Mondeo 2 (Bj. 97-00) BAP/BFP/BNP Reparaturhandbuch V6 Bj.97

Diskutiere Reparaturhandbuch V6 Bj.97 im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Kann mir da jemand einen Tip geben? Ich hab' mich schon dusselig gesucht. In der Regel werden nur die Motoren bis zum 2,0ltr mit 136 PS...

  1. Cheops

    Cheops Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1996, 2.5 Fau6
    Kann mir da jemand einen Tip geben?

    Ich hab' mich schon dusselig gesucht. In der Regel werden nur die Motoren bis zum 2,0ltr mit 136 PS behandelt. Ich habe noch nichts gefunden wo auch der 2,5ltr-V6-Bolide behandelt wird.

    Oder hätte gar jemand so ein Büchlein im Schrank stehen, benötigt es nicht mehr und würde es mir anbieten ;)
     
  2. #2 MucCowboy, 11.10.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.785
    Zustimmungen:
    399
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    nein, ein Buch speziell für den V6 gibt es nicht. LEIDER.
    Um so wertvoller ist das Wissen, das in Foren wie diesem hier gespeichert ist. Also keine falsche Scheu - fragen :)

    Grüße
    Uli
     
  3. #3 Brain-Smasher, 11.10.2009
    Brain-Smasher

    Brain-Smasher Hüter des Grals

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ST200 Turnier
    ST100 im Aufbau
  4. Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    Habe was gefunden

    www.originalanleitungen.de Hier solltest du fündig werden. Es gibt hier ein Buch speziel für den V6-Motor bis 96. Der Unterscheidet sich wohl nicht groß zu dem 97er Modell.
     
  5. #5 Brain-Smasher, 11.10.2009
    Brain-Smasher

    Brain-Smasher Hüter des Grals

    Dabei seit:
    24.11.2007
    Beiträge:
    572
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    ST200 Turnier
    ST100 im Aufbau
    Da ist auch eins von 96-00 drin.

    Gruß

    Uwe
     
  6. Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    Das habe ich gar nicht gesehn....:rotwerden: Wenn das so ist,dann werd ich mir das mal ziehen,obwohl....wofür?Ein Ford geht net gabutt,gell!:top1:
     
  7. #7 Cheops, 12.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2009
    Cheops

    Cheops Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1996, 2.5 Fau6
    Mercie, Mercie für die Tips - genau sowas suche ich.

    Besonders der Tip vom Bujan ist ja genial. Diese Anleitungen sollen doch wohl umfassend sein. Bei den Repanleitungen die sonst so angeboten werden weiß man ja leider nie was genau drin abgehandelt ist und wenn dann wie hilfreich sind diese Anleitungen.

    Beste Erfahrungen hatte ich ja bisher mit den Repanleitungen vom Autoren "Etzold"(oder so ähnlich) - hat aber leider keine vom V6 verfasst :huh:

    Mein genaues Problem liegt in einem Kühlwasserverlust. Ich kann die Stelle nicht lokalisieren. Man kann nicht hinsehen ohne die ganze Front abzubauen. Irgendwo über dem Ölkühler auf welchem der Ölfilter sitzt kommt das Wasser her. Die Anschlüsse an diesem Ölkühler können es nicht sein da der Auspuffkrümmer selber keine Spritzspuren aufweist. Vielmehr kommt es am Krümmer vorbei von weiter oben herunter. Leider ist weder von unten noch von oben diese Stelle einzusehen. Wie gesagt - außer ich würde die ganze Front abbauen.

    Es tritt auch nur aus wenn die Temperaturanzeige sich der Mittelstellung auf der Anzeige nähert, also kurz bevor der Thermostat öffnet. Dann hört's sofort wieder auf. Ich habe fürs erste einmal den Thermostaten manipuliert. Jetzt läuft nur der große Kühlkreislauf über den Kühler - dafür tritt aber kein Kühlwasser mehr aus. Es muß also irgendetwas mit dem kleinen Kreislauf zu tun haben. Zuerst hatte ich auf die Kopfdichtung getippt - aber das Wasser kommt von "oberhalb" des Krümmers - von daher kann es diese eigentlich nicht sein. Außerdem war der Verlust so massiv, wenn es die Dichtung wäre dann müßte diese so Schrott sein daß mit Sicherheit auch Wasser im Öl wäre. Verbrennen tut er es nicht. Was also geht noch alles oberhalb des Krümmer an Wasserleitungen her die man nicht sehen kann????

    Das Fahrzeug selber wurde von dem Vorbesitzer in 2008 aus der Schweiz importiert und lief auch nicht lange auf dessen Namen. Ich denke mal, die Schweizer haben aufgrund der Höhenlage ihres Ländchens einen anderen Thermostaten eingebaut. Wenn dieses wirklich der Fall ist und das Dingens nicht ausgetauscht wurde dürfte der Druck im Kühlsystem hier in unseren Höhenlagen um einiges höher steigen als geplant. Möglich das deshalb irgendwo irgendwas durchgeschlagen oder gerissen ist - meine Vermutung. So kenne ich es von früher, als die Autos noch Schrauberfreundlicher waren und man mit einer Prüflampe und einem kleinen Grundsortiment an Werkzeug noch sehr viel erreichen konnte :)

    Der V6 ist übrigens von '96 nicht wie angegeben von '97.
    Aber ich denke mal da dürfte der Unterschied nicht so relevant sein. Der andere V6 kam doch etwas später - oder??
    Jedenfalls handelt es sich um den mit 2544cm³ und 125kW/170PS
     
  8. #8 Bujan, 12.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 12.10.2009
    Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    Gib nicht den Eidgenossen die Schuld...

    Also mit der Termostatgeschichte liegst du glaub ich falsch. Wenn es so wäre dann müssten hier im Flachland alle Schweizer Autos explodieren:) Da es sich um ein geschlossenes System handelt haben die Druck und Höhenunterschiede nur einen minimalen Einfluss (wenn überhaupt) Nur bei der Gemischbildung und Leistungsentfaltung hat die Höhe enen Einfluss. Ich denke das irgendwo ein Kühler,eine Leitung oder eine Schelle bei dir defekt ist. Ist nur schwer zu finden weil da vorne alles zugebastelt ist. Da hilft nur geduldiges Suchen.:top1:Wenn du es alleine nicht schaffst den Fehler zu finden,lass dein Kühlsystem in der Werkstatt mal "abdrücken". Dabei wird Pressluft in das Kühlsystem geblasen (ca 1 bar Überdruck) Da wird jedes Leck sichtbar.
     
  9. Cheops

    Cheops Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1996, 2.5 Fau6
    Hi Bujan

    Nein, Nein, Nein - Ich geb' den Eidgenossen doch keine Schuld ;)

    Wenn jemandem, dann dem der den Thermostaten nicht ausgetauscht hätte. Das Problem besteht aber durchaus, zumindest die Möglichkeit. Es ist bekannt, das beispielsweise viele Flachländer große Probleme haben(können) wenn sie mit ihren Wägelchen einen Trip ins Gebirge unternehmen - nur mit umgekehrten Vorzeichen. Da fängt so mancher Kühler an zu rauchen. Ist natürlich nicht unbedingt der Thermostat dran Schuld. Guter Kandidat ist auch der Verschluß des Ausgleichsbehälters - vielleicht sogar eher wie der Thermostat. Derjenige schaltet ja eigentlich nur zwischen großem und kleinen Kreislauf hin und her. Allerdings, wenn er nicht früh genug(oder überhaupt nicht) aufmacht wirds wohl ziemlich eng im kleinen Kreislauf.

    Aber ich habe die Stelle wahrscheinlich schon lokalisiert. Es dürfte sich um die Verbindung handeln wo der Ausgleichsbehälter ans Kühlsystem angeschlossen ist - nicht die dünnen Ausgleichsleitungen oben sondern die dickere unten. Die Spuren deuten auf diese Stelle hin. Paßt auch dazu wie sich die Sache von unten darstellt. Das Wasser spritzt dort an den Motorblock und fließt dann sauber am Krümmer vorbei nach unten. Was mich nur wundert ist daß genau diese Leitung ja auch diejenige ist die jetzt, durch den manipulierten Thermostaten, im Dauereinsatz benutzt wird. Andersrum - es ist die Leitung welche vom geöffneten Thermostaten kommt und unten in den Kühler mündet. Warum nun die Verbindung dort ausgerechnet dicke Backen bekommt wenn der Thermostat geschlossen ist entzieht sich derzeit noch meinem Verständnis - noch. Ich werde sie halt mal ersetzen. Ist letztendlich wohl einzig eine Sache des Druckes im System. Wenn Mister Thermostat geschlossen ist und die Temperatur im allgemeinen höher steigt wie es derzeit der Fall ist steigt der Druck dort ja auch. Darin liegt dann wohl des Pudels Kern. Ich werde mir am Wochenende mal wieder die Finger brechen und mich dran begeben - schaun wa mal. :cooool:

    Aber wenigstens verliert er "jetzt" nicht ein Tröpfchen mehr. Echt cool die Sache - im wahrsten Sinne des Wortes. Ins Schwitzen komme ich derzeit wahrhaftig nicht. Auch nicht bei voll aufgerissener Heizung. :rolleyes:
     
  10. Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    jetzt kommts dicke

    Also die dünne Leitung am Ausgleichsbehälter ist eine Rücklaufleitung die vom Überdruckregler kommt. Wenn das Kühlmittel so heiß ist das es sich extrem ausdehnt dann öffnet dieses Teil und verhindert so ein platzen des Systems. Der dicke Schlauch speist Wasser in das System ein.Da der Druck im Kühlsystem eigentlich überall gleichmäßig ist (Gesetz der Hydraulik),wird es wohl nur ein dummer Zufall sein das es ausgerechnet da raus suppt. Vielleicht reicht es ja wenn man die letzten 2 cm des betroffenen Schlauches sauber abschneidet,den Anschlußstutzen peniebel reinigt und das ganze mit einer neuen Schelle verschraubt. Dann sollte es dicht sein. Kann natürlich auch sein das der Stutzen selber einen Riss hat.Das wär doof,dann nämlich ist ein neuer Kühler fällig.Passiert aber eher selten.
    Prüfe mal deinen Thermostat. Bau ihn aus,pack ihn in einen Kochtopf mit Wasser und stell das Ganze auf den Herd. Hinzu packst du ein Themometer. Bei 80°C sollte der Thermostat anfangen sich zu öffnen,bei 90°C sollte er ganz offen sein. Tut er das nicht,neuen kaufen.
    Das problem mit den kochenden Flachlandautos liegt ganz simpel daran das viele Flachländer ihren Motor überfordern und an den steilen Pässen alles geben. Dazu kommt noch der physikalische Effekt das Wasser bei zunehmender Höhe den Siedepunkt nach unten versetzt,sprich:Es kocht viel eher,was nicht heißt das es heisser ist.Es kocht halt nicht bei 100°C wie auf Meereshöhe,sondern schon bei,was weiß ich,meinentwegen auf 3000Meter bei 85°C. Dafür gibt es aber kein anderes Thermostat. Was durchaus möglich ist:Es kann sein das du ein sogenanntes WINTERTHERMOSTAT drin hast. Es öffnet etwas später um das Wasser wärmer werden zu lassen. Ich kenne das von alten Bussen. Da hat man das verbaut wegen des großen Kühlwasserinhaltes von weit über 100 Litern und der Probleme im Winter den Motor und den Innenraum warm zu bekommen. Die Thermostate mussten im Frühling wieder gewechselt werden. Gott sei dank übernimmt die Elektronik jetzt diesen Part. Für PKW gibt es solche Teile auch im Zubehör. Und wahrscheinlich ist das ja schon,die Schweiz ist ja manchmal recht frisch. Schau mal ob du auf dem Thermostat eine Gradzahl findest,das ist die Öffnungstemperatur.Liegt sie deutlich über 80° dann wird es so ein Teil sein.

    Ich warte übrigens immer noch auf meinen BC.Ich denke die Temperatur wird er auch anzeigen. Ich habe dieses Mäusekino drin was mittels oranger und roter Schneeflocke vor Frost warnt.Irgendwo muss also ein Temperaturfühler stecken........mal sehen,ich halte dich auf dem Laufenden


    Munter bleiben:top1:
     
  11. Cheops

    Cheops Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1996, 2.5 Fau6
    Da hast du jetzt aber was abgelassen ....

    Genau das ist der Fall. Auf dem Thermostaten stand/steht - AAAACHTUNG - 92°

    Da dieser Thermoboy ja nun sowieso "umgebaut" wurde kann ich mich ja pauschal um einen neuen kümmern. Sicherheitshalber werde ich am WE auch mal einen Kühlerausbau ins Auge fassen. Graut mir zwar vor - aber sicher ist sicher.

    Die Aktion mit deinem BC klingt sehr interessant. Ich werde auch mal checken wieviel Pins im Stecker Uhrenstecker belegt sind. Ist bestimmt eine hilfreiche Einrichtung so ein BC - wenn er denn funktioniert und die nötigen Sensoren und Fühler schon vorhanden sein sollten :top1: Hoffnung nicht aufgeben
     
  12. Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    Sibirientauglich

    Herzlichen Glückwunsch,mit dem Thermostat ist dein Wagen Sibirientauglich.:)
    Zum Sommer solltest du das Ding unbedingt tauschen. Wenn es richtig heiß ist könnte es dir sonst die Kopfdichtung hochjagen,schlicht und ergreifend weil der Motor zu heiß wird. Der Verkäufer ist ja auch witzig. Da hätte er dich drauf hinweisen müssen. Naja,wir haben es ja gelöst das Problem,hoffe ich.
     
  13. #13 Bujan, 20.10.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.2009
    Bujan

    Bujan Der mit dem Golf tanzt

    Dabei seit:
    23.08.2009
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3, V6 2,5 Ghia
    Moin,

    ich wollt dir nur bescheid sagen das mein BC gekommen ist.Er funzt tadellos.Die Temperaturanzeige funktioniert ebenfalls!
    Wenn´s bei dir nicht geht,schau mal vorne hinter dem Längsträger nach, da sollte der Sensor sitzen.Kontrolliere die Kabel ob sie unbeschädigt sind oder ob der Stecker korodiert ist. Der Sensor sollte aber in jedem Fall bei dir vorhanden sein wenn der BC passt. Der gehört zum Gesamtkabelbaum. (Auskunft Ford)
     
  14. Cheops

    Cheops Benutzer

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo, 1996, 2.5 Fau6
    Hallöle Bujan

    Für mich hat sich das Thema BC heute leider von selbst erledigt. Ich habe mein Ührchen mal aus der Verkleidung gepuhlt - leider nur sechs mickrige Käbelsche.

    Sch... Spiel - tschüss BC :weinen2:
     
Thema: Reparaturhandbuch V6 Bj.97
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. reperaturbuch ford mondeo mk3 v6

Die Seite wird geladen...

Reparaturhandbuch V6 Bj.97 - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim auslesen Ford Mustang 2010 V6

    Probleme beim auslesen Ford Mustang 2010 V6: Hallo liebe Ford-Freunde, ich hab ein großes Problem mit meinem Mustang 2010 V6. Keiner kann mir das Fahrzeug auslesen, habt ihr einen Tipp für...
  2. Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999

    Suche Hilfe zur Wegfahrsperre Ford Mondeo 2.0 Bj: 1999: Hallo Fordgemeinde, ich habe da ein Problem mit einem Ford Mondeo Baujahr 1999. Ich schildere es mal kurz. Nicht eingesteckter Schlüssel, die...
  3. Mondeo Bj. 96 Rückleuchten, Cockpitbeleuchtung und Handschuhfachlicht leuchten nicht mehr!

    Mondeo Bj. 96 Rückleuchten, Cockpitbeleuchtung und Handschuhfachlicht leuchten nicht mehr!: Seit ein paar Tagen gehen diese Lampen immer wieder aus.Laut Werkstatt ist es vermutlich der Schalter im Cockpit mit dem das Licht geschaltet...
  4. Biete Ford Cougar 2.5 v6 zu verkaufen.

    Ford Cougar 2.5 v6 zu verkaufen.: Verkaufe meinen Cougar in Farbe silber. 2.5l v6 Maschine, knapp 220 000 gelaufen. Würde das Fahrzeug an Bastler, oder als teilespender verkaufen....
  5. Cougar (Bj. 98–01) BCV Wassertemperatur V6

    Wassertemperatur V6: Hallo Zusammen, leider finde ich via Google nichts passendes. Die Temperaturanzeige von meinem Ford steht leider nicht ganz mittig... Wenn ich...