Schwerer Unfall ohne gültiges Kurzzeitkennzeichen

Diskutiere Schwerer Unfall ohne gültiges Kurzzeitkennzeichen im Off Topic Forum im Bereich Ford Forum; Vermutlich aufgrund abgelaufenem Kurzzeitkennzeichen kein Versicherungsschutz: Ford gerät in Gegenverkehr, Skodafahrer kann...

  1. #1 tradorus, 24.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.07.2010
    tradorus

    tradorus Guest

    Vermutlich aufgrund abgelaufenem Kurzzeitkennzeichen kein Versicherungsschutz:

    Ford gerät in Gegenverkehr, Skodafahrer kann nicht mehr ausweichen und fährt in Beifahrerseite: Vier Schwerverletzte, darunter eine Mutter mit ihren zwei Kindern

    Unfall ereignete sich auf kurvenreicher und hügeliger Strecke – 29-jährige Fahranfängerin kommt mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus – Genaue Unfallursache noch unklar.

    Datum: Freitag, 23. Juli 2010, ca. 16:30 Uhr
    Ort: L469 zwischen Adenstedt und Sack, Landkreis Hildesheim, Niedersachsen

    Bei einem schweren Verkehrsunfall auf einer Landstraße im niedersächsischen Landkreis Hildesheim sind am Freitag vier Personen, darunter eine Mutter und ihre beiden Kinder, zum Teil schwer verletzt worden. Ersten Angaben zufolge befuhr die 29-jährige Frau, die erst seit einigen Monaten ihren Führerschein hat, die sehr kurvige und durch hügeliges Gebiet verlaufende L469 mit ihrem Ford, als sie in einer schärferen Linkskurve leicht auf den Seitenstreifen geriet. Sie versuchte gegenzulenken, verlor dabei aber die Kontrolle über den PKW, der daraufhin in den Gegenverkehr rutschte. Der Fahrer eines entgegenkommenden Skoda konnte dem quer über der Fahrbahn stehenden Ford nicht mehr ausweichen, so dass sein Wagen in die Beifahrerseite des Ford prallte. Der Aufprall war so heftig, dass die Heckklappe des Ford herausgerissen und über den Skoda geschleudert wurde.
    Neben der Frau befanden sich ihre siebenjährige Tochter und ihr vierjähriger Sohn mit in dem PKW. Die Kinder saßen glücklicherweise auf der Rückbank; der Aufprall erfolgte in Höhe des Beifahrersitzes und hätte für eine dort sitzende Person vermutlich tödliche Folgen gehabt. Dennoch wurde der Junge schwer im Beinbereich eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde – wie seine Schwester und der Skodafahrer – bei dem Unfall schwer verletzt; alle Beteiligten mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Mutter erlitt gar so schwere, vermutlich lebensbedrohliche Verletzungen, dass sie mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert wurde.
    Wie es zu dem Unfall kommen konnte ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Unfall aufgenommen. Besonders heikel: Der Ford war mit einem Kurzzeitkennzeichen versehen, das bereits abgelaufen war, so dass die mutmaßliche Unfallverursacherin vermutlich keinen Versicherungsschutz hatte.

    Bilder gibt es hier: http://www.nonstopnews.de/meldung/11506
     
  2. Pommi

    Pommi Guest

    Normal ist es in so einem Falle, dass die Haftpflicht den Schaden trotzdem ersetzt. Danach aber holt sie sich das Geld, soweit irgend möglich, vom Unfallverursacher zurück.

    Einzig der Schaden an dem Ford wird wahrscheinlich nicht bezahlt, auch wenn dieser eine Kaskoversicherung hat.

    Immer vorrausgesetzt, es war ein Fahrfehler der 29-jährigen und kein Materialfehler. Dann wird normalerweise zuerst noch geprüft, ob nicht evtl. eine Werkstatt oder ein Hobbyschrauber hauptsächlig für den Unfall verantwortlich war. Bei solchen Fällen wird das verursachende Fahrzeug fast immer beschlagnahmt.

    MfG

    Pommi
     
  3. #3 MucCowboy, 26.07.2010
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    20.147
    Zustimmungen:
    1.764
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht."
    Ein abgelaufenes Kennzeichen ist so gut oder schlecht wie garkein Kennzeichen. Wer sich vor Fahrtantritt nicht von der Ordnungsmäßigkeit des Fahrzeugs überzeugt, trägt die volle Verantwortung.

    Tut mir leid für die Verletzungen und Schmerzen, aber die Ford-Fahrerin wird noch etliche dicke Rechnungen zu begleichen haben. Ich gehe nicht davon aus, dass irgendeine Versicherung irgendetwas davon übernimmt (nur vorausgelegt und danach von ihr eingeklagt), weder am eigenen Ford noch am Skoda. Im Gegenteil, hier kommt sogar noch eine Anzeige wegen Führens eines Fahrzeuges ohne Straßenverkehrszulassung hinzu, also Punkte und Buße. Fahranfängerin? Noch schlimmer, denn der Führerschein auf Probe (nehme ich an) dürfte auch erstmal wieder weg sein.

    Oh je.....

    @Pommi: greift denn eine Kasko (wenn vorhanden) bei einem selbst-verschuldeten Unfall? Noch dazu wenn nominal garkeine Kasko bestanden hat(außerhalb der Kennzeichensaison)? Kann ich mir eher nicht vorstellen.

    Grüße
    Uli
     
  4. Pommi

    Pommi Guest

    Jupp. Bei einem nicht selbst verschuldeten Unfall (auch ein Unfall durch einen Reifenplatzer ist versicherungstechnisch ein selbstverschuldeter) haftet die Haftplicht des Unfallgegners.

    Eine Kasko zahlt nur bei Vorsatz (In diesem Fall gegeben: Fahren ohne Zulassung und Versicherungsschutz) oder grober Fahrlässigkeit (Beispiel Trunkenheitsfahrt) nicht. Selbst bei leichter Fahrlässigkeit muss die Kasko zahlen.

    MfG

    Pommi

    PS: Ein Mangel am eigenen Fahrzeug zählt immer zur sogenannten Gefahrenhaftung. Sonst würden alle bei einem technischen Defekt auf ihren Kosten sitzen bleiben. Beispiel dazu wäre auch ein durch starken Sturm auf die Fahrbahn gewehter Ast oder so. Ausser man fährt trotz Sturm bzw. direkt nach einem Sturm ziehmlich flott durch die Gegend. Dann könnte es wieder als grob Fahrlässig zählen, da man bei bzw. nach Sturm mit Ästen auf der Fahrbahn rechnen muß.

    Davon ausgeschlossen sind dann wieder technische Defekte, die z. B. von Werkstätten verursacht wurden, nicht angezogene Radbolzen dürften da das beste Beispiel sein.
     
  5. #5 Fordbergkamen, 29.07.2010
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    3.799
    Zustimmungen:
    180
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3-Kombi, Fusion, StreetKa
    Hallo,
    bei dem Fall kommt wieder der Gesamtverband der Versicherungen zum Einsatz.
    Dieser begleicht Schäden z.B: nach Fahrerflucht etc sofern der Schaden mehr als 1500 Euro beträgt.
    Genaue Einzelheiten gibt es beim GDV Glockengießerwall Hamburg.
    MfG
    Dirk
     
Thema: Schwerer Unfall ohne gültiges Kurzzeitkennzeichen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. unfall kurzzeitkennzeichen abgelaufen

    ,
  2. kurzzeitkennzeichen abgelaufen unfall

    ,
  3. unfall mit kurzzeitkennzeichen wer zahlt

Die Seite wird geladen...

Schwerer Unfall ohne gültiges Kurzzeitkennzeichen - Ähnliche Themen

  1. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW 2ter Gang geht schwer rein

    2ter Gang geht schwer rein: Hallo Ich fahre eine focus 99 mit 100ps. 1.6l Ich habe etwas Probleme mit dem Schalten. Der 2te Gang geht beim hoch und runterschalten oft schwer....
  2. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Erster Gang geht schwer rein und R-Gang rasselt manchmal

    Erster Gang geht schwer rein und R-Gang rasselt manchmal: Liebe Ford Freunde, ich habe ein merkwürdiges Problem mit meinem Fiesta 4 in dem der Endura Motor verbaut ist. Der erste Gang geht häufig schwer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden