Rücklichtschalter Mondeo V6 Bj.01/96

Diskutiere Rücklichtschalter Mondeo V6 Bj.01/96 im Mondeo Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo miteinander. Habe Probleme einen defekten Rückfahrlichtschalter auszuwechseln. Wer weiß Rat und hat das vielleicht schon selbst...

  1. pseiko

    pseiko Guest

    Hallo miteinander.


    Habe Probleme einen defekten Rückfahrlichtschalter auszuwechseln. Wer weiß Rat und hat das vielleicht schon selbst erledigt?

    An die erste vordere Schraube bin ich ja noch mit Ach und Krach und zerschundenen Fingern rangekommen, aber die zweite ist hoffnungslos eingebaut (Anlasser, Kabelbaum, Hydraulikleitung).

    Ansaugtrakt, Luftfilter und Kasten sind schon draußen.

    Oder muß der Schalter mit der gesamten Einheit an der er befestigt ist ausgebaut werden (ich sehe 6 Schrauben - wobei natürlich eine auch wieder verbaut ist? Denn so kurz wie das Kabel mit Stecker zum Rücklichtschalter ist, sehe ich keinen Weg den abzuziehen. Im eingebauten Zustand schon gar nicht. Da komme ich gerade mit den Fingerspitzen ran.

    Was liegt unter der Einheit?

    Hat das Teil schon jemand von euch gewechselt?

    Freue mich über ein Feedback.

    Ford Mondeo - 2,5l - V6 - Ghia mit Klima - Bj. 01/96 - MK I

    Michael
     
  2. pseiko

    pseiko Guest

    Die Lösung

    Hallo miteinander,

    ich schreibe hier mal wie sich mein Problem jetzt gelöst hat, für alle die vielleicht einmal den gleichen Fehler haben werden.

    Was gilt es zu tun, wenn sich der Rückfahrlichtschalter verabschiedet hat?

    Entweder viel Zeit und Geschick investieren - oder - gleich in die Werkstatt bringen, 120.- Euro zahlen und wieder abholen.

    Das hab ich nämlich gemacht, nachdem ich nocheinmal 3 Stunden investiert habe bis ich endlich einen Weg gefunden habe an diese beiden Schrauben des Schalters zu kommen (Torxschrauben). Mein Weg war ein Biteinsatz mit viel Fingerspitzengefühl in die Schraube einzufädeln (unter dem Schalter hindurch, was nur mit schmalen Fingern möglich ist), auf den Biteinsatz ein auf 6,5 mm verjüngten Maulschlüssel zu stecken, und Millimeter für Millimeter die Schraube zu lösen. Denn viel Spiel gibt es für den Schraubenschlüssel natürlich nicht. Und nicht vergessen den Bit mit dem Mittelfinger der linken Hand in die Schraube zu drücken. Fällt er - geht er in den wulstigen Erhebungen des Motors verloren. Nun nach 20 Minuten emsigen, konzentriertem schraubens, war die Schraube endlich frei und nachdem der Bit gesichert war, konnte ich die Schraube ebenfalls retten.
    Der Schalter war frei - aber - er lässt sich nicht heraus nehmen. Es geht ein gutes Stück, aber leider reicht der Platz nicht so ganz aus. Denn leider ist der Anlasser und die Hydraulikleitung (von was auch immer) im Weg. Nur einen halben Zentimeter - aber eben ein halber Zentimeter zu wenig. Pech gehabt. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich die Schnauze voll.

    Vergesst am besten den Schalter selbst ausbauen zu wollen. Das bringt nur Ärger. Wer es trotzdem möchte folge der Prozedur.

    Für diesen Schalter müssen folgende Dinge ausgebaut werden. Müssen!!!
    Das ist kein Witz .

    - Batterie abklemmen
    - Ansaugtrakt entfernen ( neue Schlauchschellen kaufen!!! weil die meisten verpresst sind)
    - Luftfilterkasten (zwei Stecker abziehen, Luftfilter ist mit einem Gummiring in der Nähe des Kotflügels gesichert, dann kann er aus den unteren Gunnilagern hochgezogen werden)
    - Luftfilterhalterung entfernen
    - Steckerverbindung im Motorraum rechts lösen (wird von einer 10er Schraube gesichert)
    - Anlasser ausbauen (keine Ahnung welche Teile dafür noch entfernt werden müssen)
    - dann ist der Weg frei zum Schalter, aber ich schätze mal das man ohne das Bitimprovisorium nicht an die Schrauben kommt. Dafür nehme man einen Torxbit (möglichst lang) und einen 7er Maulschlüssel. Diesen mit einem Schraubstock oder einem schweren Hammer auf 6,5er Größe verkleinern. Sonst rutscht er über. Glück hat hier wer einen zolligen Maulschlüssel besitzt.
    - Und mit viel Geduld sollte die Schrauben auszudrehen sein.
    - Stecker abziehen, Schalter wechseln und das ganze Spiel rückwärts.

    Meine Fordwerkstatt hat hierfür über 2 Stunden benötigt.

    Viel Erfolg

    Michael
     
  3. #3 XKnobiX, 16.01.2008
    XKnobiX

    XKnobiX Guest

    tja der motorraum des 6töpfers steckt voller geheimnisse:)
     
  4. #4 xman123, 03.02.2008
    xman123

    xman123 Neuling

    Dabei seit:
    03.02.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ist ja ganz schön sarkastisch veranlagt ;-)
     
Thema: Rücklichtschalter Mondeo V6 Bj.01/96
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ford mondeo 96

Die Seite wird geladen...

Rücklichtschalter Mondeo V6 Bj.01/96 - Ähnliche Themen

  1. Ford Mondeo Lüfter Springen Nicht An

    Ford Mondeo Lüfter Springen Nicht An: hallo zusammen, hoffe es kann mir hier jemand helfen von euch.... fahre einen mondeo mk2 97 1,8l 115ps. unzwar springen meine motorlüfter nicht...
  2. Ford Mondeo 2002 trend Kombi 1,8 125 ps tacho beleuchtung geht nicht

    Ford Mondeo 2002 trend Kombi 1,8 125 ps tacho beleuchtung geht nicht: Hallo com seit ich den wagen gekauft habe vor einer woche geht die tacho beleuchtung nicht. Sprich Tacho Temperatur tank drezahlmesser sonst geht...
  3. BIETE 2 Stück 3er Sitzbank Transit MK8, Bj.2015

    BIETE 2 Stück 3er Sitzbank Transit MK8, Bj.2015: Hallo, biete 2 Stück neuwertige (2. und 3. Sitzreihe) 3er Sitzbänke für einen Ford Transit MK8, Bj.2015 mit Isofix zum Verkauf an. Die Sitzbänke...
  4. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Mondeo MK 3

    Mondeo MK 3: Hallo. bin neu hier im Mondeo Forum. Habe meinen Fiesta BJ 2009 mit 187000 km abgegeben und bin jetzt auf einen Mondeo MK 3 B5Y umgestiegen. Der...
  5. VORFÖRDERPUMPE - MONDEO 10/2001 - TDDI

    VORFÖRDERPUMPE - MONDEO 10/2001 - TDDI: Hab da eine Frage bezüglich der MONDEO-Vorförderpumpe - TDDI (10/2001): Ich hab vom FFH gehört, dass es beim MONDEO 12/2001 eine andere...