Sierra 2.0 DOHC-Einige Probleme

Diskutiere Sierra 2.0 DOHC-Einige Probleme im Ford Sierra Forum Forum im Bereich EU Modelle; Abend alle miteinander! Ich habe einige Probleme die ich noch unbedingt an meinem Sierra beheben möchte, wenn möglich. Einmal wäre dies das...

  1. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Abend alle miteinander!

    Ich habe einige Probleme die ich noch unbedingt an meinem Sierra beheben möchte, wenn möglich.

    Einmal wäre dies das Ruckeln im unteren Drehzahlbereich. Sobald man ca. 1800 U/min oder weniger drauf hat, ruckelt der Sierra ziemlich stark. Sollte ich ihn höhertouriger fahren oder ist da irgendwas nicht in Ordnung?
    Ich versuch halt möglichst hohe drehzahlen zu Vermeiden, weil DOHC(Kopfdichtung!).Oder wie hoch darf/soll ich den drehen?

    Zum anderen habe ich enorme Probleme mit meiner Handbremse:
    Zieht man z.B. bei 30Km/h die Handbremse an, rollt der Wagen noch gemütlich weiter und irgendwann steht er dann.Zudem muss ich die Handbremse hierzu enorm anziehen. Was auch noch auffälig ist: Hat man mal während der Fahrt die Handbremse angezogen, klappert bei der Weiterfahrt der Handbremshebel für einige sekunden wie blöd umher(das knallt richtig laut)
    Irgendwas scheint da überhaupt nich in Ordnung zu sein, Ich weiß bloss nicht, wo ich mit der Fehlersuche beginnen soll.


    Desweiteren wollte ich mal wissen, ob es normal ist, dass von den Einspritzdüsen so ein leichtes Tickergeräusch kommt.
    Noch etwas: Passen zufällig die Auspuffteile(MSD, ESD...) vom alten Scorpio an meinen Sierra? Sehen jedenfalls sehr ähnlich aus.

    Ich hoffe, dass mir einige helfen können, insbesonders bei der Handbremse-Die macht mir echte Sorgen
     
  2. Pommi

    Pommi Guest

    Frage Auspuffteile Scorpio: Wenns ein 1er Scorpio bis Baujahr Ende 94 mit dem gleichen Motor ist, passt alles bis zum Kat, ab da nicht mehr.

    Wobei der Kat mit ein wenig Flex- und Schweissarbeiten passend gemacht werden kann. Die Kat-Töpfe selbst sind die gleichen, nur hat der Sierra eine Verbindungsstelle zwischen den beiden Töpfen (der Scorpio nicht) und das Rohr vor dem Kat ist kürzer. Ausserdem sind, soviel ich weiß, die Bolzen hinten am Kat falsch rum. Bei einem sind die Bolzen am Kat, beim anderen am Mittelschalldämpfer.
     
  3. chh199

    chh199 Forum Profi

    Dabei seit:
    23.05.2006
    Beiträge:
    2.380
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Sierras,08´Focus,08´Mondeo,84´Transit WoMo
    Also das Tickern der Einspritzventile ist normal. Das muss so sein...
    Wegen der Drehzahl kann ich dir leider net helfen... Also zumindestens wegen dem Ruckeln...

    Die Drehzahl ist für die Kopfdichtung net von Interesse. Jedenfalls net direkt... Du solltest vermeiden, dass er sehr warm wird... Denn das ist es, was die Kopfdichtung killt...
     
  4. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    super, danke erstmal!
    Also kann ich rein theoretisch den Sierra auch hochdrehen bis 5000U/Min, aber ich muss die Temperaturanzeige im Auge behalten,das wusste ich noch garnicht.

    Also bei mir ist der Temperaturzeiger immer ziemlich in der Mitte, mal bisschen höher, mal bisschen niedriger,Jedoch immer im weißen Feld. Das heißt, sobald ich im weißen Feld bleibe, kann meiner Kopfdichtung eigentlich nichts grossartig passieren,richtig?
    Da fällt mir noch was ein: Welches Öl ist denn eigentlich am besten für den Sierra geeignet(meiner hat 72000km runter)?Ich habe momentan 5W-30 drin, ist das in Ordnung? Jedenfalls habe ich vor kurzem erst Öl, Ölfilter, Zündkerzen und Kraftststoffilter gewechselt.

    Nochmal zur Bremse: Zum Problem mit der Handbremse ist noch hinzugekommen, das der wagen beim Bremsen mit der Betriebsbremse nach rechts lenkt, was hat das zu bedeuten?Bremsbeläge runter?
    Ausserdem bleibt nach dem Starten des Motors noch für einige Sekunden die Handbremsleuchte und die ABS-Leuchte für ca.10 Sekunden an. Laut Handbuch weißt dies ja auf Belagverschleiß hin.
     
  5. #5 OHCTUNER, 21.08.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Öl für den Motor am besten ein 5W40 , das 5W30 solltest du besser meiden !
    Deine Handbremse gehört mal fachmännich saniert , da dürfte wohl ein Handbremshebel am Bremssattel festgegammelt sein , dann ist in der Regel ein neuer Bremssattel fällig , damit weiter rumfahren ist nicht sinnvoll , da jetzt auch die automatische Nachstellung nicht funktioniert , was auch deine Bremsscheibe und Beläge ruinieren kann oder schon gemacht hat !
     
  6. #6 Harry DOHC, 22.08.2009
    Harry DOHC

    Harry DOHC Neuling

    Dabei seit:
    09.07.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Sierra CLX, 1990, 2 liter DOHC
    zum problem mit dem ruckeln bei niedriger Drehzahl, hau mal die Lambdasonde raus und ne neue rein dann läuft der wieder ;)
     
  7. #7 OHCTUNER, 22.08.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Oder hör auf mit so niedrigen Drehzahlen durch die Gegend zu fahren , könnte das Problem schon beseitigen !
     
  8. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Danke für die vielen Tipps!

    Zur niedrigen Drehzahl und dem Ruckeln: Ich hab auch gedacht, einfach mit höherer Drehzahl fahren, aber das mit dem Ruckeln is so schlimm, dass mein Sierra in engeren Kurven im 2ten Gang fast schon ausgeht. Ich denke das mit der Lambda wird funktionieren. Aber wie bekomm ich die denn ab? kann man die einfach mit der Hand rausdrehen?

    Dann noch zur Bremse: die werde ich von ner gescheiten Fachwerkstatt untersuchen lassen, da trau ich mich nicht selbst dran, weil sicherheitsrelevant.

    Zum Öl: Da könnte ich erstmal die Werkstatt, die sich als service-spezialist betitelt, echt ohrfeigen. Ich hab mir doch gleich gedacht, dass das 5W30 nicht optimal ist.
    Also werde ich das jetzt selbst in die Hand nehmen.
    Den Ölfilter muss ich dann ja auch wieder austauschen, auch wenn er nagelneu ist, oder?
     
  9. #9 OHCTUNER, 22.08.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Das Kabel der Lambdasonde hat einen Stecker , den einfach mal abziehen und dann testen !
    Der Motor war nie im Sierra für 5W30 gedacht und Filter solltest du dann auch wieder neu machen , hol den bei Ford , kein billiger Noname !
    Sag denen in der Werkstatt die sollen das mit dem Handbremshebel am Sattel überprüfen , ist eigentlich ein bekanntes Problem im Alter !
     
  10. #10 Blacktiger, 23.08.2009
    Blacktiger

    Blacktiger Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK2 VFL 2.0 Tdci
    das 5w30 haben die eh nur reingemacht, weils teuer ist. das machen viele werkstätten
     
  11. #11 OHCTUNER, 23.08.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Jo , aber in deinem Fall kann es auch schädlich für den Motor sein , da es wohl ein Öl mit abgesenktem HTHS-Wert ist und das gehört da definitiv nicht rein !
    Öl nach A3/B3 sollte es sein !
     
  12. David

    David Sierra XR4i

    Dabei seit:
    01.02.2009
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra XR4i///, Ford Puma 1,7l 125PS
    Also ich werde mir nun als nächstes 5W40-Öl holen, aber nur noch eine Frage:
    Steht das mit dem A3/B3 bzw. der HTHS-Wert auf der Verpackung drauf?


    Zur lambdasonde: Ich muss also garnich unbedingt gleich ne neue lambdasonde draufmachen, um zu sehen, obs an der liegt. Sondern ich muss lediglich mal den stecker abziehen, richtig?
     
  13. #13 OHCTUNER, 23.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2009
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.964
    Zustimmungen:
    43
    Ja , das mit dem A3/B3(B4) steht drauf , kann man also lesen vor dem Kauf !

    Genau einfach mal den Stecker abziehen und testen !
     
    Patry gefällt das.
  14. Patry

    Patry Neuling

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra, Bj. 1987, 2.0l austauschmotor von
    Hallo,
    also wir haben das Ruckeln auch :mies:
    und mein Mann hat die Landersone auch getrestet, in dem er sie abgezogen hat aber wir haben dieses Ruckeln immer noch. Es fühlt sich an als ob Man vollgas gibt und dann eine vollbremsung macht. Die Drehzahl dabei geht immer rauf und runter zwischen 100 und 6000 U/min.
    Die Zündkerzen haben wir auch überprüft alles super.
    Eine neues Zündungssteuergerät haben wir auch.
    Nun wissen wir nicht was es sein kann und sind fast am verzweifeln?! :traurig:

    Kann mir jemand helfen?

    lg Patry
     
  15. Pommi

    Pommi Guest

    Schau dir mal die Kurbelwellengehäuseentlüftung an. Obwohl er dabei normal nicht bis 6000 dreht, sondern nur bis 2500 bzw. 3000. Und runter bis fast vorm ausgehen.

    Die Kurbelwellengehäuseentlüftung fängt an der Ansaugbrücke (Das silberne Ding auf der Beifahrerseite des Motors, wo EFI drauf steht) an. Da steckt ein Schlauch, der nach 3-5 cm in ein Rohr übergeht, dieses führt dann zwischen Motor und Stirnwand (Richtung Fahrgastzelle) zur Fahrerseite nach unten und da über einen weiteren Schlauch zum Kurbelwellengehäuse. Wenn er da falsch Luft zieht (poröser oder defekter/abgerutschter Schlauch z. B.), macht er so Sachen mit der Drehzahl.

    Da das Ruckeln bei abgezogener Lambda immer noch ist, heisst das: Die Lambdasonde liefert keine Werte. Also entweder Lambdasonde defekt oder Fehler im Kabel (Bruch, Kurzschluß usw.)
     
  16. Patry

    Patry Neuling

    Dabei seit:
    06.07.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra, Bj. 1987, 2.0l austauschmotor von
    Wow danke für die ausführliche Beschreibung :top1:
    Bei uns war die eine Seite der Lamdasone nicht angeschlossen :rotwerden:
    Jetzt wo sie sitzt wo sie hingehört läuft unser Großer wie eine zahme Mitzekatze... Aber deine Beschreibung ist echt super, wird bestimmt noch anderen Verzweifelten hier helfen.
    Danke für die Antwort.

    Mfg Patty
     
Thema:

Sierra 2.0 DOHC-Einige Probleme

Die Seite wird geladen...

Sierra 2.0 DOHC-Einige Probleme - Ähnliche Themen

  1. Probleme LPG

    Probleme LPG: Hallo Gemeinde :-) ich habe mir neulich einen "neuen" Mondeo MK3, 2,5L V6 mit LPG Gasanlage von Prins "gekauft“ . Das Fahrzeug hat nun 190000km...
  2. Felgen Cossi von Escort Cosworth in Sierra XR4i

    Felgen Cossi von Escort Cosworth in Sierra XR4i: Guten Morgen, ich komme von Spanien und ich habe ein ford Sierra XR4i von 1990 ich will die Felgen von den Ford Escort Cosworth umbaum, aber ich...
  3. Biete Sierra XR4X4 2.9 Bj 1989

    Sierra XR4X4 2.9 Bj 1989: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo an alle. Biete hier meinen Sierra an. Hab ihn als Projekt gekauft und wieder neu aufgebaut. Einzig die Lackierung...
  4. Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung

    Mondeo 2.0 TDCI 211 PS Vignale.. absolute Enttäuschung: Nachdem ich nun schon fat jede Ford-Werkstatt im Umland kennengelernt habe, habe ich die Gewissheit, dass schlechte Qualität einfach bei Ford zum...
  5. Kontrollgerät erkennt Fehler nicht/ Probleme weiterhin vorhanden.

    Kontrollgerät erkennt Fehler nicht/ Probleme weiterhin vorhanden.: Hallo, warscheinlich gibt es ein etwa ähnliches Thema bereits schon... dennoch bin ich ziemlich verzweifelt und hoffe ihr könnt mir Antworten...