Mustang I (Bj. 1964–1973) Restaurierter Ford Mustang / Ohne "Bastel-Kenntnisse"

Diskutiere Restaurierter Ford Mustang / Ohne "Bastel-Kenntnisse" im Ford (US) Mustang Forum Forum im Bereich US Modelle; Hallo zusammen. Ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, mir einen kleinen Traum in Form eines Mustang I (im besten Fall als Cabrio) zu...

  1. #1 BenterA, 02.08.2013
    BenterA

    BenterA Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen.

    Ich spiele schon seit Jahren mit dem Gedanken, mir einen kleinen Traum in Form eines Mustang I (im besten Fall als Cabrio) zu erfüllen. Ich kenne mich mit der Technik wirklich nicht aus (auch nicht mit der moderneren) und habe wirklich kein Händchen für`s eigene Schrauben & Basteln. Daher käme wohl nur ein fertig restauriertes Modell in Frage. Ich habe noch keine konkreten Pläne bzgl. Zeitpunkt der Anschaffung, Budget (ich bin nicht überdurchschnittlich vermögend!) etc. Ich wollte mich nur einmal informieren und Erfahrungswerte einholen.
    Wo liegen die größten Nachteile (sonst würde wohl jeder Mustang fahren)? Ist es als Nichtmechaniker möglich, Werkstätten und Ersatzteile zu bekommen, ohne auch schon für kleiner Reperaturen ein Vermögen zu bezahlen? Wie anfällig sind diese alten Autos bzw. wieviel Extrapflege benötigen sie im Vergleich zu "normalen" PKWs? (fahre momentan einen VOLVO V40 Bjahr 2000). Kann jemand aus Erfahrung sagen, mit welchen Kosten man grob rechnen muss (evtl. auch eine grobe Angabe, wo ein fairer Preis ca. liegen würde)? Würdet ihr einen Umbau auf Autogas empfehlen oder strikt ablehnen? Oder würdet ihr grundsätzlich von einem Kauf abraten, wenn man das Auto einfach nur schön findet, selbst aber keine Ahnung von Motoren etc. hat?

    Bin für jeden Tipp sehr dankbar!!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fordbergkamen, 02.08.2013
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Moin,
    ein Oldtimer egal welcher Marke bedarf grundsätzlich erheblich mehr Zuwendung als ein Brot- und Butter-Auto von heute. Das sollte dir schonmal klar sein.
    Für den Fall dass, wie du selber schreibst, du keinen Plan vom selberschrauben hast, bist du gezwungen den Mangel an Wissen durch ein dickes Konto auszugleichen.
    Dabei ist auch zu bedenken das du keinen 08/15 Schrauber brauchst, denn aufgrund fehlender Werkstattliteratur / Spezialwerkzeug / Erfahrung mit dem Model sind Profis gefordert die entsprechend Erfahrung und Wissen sowie das >Wichtig< Händchen dafür mitbringen.
    Ein "Fehlercodeausleser" und "Teiletauscher" von heute wird mit einem amerikanischen V8 mit anspruchsvoller Vergasertechnik absolut überfordert sein.
    Solche Profis sind rar und schrauben bestimmt nicht für ein Taschengeld.

    Desweiteren ist der Anschaffungspreis für ein "guterhaltenes" bzw. restauriertes Modell in der Preislage oberhalb von gut und böse anzusiedeln.

    Fragen nach Umbau auf Gasanlage sind hier völlig fehl am Platz, wenn du die Kohle hast solch eine Wuchtbrumme anzuschaffen und zu unterhalten, dann kommt es auch auf die 25 Liter / 100km nicht mehr an.

    Dein Hinweis: >>ich bin nicht überdurchschnittlich vermögend!<< gibt mir ehrlich gesagt den Hinweis das du mit dem jetzigen Fahrzeug gut motorisiert bist.

    MfG
    Dirk
     
  4. #3 BenterA, 02.08.2013
    BenterA

    BenterA Neuling

    Dabei seit:
    02.08.2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich dachte mir schon, dass es einen Grund haben wird, warum nicht jeder zweite so einen Wagen fährt.
    War auch nur der Beginn meiner Überlegungen. Werde mir da sicher noch ein paar Jahre Zeit nehmen.
    Kann mich über meinen alten Volvo ja nicht beschweren. Aber manchmal will man halt mehr als nur von A nach B zu kommen :)

    Vielen Dank nochmal
     
  5. #4 95Scorpio, 05.08.2013
    95Scorpio

    95Scorpio Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2010
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Div. Scorpio und Mustang
    Hallo Namenloser.

    Ein klassischer Mustang als Cabrio in einem guten, restaurierten Zustand damit man nix mehr machen muss liegt momentan so in der Preisklasse um die 40'000 Euro, nach oben offen...

    Ein gutes Cabrio als Schnäppchen mit viel Glück bekommst Du für etwa 25'000 Euro.

    Auch wenn "Alles" gemacht ist, es gibt immer wieder Überraschungen...

    Bei mir haben die "Profis" einen falschen Zündverteiler montiert gehabt, dadurch hat mir das Zahnrad vom Zündverteiler das Zahnrad von der Nockenwelle abgefressen --> Motorschaden.

    Ich habe mehr als die Hälfte vom Kaufpreis nochmals reingesteckt, und bin keine Ausnahme...

    Wenn Du so nen Mustang als Hobby haben willst brauchst Du nen guten Job, damit du es Dir nicht vom Munde absparen musst. Ich muss immer wieder warten, bis ich ne grössere Reparatur machen kann, obwohl ich einen günstigen und guten Mech habe uns selbst viel schrauben kann.

    Überlege es Dir gut...

    En Gruess us Einsiedeln / CH

    Urs
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Restaurierter Ford Mustang / Ohne "Bastel-Kenntnisse"

Die Seite wird geladen...

Restaurierter Ford Mustang / Ohne "Bastel-Kenntnisse" - Ähnliche Themen

  1. Biete Ford Taunus 17m / 20m P5 (1964 -1967) Blechtelekonvolut

    Ford Taunus 17m / 20m P5 (1964 -1967) Blechtelekonvolut: Biete hier ein Blechteilekonvolut von einem Ford Taunus 17m / 20m P5 an. Die Teile sind allesamt gebraucht und müssen vor dem Einbau überarbeitet...
  2. Ford 17M/20M/26M (P7) (Bj. 67-71) Ford Taunus 17m Renovierung

    Ford Taunus 17m Renovierung: bonjour, je suis français et je cherche des conseilles pour ma ford taunus 17 m break je voudrais savoir où trouver : - des silent bloc - joints...
  3. Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch

    Ford Focus MK1 2.0l, 16V Leerlauf dreht hoch: Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen Ford Focus MK1 (Baujahr 1998). Verbaut ist der 2.0l 16V-Zetec-Motor (250.000 km). Die...
  4. Biete Ford SD V5

    Ford SD V5: Biete eine Ford SD V5 inkl. versand per Briefversand für VB 50 Euro. Abzugeben wegen Update auf aktuelle Version, die bereits erfolgt ist. Bei...
  5. hallo ich brauche hilfe bei mein ford focus

    hallo ich brauche hilfe bei mein ford focus: hallo ich möchte mal fragen ich habe ein Ford Focus diesel seit heute morgen geht bei de fahrt de Drehzahl runter und dar leuchtet eine Lampe was...