Schaden am gekauften Fahrzeug / Bitte um Rat...

Diskutiere Schaden am gekauften Fahrzeug / Bitte um Rat... im Recht, Gesetz & Versicherung Forum im Bereich Ford Forum; Hallo Ford Freunde, habe ein Problem mit meinem im November 2015 gekauften Ford Grand C-Max. Kurze Erklärung: Ich habe im November 2015 einen...

  1. #1 macde68, 18.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ford Freunde,

    habe ein Problem mit meinem im November 2015 gekauften Ford Grand C-Max.

    Kurze Erklärung:

    Ich habe im November 2015 einen Ford Grand C-Max Bj. 2011 bei einem Händler gekauft. Leider kein Ford Händler. Es handelte sich bei dem Fahrzeug um ein Leasingrückläufer der ohne Unfallschaden an mich verkauft wurde. Das Fahrzeug hatte jedoch am hinteren Stoßfänger einen Schaden, dieser von der Firma bei der ich das Fahrzeug gekauft habe behoben wurde bzw. die Firma hat das Fahrzeug reparieren lassen. Somit habe ich einen schriftlichen Nachweis, dass das Fahrzeug einen Schaden hatte, aber kein Unfallschaden war und der besagte Schaden behoben ist.

    Kurz nach dem Kauf stellte sich jedoch heraus, das am hinteren Stoßfänger etwas nicht passt, es ist eine Wölbung erkennbar und durch diese Wölbung schleift nun die Heckklappe bei jedem öffnen und schließen, da die Spaltmaße nicht stimmen. Habe das bei Ford begutachten lassen und der Freundliche sagte mir, das die Stoßstange fehlerhaft montiert sei, um eine 100% ige Aussage zu treffen müsse aber der Stoßfänger demontiert werden um dann zu sehen was hier nicht stimmt.

    Somit habe ich mit meinem Verkäufer gesprochen und diesen gebeten, dass ich einen Freistellungsantrag bekomme, damit der Ford Händler vor Ort dies überprüfen kann, da die Firma bei der ich das Fahrzeug gekauft habe über 150 KM entfernt ist. Nach langem hin und her, durfte ich zum Ford Händler vor Ort, dieser solle die Stoßstange demontieren einen Kostenvoranschlag erstellen und der Firma zukommen lassen. Man ist davon ausgegangen dass es sich um eine fehlerhafte Montage des Stoßfängers handelt oder um eine Einstellarbeit des Spaltmaßes.

    Heute hat der Ford Händler die Stoßstange demontiert und einen Kostenvoranschlag in Höhe von 1058 Euro erstellt und der Firma bei der ich das Fahrzeug gekauft habe zukommen lassen. Mir hat der Ford Händler gesagt, das die Stoßstange falsch montiert wurde und die ganzen Clippse und Halter defekt oder beschädigt sind. Daher hat er einen Neuen Stoßfänger in Rechnung gestellt und ein Smart Repair am Kofferraumdeckel, da durch das schleifen der Lack beschädigt wurde und dies im weiteren Verlauf zu Rost/Blasenbildung etc. führen kann bzw. führen wird.

    Heute Nachmittag habe ich dann mit meinem Verkäufer nochmals telefoniert und dort wurde mir erklärt, dass man davon ausgegangen ist, dass es eine Einstellarbeit ist und der Schaden maximal mit 200 Euro zu beheben wäre. Jetzt stellt sich der Verkäufer an, und möchte den Schaden nicht übernehmen. Er sucht nach Lösungen dass er aus dem Schneider ist.

    Daher meine Frage an Euch. Wer hat hier Recht, der Verkäufer, da er mir gesagt hat sobald ich ohne Beanstandung dieses Schadens bei Ihm vom Hof fahre das mein Problem wäre. Ich hätte die Wölbung bei der Besichtigung des Fahrzeuges sehen müssen und beanstanden. Dazu kann ich nur sagen die Stoßstange war ja frisch lakiert oder teil-Lakiert und es waren keine Schleifspuren sichtbar. Oder bin ich im Recht weil die Montage bei der Lakierung nicht Ordnungsgemäß war. Ich kann ja nicht sehen ob die Halterungen etc. in den richtigen dafür vorgesehenen Stellen angebracht sind oder nicht. Zudem war ich nicht alleine beim Kauf. Ich war mit meiner Frau und meinen Schwiegereltern dort. Keiner konnte den Schaden beim Kauf erkennen. Ich bin ratlos und hoffe es kennt sich vll. jemand mit Gesetzen und meinen Rechten aus. Danke für jede Antwort.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 FocusZetec, 18.01.2016
    FocusZetec

    FocusZetec Forum Profi

    Dabei seit:
    13.05.2006
    Beiträge:
    14.694
    Zustimmungen:
    157
    Fahrzeug:
    FoFo 2008 2,5T
    es gibt 4-5 Möglichkeiten

    - nichts machen, kaputte Stoßstange wieder montieren lassen und so weiterfahren
    - das ganze selber bezahlen
    - den Wagen zum Händler zurückbringen und darauf bestehen das Er das in Ordnung bringt
    - anfallende Kosten teilen
    - oder zum Anwalt gehen und beraten lassen, eventuell auch nötig wenn Punkt 3 nicht klappt
     
  4. Stopsi

    Stopsi Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2014
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Turnier 1.0 Ecoboost 100PS von 06/2014
    Kannst Du denn beweisen, dass der Stoßfänger vom Verkäufer (Fachmann) falsch montiert wurde?
    Er könnte das leugnen, er ist ja Fachmann. Ein Richter könnte dann meinen, dass ein anderer seit letztem Jahr vielleicht
    auch den Stoßfänger mal demontiert und montiert hat.
    Er wird auch fragen, wieso die Heckklappe erst nach Monaten an dem Stoßfänger schleift und nicht bei Kauf?

    Gruß Stopsi
     
  5. #4 macde68, 18.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Mir geht es erstmals um die Rechtslage. Anbauen lassen und dies so lassen kommt nicht in Frage, da ich einen Ford Alu Ladekantenschutz am Stoßfänger ankleben lassen möchte. Kosten teilen wäre eine Option. Hatte ich dem Verkäufer auch angeboten. Er behauptet jedoch, dass ich als Laie den Schaden erkennen hätte müssen und als ich vom Hof runtergefahren bin ohne etwas davon zu erwähnen dies nun mein Problem wäre. Meine Frau ist Hochschwanger und daher sind wir auf das Auto angewiesen. Wie gesagt mich würde die Rechtslage hier interessieren. Wenn ich schon einen Nachweis (keine Rechnung) habe, dass der Schaden repariert ist, sollte doch auch die Montage und die Behebung des Schadens richtig erfolgen. Ich kann doch auch nicht wissen, dass die Stoßstange nicht richtig montiert wurde.
     
  6. #5 macde68, 18.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 18.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Der Verkäufer ist kein Fachbetrieb ist eine Firma die Leasingrückläufer vermittelt. Der erste Kontakt mit dem Verkäufer bzgl. des Schadens war nicht einmal 1 Woche nach Kauf. Dies kann ich anhand Mails nachweisen. Es dauerte ja solange bis der Verkäufer einwilligte, dass mein Ford Händler Hand anlegen darf. Erst wollte die Firma das ich Ihnen komme. Da ich aber soweit entfernt Wohne und LKW-Fernfahrer bin geht das nicht so einfach. Habe das Fahrzeug am 31.10.15 gekauft. Die Aushändigung des Fahrzeuges war am 07.11.2015. Und der Schaden wurde erstmals beim Verkäufer telefonisch am 12.11.2015 reklamiert. Nachweisen das der Verkäufer Bescheid darüber weiß, kann via Mail ab dem 20.11.2015. Zu erwähnen ist, das Fahrzeug wurde erst am 09.11.2015 zugelassen.
     
  7. #6 samsung, 18.01.2016
    samsung

    samsung Forum Profi

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.297
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Focus, 2010, 1,6 Benzin
    Hab ich es richtig verstanden, der Verkäufer wusste von dem Schaden, hat es dir aber nicht ausreichend oder gar nicht mitgeteilt?
     
  8. #7 Kletterbuxe, 18.01.2016
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Ich weiß nicht, warum sich dein Verkäufer da so quer stellt. Die ursprüngliche Reparatur wurde verpfuscht und das ist ganz klar ein Gewährleistungsfall. Weder du, noch dein Verkäufer haben hier die Kosten zu tragen, sondern die Pfuscher-Firma, die das "repariert" hat. und auch die werden das wohl nicht selber zahlen, sondern sind ja wohl gegen sowas versichert... (denke ich mal ;-) )
    Kompizierter wird es halt dadurch, dass du weiter weg wohnst, vielleicht kannst du da ansetzen und doch in den sauren Apfel beißen, unter der Maßgabe, dass du einen festen Reparaturtermin bekommst, und die klare Zusage, dass das Auto nach 2h wieder mitgenommen werden kann...sowas ich ich eher noch machen, als bei den Kosten halbe-halbe...

    Verpflichtet bist du aber nicht, ich weiß grad nicht genau, wo die km-Grenze liegt, was zugemutet werden kann, aber ich meine bei 100 km...
     
  9. #8 RedCougar, 19.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 19.01.2016
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Das ist schonmal eine irrige Annahme. Hier kommt es auf den genauen Wortlaut im Vertrag an. Es gibt nämlich einen Unterschied zwischen Unfallschaden und Unfallfahrzeug. Hierzu sollte man im Lexikon bzw. im Gesetzbuch nachblättern, was ein Unfall überhaupt ist. Dazu gehören auch schon kleinste von außen einwirkende Ereignise, bei dem eine Sache unbeabsichtigt beschädigt wird, auch wenn die Spuren beseitigt wurden. Dazu gehört u.a. auch der berühmte Einkaufswagenrempler. Unfallfrei ist der Wagen also defintiv nicht.

    Ein Unfallfahrzeug ist etwas anderes. Es beinhaltet zwar auch einen Unfall, aber bei einem solchen müssen schon gravierende Beschädigungen vorhandenen (gewesen) sein.

    Zu dem Unterschied bzw. der Definition "unfallfrei" / "Unfallfahrzeug" gibt es mittlerweile hinreichend Urteile. Deswegen steht in aktuellen Kaufvertragsformularen auch kaum noch "unfallfrei", sondern meist "es ist kein Unfallfahrzeug". Sollte dort noch "unfallfrei" stehen, kann man den Vertrag anfechten.

    Ob nun die Gewährleistung greif oder nicht, kommt ebenfalls auf den Vertragsinhalt an. Ist dort die Stoßstange oder anderes Lautendes diesbezüglich als Mangel bzw. Vorschaden aufgeführt?
    Wenn ja, hast du leider sehr schlechte Karten und bist auf ein freiwilliges Entgegenkommen des Händlers angewiesen. Wenn er das nicht mag, dann kuckst du leider in die Röhre.

    Wenn nein, sind deine Chancen besser. 'Damit wäre die Stoßstange nicht von der gesetzlichen Sachmängelhaftung (Gewährleistung) ausgenommen und der Händler ist in der Nachbesserungspflicht. Er muss auch nicht dem Beheben durch Ford zustimmen, aber er muss bei einer Entfernung von über 50 km zum gewöhnlichen Standort des Wagens dann die Überführungskosten übernehmen, wenn der Händler den Schaden in der eigenen Werkstatt beheben will.
     
  10. acki71

    acki71 Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2009, 2,0 TDCI
    Meiner Meinung nach müsste die reparierte Stoßstange mit unter die Sachmängelhaftung fallen. Dann müsstest Du dem Verkäufer allerdings zunächst einmal die Gelegenheit zur Nachbesserung geben. Erst danach kannst Du fremdreparieren und den entstandenen Schaden ersetzt verlangen.
     
  11. #10 scorpio kombinator, 19.01.2016
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    Wie red cougar schon geschrieben hat:
    Es kommt auf den genauen Wortlaut im Vertragstext an bzw. wie der Schaden deklariert ist.
    Wenn Du den genauen Vertragstext hier mal reinschreibst, könnten wir da etwas genauer Auskunft erteilen.

    Aber ihr seid defintiv als Endverbraucher nicht verpflichtet, dies bei Übergabe wie ein Fachmann genau zu prüfen.
    Diesbzgl. ist die Aussage des Händlers, dass ihr das auf seinem Hof hättet machen sollen, falsch.

    Die Summe kommt mir auch ein bisschen hoch vor, ob da wirklich die komplette Stoßstange neu gemacht werden muss?
    Mich verwundert nicht... dass sich der Händler da ein bisschen windet.
     
  12. #11 macde68, 19.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also bei dem Fahrzeug handelt es sich ja um ein Leasingrückläufer von Sixt. Nun ich habe beim Kauf des Fahrzeuges den Schaden-/Unfallspiegel von Sixt erhalten, welche Schäden am Fahrzeug während der Leasingzeit angezeigt wurden. Dort steht Schaden Stoßfänger hinten mitte. Dahinter steht Schaden repariert Nein Gutachten vorhanden Ja. Nun mir wurde erklärt, das der Schaden in der Leasingzeit nicht repariert wurde. Der Verkäufer hat jedoch das Nein durchgestrichen und mit Kugelschreiber Ja hingeschrieben und mit seiner Unterschrift bestätigt. Er erklärte mir, dass der Schaden von Sixt eben nicht repariert wurde, jedoch der Schaden durch unsere Firma für den Verkauf des Fahrzeuges repariert wurde.
     
  13. acki71

    acki71 Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2009, 2,0 TDCI
    Hmm, das mit dem Rumgekrickel in Dokumenten macht die Sache ja auch nicht besser. Die Unterschrift wird im Zweifel unleserlich sein. Steht denn im Kaufvertrag an sich noch etwas dazu?
     
  14. Pommi

    Pommi Guest

    Es sieht doch wohl eher so aus:

    1. Wurde der Schaden im Kaufvertrag nicht vermerkt? Dann ist die Sache relativ klar und er hat sehr gute Chancen.

    2. Wurde der Schaden im Kaufvertrag vermerkt? Dann kommt es darauf an.

    a: Wurde er als vorhanden vermerkt, wird er wohl auf den Kosten sitzen bleiben.
    b: Wurde er als repariert vermerkt, hat er wieder gute Chancen. Man kann bei einer Reparatur in einer Werkstatt von einer fachgerechten Reparatur ausgehen. Ein völlig falsch montierter Stoßfänger ist aber alles andere als fachgerecht repariert. Und wenn man dann beim Anbau die Halter am Stoßfänger beschädigt hat oder diese durch den falschen Anbau während der Fahrt beschädigt wurden, ist es in der Regel normal, dass ein neuer Stoßfänger dran muss, wenn diese Halter fester Bestandteil dieses Stoßfängers sind.
     
  15. #14 macde68, 19.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Also im Kaufvertrag gibt es den Punkt Vorschäden. Dort steht folgendes: Das Fahrzeug hat reparierten Unfallschaden gem. beiliegendem Protokoll. Nun und wie gesagt das beiliegende Protokoll (Unfall-/Schadenspiegel) enthält einen Eintrag aus der Leasingzeit. Dort wird der Schaden wie folgt beschrieben: "Stoßstange hinten Mitte" Reparatur erfolgt: NEIN Gutachten vorhanden: JA. Das NEIN von Reparatur erfolgt wurde vom Verkäufer durchgestrichen und mit Kugelschreiber deutlich mit JA hinterlegt. Zudem hat der Verkäufer dort handschriftlich unterschrieben. Das Gutachten das bei Sixt über diesen Schaden vorliegt wurde mir gezeigt mit Bildern etc. Es handelte sich um eine kleine Delle im Stoßfänger hinten in dem Bereich der Ladeschutzkante. Allerdings habe ich dieses nicht mit ausgehändigt bekommen. Nun dies ist also jetzt genau so im Vertrag hinterlegt wie ich es hier beschrieben habe. Zudem hat mir der Verkäufer erklärt, dass eben der Schaden bei der Leasingrücknahme nicht durch Sixt repariert wurde. Deshalb steht eben im Protokoll Reperatur erfolgt NEIN. Diesen Schaden hat die Firma bei der ich das Auto gekauft habe eben vor dem Verkauf des Fahrzeuges reparieren lassen. Bei der 1. Besichtigung war der Schaden schon behoben, ich kenne den Schaden nur durch das Gespräch mit dem Verkäufer und eben aus dem Gutachten, das mir bei Vertragsabschluss gezeigt wurde. Somit bin ich der Meinung, da der Schaden durch den Verkäufer behoben wurde, dieser auch in der Gewährleistung/Sachmängelhaftung inbegriffen ist.
     
  16. acki71

    acki71 Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2009, 2,0 TDCI
    Dann sollte die mangelhafte Reparatur unter die Gewährleistung fallen. Aber, wie schon gesagt, der Verkäufer hat zunächst einmal das Recht aus Nachbesserung, bevor Reparaturkosten im Wege des Schadenersatzes geltend gemacht werden können. Von daher bleibt zurzeit nur, sich mit dem Verkäufer zu einigen und sich evtl. Zusagen schriftlich geben zu lassen.
     
  17. #16 RedCougar, 20.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2016
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Ich bin mir nicht sicher, ob das mit unter die Kaufvertrags-Gewährleistung fällt oder unter die Werkvertrags-Gewährleistung, welchem andere gesetzliche Regelungen zugrunde liegen. Denn die Kaufvertragsgewährleistung umfasst eigentlich nur Sachmängel (Materialfehler) und nicht Ausführungsmängel. Es könnte auch beides nicht gelten, da der Kaufvertrag an sich angefochten werden könnte, weil eine zugesicherte Eigenschaft (hier eine fachgerechte Vorschaden-Reparatur) fehlt.

    Grundsätzlich muss der Verkäufer jedoch für die nicht fachgerechte Montage der Stoßstange haften - in welcher Form auch immer. Das hat er ja auch nicht bestritten und ist durchaus nachbesserungswillig. Hier geht es in erster Linie wohl um die Höhe der von Ford veranschlagten Summe - die ich allerdings auch recht hoch finde und auch ich möchte leise bezweifeln, dass wirklich eine komplett neue Stoßstange nötig ist. Vielleicht wittert Ford hier auch ein Geschäft, was ja nicht das erste mal wäre und deswegen hoch gegriffen wird.

    Unterhalte dich doch nochmal ganz ruhig mit dem Verkäufer und unter Erstattung deiner Aufwendungen (Sprit/Zeit) bringst du den Wagen nochmal zu ihm (oder er holt ihn auf eigene Kosten ab), damit er selbst nachbessern kann. Dieses Recht steht ihm definitiv zu.
     
  18. acki71

    acki71 Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo, 2009, 2,0 TDCI
    Es handelt sich aus meiner Sicht ganz klar um einen kaufvertraglichen Anspruch. Einen Werkvertrag hat macde68 nicht geschlossen.
     
  19. #18 scorpio kombinator, 20.01.2016
    scorpio kombinator

    scorpio kombinator LPG Fahrer

    Dabei seit:
    15.02.2010
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    7
    Fahrzeug:
    scorpio 2,3 LPG
    Ich würde dem Händler auch vorschlagen, dass er das selber machen soll.

    Ob da wirklich die ganze Stoßstange ausgetauscht werden muss... vielleicht weil da nur ein Cliphalter oder so ausgerissen ist...
    Ford tauscht in dem Fall natürlich die ganze Stoßstange aus, ist laut Werksangaben dann ja auch defekt.
    Versicherungen würden bei einem Unfallschaden dann auch eine neue Stoßstange bezahlen.

    Aber man kann ja auch die Kirche im Dorf lassen, wenn es wirklich nur innen ein oder paar Clips/Halter wären, wenn ansonsten die Stoßstange hinterher wieder in einem funktionsfähigen und von außen optischen guten Zustand ist.

    Vielleicht kommt Dir der Händler ja auch entgegen und zahlt Dir auch nen kleinen Wertausgleich dafür.

    Nur so als Vorschlag zur Güte
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 RedCougar, 20.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2016
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.921
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Hier mal ein interessantes Urteil zu einem absolut vergleichbaren Fall (nur die Summen sind ein bissel höher)

    -> KG · Urteil vom 1. September 2011 · Az. 8 U 42/10

    Zusammenfassend:
    Nach § 433 I 2 BGB hat der Verkäufer dem Käufer die Sache frei von Sachmängeln zu verschaffen.
    Nach § 434 I 1 BGB ist die Sache frei von Sachmängeln, wenn sie bei Gefahrübergang die vereinbarte Beschaffenheit hat.

    Das war hier nicht der Fall, denn eine Beschaffenheitvereinbarung ist der gegengezeichnetete Vermerk auf dem Protokoll unzweifelhaft.
     
  22. #20 macde68, 20.01.2016
    macde68

    macde68 Neuling

    Dabei seit:
    09.11.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    So, also der Händler lehnte den Kostenvoranschlag von meiner Ford Werkstatt ab er möchte selbst eine Firma beauftragen. Allerdings ist diese Firma 144KM von meinem Wohnort entfernt und die Reparaturzeit beträgt minimum 3 Werktage. Mehr kann ich noch nicht sagen. Mein Ford Händler hat mich darauf hingewiesen, dass bei der Nachbesserung aufgepasst werden sollte, das keine "Hinterhofwerkstatt" die Nachbesserung durchführt. Das hat unter anderem einen ganz einfachen Grund. Ford hat eine 12 Jahres Garantie gegen Durchrostung. Der Kofferraumdeckel ist ja durch das schleifen am Stoßfänger in Mitleidenschaft gezogen worden. Daher muss dieser fachmännisch und nach Ford Vorgabe repariert werden. Da sonst im Falle eines Falles in der Zukunft die Garantie von Ford nicht mehr greifen würde. Somit benötige ich natürlich für die Zukunft ein Dokument wo bestätigt wird, dass der Kofferraumdeckel fachgerecht wiederinstandgesetzt wurde. Ich war heute im Autohaus wo mir die Stoßstange und die defekte gezeigt wurden. Also bei der Stoßstange handelt es sich um eine Kunststoffschiene die Karosserieseitig in einen Schlitz gesteckt wird. Diese wurde bei der Montage derart in Mitleidenschaft gezogen, dass ein fachgerechter anbau des Stoßfängers kaum oder nicht möglich sei. Darum hat der Ford Händler eine neue Stoßstange verrechnen wollen. Ich werde mal Bilder posten allerding weiß ich nicht wie gut ihr das nun sehen könnt.
    Bild 1.jpg Bild 2.jpg Bild 3.jpg

    Auf Bild 2 ist die besagte Schiene die Karosserieseitig in einen Schlitz gesteckt werden muss. Auf den Bildern natürlich nur ein kleiner Ausschnitt dieser Kunstoffschiene.
    Morgen bekomme ich einen Rückruf vom ADAC dort bekomme ich eine kostenlose Rechtsberatung da ich ADAC Plus Mitglied bin. Dann werden wir sehen wie es weitergeht.
     
Thema:

Schaden am gekauften Fahrzeug / Bitte um Rat...

Die Seite wird geladen...

Schaden am gekauften Fahrzeug / Bitte um Rat... - Ähnliche Themen

  1. Automatisches Verriegeln nach Öffnung des Fahrzeugs

    Automatisches Verriegeln nach Öffnung des Fahrzeugs: Hallo Gemeinde, ich möchte nicht das mein Fahrzeug wieder verriegelt wenn ich die Türen nach dem entriegeln über die Fernbedienung nicht geöffnet...
  2. Reimport Fahrzeuge Korrosionsschutz

    Reimport Fahrzeuge Korrosionsschutz: Hallo,ich habe mir im Mai 2016 ein FoFo als Jahreswagen gekauft.Das Auto war zuerst in Spanien zugelassen.Jetzt habe ich im Etis gelesen,Ohne...
  3. Absoluter Neuling braucht Rat

    Absoluter Neuling braucht Rat: Hallo zusammen, ich bin neu hier, 50 Jahre alt, war bis heute Jeep Fahrer und habe vor mir Samstag evtl. einen Ranger 2.2 Limited Bj. 10/2012 mit...
  4. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 DPF muss neu und guter Rat teuer...

    DPF muss neu und guter Rat teuer...: Hallo in die Runde. Ich bin neu und weiß derzeit nicht weiter. Wir haben einen Ford Focus II 1.6 TDCI und beim starken beschleunigen geht die...
  5. Scorpio 2 (Bj. 94-98) GFR/GGR/GNR Scorpio gekauft, lief unruhig im Leerlauf, gelöst

    Scorpio gekauft, lief unruhig im Leerlauf, gelöst: Hallo Scorpiofreunde, habe vor drei Monaten einen Scorpio gekauft und wollte mich jetzt hier anmelden und kurz vorstellen. Ich brauchte...