Schubabschaltung o.ä. beim 1994er 1,6 L Mondeo

Diskutiere Schubabschaltung o.ä. beim 1994er 1,6 L Mondeo im Mondeo Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, hab letztens mal übers spritsparen nachgedacht.... Wenn ich z.B. Bergab auf eine rote ampel zurolle, ist es dann sparsamer in den...

  1. Bonzo

    Bonzo Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hab letztens mal übers spritsparen nachgedacht....

    Wenn ich z.B. Bergab auf eine rote ampel zurolle, ist es dann sparsamer in den leerlauf zu gehen, oder mit 2000 - 3000 Umdrehungen im schiebebetrieb auf die ampel zuzurollen? Schalten die einspritzdüsen dann ab, oder wird die gleiche Menge wie im leerlauf eingespritzt.

    Gibt es möglicherweise eine mindestdrehzahl ab der im Schiebebetrieb nicht mehr eingespritzt wird?

    Nur mal so.....

    Mfg
    Bonzo
     
  2. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Ich glaube zu wissen, das die komplette Abschaltung der Einspritzdüsen im Schub zw. 1500 und 3000 lag. Bin mir da aber nicht mehr sicher. Au f jeden Fall spart man im Schubbetrieb mehr als im Leerlauf. Zu Fuß spart noch mehr. -Scherz-
    Bei höheren Drehzahlen wird immer wieder etwas eingespritzt, da Kraftstoff ja auch kühlt und der Kat darf ja auch nicht bei einer langen Bergaabfahrt auskühlen.
     
  3. Bonzo

    Bonzo Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal,

    hab nämlich gehört das "ältere " Einspritzer keine Schubabschaltung haben.... Der Bereich zwischen 1500 und 3000 ist ja gerade der Bereich, der bei konstanten berabfahrten oder beim zurollen auf eine ampel genutzt wird.... Wär schon interessant den genauen "Abschaltbereich" zu kennen. Weiß jemand mehr?

    MfG
    Bonzo
     
  4. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.583
    Zustimmungen:
    38
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Lesen soll ja bilden, hier meine Ergebnisse dazu. Grundsätzlich kann man die Frage in welchem Drehzahlbereich die Schubabschaltung aktiv ist nicht exakt beantworten. Da spielen einige Faktoren, wie Ansauglufttemperatur, Motortemperatur oder auch bei den neueren Fahrzeugen der Katalysatorwirkungsgrad eine Rolle.
    Ich gehe mal von einem Fahrzeug mit normaler Betriebstemperatur aus (größer 70Grad Celsius). In diesem Bereich wird die Schubabschaltung aktiv, sobald sich die Drehzahl von unten herab (steigende Drehzahl) über 1800 1/min befindet. Kommt die Drehzahl von einem höheren Wert nach unten (sinkende Drehzahl), wird ab 1500 1/min wieder eingespritzt.
    Diese Grenzwerte werden mit kälterem Motor weiter nach oben gesetzt. Z.B.: ist die Spanne bei 0 Grad Celsius im Bereich 2200 - 3000 1/min.
    Der Drehzahlpunkt, an dem sich die Einspritzventile wieder zuschalten bei hoher Drehzahl ist über ein Kennfeld festgelegt. So ist damit auch keine konkrete Aussage zu treffen, da zu viele Faktoren eine Rolle hierbei spielen. Die Einspritzung wird auch nicht sofort komplett abgeschalten, sondern unter Zuhilfenahme der Zündverstellung langsam ausgesetzt.

    Ich hoffe, eine zufriedenstellende Antwort gegeben zu haben.

    Motorregelung ist immer ein komplexes Thema, egal ob Benziner oder Diesel. Daher auch nicht mit nur einem Punkt zu beantworten. Wie etwa bei einem Spiel vom Kugelkopf. Das ist eindeutig und klar zu deuten.
     
  5. kurzer

    kurzer Guest

    das die schubabschaltung über 3000u/min nicht aktiv ist, wäre mir neu und könnte nur bei einigen speziellen motoren nötig sein. normalerweise ist dort 0 einspritzung.
    die einsatzdrehzahl ist meist zwischen 1200 und 2000u/min. man spürt das gelegentlich an einem leichten ruckler, der an einer änderung des geräusches oder an verminderter bremswirkung.
    falsch ist wieder, dass die motorbremse wirtschaftlicher ist als das rollen im leerlauf. ich vernichte mehr bewegungsenergie durch die bremswirkung, als ich mit dem eingesparten benzin aufbauen könnte. allerdings ist die bremse noch viel, viel schlimmer, also, wenn ich ohnehin bremsen muss, dann sollte ich die motorbremse im schubabschaltungsbereich ausnutzen, solange es irgendwie geht.
     
  6. Bonzo

    Bonzo Benutzer

    Dabei seit:
    05.09.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    danke, sehr dundiert!

    MfG
    Bonzo
     
Thema:

Schubabschaltung o.ä. beim 1994er 1,6 L Mondeo

Die Seite wird geladen...

Schubabschaltung o.ä. beim 1994er 1,6 L Mondeo - Ähnliche Themen

  1. Biete Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO

    Verkaufe Kofferraummatte mit Ladekantenschutz für Ford MONDEO: Hallo Zusammen, Ich verkaufe eine 2-teilige Kofferraummatte oder Kofferraumschutz mit einem eingebauten Ladekantenschutz, es war leider ein...
  2. Mondeo 2.2 TDCI 175 PS verliert Leistung bei über 160 km/h

    Mondeo 2.2 TDCI 175 PS verliert Leistung bei über 160 km/h: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Die Werkstatt findet leider nichts. Wenn ich über 1,5 Stunden Autobahn fahren und schneller als 160...
  3. Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung

    Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung: Nachdem ich nun schon fat jede Ford-Werkstatt im Umland kennengelernt habe, habe ich die Gewissheit, dass schlechte Qualität einfach bei Ford zum...
  4. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Motor geht beim Bremsen/Kuppeln während der Fahrt aus

    Motor geht beim Bremsen/Kuppeln während der Fahrt aus: Guten Tag, ich wollte letzte Woche den Focus Mk1 1.8 Zetec meiner Lebensgefährtin durch den TÜV bringen. Der hat die leicht siffende...
  5. Ford Transit connect Tourneo 230 L probleme

    Ford Transit connect Tourneo 230 L probleme: Hallo, ich habe mehrere Probleme gerade an meinem Ford bj 2002. 1.hupe geht plötzlich nicht mehr (gibt's da auch ne Sicherung?) 2.schwarze...