Sierra 2.0 OHC/ Schlechter Warmleerlauf

Diskutiere Sierra 2.0 OHC/ Schlechter Warmleerlauf im Ford Sierra Forum Forum im Bereich EU Modelle; Hallo zusammen, und zwar nervt mich an meinem Sierra, dass er sobald er einmal warm ist er einen sehr unruhigen Leerlauf hat. ich habe allerdings...

  1. #1 Paulgronde, 06.12.2020
    Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Hallo zusammen,
    und zwar nervt mich an meinem Sierra, dass er sobald er einmal warm ist er einen sehr unruhigen Leerlauf
    hat. ich habe allerdings fast alles an diesem Motor gemacht. (Liste ich unten nochmal auf).
    daher kann ich mir nicht erklären woher das kommt ist das eine bekannte Krankheit. z.b. wenn ich an die Ampel ranfahre und auskuppel schwankt der drehzahlmesser enorm. also er tanzt richtig währen der Motor lauter Fehlzündungen hat. sind das die unterdruckschläuche? zu denen finde ich keine Angaben zur anordnung.
    Anschlüsse sind: 2 mal am Ansaugkrümmer,2 mal an diesem mir rätselhaftem Teil am Luftfilter, 1 mal am Steuergerät und einmal an der unterdruckdose für die Aunsaugluftvorwärmung. Stelle ich die drehzahl hoch läuft er erst wieder bei 1300u/min rund. ansonten beschläunigt er top und läuft sehr ruhig beim warmlaufen.
    Mir fehlt langsam der Rat Jungs.

    Neu ist:
    ZKD
    Ventilschaftdichtungen
    Kerzen
    Zundkabel
    Verteiler
    Verteilerfinger
    Schwimmerstand nach gestellt nach Handbuch
    Bedüsung stimmt
    Verbrauch Zwischen 7,5l und 12L auf 100KM also auch I.O
    und sämtliche dichtungen und schläuche sowie wasserpumpe und und und...

    Gruß Paul
     
  2. #2 Caprisonne, 06.12.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
  3. #3 Paulgronde, 06.12.2020
    Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Lieider nicht so richtig. der Luftfilter und das Steuergerät fehlen. und ich habe keine Unterbrecher Zündung.
    also keinen Unterdruckversteller. ja darum ich bin am verzweifeln aber dass ist schon nah dran.
    vielen dank.
    vieleicht hat ja noch wer eine Idee.

    Mfg Paul
     
  4. #4 Caprisonne, 06.12.2020
    Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Hast du einen Vergaser mit elektrischen Leerlaufsteller ?
     
  5. #5 Sierra86, 01.01.2021
    Sierra86

    Sierra86 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Sierra 2,0 iS (1986)
    Besteht das Problem noch ?

    Schreib doch bitte ein paar Details mehr dazu, OHC, DOHC, G-Kat, U-Kat ... etc.

    Im Zweifelsfall hilft auch ein Foto aus dem Motorraum, der "Kenner" kann daran schon viel von den vorbenannten Daten erkennen ...

    Wie weit bis Du von mir (Stuttgart) weg ? Ggf. könnten wir einen Tester dran hängen oder ein paar Sachen messen / prüfen ... ;)
     
  6. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Hallo nochmal,
    also ich habe einen 2.0 er OHC NET 105 PS Vergaser mit Leerlaufsteller und kontaktloser Zündung.
    Ich war jetzt wieder zwei tage dran eine Lösung zu finden.
    also der Leerlauf hat sich gebessert aber nur weil ich ihm nun etwas Nebenluft am Ansaugkrümmer ziehen lasse.
    also läuft er wohl zu fett obwohl die Leerlaufdüse die geforderte 45er ist.
    und da ich bei normaler fahrt nicht unter 14 Liter komme habe ich die Primärhauptdüse von 110 auf 107 herabgesetzt.
    Zusätzlich die Luftkorretur von 160 auf 170, da die Kerzen auch nach langer fahrt immer schwarz waren.
    Resultat war nun das er im Warmleerlauf bei 1000 umdrh. läuft und das mit nur seltenen leichten Fehlzündungen. also ein erfolg.
    die Kerzenfarbe ist nun Rehbraun da er aber kein Zweitakter ist ist das ja noch nicht ideal.
    zudem kommt mir folgendes komisch vor. Laut Testbericht aus den 80ern soll mein Motor bei normaler fahrt leicht unter 10 liter kommen also so ca. 8L sind schon drin.
    so und jetzt haltet euch fest ich liste euch mal meine jetzige bedüsung auf und die originale.

    Meine:
    Primär: Hauptdüse:107 Luftkorrektur 170
    Sekundär: Hauptdüse: 130 Luftkorrektur: 150
    Leerlauf: beides 45
    Mischrohr F22

    Original:
    Primär: Haupt:112 Luft:165
    Sekundär: Haupt:135 Luft:150
    Leerlauf: beides 45.
    Mischrohr F22

    Also wie soll er denn mit größeren Hauptdüsen und weniger Luft magerer laufen? geschweige denn der Verbrauch sich senken. oder bin ich blöd?

    Und danke für das Angebot aber ich komme aus Hannover das ist wohl etwas weit.
    aber weiß ich sehr zu schätzen.

    wenn ihr noch mehr informationen braucht gerne fragen ich kann sehr warscheinlich helfen.

    Mfg euer Paul
     
  7. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
  8. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Ja genau ich gehe davon aus das er einmal die Drehzahl vom Hallgeber kriegt und dann wäre da noch ein Unterdrucksensor am Steuergerät.
    Den habe ich jetzt einfach an das Thermostat im Luftfilter gesetzt. Ind das richtig ist ist die nächste Frage.

    Ich brauche halt auch die richtige Anordnung der Unterdruckschläuche. Aber niemand weiß das.
     
  9. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Vielicht würde sich ja jemand von euch für einen Videochat bereiterklären. Dann könnte man das live sehen. Auch wie er läuft
     
  10. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Ich kann dir da leider nicht weiterhelfen
    Ich hab so einen Vergaser erst einmal live gesehen und das ist jetzt bestimmt 30 Jahre her .
     
  11. Sierra86

    Sierra86 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Sierra 2,0 iS (1986)
    MIr sagt der Vergaser gerade noch nichts. Gibt es vielleicht Fotos ? :gruebel:

    Ist hoffentlich nicht der unsägliche Gleichdruck-Vergaser, der nie zuverlässig lief und Sprit zog wie Blauwal im Meer Plankton ? :verdutzt:

    Ich kenne vor allem den zuverlässigen Register-Vergaser vom Sierra 2,0 OHC mit 105 PS ohne elektrischen Schnick-Schnack, der lief u.a. auch herausragend auf einem 1,6 er OHC und zog selbst bei Vollast mit knapp 200 km/h und dem CW-Wert einer Wohnztimmer-Schrankwand (Taunus) keine 12 Liter / 100 km (im Stadtverkehr unter 10 l / 100 km) und im 2,0er OHC im Transit da brauchte der Motor mit dem Vergaser dann zwischen 10 und max. 14 Liter (allerdings mit einer ganz anderen Tonnage) ...

    Läßt sich das elektrische "Geraffel" nicht entsorgen und entweder auf Einspritzung (EFI) oder Register-Vergaser ohne Elektrik umrüsten ? :gruebel:

    G-Kat hat der keinen, oder ? :gruebel:
     
  12. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
  13. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Ja also ich weiß welchen Vergaser du meinst. ich habe quasi den Nachfolger.
    Weber 2V ISC. mit elektrischem Leerlaufsteller und unterdruck Membrane für die Sekundärklappe.
    ich hoffe nicht dass das der Blauwalvergaser ist.
    genau und G-kat gabs nie habe einen U-Kat.
     
  14. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    Damit meint er sicher den Venturi Vergaser , den gab es aber auch nicht mit elektronischer Leerlaufregelung
    Ich hab den VV im Escort und der läuft ohne Probleme
    nur die Membran reißt gerne mal ein .
     
  15. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Hab noch ein altes Bild gefunden.
     

    Anhänge:

  16. Paulgronde

    Paulgronde Neuling

    Dabei seit:
    12.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Sierra 2.0 Bj. 1988
    Hier noch ein
    vom Motorraum
     

    Anhänge:

  17. Sierra86

    Sierra86 Benutzer

    Dabei seit:
    28.11.2020
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    11
    Fahrzeug:
    Sierra 2,0 iS (1986)
    DANKE für die Fotos. :top:

    Den Vergaser (mit elektr. Leerlaufstellung) hatte ich wohl noch nicht in den Fingern.

    Hat denn keiner hier Handbücher mit den erforderlichen Daten für Unterdruck, Elektrik, etc. ? :gruebel:

    Die Schilderung klingt, als wenn entweder die Warmlauf-Einrichtung (Sensor ?) immer weiter auf "Anreicherung" läuft (dann läuft der auch ständig viel zu fett), oder die elektr. bzw. Unterdruck-Steuerung eben nicht richtig funktioniert, dann dürften auch angepasste Düsen nicht viel nützen.



    Nein ist er nicht, der sieht anders aus. ;)



    Gab es, wenn auch wohl sehr selten; ich weiß nur nicht mehr in welchem Land, evtl. USA ? :gruebel:


    Dann hast Du wohl Glück ?! :gruebel:

    Ja, die Membran machte immer Probleme. Kannte allerdings damals sehr viele Fälle in denen der nie richtig lief und und trotz umfangreicher Reparatur- und Anpassungs-Versuche (inkl. neujer Membrane) sich gerne 14 bis 18 Liter genehmigte, und das als Neuwagen (!) Das gab damals einigen Ärger mit den Kunden und einige Klagen gegen den (sehr großen) Händler (bei dem ich lernte) ... ;)
     
  18. Caprisonne

    Caprisonne Forum Profi

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    8.646
    Zustimmungen:
    1.570
    Fahrzeug:
    Zu Viele
    In Amerika wurde der Sierra nur als xr4iTurbo mit 2,3 l Injektion verkauft
    Mir ist kein Sierra bekannt der einen G-Kat mit Vergaser ab Werk hatte .
    Nur CFI und EFI motoren gab es mit G-Kat .

    Mein Escort braucht zwischen 7 und 8 Liter
    Nur bei Kurzstreckenbetrieb mit Dauernutzung des Choke
    Genehmigt der sich um die 10l .
    Achja und das ganze läuft jetzt schon seit einigen Jahren mit einer geklebten Unterdruckmembran.
     
Thema:

Sierra 2.0 OHC/ Schlechter Warmleerlauf

Die Seite wird geladen...

Sierra 2.0 OHC/ Schlechter Warmleerlauf - Ähnliche Themen

  1. Sierra 2.0l Ohc Efi Einspritzanlage

    Sierra 2.0l Ohc Efi Einspritzanlage: Hi, ich bin auf der Suche nach den Werkstatt Unterlagen für eine EFI Einspritzanlage von einem 2.0l ohc (pinto) Sierra. Es sollten Schaltplänen,...
  2. Unterdruckschläuche Sierra 1,6 OHC

    Unterdruckschläuche Sierra 1,6 OHC: Servus miteinander, ich habe mir einen 85er Sierra Kombi gekauft mit einem 1,6er OHC Motor und Weber Vergaser. Der Wagen macht im Leerlauf...
  3. Suche Remus MSD Sierra DOHC/OHC

    Remus MSD Sierra DOHC/OHC: Ich suche einen Remus MSD für 2.0 OHC/DOHC Sierra.
  4. Biete Ford Sierra 1.8 OHC Vergaser Motor + Teile(VERKAUFT)

    Ford Sierra 1.8 OHC Vergaser Motor + Teile(VERKAUFT): Biete 1987er Ford Sierra aus 3-Türer Motor. 1.8 OHC Vergaser U-Kat, 80PS, ca. 190.000km, fast komplett gemacht. Alle Dichtungen, und Simmerringe...
  5. Biete Sierra 2 Stufenheck, 2.0 OHC

    Sierra 2 Stufenheck, 2.0 OHC: Habe einen Sierra 2 2.0 OHC in schwarz zu Verkaufen! Zum aufbauen oder ausschlachten. Motor ist sauber und läuft Karrosse ist in nem guten...