Schichtdicke beim Lack

Diskutiere Schichtdicke beim Lack im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Ich möchte meinen Fiesta Viva Baujahr 2004 verkaufen. Der Händler, der den Wagen in Zahlung nehmen will, hat ihn von der Dekra prüfen lassen....

  1. #1 Rübchen, 11.07.2008
    Rübchen

    Rübchen Guest

    Ich möchte meinen Fiesta Viva Baujahr 2004 verkaufen. Der Händler, der den Wagen in Zahlung nehmen will, hat ihn von der Dekra prüfen lassen. Dabei kam heraus, daß angeblich der gesamte Wagen eine erhöhte Schichtdicke beim Lack hat (180-240). Uns wird nun unterstellt, der Wagen hätte einen Unfall gehabt oder einen Hagelschaden (an allen Seiten????). Dies ist aber nicht der Fall. Hat einer von Euch diese Probleme auch schon mal gehabt? Könnte man bei Ford nachfragen, ob der Wagen vor der Auslieferung bereits zweimal lackiert wurde, aus welchen Gründen auch immer, und wird das dort registriert?? Oder hat uns der damalige Ford-Händler übers Ohr gehauen? Ich bin der Erstbesitzer des Fahrzeugs nach dem Autohaus (Tageszulassung, wurde auf meinen Wunsch hin bestellt). Vielen Dank für die Hilfe.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bondra

    Bondra Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus ST 08
    Bis 200 mikrometer Lackschicht ist schon mal in den meisten Fällen der Originallack. In seltenen Fällen haben einige Hersteller auch über 200 bis 250.
    Was der Fiesta nun original hat, kann ich leider nicht sagen. Aber hätte der Wagen einen größeren Unfall gehabt oder einen großflächigen Hagelschaden, wäre die Lackschicht sicher über 300. Und da die Lackschicht ein deinen Wagen scheinbar überall gleichmäßig ist, würde ich mal sagen der ist original so.
    Wer sagt überhaupt das Gerät des Händlers funktioniert genau?

    Komischer Händler, der den Wagen bei DEKRA prüfen lässt und so etwa snicht selbst macht :was:
     
  4. #3 Fröschi, 12.07.2008
    Fröschi

    Fröschi Forum Profi

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Audi Coupe Quattro, Ford Fiesta
    Hallo

    Eine nachlackierte Fläche ist IMMER DEUTLICH dicker im Lack als eine originale. Die Lackierer lackieren immer deutlich dicker als der Hersteller im Werk.
    Das ist technisch nicht anders möglich, um bei der Handlackierung eine gute Lackoberfläche zu erzielen.
    Wurde nachlackiert, könnte ich mir eine Lackschicht von mehr als 500 my vorstellen.

    Dazu kommt, daß auch diese Lackierroboter beim Hersteller zwangsläufig nicht überall auf's my genau lackieren - wozu auch??
    Die müssen genauso wie ein Lacker erst die Ecken rausspritzen und dann über die Flächen gehen - und schon ist die Lackstärke unterschiedlich...

    Dazu kommt, daß du das Auto als Tageszulassung gekauft hast und die Wahrscheinlichkeit, daß der Wagen in den ersten paar Tagen seines Lebens komplett neu gelackt wurde, ist doch eher unwahrscheinlich, oder? ;-)

    In meinen Augen will der Händler nur den Preis drücken - fahr zu nem anderen!
    Denn wie willst zu dem Vogel jemals Vertrauen aufbauen, wenn er dir schon VOR dem Neuwagenkauf SO kommt?? *gg*

    Gruß Torsten
     
  5. #4 Fastdriver, 12.07.2008
    Fastdriver

    Fastdriver Guest

    Servus,
    also selbst in Professionellen Lackierbetrieben ist der Lack nach der Rep. immer über 500 selbst das ist dann schon sehr gut Lackiert. Man muss hier bedenken das dort meißt Grundiert Gefüllert dann der Vorlack/Basis lack und zuguter letzt der Klarlack kommt und der meißt auch in 2-3 Schichten. In den Werkslackierungen machen das Roboter deswegen auch überall die selbe gleichmäßige schicht dicke und 200-250 ist da völlig normal vor allem bei Metallic Lack.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schichtdicke beim Lack

Die Seite wird geladen...

Schichtdicke beim Lack - Ähnliche Themen

  1. Elektronik Probleme beim C-Max

    Elektronik Probleme beim C-Max: Hallo liebe Mitglieder des Forums, habe einen C-Max 2,0L TDCi 136 PS Bj.2004 mit 263 Tkm. Batterie und Lichtmaschine sind Neu ca. 1 jahr alt Seit...
  2. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Sporadisches Klackern beim Anlassen

    Sporadisches Klackern beim Anlassen: Hallo Leute, ich habe seit einigen Wochen manchmal ein eigenartiges Klackern beim Anlassen. Denn ist der Wagen auch nicht anzukriegen. Power...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen

    Focus CC Mk2 2.0 TDCI: Ruckeln beim Gas geben nach eisigen Temperaturen: Hey Leute, ich hab ein kleines Problem mit meinem FoFo (CC 2.0 TDCI, ca 140tkm). Normalerweise lief er bisher immer sauber und es gab keine...
  4. Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu

    Zentralverriegelung klackt beim fahren ab und zu: Habe jetzt öfter gehört, dass meine Zentralverriegelung beim fahren ab und zu klackt. Ich kenne so etwas von BMW, wo man dann beim fahren die...
  5. Ranger '12 (Bj. 12-**) Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht

    Ölmenge passt nicht beim 2.2er / Ford interessiert es nicht: Ölmenge passt nicht! Es wurden 2 Ölwechsel gemacht, doch bereits nach 7,25 Litern ist Maximum am Messstab erreicht. Drauf sollen aber 8,6 Liter....