Ruckeln an der Vorderachse

Diskutiere Ruckeln an der Vorderachse im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo ! Mein Focus hat an der Vorderachse einen ziemlich unruhigen Lauf (ruckeln). Im Stadtverkehr fällt es weniger auf, mehr bei höheren...

  1. #1 CarstenRE, 26.09.2010
    CarstenRE

    CarstenRE Neuling

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Mein Focus hat an der Vorderachse einen ziemlich unruhigen Lauf (ruckeln). Im Stadtverkehr fällt es weniger auf, mehr bei höheren Geschwindigkeiten, vor allem da beim bremsen. Brems ich bei beispielsweise 140 kmh langsam ab schlägt das Lenkrad doch ganz schön aus. Trete ich fester auf die Bremse ist es nicht ganz so heftig. Sollte ich die Spur mal einstellen lassen ? Die Reifen vorne habe ich im Frühjahr neu drauf machen lassen. So wie ich das sehe laufen sie nach aussen hin mehr ab als nach innen. Stoßdämpfer sind auch neu (Februar2010). Jemand ne Ahnung woran es sonst liegen könnte ?

    Gruß
    Carsten
     
  2. #2 Mr.Kleen, 26.09.2010
    Mr.Kleen

    Mr.Kleen ist anders als die andern

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Ford Escort Express Bj.93
    Moin Carsten ...

    Es wäre sehr gut möglich das bei Dir ein Bremssattel nicht ganz loslässt,und daher eine Bremsscheibe heiss wird. Und wenn Du dann noch bremsen musst,wird sie so heiss,das sie sich verzieht,und daher das Lenkrad es schlagen anfängt. Heb ma die Vorderschse an,und prüfe ob die Räder vorne schön frei laufen. Wenn Du ein Rad ordendlich anstösst,sollte es sich 2 bis drei mal drehen,bis es zum Stillstand kommt.

    Soweit ma aus meiner Ecke ...
     
  3. #3 CarstenRE, 26.09.2010
    CarstenRE

    CarstenRE Neuling

    Dabei seit:
    06.03.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Danke. Werde ich mal machen. Bremsen habe ich vor 2 Jahren komplett erneuert, Scheiben und Beläge. Und nach Sicht sehen die auch noch ganz gut aus.
     
  4. #4 Mr.Kleen, 26.09.2010
    Mr.Kleen

    Mr.Kleen ist anders als die andern

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Ford Escort Express Bj.93
    Es wäre natürlich auch möglich,das der Einbauer der Bremsen,vor 2 Jahren ein Knorzer war,und hat die die neuen Scheiben auf die blanke Radnabe montiert.
    Möglich wäre hier,das sich da ordentlich Rost gebildet hat,und die Scheibe daher nicht mehr plan auf der Radnabe aufliegt. Auch das könnte das schlagen/rubbeln im Lenkrad beim bremsen verursachen.
     
  5. #5 ThomasK., 26.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 26.09.2010
    ThomasK.

    ThomasK. Neuling

    Dabei seit:
    24.09.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Dirtbike

    es kann folgendendes zb sein:

    - Bremssattel wie erwähnt denk ich persönlich nicht
    - Gleichlaufgelenk von der Antriebswelle läuft trocken (ohne fett) oder ne Kugel davon baut sich einen ausgang durch das gelenk ^^
    - vllt eine Flüssigkeit im reifen, dichtmittel nach nem platten
    - Radnarbe bzw Lager weisst unwucht auf zb durch anecken an nen bordstein oder bei wechseln der bremse wurde die narbe nicht richtig gesäubert
     
  6. #6 Mr.Kleen, 27.09.2010
    Mr.Kleen

    Mr.Kleen ist anders als die andern

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    2.913
    Zustimmungen:
    35
    Fahrzeug:
    Ford Escort Express Bj.93
    Moin Thomas ...

    jetzt haste Carsten schon zitiert,und schreibst aber trotzdem nur Sachen auf,die es nicht sein können.Kannste mir bitte ma erklären wie sich bei Dir ein defektes Gleichlaufgelenk sprich Antriebswellengelenk bemerkbar macht ???

    Seit wann fängt denn da bitte beim Bremsen das Lenkrad das schlockern an ???

    Also ich sag dir wie sich sowas bemerkbar macht. Entweder fängt beim Beschleunigen der ganze Vorderbau das eiern und wackeln an. Wenn du das Gas weg nimmst,hört auch das wackeln und eiern des Vorderbaus auf. Oder wenn Du in die Kurve fährst,und evt. da auch noch Gas gibst,fängt das defekte Gelenk das klackern an.

    Un die Sache mit der Flüssigkeit im Reifen is ja wohl völliger Stuss. Wäre ein völlig anderes Symptom.Ebenfalls das mit der Unwucht.

    Also bitte schreib nicht so Sachen hier,wenn Du selbst absolut keine Ahnung davon hast.

    Ja ja ,ich weis ich bin ein A...r...sch. Leute die das Kind beim Namen nennen sind immer Ä....che.
     
Thema: Ruckeln an der Vorderachse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ruckeln vorderachse

Die Seite wird geladen...

Ruckeln an der Vorderachse - Ähnliche Themen

  1. Ranger '09 (Bj. 09-11) Ford Ranger Vorderachse

    Ford Ranger Vorderachse: Hallo ich habe seit längerem das Problem das sich bei meinem Ranger die Vorderachse aufschaukelt und sich das hoch bis ins Lenkrad überträgt Hat...
  2. Ruckeln nach Neustart Motor 1,25 zetec / Batterie abklemmen weg

    Ruckeln nach Neustart Motor 1,25 zetec / Batterie abklemmen weg: So,.....ein Problem gelöst, gleich das nächste,... 1,25 zetec Motor.....1996 Seit 3 tagen nun das Problem......das er ca 1 Minute nach starten...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Ruckeln bei hoher Geschwindigkeit > 140km/h

    Ruckeln bei hoher Geschwindigkeit > 140km/h: Hallo, bei meinem Ford Focus 1.6 TDCI MkII Bj. 2009, 174000km tritt seit einiger Zeit immer wieder ein Ruckeln auf. Bisher kam das Fehlerbild...
  4. Ruckeln und Knallen des Motors

    Ruckeln und Knallen des Motors: Hallo, Ich weiß es gibt genug Themen wegen dem Ruckeln, nur weiß ich immer noch nicht weiter. Mein Mondeo fährt wenn er Kalt ist super, kein...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Ruckeln und keine temperatur

    Ruckeln und keine temperatur: Hallo Ich habe einen mondeo mk3 mit einer 1.8 liter maschiene jetzt ruckelt er bis ca 2300 umdrehungen danach ist nichts mehr. Was könnte das...