Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Reparatur/Instandsetzung Turbolader?

Diskutiere Reparatur/Instandsetzung Turbolader? im Focus Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo Gemeinde, nun hat es mich bzw. meinen 1.6 Ecoboost MK3 erwischt. Da in letzter Zeit ab und an komische Geräusche aus dem Motorraum gekommen...

  1. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gemeinde,

    nun hat es mich bzw. meinen 1.6 Ecoboost MK3 erwischt. Da in letzter Zeit ab und an komische Geräusche aus dem Motorraum gekommen sind, hat sich mein freundlicher Ford-Servicedienst auf die Suche begeben und leider schlechte Nachrichten für mich gehabt. Das Bypassventil am Turbolader ist defekt. Natürlich kann man dies, laut Ford, nicht einzeln wechseln sondern da soll jetzt gleich ein neuer Turbolader her. Das ganze nach nur 65.000 km! Leider sind die vier Jahre schon rum und somit keine Garantie mehr. :( Kulanzantrag ist natürlich gestellt aber wirklich Hoffnung hat mir der Ford-Mensch nicht gemacht.

    Da ich erst mal mit dem schlimmsten rechne, ich also auf den Kosten, ab 1000 € aufwärts, sitzen bleiben werde. Wollte ich mal in die Runde fragen, ob jemand von euch Erfahrung bezüglicher der Reparatur/Instandsetzung eines Turboladers hat? Man liest ja immer wieder etwas über spezielle Werkstätten bzw. Dienstleister, die den ganzen Tag nichts anderes machen als Turbolader "rundzuerneuern". Ich denke mal, da könnte man einiges an Geld sparen aber wie sieht es dann mit der Haltbarkeit aus?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 aspire77, 18.07.2015
    aspire77

    aspire77 Forum As

    Dabei seit:
    01.05.2013
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier MK3 Titanium 1.6 SCTI 150
    Da bleibt dann natürlich ein Restrisiko bei einer Instandsetzung, so gut wie ein neuer wird er nicht mehr werden.

    Welche Geräusche hast du denn gehört?
     
  4. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Es war ein lautes Pfeifen/Quietschen aus dem Motorraum. Dies nur wenn der Motor schon warm war und dann auch nur im Stand oder im untersten Drehzahlbereich. Ab ca. 1500 rpm war es wieder weg. Wenn man aber an der Ampel stand, dann haben die Leute schon seltsam geschaut, warum das Auto so laut pfeift. Das Bypassventil hat Vibrationen auf den Resonator übertragen und dieser hat die Geräusche ordentlich verstärkt.
     
  5. ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    Guten Abend.

    Das kommt mir bekannt vor. Hatte selbiges bei meinen 1.6 EB150 (09/11) bei 69000km. Symptome wie beschrieben. Das Problem macht sich auch nicht durch Leistungsverlust bemerkbar.

    Mein Turbo (+ ein paar Anbauteile für 3,50€) wurde getauscht. Kostenpunkt 1400. Ford hat auf Kulanz 300 übernommen. Die Werkstatt hatte das geregelt. Der Antrag macht jedoch nur Sinn, wenn das Fahrzeug bei Ford gewartet wurde. Zumindest in der Zeit, wo Du der Besitzer des Fahrzeugs warst/bist.

    Zum Thema Überholung: Ich würds lassen. Ein-/Ausbau fallen trotzdem an. Überholung gibt es auch nicht umsonst. Weiterhin Versand (Kosten inkl. Versicherung!) des Turbos zum Instandsetzer. Wartezeit (kann das Fahrzeug in der Werkstatt stehen bleiben?), Kosten Leihfahrzeug etc.. Und wenn dieser Turbo dann hops geht, dann werden sich die Werkstatt und Ford schön raushalten. Mag sein das man vielleicht 500 spart. Aber in der Gesamtkostenrechnung für ein KFZ geht das unter. Zumal es in meinem Fall bisher der einzige Defekt war. Kilometerstand jetzt 94000. Lediglich Bremsbeläge vorn bei 80000. Insofern kann ich damit leben.

    Grüße
     
  6. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    @ChrDet
    Vielen Dank für die Info! Und wie Du geschrieben hast, es gibt kein Leistungsverlust nur komische Geräusche. Ich hatte ja die 4-Jahres "Flatrate" von Ford, also da wurde bzw. musste alles von einer Ford-Werkstatt gemacht werden. Ich hoffe da ja noch auf etwas mehr Kulanz von Ford bzw. meiner Werkstatt. Da ich mit diesen komischen Geräuschen auch schon innerhalb des Garantiezeitraums bei denen war und da wurde angeblich nichts gefunden. Und kaum ist die Garantie rum, stellen sie fest, dass der Turbo defekt ist.
     
  7. ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    Also das Geräusch war bei mir schon recht laut und trat erstmalig plötzlich morgens nach der Fahrt zur Arbeit auf. Nach Feierabend wars dann wieder weg. Nach der Fahrt nach Hause aber wieder da. Also wie Du schon geschrieben hattest eben nur bei warmen Motor. Bin dann am nächsten Morgen direkt in meiner Werkstatt vorstellig geworden. Zumal eine Urlaubsfahrt mit 3500km bevorstand. Dort kannte man das so auch nocht nicht. Es wurden kurz die wahrscheinlichsten Sachen geprüft (Schläuche bzgl. Turbo, Soundcomposer etc), jedoch keine Ursache gefunden. Und die Werkstatt ist wirklich fähig. Also das Auto einen Tag später zur genaueren Diagnose hingestellt, mit bekanntem Ausgang.

    Was mich irritiert, dass die Dich so vom Hof gelassen haben, ohne wohl genau zu schauen was da los ist. Das finde ich "merkwürdig". Man könnte fast meinen, die wussten was los ist, zumindest ungefähr. Nur sind Reparaturen innerhalb der Garantie nicht besonders lukrativ. Eigentlich müsste man da direkt mit Ford in Kontakt treten und, wenn möglich, die Werkstatt wechseln.
     
  8. #7 MaxMax66, 19.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
  9. #8 ChrDet, 19.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2015
    ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    Das Selberschrauben ist aber nicht jedermanns Sache. Schön wenn man es kann und die Möglichkeiten dazu hat. Dürfte aber auf die wenigsten zutreffen, weil sonst das Thema Turbotausch kostentechnisch noch unterhalb eines Ölwechsels bei sg. Premiummarken rangiert.

    Und beim selbstgetauschten gebrauchten Turbo von eBay trägt man auch die alleinige Verantwortung.
    Bei Themenersteller dürfte es sich auch eher, oder auch, um die Druckdose handeln.

    Weiterhin steht für mich die Frage im Raum, weshalb die Werkstatt des TE nicht schon in der Garantie reagiert hat. Das Problem war doch offensichtlich...
     
  10. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Das meine Werkstatt mich absichtlich innerhalb der Garantie wieder weggeschickt hat, kann ich mir irgendwie nicht vorstellen. Bei Garantieleistungen bekommen die doch die Kosten direkt von Ford erstattet, oder? Vielleicht hatte ich einfach richtig Pech :( und der Mechaniker, der sich mein Auto angeschaut hat war einfach nicht der beste. Noch hoffe ich ja auf ein großzügiges Kulanz-Angebot Seitens Ford und meiner Werkstatt. Weiß eigentlich jemand, wie lange so ein Kulanzantrag bei Ford dauert?

    Und jetzt selbst einen Turbo zu tauschen würde ich mir jetzt nicht trauen. Von der Überlegung her sind es ja nur ein paar Schellen aber was ist z.b. mir der Öl-Kreislauf zur Kühlung? Und keine Ahnung ob dann noch etwas eingestellt werden muss bzw im Steuergerät angepasst werden muss?
     
  11. #10 MaxMax66, 21.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    ich würde versuchen, erstmal nur das defekte Teil auszutauschen

    ich hatte ne Kulanz wegen dem Chromrotz am Lenkrad (Airbagwechsel), hat damals 5 Monate gedauert
     
  12. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    5 Monate vom Ausfüllen des Kulanzantrages bis zur Reparatur? Heilige Sch... na das kann ja was werden.
     
  13. #12 MaxMax66, 22.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    nein, ich habe erst blechen müssen und mein FFH hat gleichzeitig den Kulanzantrag gestellt, dann irgendwann habe ich die Kohle wieder bekommen...
     
  14. ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    In meinem Fall hat das der Freundliche erledigt. Waren so ein, zwei Wochen. Rechnung habe ich auch erst danach bezahlen müssen. Eventuell tut sich Ford bei einem Turbo ja leichter als bei der Geschichte mit dem Lenkrad.

    @MaxMax: Hat Ford das komplette Lenkrad bezahlt?

    Gesendet von meinem Nexus 9 mit Tapatalk
     
  15. ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    Ich finde es schon blöd, dass die nicht gescheit nachgeschaut haben. Zumal Du jetzt die Kosten und den Ärger hast.

    Gesendet von meinem Nexus 9 mit Tapatalk
     
  16. #15 MaxMax66, 22.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    den kompletten Airbag, samt allen Tasten... war ein Bauteil
     
  17. herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Oh man, es geht schneller als gedacht, leider in die falsche Richtung. :(

    Der erste Kulanz-Antrag wurde direkt nach drei Tagen von Ford abgelehnt. So langsam bekomme ich da auch etwas mehr Informationen. Im Februar diesen Jahres war ich ja bereits mit meinem Pfeif-Problem in der Ford-Werkstatt. Damals wurde ich ja mit der Begründung -> alles i.O. wieder nach Hause geschickt. Nur haben die wohl dennoch dieses Auffälligkeit an Ford gemeldet mit der Angabe, dass die Ursache nicht gefunden wurde. Nun hat Ford den Kulanz-Antrag abgelehnt und dies wie folgt begründet: Sie übernehmen dies nicht, da das erstmalige melden des Problems schon so lange her ist und es aktuell den Anschein hat, dass wir damals einfach einen Fehler auf Verdacht gemeldet haben und jetzt wo das Problem wirklich vorhanden ist, dies außerhalb der Garantie reguliert haben wollen. Und was jetzt wirklich bitter ist an der Geschichte, meine Werkstatt hat das Problem am 15.7. an Ford gemeldet und am 12.7. ist die Garantie ausgelaufen! Da sind die jetzt knall-hart.

    Mein Werkstatt hat nun einen weiteren Antrag gestellt mit einer etwas ausführlicheren Erklärung des Problems und warum man es damals nicht gefunden hat. Dazu die tröstenden Worte "Wir unterstützen Sie da vollends" .. das will ich aber auch hoffen, meiner Meinung nach hat das die Werkstatt ja mal richtig verbockt. Und Kundenbindung seitens Ford sieht aber auch anders aus ...
     
  18. #17 MaxMax66, 23.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    welches Bauteil ist jetzt wirklich kapputt?
     
  19. #18 herett, 23.07.2015
    Zuletzt bearbeitet: 23.07.2015
    herett

    herett Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    248
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich nur das wiedergeben, was auf dem Diagnosebeleg steht: Bypassventil klemmt -> Turbolader erneuern

    Wobei ChrDet auch die Unterdruckdose erwähnte, diese ist ja zur Betätigung des Ventils zuständig. Kann natürlich sein, dass diese defekt ist und dadurch das Ventil klemmt.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ChrDet

    ChrDet Benutzer

    Dabei seit:
    17.11.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK3, 1.6 EB 150
    Oh man, da kann man nur die Daumen drücken das es für dich gut ausgeht.

    Da unsere Symptome ja soweit identisch sind, kann man wohl von Druckdose/Bypassventil ausgehen.

    Gesendet von meinem Nexus 9 mit Tapatalk
     
  22. #20 MaxMax66, 23.07.2015
    MaxMax66

    MaxMax66 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    8.904
    Zustimmungen:
    125
    Fahrzeug:
    Ford Focus III vFL
    1.6L Ti-VCT (16V)
    125 PS
    mmmm, könnte beides sein :-(
     
Thema:

Reparatur/Instandsetzung Turbolader?

Die Seite wird geladen...

Reparatur/Instandsetzung Turbolader? - Ähnliche Themen

  1. Reparatur Fahrersitz Fiesta Bj96

    Reparatur Fahrersitz Fiesta Bj96: Hallo liebe Leute, erstmal sorry falls ich im falschen Theard dafür bin, aber ich habe mal ne Frage zu meinem Ford Fiesta ( BJ 1996). Mein...
  2. Inspektion-Reparatur 200TKM

    Inspektion-Reparatur 200TKM: Hallo erstmal, unser Galaxy hat bald 200.000 km runter und ich erinnere mich, daß dann eine große Inspektion oder Reparatur fällig ist. Da war...
  3. 1.6 tdci turbolader

    1.6 tdci turbolader: Hallo ihr da draußen. Ich fahre ein wie oben genannten 1.6 tdci und bin sehr sehr zufrieden. Bin seit längerem auf der Suche nach einem neuen...
  4. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Öl Abgsaseite Turbolader

    Öl Abgsaseite Turbolader: Hallo zusammen, ich vermute dieses Problem wurde schon in anderen Beiträgen behandelt, jedoch finde ich nichts passendes. Zu meinem Fahrzeug:...
  5. Mondeo 4 (Bj. 07-10) BA7 Mondeo ölt nach 2 "Reparaturen" immer noch

    Mondeo ölt nach 2 "Reparaturen" immer noch: Servus, bereits in einem anderen Thread habe ich über Ölverlust geklagt. Auto ist ein 2.0 TDCi, BJ. 2008. Ich kaufte den Wagen beim freien...