Rostprobleme

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk4 Forum" wurde erstellt von Mondeo-Driver, 08.09.2007.

  1. #1 Mondeo-Driver, 08.09.2007
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    So , da ich bekanntermassen einen Mondeo der zweiten Generation habe , würd mich mal interessieren , wo am MK2 Kombi Rost auftreten könnte.
    Hab Mondeos gesehen an denen die hinteren Radläufe anfangen zu rosten.
    Bei meinem Mondeo ist mir aufgefallen , dass im Radkasten an den Hinterrädern hinter der Falz sich Dreck sammeln kann .Hab da bei der letzten Wäsche einiges an Erde entfernen müssen. Ich bin nun am überlegen , ob ich da aus dem Baumarkt Silikon reinmache damit sich da kein Dreck ablagern kann . Würde sich das lohnen ?
    Habt ihr ähnliche Probleme ? Dann mal her damit , Lösungen sowieso :rolleyes:

    mfg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 derBenni, 08.09.2007
    derBenni

    derBenni Guest

    Ich bin noch nicht so der Mondeoexperte aber rosten kann der MK2 auch mittig an den Schwellern und an der Heckklappe habe ich auch schon bei manchen Mondeos Rost gesehen. Das mit dem Silikon würde ich sein lassen. Mach lieber die Stellen wo sich Dreck sammelt regelmässig sauber, so kannst du auch schnell reagieren wenn sich dort Rost bilden sollte.

    Gruss Benjamin
     
  4. #3 Mr. Binford, 08.09.2007
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Schweller meist mittig, Heckklappe und hintere Radläufe sind mir bekannt!
    Aber zum Glück net von meinem :cooool:
     
  5. #4 Blackpanther, 09.09.2007
    Blackpanther

    Blackpanther Benutzer

    Dabei seit:
    04.08.2007
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo ST200
    MK2 ist da nicht so Rostanfällig....

    meiner hat sowas nicht.....:)
     
  6. #5 snakejake, 09.09.2007
    snakejake

    snakejake Mondeo-Fanatics-Cologne

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    @ BP

    auch deiner hat Rost 100%

    @ Mondeo Driver

    der Kombi hat schonmal gerne was unter den Türdichtgummis ( eher selten)
    aber garantiert schon etwas unter dem Dichtgummi der Heckklappe, und wenn du die hinteren Radhausverkleidungen runter machst ( Rad runter und die Schrauben oder Klippse ( je nach Baujahr) gelöst und du wirst sehen an der Stelle wo die Radhausverkleidung am Blech schleift, da ist ein wenig Rost!!!!

    Ich schaue da 2x im Jahr nach ( wechsel von Sommer auf Winterreifen oder umgekehrt)
    Dann wird dea etwas abgeschmirgelt und mit Rostschutzlack oder Unterbodenschutz eingepinselt, je nachdem was ich gerade zur Hand habe!!

    Ansonsten solltest du so und so mindestens 1x im Jahr die Radhausverkleiduneg runter bauen da sich da der Dreck drin sammelt und dadrunter ebenfalls Rost entsteht!!

    ABER hauptsächlich ist es schon so wie BP schreibt der MK2 ist recht rost unanfällig, und wenn man etwas acht gibt hat man noch sehr lange spass drann!!!
     
  7. #6 Mondeo-Driver, 09.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.2007
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Vielen Dank schon mal für die Infos :top1:werd gut auf meinen Kleinen acht geben damit der noch recht lange hält . Lieber ein zuverlässiges betagtes Auto fahren , als eine 1- Jahr-alte-Rostschleuder:zunge1: .
    Werd beim nächsten Radwechsel mal den Wagen auf die Bühne nehmen und mal nach Rost Ausschau halten . Glaub da wird aber recht wenig sein , wenn überhaupt...

    @snakejake:

    vielen Dank für die Infos , werde da mal nachsehen ....

    PS.: Was nützt mir das schickste neueste Auto wenn die Karre nach 2 Jahren anfängt zu rosten , dann lieber ein Auto , was schon ein paar tausend Kilometer runterhat und dafür gut gepflegt ist.
    Meiner hatte bei Kauf den Zahnriemen schon gemacht was mir schon eine gewisse Sicherheit gab. Das der MK2 Schwächen an den Koppelstangen hat wusste ich ja , ist aber im Rahmen des erträglichen . Das schöne war : bei ner Inspektion hat die Opel/Ford-Vertretung in Witten eine Undichtigkeit am Simmering festgestellt. Ich also damit zum Händler nach Velbert und die habens auf Kulanz bzw Garantie gemacht zusammen mit den Koppelstangen. Gut , Okay, für die Koppelstangen habe ich zwar bezahlt weil die nicht unter die Gewährleistung gefallen sind , konnte dennoch mit dem Service nicht meckern.
    Nur als sich das radseitige Radlager vornrechts
    geräuschmässig bemerkbar machte wollten die freundlichen von Ford beide Antriebswellen austauschen. Eine markenunabhängige Werkstatt hat dann das Gelenk gewechselt und mir eine Menge Euros gespart.

    Naja wie auch immer , mein Kleiner rennt und rennt und rennt :zunge1:, bekommt die vorgeschriebenen Ölwechsel bei Ford immer mit 5W30 , weil die erstaunlicherweise günstiger sind als bei den freundlichen von "alles-ausser-teuer":gruebel: die einem dann schon mal ganz gerne 10W40 andrehen wollen.:nene2:

    So , nun hab ich aber erstmal genug geschrieben :lol: , würd mir auf jeden Fall immerwieder einen MK2 mit der 1,8er oder 2L Maschine holen und den bis ans Ende fahren...

    MfG MD
     
  8. #7 Mystikal5555, 19.09.2007
    Mystikal5555

    Mystikal5555 Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Habe mir einen Mondeo Bj 2002 2.0 TDCI 96KW angeschaut und bei einer Tür Hinten am Fusstritt sah man dichtungsmasse von der Tür. Ist das ein Anzeichen das die Tür bald anfangen kann zu Rosten ??
     
  9. #8 Mondeo-Driver, 01.04.2008
    Mondeo-Driver

    Mondeo-Driver ... fährt wieder Ford

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    3.752
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Mondeo FLH MK3 2.0
    Hab heute mal unters Auto geguggt und festgestellt , dass zwischen Kofferraumwanne und Heckschürze einige Rostpickerl "wuchern" . Es scheint so als wäre dies nur oberflächlich . Und was ich gesehen habe ist , dass der Befestigungspunkt vom Hitzeblech im Bereich am Endtopf schon
    durchgerostet ist , das "flattert" da nur noch herum , fällt aber nicht ab (Lose isses dennoch) . Weiter bin ich noch nicht mit meiner laienhaften Rostinspektion gekommen . Ansonsten : Radläufe hinten jeweils eine Roststelle , Schweller bis dato noch unangetastet , Dichtungen usw auch noch soweit in Ordnung .
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Mr. Binford, 01.04.2008
    Mr. Binford

    Mr. Binford Guest

    Welcome to the club, Leidensgenosse ;)
     
  12. #10 derBenni, 01.04.2008
    derBenni

    derBenni Guest

    An den Stellen am Unterboden (zwischen Reserveradwanne und Heckschürze)hatte mein Mondeo auch einige Pickel. War deshalb vor ein paar Wochen auf einer Hebebühne und habe alles abgeschliffen, lackiert und mit Unterbodenschutz versehen. Vermute das das von Steinschlägen kommt. Das Dumme ist nur das die Wanne aus einem ziemlich dünnen Blech besteht.

    Gruss Benjamin
     
Thema:

Rostprobleme

Die Seite wird geladen...

Rostprobleme - Ähnliche Themen

  1. Cougar (Bj. 98–01) BCV Rostprobleme

    Rostprobleme: Hallo Ford Gemeinde, ich schiebe gleich mein 2. Problem nach :-) Ich lese hier im Forum überall das Rost am Cougar kein Problem ist und er...
  2. C-MAX (Bj. 03-07) DM2 Angst Rostprobleme

    Angst Rostprobleme: Hallo Ford Freunde, wir haben uns einen Ford C Max 1,6 Liter 100 PS aus 11/2005 mit 35000 KM gekauft. Soweit so Gut. Jetzt habe ich hier...