Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Rückenschmerzen durch Ford Sportsitze

Diskutiere Rückenschmerzen durch Ford Sportsitze im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo! Seit zwei Monaten und 4.000 km haben wir nun einen neuen Focus mit den Ford-Sportsitzen (nicht die Recaro-Sitze!). Wir haben nun leider...

  1. #1 hans100, 24.09.2010
    hans100

    hans100 Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, '10, 1,6 tdci, 109 PS
    Hallo! Seit zwei Monaten und 4.000 km haben wir nun einen neuen Focus mit den Ford-Sportsitzen (nicht die Recaro-Sitze!). Wir haben nun leider feststellen müssen, dass uns die Sitze im Lendenbereich bei Fahrer und Beifahrer üble Rückenschmerzen verursachen, insbeosndere im Lendenbereich. Nach einem längeren Urlaub spüre ich inzwischen schmerzhaft jede Bodenwelle. Auch die einstellbare Stütze im Fahrersitz bringt da keine wirkliche Besserung.

    Bin ich der einzige mit diesem Problem?
    Hat schon mal jemand diese Sportsitze gegen normale Sitze austauschen lassen? Was hat das gekostet?

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cmaxl

    cmaxl Berliner

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max, 2006, 1.8l 125 PS
    Stehen die Sitze recht aufrecht oder nach hinten geneigt? Heißt Beifahrer du als Beifahrer oder dein Partner? Dann hättet ihr ja schon zu zweit das Problem und nicht nur du persönlich.
     
  4. maat.k

    maat.k " Frauenversteher "

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Kombi DYB 2012 Diesel 1560ccm 115PS Ecco
    Hans

    Was hattest du vorher für einen Wagen.?
    Wie alt bist du.?
    Hast du die Sitze ein wenig nach hinten geneigt.?
    Kannst du die Arme ausstrecken bei Lenkrad im oberen Bereich umfasst.?
     
  5. Luan

    Luan Benutzer

    Dabei seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Turnier Sport 2009 1.6 TI-VCT
    Hallo Hans100,

    deine Rückenschmerzen müssen nicht unmittelbar was mit den Sitzen zu tun haben. Wurde an Deinem Wagen vorher was modifiziert? Tieferlegungen oder neues Fahrwerk?

    Traten die Rückenschmerzen bei Dir und Deinem Beifahrer etwa zeitgleich auf?

    Zwischen den Sport- und Normalsitzen besteht außer der Polsterfarbe und der Lendenwirbelfunktion eigentlich kein weiterer nennenswerter Unterschied. Basiert allerdings auf meiner eigenen Erfahrung.

    Bis neulich und gute Besserung
     
  6. #5 hans100, 24.09.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.2010
    hans100

    hans100 Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, '10, 1,6 tdci, 109 PS
    Vielen Dank für das Interesse! Es wundert mich ein wenig, Kollegen, die einen Focus fahren, finden die Sitze wahnsinnig bequem. Aber wir haben beide an den gleichen Stellen extreme Muskelverhärtungen, die eindeutig vom Sitzen im Auto stammen, überhalb des Po bis unterhalb der Schulterblätter.

    Nun wurden ein paar Fragen gestellt. Ich verzichte mal auf die Zitierfunktion der Fragen:

    1. Ja, das Problem haben wir beide, meine Partnerin wie auch ich, wobei meine Partnerin fast immer Beifahrerin ist. (Was übrigens nicht an mir liegt, wir können beim Thema bleiben;-)). Die Probleme traten zeitgleich auf.

    2. Ja, die Rücklehne ist leicht nach hinten geneigt, aber nicht sehr stark. Es gibt ja Leute, die liegen fast im Auto, das mag ich nicht.

    3. Das Auto ist übrigens ein Turnier, neu, wir besitzen es seit zwei Monaten. Da ist nichts tiefergelegt. Am Anfang fanden wir die Sitze sogar bequem. Aber da hatten wir auch noch keine längeren Fahrten gemacht.

    4. Vorher hatten wir einen Fiesta, BJ 1995, Grundausstattung, kein Sportfahrwerk, mit den Sitzen, die es damals eben so gab, kaum Seitenhalt, weich, keine Funktion zur Unterstützung der Lendenwirbel und nicht höhenverstellbar (wobei der Beifahrersitz des Focus die letzten beiden Funktionen ja auch nicht hat).

    5. Ich bin 43 Jahre alt und hatte noch nie im unteren Wirbelsäulenbereich Probleme.

    6. Die Arme sind beim Griff ans Lenkrad, etwa dort wo die Knöpfe des Tempomats sind, leicht angewinkelt, ob sie beim Griff an den oberen Teil des Lenkrads ausgestreckt wären, kann ich jetzt nicht sagen. Allerdings hat die Beifahrerin ja auch ohne Lenkrad Rückenprobleme.

    Nicht erwähnt, aber vielleicht sinnvoll zu wissen: Ich bin 176 cm klein und meine Partnerin in etwa gleich groß.

    PS: Bevor gleich wieder das große Ford-Bashing startet: Von ähnlichen Problemen habe ich auch im BMW-Forum schon gelesen, es scheint also kein spezielles Ford-Problem zu sein.
     
  7. #6 ghosty69, 24.09.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.09.2010
    ghosty69

    ghosty69 Neuling

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    1
     
  8. saaash

    saaash Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus Style+ 1.6 Ti-VCT
    Ich hab in meinem Focus auch die "Sportsitze" (serienmässig beim Style+). Der Unterschied zu den normalen Sitzen aus dem Ghia ist neben dem Bezug lediglich die ganz leicht höheren Seiten für etwas besseren Seitenhalt. Ich denke nicht, dass ein Tausch auf die normalen Sitze dir/euch da Besserung schaffen wird. Da mein Dad und ich uns zeitgleich einen neuen Focus gekauft haben (ich wollte eg noch gar nicht, aber rabattmässig sind 2 Autos immer besser als 1 :)) hab ich den direkten Vergleich von gleich alten Sitzen aus meinem und dem Ghia meines Dads. Und da ist kaum Unterschied von der Sitzqualität find ich. Allein der Seitenhalt ist in meinen etwas besser.

    Also kurzum: von einem Tausch auf normale Sitze kann ich dir nur abraten, das ist rausgeschmissenes Geld. Der Unterschied zwischen den Sitzen ist einfach zu marginal, die "Sportsitze" sind auch eher nen Werbegag von Ford (trotzdem find ich die Sitze bequem und voll in Ordnung, als Sportsitze kann man sie aber nicht wirklich erkennen, wenn mans nich weiss;)).

    Vllt liegts ja wirklich daran, dass ihr die weichen Sitze ausm Fiesta gewöhnt seid, und durch die Umstellung auf die härteren Focus Sitze die Beschwerden habt.
     
  9. wasili

    wasili Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Also ich sage mal so, ich habe auch lange Fahrten (2000 KM) am Stück gemacht. Auch verschiedene Autos. IN KEINEM auch nicht im Focus Titanium sitzt man bei längeren Fahrten ohne Beschwerden. Der Körper ist in einer Zwangslage, da kann nicht alles Beschwerdefrei sein. Also ich erwarte sowas auch nicht. Alle Autoclubs empfehlen alle 2 Stunden raus aus dem Auto und bewegung!!
     
  10. #9 Grabbi-TDCI, 24.09.2010
    Grabbi-TDCI

    Grabbi-TDCI Benutzer

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.6 TDCI Sport MK2
    aber wenn du einen sport hast so wie ich dann ist dein auto 10mm tiefer gelegt ab werk.
    zu den sitzen muss man sagen das ich auch bei längeren strecken ab und an auch schmerzen in den bereich des rücken bekomme, dann mach ich immer die sitzheizung an und alles ist gut, kann ich nur empfehlen :top1:
    dazu muss ich sagen ich bin auch nur 174 und meine frau 176 groß/klein
     
  11. #10 poison!, 25.09.2010
    poison!

    poison! der ewig Suchende

    Dabei seit:
    22.09.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Escort Flair 1.6, BJ.97
    Ich kenne das Problem auch. Fahre normalerweise meinen Escort und ab und zu auch größere Strecken und da liegt man ja fast drinne. Mir gehts es zumindest so (1,95 groß - Sitz recht weit hinten und die Rückenlehne ebenso - anders kann ich persönlich nicht fahren).
    Wenn ich dann öfters mal mit dem Focus Turnier von meinem Vater fahre oder Beifahrer bin, geht es mir auch das ich über größere Strecken dann einfach nicht mehr kann. Egal wie ich mich drehe. Da zieht es dann stark im Lendenbereich. Den Tipp mit der Sitzheizung kann ich allerdings empfehlen. Ist ja nichts anderes wie ein Wärmekissen. Ist sehr entspannend.
    Also noch ein paar tkm fahren und den Rücken dran gewöhnen lassen, würde ich sagen ;)
     
  12. maat.k

    maat.k " Frauenversteher "

    Dabei seit:
    07.08.2010
    Beiträge:
    393
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Focus Kombi DYB 2012 Diesel 1560ccm 115PS Ecco
    Hallo - Hans.
    Na, das Thema berührt doch mehr Fahrer, wie man(N) denkt.
    Ich bin 47 J. + 1,76 und habe von allen Marken die ich bis jetzt gefahren habe, im Ford (Mondeo+Focus+Mondeo+Fusion+Focus)am besten gesessen.
    Im alten Megane I sitzt man wie auf einem Sofa - der Tod für den Rücken.
    Der ganz neue dagegen - sehr angenehm .... was Veränderungen doch Not' tun ....
    VW + Audi + Skoda alle ohne Probleme gefahren ....
    Von BMW hatte ich bis jetzt nur Oldys' .... (die lassen wir hier raus)
    Das bei längeren Strecken eine Pause gemacht wird ist klar .
    ... aber erst nach 2 Stunden.? :gruebel:
    Also, wenn ich öfters mal nach München oder Hamburg/Kiel fahre,
    "zwinge ich mich ..." eine ganz kurze "lauf um das Auto Pause" zu machen.
    Aber im Stunden -Takt.!!!:top1:
    NICHT nach 2 Stunden. Das kann nicht gesund sein.

    Die Verspannungen können dann nur von einer langen Gewöhnung an das vorherige Auto stammen.?
    Ich bin allerdingens' Kirchen mal mit einem geliehenen VW Golf mit Sportsitzen unterwegs gewesen, wo ich wie in einer "Schale" auf den Sitzen hockte...
    Da hatte mein Rücken zu allen Punkten am Sitz Kontakt, was sehr Gewöhnungsbedürftig war ...
    War aber halt kein Ford-Sitz' ....
    Und bei diesem Wagen hatte ich fast die gleichen Symtome am Rücken/Lendenbereich' ...
    :verdutzt:
     
  13. cmaxl

    cmaxl Berliner

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max, 2006, 1.8l 125 PS
    Meine Vermutung war auch die Umstellung. Also ich kenne das Problem bei langen Fahrten auch selber (bin jung, hatte aber mal ne Rückenverletzung - kann auch etwas daher kommen, aber ist der beschriebene Bereich). Es kann wirklich sehr gut sein, dass ihr euch sehr an die alten Sitze gewöhnt habt und da sind die neuen jetzt eine Umstellung (auch noch bei 4000km).
    Ich habe mal gehört, dass die optimale Sitzpostition wohl so ist, dass

    • die Lehne nahezu senkrecht steht (auch dass man sich bei Vollbremsungen nicht den Sitz hochschiebt).
    • die Beine bei voll durchgetretenem Kupplungs- bzw. Bremspedal noch eine Beugung haben
    • die Handgelenke oben auf dem Lenkrad aufliegen sollen, ohne dass sich die Schultern zu stark von der Lehne lösen
    • und beim normalen Halten des Lenkrads in "Viertel-nach-neun-Stellung" auch noch eine Beugung in den Armen ist.

    Diese Position mag für einige erstmal ungewohnt sein, aber das geht eigentlich schneller als man denkt und soll am sichersten und auch am besten für den Rücken sein. Einige klagen zwar auch erstmal darüber, dass es im Rücken etwas schmerzt, weil sie vorher halb im Auto gelegen haben, aber es ist für den Rücken so eigentlich am Besten, wenn man sich dann daran gewöhnt hat. Durch die nahezu 90° Stellung der Lehne, kann dann auch die Lendenwirbelstütze besser wirken, da sie mehr Kontakt zum Rücken hat.

    Fahrt noch ein paar 1000km und macht eventuell wirklich noch verstärkende Rückenübungen (und Bauch)...das ist im Alltag sowieso besser, wenn eure Muskulatur euch mehr stützt.
    Wenn die Sitze sich von den normalen eh nicht groß unterscheiden, wie andere hier ja geschrieben haben, ist ein Tausch wohl überflüssig, sofern es nicht um den besseren Seitenhalt geht.

    Gruß cmaxl
     
  14. #13 Marciiii, 27.09.2010
    Marciiii

    Marciiii Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2010
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    FOCUS II FL
    Also im Auto sollte man so sitzen wie man sich wohl fühlt. nicht liegen nicht stehen. eben bequem und nicht zu weit weg.
    habe die normalen Sitze, wenn du magst können wir ja tauschen oder kommst mal rum probesitzen.
    Ich habe in meinen vorherigen Autos auch immer das problem von rückenschmerzen gehabt. am schlimmsten war es bei einem golf 4 gti in den recaros- (ohne sportfahrwerk etc) für sportliches kurzstreckenfahren sind die dinger klasse aber langstrecke nein danke.
    Mir hat es dann immer geholfen die rückenlehenenneigung zu verstellen. nur mal kurz drehen dann gings wieder..
    Es ist ein schlechtes Gefühl und auf dauer nicht gut wenn der Körper immer eine schonhaltung annimmt. das macht das alles nicht unbedingt besser.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 hans100, 27.09.2010
    hans100

    hans100 Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2010
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    3
    Fahrzeug:
    Focus Turnier, '10, 1,6 tdci, 109 PS
    Hallo! Erst mal Danke an alle, aber auch für die vielen Angebote, meine Sitze zu tauschen. Das wird wohl nix, ich lebe im schönen Spanien. Da waren die Sportsitze Teil der "Kinetic-Ausstattung" (da gehörten noch Mittelkonsole und Sony-Radio mit v2c-Funktion" dazu, die zuletzt praktisch die Standard-Ausstattung war). Aber auch so will ich nach den Antworten mal schauen, ob wir uns nicht an die Sitze gewöhnen. Wenn sonst keiner diese Probleme hat, und wir auch keine Giraffen oder Affen mit einem völlig anderen Skelett sind, muss das ja wohl klappen.
     
  17. cmaxl

    cmaxl Berliner

    Dabei seit:
    04.03.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    C-Max, 2006, 1.8l 125 PS
    Sonst eventuell wirklich mal einen Orthopäden aufsuchen. Vielleicht ist das auch einfach eine Bändergeschichte (auch wenn es bei anderen Sitzen nicht auftritt).
     
Thema:

Rückenschmerzen durch Ford Sportsitze

Die Seite wird geladen...

Rückenschmerzen durch Ford Sportsitze - Ähnliche Themen

  1. Gute Ford Werkstatt

    Gute Ford Werkstatt: Hi, wollt mal hier einen Thread erstellen über eure Erfahrungen mit den Ford Werkstätten vom kleinen Schrauber bis zum großen Ford Autohaus mit...
  2. Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum

    Ford Focus, Heizung defekt, Kühlwasser läuft in Fußraum: Hallo ich habe ein Problem mit meinem Ford Focus II, 115ps, Ottomotor. Es fließt massenweise Kühlwasser weg, hab ich letztenz gemerkt als ide...
  3. Mal kein Ford...

    Mal kein Ford...: ...sondern ein Fiat *duck-und-weg* :fluestern: Das folgende dicke Osterei wurde mir letzte Woche in's Nest gelegt: [ATTACH] Basis: Fiat Ducato...
  4. Ford MK1 1/8 scale model

    Ford MK1 1/8 scale model: Hallo, ich habe vor kurzem ein Modell im Maßstab 1/8 des Mk1 gebaut und wollte es hier kurz vorstellen. [ATTACH] [ATTACH] [IMG] [IMG] [IMG]...
  5. Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15

    Wartung beim Ford Fiesta 1,5 TDCI Diesel 95 PS ab Baujahr 15: Hallo, gibt es eine bebilderte Anleitung für die Wartungsarbeiten für den Ölwechsel und den Wechsel des Kraftstofffilters. Wäre echt toll. Oder...