Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Rostvorsorge Tipps?

Dieses Thema im Forum "Scorpio Mk2 Forum" wurde erstellt von scorpio85, 08.11.2013.

  1. #1 scorpio85, 08.11.2013
    scorpio85

    scorpio85 Benutzer

    Dabei seit:
    16.02.2010
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio, 95, 24v
    Hallo,
    ich wollte mir mal eure Erfahrungen einholen. Ich möchte meinen 96er Cossi in nächster Zeit gerne etwas gutes tun und ihn besser gegen die braune Pest schützen. Bisher ist der Wagen auf grund seiner geringen Laufleistung wirklich rostfrei. Unterboden, Schweller, Längsträger alles top und wie neu. Hätte halt gerne das es so bleibt. Der Wagen ist auf Saison angemeldet steht also jetzt erstmal bis April. Denke trotzdem das sich die Investition lohnt, wenn ich ihn noch länger fahren möchte.
    Also folgende Produkte möchte ich gerne verwenden. Für den Unterboden habe ich vor mit Owatrol Öl zu arbeiten z.B. hier http://www.korrosionsschutz-depot.d....html&XTCsid=f87d66d55fd8511c9fc8c3392a9ac9f3. Es soll laut Beschreibung sehr kriechfähig sein und auch durch eventuell schon vorhandene Risse im Unterboden kriechen und den Rost stoppen. Habe bisher nur positives davon gehört.
    Und als Hohlraumkonservierung werde ich ganz klassich Fluid Film nehmen und die Hohlräume so gut es geht fluten.
    Hat das von euch schonmal jemand gemacht und wie sind eure Erfahrungen mit den Produkten? Oder würdet ihr mir etwas anderes empfehlen?
    Danke euch für jede Hilfe ;)
    MFG
    christian
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Scorpio24VGhia, 08.11.2013
    Scorpio24VGhia

    Scorpio24VGhia Benutzer

    Dabei seit:
    11.12.2006
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    92er Ghia 24v
    Ich habe mir für alle Autos mal das Mike-Sanders-Set besorgt. Bein einem lohnt das sicher nicht, aber bei Deiner Ansammlung schon eine Überlegung wert. Als Korrosionsschutz ist das Sanders-Fett einfach super. Für Hohlräume kenne ich nix besseres- was auch bezahlbar ist. Der Nachteil ist natürlich die schweinische Verarbeitung. Ohne Blut, Schweiß und vielen Fettflecken geht es nicht. Mir ist es das aber wert.
    Bezüglich des Unterbodens muss ich noch sagen, dass Sanders-Fett Dreck anzieht und bindet. Daher haber ich bei meinen Hobby-Fahrzeugen zugungsten einer besseren Optik auf eine Unterbodenkonservierung weitestgehend verzichtet und mich nur auf Hohlräume beschränkt. Bei Schönwetterautos ist das ok, für den Alltag nicht. Bei meiner Alltagskiste, dem Astra kann ich mit dem auch den Unterboden gefettet und nehme Schönheitsmakel in kauf. Soll es gut sein und gut aussehen, so müsste es für den Unterboden auch ein oberflächentrockenes Fluidfilm geben.

    Wachse wie Fluidfilm werden im Gegensatz zu Fetten mit Lösungsmitteln verarbeitet. Das macht die Verarbeitung einfacher, hat aber den Nachteil, dass Schrumpfungsrisse durch dass almählich verdunstete Mittel entstehen können. Der zweite Nachteil ist, dass im Vergleich zum Fett nicht die hohen Schichtdicken erreicht werden können. Mit einem Fett kann in einem befallenen Bereich der Rost komplett umschlossen(erstickt) werden, sodass eine Ausbreitung verhindert wird. Mit einem Wachs ist durch die geringe Schichtdicke das komplette umschließen nur bedingt möglich.

    Vom Owatrol-Öl und Ölen allgemein rate ich ab. Es wäscht sich zu leicht raus und ab.
    Ebenso abraten tue ich billigen Sprühdosen Wachsen aus dem Baumarkt.
    Die Oldtimer Markt testet regelmäßig im Langzeittest die Korrosionschutzmittel. Irgendwo im Netz geistern hierfür auch die Ergebnisse rum.
     
  4. #3 Scorpio Mike, 08.11.2013
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2013
    Scorpio Mike

    Scorpio Mike Forum As

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Ford Scorpio Ghia Limousine,1998, 2.3 16V
    Hallo
    Ich persönlich schwöre auf die Produkte von Biskor, komme damit sehr gut klar.
    Sie haben ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis und können mit Mike Sanders Produkte locker mithalten.
    Ich schwöre wie mein Vorredner auf Hohlraumfett, wobei ich auch Wachse verarbeite.
    Öle finde ich genau wie @Scorpio24VGhia aus gut erläuterten Gründen nicht gut.
    Die Fette haben den Vorteil das sie schon vorhanden Rost gut unterwandern und stoppen, dabei sich aber nicht so rasch verflüchtigen oder auswaschen.
    Alle Hohlräume werden bei mir erst mal ordentlich mit Hohlraumfett behandelt, dabei ruhig sehr Großzügig sein.
    4-6 KG dürfen es schon locker pro Fahrzeug sein, man sollte nicht die ganzen kleinen Hohlräume unter den Verkleidungen, Innenraum usw vergessen.
    Danach werden noch mal ca 6 Liter Hohlraumwachs eingebracht und aufgetragen, diesen Schutz mit Wachs mache ich übrigens jährlich.
    Um so dicker die Schutzschicht um so besser der Rostschutz.
    Das Hohlraumfett wird alle 3-5 Jahre prophylaktisch eingebracht.
    Dabei wird das Fahrzeug weitgehend zerlegt, heißt die Stoßfänger, Radhausverkleidungen, Innenraumverkleidungen, Teppiche, Abdeckungen usw werden von mir demontiert.
    Danach kommt man vom Innenraum ordentlich in die Schweller und kann sie richtig fluten.
    Ich habe das gerade wieder mal bei meinem Mondeo hinter mir, wobei ich gestehen muß das ich die ganzen Jahre die hintere Radhausverkleidung aus Bequemlichkeit nie vollständig abgebaut habe.:rotwerden:
    Beim Scorpio war ich da ordentlicher und mit mehr Leidenschaft bei der Sache.:lol:
    Beim Fiesta und den beiden Taunus gibt es glücklicher Weise ja keine Radhausverkleidungen.:)
    Der Mondeo ist halt das Arbeitspferd.
    Unten mal der Link zum Thema.
    http://www.ford-forum.de/showthread.php/128324-Rostvorsorge-Radläufe

    Hier noch mal die Eigenschaftstabelle von Biskor.




    [​IMG]

    Eins muß man fairer Weise dazu aber noch sagen.
    Die ganzen Hochtemperaturfette sind nicht für jeden gedacht, man sollte schon eine große Garage oder Halle, 10 Bar Kompressor und einiges an weiterem Equipment haben.
    Und ganz wichtig, man sollte sich sehr viel Zeit nehmen um alles gründlich zu machen.
    Das kann nicht jeder Schrauber eben auf der Straße machen.
    Dafür sind dann die handlichen kleinen Sprühfette, Öle und Wachse besser geeignet.
    Besser ein schlechteren Schutz als kein Schutz.
    Wobei ich anmerken muß, selbst das billige Hohlraumspray aus dem Baumark kann seinen Zweck erfüllen wenn man:
    1. Genug davon verarbeitet
    2. Regelmäßig (1x Jährlich) wiederholt.

    Wie schon gesagt, lieber wenig als garnichts.:lol:

    So den an alle, schön rostfrei bleiben.:)



    Gruß
    Scorpio Mike:cool:
     
  5. E.K

    E.K Neuling

    Dabei seit:
    07.04.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Scorpio 2, 1995, 2.0i 16V Ghia, LPG
    Hallo,
    habe es gerade an einemScorpio 2 selbst durchgeführt die unteren 50mm vom Blech am Schweller zu erneuern. Ausschneiden und neues einschweißen.
    Dadurch weiß ich jetzt wie das Teil innen aussieht. Kann mir jemand plausibel machen wie euer Fett überall hin kommen soll?
    Zu DDR-Zeiten hatte ich mal einen Wartburg 311 Camping, da habe ich auch alles mit Fett gefüllt. Die Konstruktion war ja aber auch simpler aufgebaut.
    Die Mittelsäulenkonstruktion zieht sich bis in den Schweller runter. Darauf komme ich unten nochmal zurück.
    Also ich habe erstmal 5l Fluid Film A (58,-) in den reparierten Schweller gefüllt und wieder abgelassen. Was tatsächlich als Film drin bleibt ist relativ gering, also hat man dann genügend Vorrat davon. Mir war es das wert um sicher zu sein, dass sich meine Blecherneuerung lohnt. Danach wird mit einer richtigen Rundumspritzdüse nochmal von beiden Seiten eingespritzt. Gegen die Mittelsäulenkonstruktion muß auch gespritzt werden, hierzu gerader Strahl rundum führen. Hinten habe ich dazu in Längsrichtung vom Radkasten zusätzlich ein 16er Loch gebohrt (wird mit Stopfen wieder verschlossen) da hinten nur von der Innenseite aus ein Spritzloch vorhanden ist. Würde zwar auch funktionieren aber ich möchte die Mittelsäule schon richtig bespritzen.
    Außerdem habe ich ein weiteres Loch von unten zur Mittelsäule gebohrt um diese von innen zu konservieren (wird auch wieder mit Gummistopfen verschlossen).
    Ein Maß der Position dieses Spritzloches könnte ich bei Bedarf gern angeben.
    Auch wenn ein Schweller von außen noch gar nicht sooo schlecht aussieht, man kann sich nur wundern was da drin schon passiert ist, wenn nicht Hohlraumkonservierung gründlich und pünktlich gemacht wurde. Der Unterboden und die Radläufe dieses KFZ war soweit noch top. Nur am hinteren Kastenraum unter der Stoßstange fand ich noch Rost. Da ich dort keine Spritzlöcher fand habe ich auch welche gebohrt.
    Übrigens ziemlich weit unten in der Mittelsäule sitzt ein Sperrschwamm. In der ersten Seite habe ich den entfernt weil ich Bedenken wegen des Schweißens hatte. Dann habe ich aber festgestellt, dieser Schwamm ist wohl nicht entflammbar.
    Ob der drin sitzend aber nun gut ist mag ich nicht beurteilen, so kann ich diese Seite in der Säule aber gleich etwas höher von unten durch die Bohrung konservieren.
    Gruß Egon
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Rostvorsorge Tipps?

Die Seite wird geladen...

Rostvorsorge Tipps? - Ähnliche Themen

  1. Radio Einbau / Umbau Tipps

    Radio Einbau / Umbau Tipps: Hallo liebe Ford Besitzer :) Ich besitze meinen Cmax nun ca. Ein halbes Jahr und bin sehr zufrieden damit. Bis auf den Tausch der Lima, ist alles...
  2. Hilfe... ein Diesel :-) Neuling bittet um Tipps

    Hilfe... ein Diesel :-) Neuling bittet um Tipps: Hallo zusammen, bin seit einigen Tagen stolze Besitzerin einen Focus Turnier 1,8 TDCI Baujahr 2005 mit Ghia Ausstattung Nach einem mächtigen...
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Neue WICHTIG Thema : Tipps & Trick

    Neue WICHTIG Thema : Tipps & Trick: Ich schlage vor ein Thema wie Tipps & Tricks hier einzurichten, denn man lernt ja nie aus und was neues gibt es immer. Mein erster Tipp stammt von...
  4. KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Bremsenwechsel steht an - Tipps und Tricks?

    Bremsenwechsel steht an - Tipps und Tricks?: Hallo Zusammen, beim KA meiner Freundin (BJ. 2009, Benziner), steht jetzt vor dem TÜV die Erneuerung der Beläge und Scheiben vorne, sowie das...
  5. Tipps fur Autokennzeichen (Klappbaren 460 x 110)?

    Tipps fur Autokennzeichen (Klappbaren 460 x 110)?: Hallo Jungs, Suche Kennzeichenhalter, brauchte so grob um die 500 Stuck(Klappbaren passend für 460 x 110 mm). Irgendwelche Tipps ob es online...