartikel können sich im Endrohr hinter dem Dieselpartikelfilter ansammeln. Die Ansammlung der Rußpartikel ist nicht als Fehler anzusehen, da der Dieselpartikelfilter (DPF) beim Herausfiltern der Rußpartikel nicht 100 % effektiv ist.
    Während der Regeneration kann Weißrauch am Endrohr sichtbar sein. Dies ist ein Nebenprodukt des Regenerationsvorgangs und stellt keine Beanstandung dar.
    Der Differenzdruck-Sensor ist zur Überwachung der Drücke vor und hinter dem Dieselpartikelfilter über die Leitungen - Differenzdruck-Sensor mit dem Dieselpartikelfilter (DPF) verbunden. Der Differenzdruck-Sensor wandelt die Messwerte in ein Spannungssignal um, das an das PCM gesendet wird und zu der Entscheidung beiträgt, ob der Regenerationsvorgang eingeleitet werden soll oder nicht.
    Das PCM wählt den optimalen Zeitpunkt für die Regeneration des DPF. Unter normalen Einsatzbedingungen wird der Regenerationsvorgang durchgeführt, wenn das PCM berechnet hat, dass der Dieselpartikelfilter eine Regeneration erfordert und eine Reihe von bestimmten Fahrzeugbedingungen erfüllt sind (z. B. Kühlmitteltemperatur, Fahrgeschwindigkeit und Motorlast).
    Manuelle Regeneration des DPF
    Ist der DPF verstopft, erzeugt der Differenzdruck-Sensor einen Fehlercode - hoher Druck (DTC) im PCM; die Warnleuchte - Motorregelung (MIL) leuchtet auf und der Notlaufbetrieb wird aktiviert.
    Ein verstopfter DPF kann verursacht werden durch:
    • Übermäßige Produktion von Rußpartikeln
    • Mehrfach fehlgeschlagene Regenerationsvorgänge
    • Mechanische oder elektrische Fehler eines zugehörigen Systems oder Subsystems (z. B. klemmendes Ventil - EGR, Undichtigkeiten im Ladeluftsystem, Einspritzventile)
     
  5. #4 kuga ku912, 07.02.2010
    kuga ku912

    kuga ku912 Neuling

    Dabei seit:
    24.12.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Kuga 4x4 CHILL
    Hallo habe ich gerade im Handbuch gefunden er hat doch eine Warnleuchte.
    Im Gegensatz zu normalen Filtern,
    die regelmäßig ausgetauscht werden
    müssen, verfügt der DPF über eine
    Funktion zur Selbstregenerierung
    bzw. -reinigung, wodurch der
    einwandfreie Betrieb gewährleistet
    wird. Der Regenerationsprozess
    erfolgt automatisch. Bei bestimmten
    Fahrbedingungen muss er jedoch
    unterstützt werden.
    Wird das Fahrzeug nur auf kurzen
    Strecken gefahren oder wird häufig
    angehalten und angefahren, muss
    der Regenerationsprozess initiiert
    werden, wenn die DPF-Warnleuchte
    im Kombiinstrument aufleuchtet und
    auf eine zu starke Verrußung des
    Filters hinweist. Siehe
    Warnleuchten und Anzeigen
    (Seite 76). Sobald der Verkehr es
    zulässt:
    Fahren Sie das Fahrzeug im
    fließenden Verkehr bis zu 30
    Minuten; vermeiden Sie dabei
    längeres Drehen des Motors im
    Leerlauf.
    Schalten Sie die Zündung nicht
    aus.
    Fahren Sie in einem niedrigeren
    Gang als normal, um eine höhere
    Motordrehzahl zu erreichen.
    Möglicherweise muss dieser Prozess
    wiederholt werden. Nach
    erfolgreicher Regeneration erlischt
    die Warnleuchte.
     
  6. #5 Labrador62, 07.02.2010
    Labrador62

    Labrador62 Benutzer

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Kuga TDCI - 4x4 - Vollausstattung :)
    Also sollte ich doch zum Optiker, hab ich direkt drüberweg geblättert ........:verdutzt:
     
  7. npn

    npn Guest

    Hab' ich das jetzt richtig verstanden:
    • Normalerweise führt das PCM bei Erreichen der notwendigen Bedingungen die Reinigung selbsttätig aus, jedoch ohne dies anzuzeigen. (Wenn ich Pech habe, schalte ich den gerade erst begonnenen Reinigungszyklus unwissentlich ab.)
    • Wenn die Betriebsbedingungen für die selbsttätige Reinigung nicht erfüllt werden, leuchtet irgendwann die Kontrolleuchte auf und fordert zu einem ca. halbstündigen Reinigungsausflug auf.
    Korrekt?

    Gruß,
    Niels
     
  8. #7 Spezialist_2009, 09.02.2010
    Spezialist_2009

    Spezialist_2009 Neuling

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford KUGA, 4x4, 2009, 2.0 TDCi Titanium
    Hallo,
    also ich habe bis heute noch immer keine Warnleuchte, etc. gesehen, die anscheinend angehen soll, sobald der Reinigungszyklus startet.
    Laut meinem Händler gibt es diese Lampe auch nicht.
    Mein Kuga war mit 9.000km, trotz Langstrecke schon liegengeblieben aufgrund des abgerbochenen Zykluses.

    Gruß
     
  9. wigg

    wigg Benutzer

    Dabei seit:
    01.12.2009
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    kuga 4x4+Focus CC+Grand C-Max
    Warnleuchte Regeneration

    Hallo
    ich hab die Bedienungsanleitung vom Kuga so verstanden, dass diese Warnleuchte (Aufforderung ca 30Minuten mit hoher Drehzahl fahren), erst dann aufleuchtet, wenn durch längeren ungünstigen Betrieb (ich denke an das Fahren mit extrem niederer Drehzahl und oftmaliges starkes Beschleunigen in niederen Drehzahlbereich >>die normalerweise entstehende Rußwolke landet im Filter) die Regeneration bereits dringend erforderlich ist. Auf 24.000 Kuga Kilometer habe ich diese Leuchte jedoch noch nicht gesehen.
    LG
    Wigg
     
  10. #9 BluDiesel, 10.02.2010
    BluDiesel

    BluDiesel Benutzer

    Dabei seit:
    05.01.2009
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Kuga,2009,2.0 TDCi 4x4 Titanium
    Das ist so; die Kontrolleuchte erscheint nur wenn der DPF aus eigener "kraft" nicht mehr freigebrannt werden kann. Dann fordert das Fahrzeug den Fahrer auf eine "Regenerationsfahrt" zu unternehmen, da sollte man zügiger und mit einem kleineren Gang als sonst (Höhere Drehzahl = Höhere Abgastemperatur) erzielt werden) fahren. In der Regel hat sich das dann erledigt.. Sollte dieses Problem weiterhin auftauchen, kann nur noch der FFH helfen..

    Eine Anzeige ob das Fahrzeug gerade regeneriert oder nicht, gibt's leider nicht :was: sinnvoll wäre sie jedoch sicher! :top1:
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. rolf

    rolf Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Kuga TDCI 2,0 L 4x4 Bj.2010
    Ich war beim Ford Händler, weil laufend die Motorkontrolllampe anging. Konnte mir keiner sagen was los war, nur vermuten. Ich habe laufend dieses Ruckeln und irgendwie geht das nie weg. Einmal war es so stark, dass ich angehalten hatte und meine Felgenschrauben kontrolliert habe. Ich hatte das Gefühl die Felgen gehen mir fliegen. Beim Fordhändler verwies man dann eventuell auf den Rußpartikelfilter bei einem Km Stand von 60000. Das wollte ich nicht wahr haben. Es darf doch nicht sein, dass das Ruckeln so gefährlich wird.
    Jetzt hat man eine sogenannte Zwangregeneration durchgeführt. Nach meiner Frage was das ist, erklärte mir der Meister " 30 Minuten mit einer Drehzahl von 3000 U /min über die Autobahn düsen damit die Regeneration duch glühenden R-Filter durchgeführt wird.
    Wenn man mir beim Kauf meines Kugas 2,0 4x4 TDCI 100KW so einen Blödsinn gesagt hätte, wäre es nie zu einem Kauf gekommen.
    Neuer R-Filter soll mit Einbau 1350€ kosten. Hallo, erzählt das mal den Kunden beim Kauf eines Neuwagens, das der alle 60000 km 1300€ für einen neuen R-Filter ausgeben muss, dann bleibt jeder Händler auf seine Auto sitzen und geht pleite.
    Ich soll jetzt mit hoher Drehzahl fahren damit der Filter sich nicht wieder so schnell zusetzt. Warum habe ich einen Diesel gekauft ? genau, damit ich damit sparsam zur Arbeit fahren kann und nicht mit hoher Drehzahl den Spritt durch den Auspuff jage. dann braucht man sich ja keine Diesel mehr zu kaufen.
     
  13. #11 focusdriver89, 28.08.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.137
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Wechsel mal lieber zu einem FÄHIGEN Ford-Händler. Der Filter kann nach 60tkm nicht komplett MIT ASCHE gefüllt sein, sodass er ausgetauscht werden muss für 1300,-
    Normalerweise halten die Filter so 180-220.000 bevor sie austauschreif sind. Wenn deiner nach 60tkm voll sein soll, hat dein Auto noch ganz andere Probleme.

    Ich vermute, dass bei dir der Filter zu geRUSSt ist, das kann folgende Ursachen haben:
    a) zu viel Kurzstrecke, Filter kann nicht regenerieren
    b) Differenzdrucksensoren fehlerhaft (kommt öfter vor)
    c) Verrusstes/klemmendes AGR-Ventil (könnte für das ruckeln verantwortlich sein)

    "Zwangsregeration" kann man auch ganz bequem (also Ford-Wk) auf dem Hof per Laptop machen, dazu gibt es bei Programm, dass der Motor dann im Leerlauf "abfährt"...das Vorgehen des FFH verstehe ich daher nicht, zumal, schaue mal ins Handbuch, dort steht, dass ca. 20 Minuten mit 80kmh im 4ten Gang gefahren werden soll, da dies eine optimale Bedingung für eine Regeneration wär.

    Ich fahre zwar auch ab und zu mal eine "Freibrennfahrt" mit hoher Drehzahl um die 3.000U/Min, denn das brennt auch andere Ablagerungen weg, allerdings nicht häufig, eher so alle 8 Wochen mal und dann 40-50km. Klar verbraucht es unnötig Diesel, aber was soll man machen, lieber so als städnige Werkstattbesuche.

    Der ganze Quatsch mit den "Euro 678"-Normen, Plaketten und DPF ist übrigens nicht Ford-speziell, damit haben wohl alle Autohersteller Probleme. So wie früher: "Diesel = robust & sparsam" gibt's nicht mehr, aber der dumme Autofahrer zahlt den ****** ja...und was man im Gegenzug an Kfz-Steuer "spart" ist lächerlich, absolut lächerlich. Die doppelten und dreifachen Wartungskosten zahlt einem keiner...im Gegenteil, kostet ja auch noch Mehrwertsteuer, also wieder Einnahmequelle...ist alles nur Lobbyarbeit zwischen Staat und Industrie. Mittlerweile ist es eh egal ob Diesel oder Benzin, es gleicht sich alles aus.
     
Thema:

Reinigungszyklus Dieselpartikelfilter

Die Seite wird geladen...

Reinigungszyklus Dieselpartikelfilter - Ähnliche Themen

  1. C-MAX 2 (Bj. 10-**) DXA Dieselpartikelfilter

    Dieselpartikelfilter: Hallo zusammen, ich habe da eine Frage: Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Reinigung des DPF durch einen bestimmten Druck im...
  2. Biete Walker Additiv Dieselpartikelfilter Eolys, 3L

    Walker Additiv Dieselpartikelfilter Eolys, 3L: Hallo! Biete euch hier den o.g. Artikel an. Leider brauche ich das nicht mehr, da ich meinen Focus abgeben musste, da ich einen Frontalschaden...
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Rote und gelbe Motorlampe leuchtet, DPF voll

    Rote und gelbe Motorlampe leuchtet, DPF voll: Guten Tag, ich weiß, es ist ein leidiges Thema mit dem DPF, aber ich bin absoluter Neuling und kenne mich mit diesem Thema nicht aus und wäre...
  4. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Dieselpartikelfilter Reinigung + Ölmenge beim Ölwechsel

    Dieselpartikelfilter Reinigung + Ölmenge beim Ölwechsel: hallo forum, werde übermorgen bei meinem ford ka 1.3 tdci, bj. 2010, ölwechsel machen und wollt wissen, wieviel öl ich nachfüllen muss. ich dacht...
  5. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Motorkontrollleuchte ständig an

    Motorkontrollleuchte ständig an: Hallo Ford Freunde, vor ein paar Tagen leuchtete die Motorkontrollleuchte auf. In der Werkstatt wurde der Fehler ausgelesen: Wirkungsgrad...