Sicherung Nr.15

Diskutiere Sicherung Nr.15 im Mondeo Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Bei meinen Mondeogeht das linke Abblendlicht nicht. Sicherungen und Relais ist i.O. Hat jemand einen Tipp ?

  1. #1 Bramfelder Jung, 21.02.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.02.2009
    Bramfelder Jung

    Bramfelder Jung Guest

    Bei meinen Mondeogeht das linke Abblendlicht nicht. Sicherungen und Relais ist i.O.
    Hat jemand einen Tipp ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hacky67, 21.02.2009
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Habe zunächst ein generelles Problem:
    Die, im Titel erwähnte, Sicherung F 15 in der Batterieverteilerbox ist zuständig für das rechte Abblendlicht.
    Das linke ist abgesichert über F 16.

    Beide Sicherungen werden vom Abblendlichtrelais K 243 versorgt.
    Aber nur, sofern die Zündung eingeschaltet und der Lichtschalter auf Position "Abblendlicht" eingestellt ist.

    Vielleicht ist es ja nützlich, wenn Du dein eigentliches Problem genauer schilderst?
    Oder, hat es sich nun erledigt?

    Grüsse,


    Hartmut
     
  4. #3 Bramfelder Jung, 24.02.2009
    Bramfelder Jung

    Bramfelder Jung Guest

    Habe mich mit der Sicherung geirrt,du hattest Recht.
    Ich habe die Sicherung und das Relais geprüft,die sind in Ordnung.
    Das Abblendlicht geht trotzdem nicht,ich habe dann die Sicherungen rausgenommen und eine Brücke von der stromführenden Seite von Sich.-Nr.15 nach Sich.-Nr.16 gelegt( nicht stromführenden Seite) und auch das ging nicht.
    Hast du noch einen Tip
    Gruß Uwe
     
  5. #4 Hacky67, 24.02.2009
    Hacky67

    Hacky67 Forum As

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    19
    Fahrzeug:
    Mondeo (BAP) 24V Ghia
    Hallo.


    Da müssen wir mal ein bischen genauer nachforschen...
    Dazu brauchst Du allerdings im weiteren Verlauf ein Multimeter.
    Wenn Du nicht schon eins hast: Ein Einfaches aus dem Baumarkt/ Elektronik- Shop für 5,- € genügt für unsere Ansprüche schon.
    (Beispiel: www.Conrad.De, Artikel Nummer122666 - 62)

    Dein Lichtschalter und dein Abblendlicht- Relais sind schon mal aussen vor.
    Grund: Ein Defekt würde beide Scheinwerfer betreffen.

    Einfachste Methode die Sicherungen F 15 und F 16 zu prüfen:
    - Licht aus, Zündung aus.
    - Sicherungen gegeneinander austauschen!
    - Zündung an, Abblendlicht einschalten.
    - Kontrollieren, welches Abblendlicht nun ausgefallen ist.
    - Licht aus, Zündung aus.
    - War nun das Abblendlicht des anderen Scheinwerfers aus -> Sicherung defekt.

    Keine Änderung:
    - Sicherung F 16 ziehen.
    - Zündung einschalten, am Lichtschalter Abblendlicht einschalten.
    - Im Sicherungssockel der Sicherung F 16 (gegen Fahrzeugmasse) nachmessen, ob diese mit Strom versorgt wird.
    - Licht aus, Zündung aus.
    - War keine Stromversorgung vorhanden -> Fehler innerhalb der Batterie- Verteilerbox.
    Kann sinnvollerweise nur getauscht werden.

    Im anderen Fall:
    - Sicherung F 16 wieder einsetzen.
    - Scheinwerfer gemäß "Lampeneinheit ausbauen" ab Seite 141 in der Bedienungsanleitung ausbauen.
    - Hintere Abdeckkappe des Scheinwerfers abnehmen.
    - Scheinwerferstecker wieder aufstecken.
    - Stecker am Lampensockel des Abblendlichts abziehen.
    - Zündung an, Abblendlicht einschalten.
    - Am abgezogenen Stecker nachmessen (gegen Karosseriemasse), ob Stromversorgung vorhanden ist.
    - Wenn ja, dann auf der abgehenden Seite des Steckers den Widerstand gegen Karosseriemasse messen.
    - Licht aus, Zündung aus.
    - Spannung da, Widerstand tendiert gegen null -> Leuchtmittel (Lampe...) defekt. Hilft nur austauschen.
    - In allen anderen Fällen (Kein Saft, Widerstand gegen unendlich, beides...) müssen wir am Stecker des Scheinwerfers nachmessen.

    - Stecker am Lampensockel wieder aufstecken.
    - Stecker des Scheinwerfers abziehen.
    - Ausgebauten Scheinwerfer beiseite legen.
    - Zündung an, Abblendlicht einschalten.
    - Position der Pins ist aus meiner angehängten Grafik ersichtlich.

    [​IMG]

    - Am Pin 2 (Grün- Orange) gegen Karosseriemasse testen, ob Spannung anliegt.
    - Am Pin 7 (Schwarz) den Widerstand gegen Karosseriemasse feststellen. Sollte gegen Null gehen.
    - Licht aus, Zündung aus.
    - Keine Stromversorgung an Pin 2 -> Fehler (Kabelbruch) in Zuleitungskabel. Kabelbaum auftrennen, Leitung verfolgen, Fehlerstelle "ausbessern".
    - Widerstand Pin 7 gegen Karosseriemasse ist unendlich -> Fehler im Kabel zum oder am Masseanschluss. (Standlicht dieser Seite funktioniert dann auch nicht.)
    Der zuständige Massepunkt ist an den beiden Schrauben unterhalb des Scheinwerfers. Ansonsten: Vorgehen wie beim vorigen Punkt.
    - Spannung da, Widerstand gegen Null -> Mit der Versorgung des Scheinwerfers ist alles OK. Fehler liegt intern in der Verkabelung des Scheinwerfers.

    Immer wieder gern genommen: Wenn zum Lampenwechsel der Scheinwerfer nicht (wie vorgesehen) ausgebaut wird.
    Beim "blinden" Rumfummeln während des Aufsetzens der Abdeckkappe wird ein Lampenkabel zwischen Deckel und Lampengehäuse eingeklemmt/abgequetscht.
    Aber dafür kann man dann ja stolz verkünden, dass man zum Lampenwechsel den Scheinwerfer nicht auszubauen braucht...
    Während dessen der (dann zwangsläufig undichte) Scheinwerfer vor sich hin gammelt.

    Lass mal von dir hören, woran es dann letztendlich lag.
    Oder, wenn Du Detailfragen hast.

    Grüsse,


    Hartmut
     

    Anhänge:

    • C-835.jpg
      C-835.jpg
      Dateigröße:
      10,9 KB
      Aufrufe:
      246
  6. #5 Bramfelder Jung, 28.02.2009
    Bramfelder Jung

    Bramfelder Jung Guest

    Danke

    :dankeschoen:Danke für die reichhaltige Info,ich werde die Schritte nach und nach durchtesten.
    Wenn ich den Fehler gefunden habe ,bekommst du Info. woran es gelegen hat.

    Gruß Uwe
     
Thema:

Sicherung Nr.15

Die Seite wird geladen...

Sicherung Nr.15 - Ähnliche Themen

  1. Biete Räder Ford Galaxy/S-Max im "15-Speichen" Design

    Räder Ford Galaxy/S-Max im "15-Speichen" Design: Zum Verkauf steht ein orgn. Radsatz vom Ford Galaxy BJ. 09/2014. Bei den Felgen handelt es sich um orgn. Ford 15 Speichen in der Größe 7J*17...
  2. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) 15 Zoll möglich, trotz 175/65R14 Serie

    15 Zoll möglich, trotz 175/65R14 Serie: Hallo Zusammen, ich habe mich durch den Konfigurator geklickt und mir folgende Reifen + Felgen bestellt: Felge DEZENT TD silber lackiert 6.0 x 15...
  3. Sicherungs Belegung F150 Raptor

    Sicherungs Belegung F150 Raptor: kann mir einer helfen LG Raptor77
  4. Kurzschluss Innenraumbeleuchtung Sicherung 104 Focus Kombi bj 2010

    Kurzschluss Innenraumbeleuchtung Sicherung 104 Focus Kombi bj 2010: Hallo Leute, Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Bei meinem Ford Focus Kombi DAW 1.8, Bj 2010 geht seit kurzem die komplette...
  5. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Tagfahrlicht deaktivieren (Sicherung)

    Tagfahrlicht deaktivieren (Sicherung): Hallo, ich habe schonmal das Tagfahrlicht deaktiviert. Habe 2 Sicherungen gezogen. Nun ist das Tagfahrlich weg. Es leuchten noch die...