Rußpartikelfilter zu dringend

Diskutiere Rußpartikelfilter zu dringend im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo an alle, unser Transit Baujahr 2016 ist in den Notlauf gegangen wegen DPF und der Fehler läßt sich nicht löschen bzw. kommt sofort wieder....

  1. #1 Moritz68, 09.06.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.06.2021
    Moritz68

    Moritz68 Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Baujahr 2016 Bus L3 H2 glaube ich
    Hallo an alle, unser Transit Baujahr 2016 ist in den Notlauf gegangen wegen DPF und der Fehler läßt sich nicht löschen bzw. kommt sofort wieder. Also zu Ford gefahren und die sagen zweimal versucht aber der Filter lässt sich nicht regenerieren also über die Software aktivieren. Habt Ihr ne Idee, wir brauchen das Fahrzeug dringend. Danke Euch

    -----------------
    EDIT by MOD: Titel "entschärft", wir sind hier alle Privatleute mit eigenem privatem Leben und brauchen nicht mit Großbuchstaben zur Eile getrieben zu werden.
     
  2. #2 MucCowboy, 09.06.2021
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    23.650
    Zustimmungen:
    2.502
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Hallo und willkommen.

    Naja, ich sag mal so: Wenn ein Fehlerzustand präsent ist, verschwindet er ja auch nicht dadurch dass man die Meldung darüber einfach löscht. Der Fehler besteht ja weiterhin. Es ist also völlig logisch, dass dieser erst behoben werden muss bevor man die Fehlermeldung los wird.

    Nachdem Dein Fahrzeug bereits beim Fachmann steht, soll der halt tun was getan werden muss. Ob durch Softwaremaßnahmen oder durch den Tausch des Filters, wird der schon wissen. Was können wir da helfen?
     
  3. #3 Caprisonne, 09.06.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    11.263
    Zustimmungen:
    2.106
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    wenn er sich nicht regenerieren lässt , passen die Rahmenbedingungen nicht .
    beim FFH gewesen ?
    der FFH kann über SBD eine Routine fahren damit eine anschließende Regeneration möglich wird , falls die Rußbeladung noch nicht
    über dem Grenzwert ist .
    ist er übern Grenzwert muß der DPF ausgebaut und professionell gereinigt werden und die Ursache gefunden werten welche zur Verstopfung geführt hat .
    erster verdächtiger ist dabei die Verdampferdüse .
     
  4. #4 Moritz68, 09.06.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.06.2021
    Moritz68

    Moritz68 Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Baujahr 2016 Bus L3 H2 glaube ich
    Die Vermutung liegt nahe das die nen neuen Filter einbauen wollen (1850€ plus Einbau) und nicht die Regenerierung einleiten per Software. Hatte das gleiche Problem bei nem Jeep und bei nem Renault Master und bei beiden Fahrzeugen wurde die Regenerierung per Software gemacht und nach ner halben Stunde war alles gut.

    Fahrzeug hat erst 180000km runter, kann doch nicht sein das ich da schon nen neuen Filter brauche oder?
     
  5. #5 Caprisonne, 09.06.2021
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    11.263
    Zustimmungen:
    2.106
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    wieviel km drauf sind hat doch damit nichts zu tun ,
    zu 99% kann man den im ausgebauten zustand auch wieder reinigen , dafür gibt es firmen die sich auf sowas spezialisiert haben

    das funktioniert im Prinzip auch aber nur bis zu einem gewissen Füllgrad des Filters .
    aber wenn der bei der Regeneration nicht die Abbrenntemperatur erreicht weil die Verdampferdüse defekt ist
    oder der DPF überfüllt ist , dann funktioniert das eben nicht !


    und nicht jedes System ist gleich daher nicht von Äpfel auf Birnen schließen nur weil es beim
    Transit von 2006 so funktioniert hat , heißt das nicht das es bei einem von 2016 immer noch so ist .
     
  6. #6 Moritz68, 09.06.2021
    Moritz68

    Moritz68 Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Baujahr 2016 Bus L3 H2 glaube ich
    das hört sich ja nicht gut an... :(
     
  7. #7 wibbing, 11.06.2021
    wibbing

    wibbing Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Bj.2012 2,2l
    Treibstoffsparendes Fahren ist Gift für den DPF.
     
  8. #8 MucCowboy, 11.06.2021
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    23.650
    Zustimmungen:
    2.502
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Treibstoffsparendes Fahren ist Gift für den DPF.
    :)
     
  9. #9 wibbing, 11.06.2021
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11.06.2021
    wibbing

    wibbing Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Bj.2012 2,2l
    Hallo Cowboy,
    Irrtum.
    Fahren im Teillastbereich ist Gift.

    10 bis 20 Minuten mit Vollgas im 4. Gang bringt den Filter auf seine Betriebstemperatur, wo er beginnt, sich selbst katalytisch zu reinigen.
    Danach kann man das Gaspedal ein paar mm lupfen und mit ca. 95% Last eine Stunde weiterfahren. Dann bekommt er mehr Sauerstoff und es wird etwa die Hälfte der Russbeladung verbrannt. Dann geht es wieder eine Zeitlang ohne Geruckel.

    Staus oder Geschwindigkeitsbegrenzungen unterbrechen den Vorgang und man kann von vorn anfangen.

    Wenn erst mal der Notlauf erreicht ist, geht das nicht mehr.
    Deshalb wird empfohlen, das immer nach Fahrten in der Stadt oder auf Landstrassen prophylaktisch zu machen.

    Wenn man das nicht macht versucht die Motorsteuerung eine Reinigung zu erzwingen. Dazu wird aber auch ausreichend Drehzahl und Temperatur benötigt. Wird auch das zu häufig abgebrochen, ist der Filter voll und der Motor geht in Notlauf.

    In der Werkstatt wird mit dem OBD Tester die Motorsteuerung gezwungen Treibstoff in den Auspuff zu spritzen, der dann bei ausreichender Temperatur und Drehzahl das erforderliche Feuerchen entzündet.

    Wenn das zu spät versucht wird hilft nur noch Ausbauen und Ausbrennen.

    Wenn das oft genug stattgefunden hat, ist der Filter voll mit Asche und muss geöffnet und ausgeleert werden. Die Werkstatt verkauft dann lieber einen neuen Filter.

    Fahren mit Vollgas oder fast Vollgas erzeugt deutlich weniger Russ, weil das AGR Ventil zu bleibt. Dann hält der Filter länger.
     
  10. #10 Caprisonne, 11.06.2021
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    11.263
    Zustimmungen:
    2.106
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    genau das passiert auch wärend der fahrt über die verdampferdüse ,
    denn anders sind die nötigen temperaturen von ca 600 grad im DPF garnicht zu erreichen und die bekopmmt man im 4 gang vollgas auch nicht hin um
    die rußpartikel abzubrennen.
    damit die motorregelung dies einleitet bedarf es bestimmte betriebsbedingungen unter anderem dem wert des druckdifferenzsensor,
    sind die im normbereich wird auch nicht regeneriert , da kannst du mit dem fahrzeug anstellen was du willst .
    eine katalytische reinigung findet nur im KAT statt aber nicht im DPF .
     
  11. #11 wibbing, 11.06.2021
    wibbing

    wibbing Benutzer

    Dabei seit:
    05.11.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Transit Bj.2012 2,2l
    Hallo Caprisonne,

    Du hast Recht. Der katalytische Vorgang findet im Kat statt. Aber dabei wird es so warm, dass Russ im Filter verbrannt wird.
    Bei der beschriebenen Fahrweise messe ich über 550° im Kat. Ab 530° im Filter beginnt der Russ zu brennen.
    Man erkennt es daran, dass es im Filter noch etwas wärmer wird wie im Kat und dass die Russbeladung abnimmt. Wir sprechen dann verkürzt von einer katalytischen Reinigung.

    So kann man hunderte Kilometer fahren, ohne dass eine Zwangsreinigung stattfindet, mit einem Fahrzeug, dass auf Landstrassen und vor Allem in der Stadt mehrmals auf 100 km Reinigungen versucht.

    Man sollte die Öltemperatur im Auge behalten.

    Im Schiebebetrieb wird der Auspuff so schnell heruntergekühlt, dass das Feuer ausgeht.

    Das erkennt man daran, dass das AGR Ventil wieder öffnet.

    Die Empfehlung, grosse Gänge und spritsparende Fahrweise zu vermeiden stammt vom Meister vom FFH.
     
Thema:

Rußpartikelfilter zu dringend

Die Seite wird geladen...

Rußpartikelfilter zu dringend - Ähnliche Themen

  1. Rußpartikelfilter austauschen

    Rußpartikelfilter austauschen: Moin zusammen, leider hat es jetzt meinen Rußpartikelfilter erwischt! Ein neuer liegt schon bereit. Jetzt wollte ich den gestern tauschen, was...
  2. Rußpartikelfilter, Turboschlauch, AGR Ventil

    Rußpartikelfilter, Turboschlauch, AGR Ventil: Hallo, ich benötige für meine Mondi einen Rußpartikelfilter, einen Turboschlauch und das AGR Ventil Ich habe den 2007ér 8566 ADU 2 Ltr. TDCI...
  3. C-MAX (Bj. 07-10) DM2 Welche Anbauteile befinden sich am Rußpartikelfilter (1.6 tdci)? Was ist zu beachten?

    Welche Anbauteile befinden sich am Rußpartikelfilter (1.6 tdci)? Was ist zu beachten?: Hallo zusammen. Wie im Eolys Thread erwähnt steht unser Max (EZ 10/08, 109PS, 1.6 tdci, KM-Stand: rund 107000, großteils Kurzstrecke..) seit...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Ersatzteil beim Rußpartikelfilter fehlt - wo bekomme ich es her?

    Ersatzteil beim Rußpartikelfilter fehlt - wo bekomme ich es her?: Hallo zusammen, ich habe bei 120000 km einen Rußpartikelfilter in der Bucht gekauft. Dies war 2013 und nun muss er gewechselt werden. Der...
  5. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Russpartikelfilter zu - 1,6TDCI 109 PS 115.000km

    Russpartikelfilter zu - 1,6TDCI 109 PS 115.000km: hallo zusammen, ich benötige mal wieder eure meinung und tipps... leider bin ich gestern mit meinem focus liegen geblieben. auf der autobahn gab...