Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen?

Diskutiere Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen? im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen?[erledigt] [Themas erledigt, Abschluss auf Seite 2] Hallo, also kurz zur...

  1. #1 Meister-der-S51, 26.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2012
    Meister-der-S51

    Meister-der-S51 Neuling

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2 "Trend" 1,6 von 2005
    Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen?[erledigt]

    [Themas erledigt, Abschluss auf Seite 2]

    Hallo,

    also kurz zur Vorgeschichte. Hab einen Focus 2 "Trend" mit dem 1,6l Motor und 100PS ca. 60000km Laufleistung, Baujahr Sep. oder Okt. 2005, Erstzulassung aber erst Juli 2006.
    Letztes Jahr bei der Inspektion beim Fordhändler wurde festgestellt, dass sich eine ganze Menge Wasser in dem Zündkerzenschacht angesammelt hat -> Werkstatt wechselte die Ventildeckeldichtung und die Zündkerzen (da verrostet).

    Dieses Jahr bei der Inspektion das selbe und die Werkstatt wollte wieder die Dichtung wechseln. Als sie das nun tun wollten wurde aber festgestellt, dass ein Froststopfen total durchgerostet war und der andere auch bereits sehr angegriffen war. Der Meister wunderte sich das dies schon so früh eingetreten ist und tauschte sie aus. Beim Einbau musste er laut seiner Aussage eine Dichtmasse benutzen (glaub für die Ölwanne) weil die Ränder der Froststopfenbohrung schon dermaßen angegriffen waren, dass sie sonst nicht mehr abgedichtet hätten.
    Mir wurde dann empfohlen mir in absehbarer Zeit einen neuen Zylinderkopf zu besorgen weil das wohl keine dauerhafte Lösung ist.

    Da ich aber zur Zeit nicht so viel Geld habe und auch nicht schon wieder über Tausend Euro für ein ja ansich noch nicht so altes Auto investieren möchte, habe ich mir einen Kumpel (KFZ-Mechaniker und Hobbyrestaurierer) geschnappt und am letzten Wochenende selber nochmal nachgeschaut was da nun eigentlich los ist.
    Als wir den Ventildeckel abnahmen war schon wieder Wasser in
    der Zylinderbank zu finden. Unsere Idee war dann sich ein paar größere Froststopfen zu besorgen, die Löcher entsprechend zu erweitern und dann eine hoffentlich dichte Zylinderbank zu haben.

    Da die Stopfen mit Dichtmasse verdeckt sind und man sie so nicht messen kann, wollte ich hier im Forum nach dem ganauen Maß suchen, damit wir halt größere ordern können.
    Im Forum stieß ich dann wohl auch auf die Ursache für das schnelle durchrosten.
    Wenn ich das richtig verstanden haben, läuft Wisch- und Regenwasser über die Zündkerzenstecker zu den Zündkerzen (dachte ansich immer das die extra dicht sind) und sorgt da für das rostige Problem.
    Also steht nun schonmal neues Abdichten der Wischdüsen und so eine Volvoabdeckung auf meiner To-Do-Liste. Habe ich das soweit richtig verstanden?

    Meine jetzigen Fragen, zu denen ich nicht wirklich was finden konnte, wären jetzt noch die Rettung des Zylinderkopfes betreffend:
    Nämlich ob die Löcher für die Froststopfen einfach gerade durchgehend sind, so dass man sie einfach aufbohren/aufreiben kann oder ob sie einen Absatz als Anschlag besitzen?
    Und welches Maß die Standardfroststopfen besitzen?

    Habe hier auch mal zwei Bilder von der aktuellen Situation. Was meint ihr, hält das mit der Dichtmasse, so dass ich mir den Aufwand sparen kann? Gibts noch andere Ideen/Meinungen zum Vorhaben?
    [​IMG]

    [​IMG]

    Soweit erstmal danke fürs lesen des langen Textes und die Bemühungen mir bei den vielen Fragen zu helfen! Sollte ich wichtige Infos vergessen haben dann sagt mir das bitte.

    mfg

    ps: da es gerade so schön regnet habe ich nochmal unter die Haube geschaut und festgestellt das ne kleine Pfütze auf dem Ventildeckel ist (kommt durch die Wischwasserdüse). Da der Wagen die ganze Woche über steht hat es ja dann genug Zeit um sich seinen Weg zu suchen. Kann es noch zu einer anderen Stelle als diesen kleinen schwarzen Plastestopfen hineinlaufen? Weil die Zündkerzenstecker sitzen ja etwas erhöht und kommen somit ausser Frage...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 M@rcel, 26.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2011
    M@rcel

    M@rcel Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    von dem beschriebenen Problem wurde bei dem Motor schon öfter berichtet,quäle am besten ma die Suchfunktion,glaub da gabs auch einen Lösungsansatz :top1:

    Du hast recht,das Wasser kommt zum Teil tatsächlich von den Waschdüsen,dagegen haben sich manche auch schon ein Rückschlagventil eingebaut und gegen die Pfütze die sich auf dem Ventildeckel sammelt,kann man mit der Motorabdeckung vorbeugen...Schade das es die nicht ab Werk gibt,wenn das Problem doch so oft auftritt.....

    Hier noch der Link zum anderen Thread...
     
  4. #3 Ford-ler, 26.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2011
    Ford-ler

    Ford-ler Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    758
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Mk7 vFL 2009 3-türig 1.25 Duratec
    Das Rückschlagventil löst das eigentliche Problem nicht, sondern dient eigentlich nur der "Optik", da dann kein Wasser mehr aus den Düsen nachläuft, wodurch die hässliche Schmutzwasserflecken auf der Motorhaube entstehen.

    Die Ursache für einen durchgerosteten Froststopfen:

    Durch schlechte Dichtungen an den Spritzdüsen läuft eine geringe Wasser (z.B. Regenwasser, Waschanlagenwasser, Wischwasser usw.) zwischen den Spritzdüsen und dem Motorhaubenblech in den Zündkerzenschacht. Dadurch steht immer etwas Wasser auf dem Froststopfen und dadurch rostet der Stopfen langsam von außen nach innen durch.

    Für den 1,6 mit 100PS gibt es die bereits erwähnte Lösung mit der Volvo-Abdeckung, siehe http://www.ford-forum.de/showthread.php?t=21516

    Die Abdeckung ist am 1,6 Ti-VCT mit 115PS nicht zu befestigen. Ich habe bei meinem MK2 deshalb auf die Dichtungen der Spritzdüsen beidseitig Scheibenkleber aufgetragen und die Spritzdüsen dann eingesetzt. Dabei ist darauf zu achten, dass die Dichtungen nicht verutschen, ggf. korrigieren bevor der Scheibenkleber trocken ist.
     
  5. #4 Meister-der-S51, 27.04.2011
    Meister-der-S51

    Meister-der-S51 Neuling

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2 "Trend" 1,6 von 2005
    Hallo,

    also die Suche hatte ich vor Eröffnung des Themas schon ne ganze Weile bemüht und daher auch schon die Abdeckung gefunden, trotzdem danke.
    Ich versteh nur immernoch nicht so ganz wie ein bissl Tröppelwasser dann auch in den Motor eindringen kann, normalerweise muss der doch bei den Zündkerzen besonders dicht sein...:gruebel:

    Naja, jedenfalls ist das hauptsächliche Problem wo ich noch nichts zu finden konnte und deshalb hier Frage, dass der die Bohrungen der Froststopfen laut Werkstatt schon sehr angegriffen sind.

    Daher wollte ich halt größere Stopfen verbauen und weiß aber nicht das aktuelle Maß und wie die Bohrung überhaupt aussieht (zylindrisch, kleiner Absatz...).
    Die Stopfen kann ich nicht mal eben fix ausbauen und selber nachgucken weil ich das Auto halt brauche.

    Ich hab nämlich keine Lust dann in ein paar Wochen da schon wieder Hand anzulegen, nur weil die Dichtmasse nicht hält und ich dann Kühlwasser anstatt Regenwasser in der Zylinderbank hab.

    mfg
     
  6. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.575
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Die Stopfen habe ich schon bei einigen tauschen müssen, aber bisher war nie was am Alukopf beschädigt. Ich will niemanden einen Vorwurf machen, aber wenn es so ist wird wohl beim Ausbau was schief gegangen sein. Es kann aber auch so sein wie der Meister sagt. Normal halten die Stopfen dann gut dicht. Die Größe kann ich dir so leider nicht sagen, bestellst du eben einen mal.
    Wenn du dir den Kerzenstecker oben genau anschaust wirst du versetzt immer eine Lücke finden. Die ist so, damit verdunstete Feuchtigkeit aufsteigen kann und raus geht.
    Du solltest hinten an dem Ventildeckel eine Ablauföffnung haben. Das Loch ist bei den Ersten klein ausgefallen, das kannst du noch aufbohren.
    Die Froststopfenbohrung ist zylindrisch, der Stopfen leicht kegelig und presst sich so ein. Werksseitig sind diese mit Dichtmittel eingesetzt.
     
  7. #6 Santana, 27.04.2011
    Santana

    Santana Ab jetzt ST-Fahrer :-)

    Dabei seit:
    31.12.2010
    Beiträge:
    1.433
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Fiesta ST 2006
    Das selbe wurde schonmal bei den

    Autodoktoren auf VOX gezeigt.
    Selbes Auto und selber Motor
     
  8. #7 Daniel08, 27.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.04.2011
    Daniel08

    Daniel08 Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2011
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2 Mal Focus 99' u. 04'
    Da schließe ich mich RB an. Habe es schon oft gemacht aber undicht wurde es nicht mehr. Da wird die Werkstatt mit grober Gewalt die Froststopfen entfernt haben und dadurch die Passung beschädigt haben. Das doofe ist, es gibt keine im Übermaß. Eigentlich ist der Kopf jetzt Schrott. Vielleicht mit Metallkleber probieren . Aber ob das hält ?
     
  9. #8 Meister-der-S51, 28.04.2011
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2011
    Meister-der-S51

    Meister-der-S51 Neuling

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2 "Trend" 1,6 von 2005
    Hallo,

    naja ich dachte halt man schaut mal bei anderen Herstellern nach ein paar größeren Stopfen. Da wird doch sicher jeder was anderes verwenden...
    Evtl. werd ich nun aber doch erstmal nur die Düsen + Zündkerzenbank trocken legen, so eine Abdeckung kaufen (geh ich richtig in der Annahme, dass man sowas nur direkt beim Volvohändler bekommt?) und dann mal hoffen das die Stopfen so wie sie zur Zeit verbaut sind halten.

    @RB: auf welchen Durchmesser sollte ich die Bohrung in etwa aufbohren?

    mfg

    ps: Meine Erklärung für den beschädigten Rand der Froststopfenbohrungen war gewesen, das sich das Aluminium nicht besonders mit dem Rost des Blechstopfens verträgt und beide irgendwie miteinander reagieren:verdutzt:
     
  10. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.575
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Eigentlich nicht, selbst schon Stopfen die durchgerostet waren haben den Alukopf nicht angegriffen.
    Den Ablauf aufweiten mit einem 10er Bohrer reicht vollkommen, aber nur wenn du das winzige drin hast, später wurde es ab Werk schon größer gemacht.
     
  11. #10 autohaus bathauer, 02.05.2011
    autohaus bathauer

    autohaus bathauer Guest

    Wenn es garnicht anders geht würde ich in die öffnungen gewinde schneiden und ne verschlußschraube reinmachen . Das wird dann zwar wahrscheinlich nen sehr großes feingewinde aber auf jednfall günstiger als ein neuer kopf . Ich denk mal im hydraulikbereich sollte es was passendes geben . Die stopfen sind mein ich 20 oder 22 mm müßte man halt vorher ausmessen.Ich hab auch schon öfters die stopfen gemacht und normal bekommt man die ohne weiters nur mit nem neuen stopfen und ein wenig dichtmittel wieder dicht.
     
  12. #11 Meister-der-S51, 05.05.2012
    Meister-der-S51

    Meister-der-S51 Neuling

    Dabei seit:
    26.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus 2 "Trend" 1,6 von 2005
    Habe gerade gesehen das ich dem Thema ja mal nen Abschluss geben könnte, ist ja für alle Helfenden sicher schön zu wissen was draus wurde...

    In der Tat war die Passung des einen Stopfens nicht mehr ganz ok. Aber nicht durch Oxidation, sondern durch unsachgemäßes werkeln mit einem Schraubenzieher.
    Hab leider kein Bild von gemacht, aber die hälfte der Materialstärke war mit ner schönen Nut versehen. Desweiteren war nur Dichtmasse oben drüber geschmiert, der Stopfen ansich aber ohne verbaut:mies:.

    Haben dann einfach zwei neue Stopfen bestellt und mit ordentlich Dichtmasse eingesetzt und den einen mit der beschädigten Passung halt so tief wie möglich reingesetzt.
    Hab das ganze jetzt lange beobachtet und kann sagen das der Fall erledigt ist.:freuen2:

    mfg
     
  13. Antoxa

    Antoxa Neuling

    Dabei seit:
    16.08.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk2
    ich hab das gleiche problem, kann jemand vielleicht den durchmesser schreiben?
     
  14. #13 samsung, 16.08.2014
    samsung

    samsung Forum Profi

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.310
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Focus, 2010, 1,6 Benzin
    Durchmesser von was ?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 GeloeschterBenutzer, 16.08.2014
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    die stopfen gibt es beim FFH für ca 3 € das stück
     
  17. Antoxa

    Antoxa Neuling

    Dabei seit:
    16.08.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Mk2
    danke für die antwort
    ich hab den durchmesser von froststopfen gemeint :)
     
Thema:

Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen?

Die Seite wird geladen...

Rostproblem durch Wasser im Zylinderkopf -> Übermaßfroststopfen? - Ähnliche Themen

  1. Suche Zylinderkopf 1,3l Duratec

    Zylinderkopf 1,3l Duratec: Hallo, bin dringend auf der Suche nach einem Duratec Zylinderkopf. Verbaut in einem 2006er KA mit 1,3l und 70 PS. Der Zylinderkopf hat den...
  2. Biete Zylinderkopf OHC 2 ltr. Vergaser

    Zylinderkopf OHC 2 ltr. Vergaser: Moin! Habe noch einen Zylinderkopf von einem Ford Sierra Bj. 84 liegen. Im Sierra war ein 2ltr. OHC mit Vergaser verbaut. Kopf wird komplett mit...
  3. Tourneo Connect II (Bj. 13-**) Kein "Wasser"druck bei Heckscheibendüse

    Kein "Wasser"druck bei Heckscheibendüse: Hallo Gemeinde, seit Kurzem habe ich bei meinem Tourneo ein Problem mit der Schreibenreinigungsdüse der Heckscheibe: Betätigt man den Hebel für...
  4. Hinteres Gebläse (3. Sitzreihe) defekt/Motor liegt im Wasser ?!

    Hinteres Gebläse (3. Sitzreihe) defekt/Motor liegt im Wasser ?!: Hallo zusammen, seit einiger Zeit funktioniert an unserem Galaxy das Gebläse der 3. Sitzreihe nicht mehr. War gestern in der Werkstatt zur...
  5. Fiesta 6 Facelift (Bj. 06-08) JH1/JD3 Wasser oder Kühlwasser bei den Zündkerzen

    Wasser oder Kühlwasser bei den Zündkerzen: Ich habe ein Problem, ich verliere Kühlwasser, Leck hab ich gefunden. Schuld ist ein Schlauch/Dichtung anscheinend. Der Kühlwasserschlauch ist...