(sporadisch) Anlasser dreht nicht, Benzinpumpe läuft nicht

Diskutiere (sporadisch) Anlasser dreht nicht, Benzinpumpe läuft nicht im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Guten Morgen, ich habe ein Problem mit einem Focus MK1, EZ:31.03.2004. Der Wagen startet sporadisch nicht. Der Anlasser dreht nicht an, die...

  1. #1 Edeltechniker, 21.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Guten Morgen,
    ich habe ein Problem mit einem Focus MK1, EZ:31.03.2004.

    Der Wagen startet sporadisch nicht. Der Anlasser dreht nicht an, die Benzinpumpe auch nicht.
    Ein Relais R1 (?) schaltet allerdings.
    Zwischen 2-40 Versuchen braucht man und irgendwann hört man die Benzinpumpe dann anlaufen und der Anlasser dreht, Wagen läuft.

    Wenn er fährt, dann ist der Tachozeiger auf null, KM Zähler zählt nicht und/oder verschwindet ganz.
    Das hätte ich aber auf zwei auffällige Stellen auf der Platine des Kombiinstrument geschoben.

    Folgende Sachen habe ich getauscht:
    - Anlasser
    - Batterie
    - Zündschloss
    - VSS (Halteöse beim Einbau abgebrochen, sitzt aber gut)
    - Drosselklappe, Stellwinkelsensor und das Ventil dahinter (ne art AGR?) ausgebaut und gereinigt.
    - Massepunkt, soweit ich die gefunden habe, gereinigt

    Jetzt gehen mir die Ideen aus, was das sein könnte.
    Meine letzte Idee war die Wegfahrsperre, aber die rote Kontrolllampe blinkt NICHT auf Zündstellung 2, also sollte sie nicht aktiv sein.

    Viele Grüße und Danke im vorraus,
    der Edeltechniker
     
  2. #2 MucCowboy, 21.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Hallo,

    was machen die Anzeigen bei den erfolglosen Startversuchen? Alles eingeschaltet, oder alles tot wie Zündung-aus?

    Das Kombiinstrument dürfte es hinter sich haben. Reparaturerfolg ungewiss, bei der heutigen Elektronik. Preiswerten Ersatz gibt es für Dein Modell reichlich im Internet.
     
  3. #3 Edeltechniker, 21.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Moin,
    Vielen Dank für die schnelle Reaktion.
    Die Anzeigen innerhalb des Instrumentes sind alle da, wie es sein soll. Egal der wievielte Startversuch.
    Lediglich die Temperatur steigt, wenn er den läuft und man fährt, schneller als ich das erwarten würde, aber nie in einen kritischen Bereich.
    Das Kombiinstrument fliegt raus, sobald ich die Startproblem nachhaltig behoben habe.

    Zuerst möchte ich dem mangelhaften Startverhalten auf die Spur kommen.
     
  4. #4 MucCowboy, 21.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Okay, damit scheidet der Zündschalter als Ursache auf jeden Fall mal aus.
    Die Wegfahrsperre nach Deiner Aussage auch.
    Die Spritpumpe läuft auch nicht jedes Mal an sondern nur nach einer gewissen Wartezeit. Sie soll ja den Druck in der Benzinzufuhr aufbauen, und wenn dieser Druck vom letzten Versuch noch vorhanden ist, wird die Pumpe nicht angesteuert.

    Kannst Du feststellen, ob das Anlasserrelais jedes Mal schaltet? Das sitzt in der Sicherungsbox im Fahrerfußraum (siehe Handbuch). Hierzu einen Finger auf das Relais halten, und den Schlüssel drehen. Wenn es schaltet, spürt man das im Finger.
     
  5. #5 Edeltechniker, 21.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 21.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Zündschalter (ist doch das Schloss, oder) ist auch neu.
    WFS verhält sich wie beschrieben. Nachdem, was ich über die Suche gelesen habe, ist das ja normal.

    Wenn die Spritpumpe hörbar läuft, dann springt der auch an. Er ist noch nie angesprungen, wenn die vorher nicht anlief.
    Ist das ein Diagnosepunkt?

    Ich werde das Relais mal prüfen. Bisher habe ich nur die im Sicherungskasten geprüft, gereinigt und mal durchgetauscht.
    Melde mich, wenn ich das Relais gefunden und geprüft habe.
    Mir war nicht bewußt, dass im Fahrerfussraum auch noch Relais sind.

    Vielen Dank.....


    Jetzt eben gerade noch auf einer tollen Seite die CJB Belegung gefunden. K22 müsste es wohl sein
     
  6. #6 MucCowboy, 21.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Diese Seite hier?
    Focus MK1
    Hihi, die kenne ich mehr als gut ;)
    Ja, richtig, K22 ist das Anlasserrelais.
     
  7. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Das elekische Teil hinten am Zündschloss ist auch neu? Wenn er nicht anspringt und die Zündung ist an, gehen dann die elektrischen Fensterheber?
     
  8. #8 Edeltechniker, 22.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Moin,

    @MucCowboy
    Genau, die Seite ist mega.
    Ist das deine? :)

    Also der Zündschalter ist neu. Ich bin mir nicht sicher, ob ich erfaßt habe, welches Teil du genau meinst.
    Ich meine die Fensterheber gehen, dass prüfen ich aber noch mal.

    Zum gestrigen Ergebnis:

    K22 schaltet nicht. Relais der Heckscheibenheizung angesteckt, schaltet auch nicht. Dieses Heckscheibenheizungs-Relais wieder in den ursprünglichen Steckplatz gesteckt, da schaltet es.
    Nun habe ich Depp vergessen, dass eigentliche K22 mal auf der Heckscheibenheizung zu testen, aber das hole ich noch nach.
    Ein kaputtes Relais wäre auch nicht das Kernproblem.
    Es schein am K22 Relais kein Strom anzukommen.

    Folgende Maßnahmen:
    - Suche Massepunkte dort im Fussraum und säubere die alle
    - Verfolge die graue und grau/rote Ader des K22 Stecker durch die Spritzwand zum Sicherungskasten und kucke ob da alles chico ist (Messen?)
    - Baue den Sicherungskasten im Motorraum aus und prüfe die Kontakte
    - Kabel von Zündschloss zum Relais im Sicherungskasten Motorraum verfolgen (soweit möglich)
    - "Dünnes" Kabel vom Relais im Sicherungskasten Motorraum zum Anlasser nochmals prüfen (Messen? nur wie?)

    Weiterhin ist mir ein Stromdieb (die sch....dinger) aufgefallen, der betrifft den Kabelbaum Richtung Fahrertür und erscheint mir zunächst nebensächlich.
    Was Elektrik angeht bin ich auf dem Stand eines Vorschülers. Multimeter habe ich zwar, aber ausser Spannung(?) an einer Batterie habe ich noch nie etwas gemessen.

    Der Kracher:
    Ich vermute, dass der Vorbesitzer ein anderes Cockpit eingesetzt hat...... von einem Diesel!
    Licht in der Garage war schon aus beim letzten Startversuch. In der Dunkelheit konnte ich ganz schwach die Vorglühkontrolllampe glimmen sehen.
    Beim Kauf des Fahrzeuges war ich nicht dabei und ich denke es wäre mir auch nicht aufgefallen.
    Peinlich ist mir das nach 2 Wochen intensivster Fehlersuche trotzdem.

    Sollten die Ausführungen zu lang sein, bitte Bescheid sagen.
    Ich finde selber besser in Foren umfänglich zu schildern, falls ein anderer ein ähnliches Problem hat. Nur immer die Halbsätze lesen ist wenig informativ.

    Bilder zur Veranschaulichung
    20190221_174746.jpg 20190221_171810.jpg 20190221_171803.jpg 20190221_174746.jpg 20190221_171810.jpg
     
  9. #9 MucCowboy, 22.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    :top:

    Lange Beiträge erzeugen lange Antworten :)

    Gemeint war nicht der mechanische (Schließzylinder) sondern der elektrische Teil (Schalter), der hinten am Schloss dran sitzt und vom Schließzylinder betätigt wird wenn man den Schlüssel dreht. Da wo die Kabel ran gehen. Der Schließzylinder ist die mechanische Sperre. Die Elektrik, um die es hier geht, spielt sich im elektrischen Schalter-Teil ab.

    Das kann man nachmessen. Messgerät auf Spannung (Volt) einstellen, Messbereich mindestens 12-15 Volt (was man halt einstellen kann). Plus-Messspitze in den Sockel vom Anlasserrelais (Relais dafür raus), und zwar in den breiten Pin der quer zu den anderen breiten Pins steht. Minus-Messspitze auf Masse, z.B. das blanke Metall vom Türfangband, das bei geöffneter Tür zwischen den Scharnieren sichtbar ist. Zündschlüssel auf "Anlassen" drehen.
    Zeigt das Messgerät volle Batteriespannung an, solange der Schlüssel so gehalten wird, passt es.
    Wenn nicht, ist der Zündschalter defekt, weil er diesen Strom nicht durchschaltet.

    Leider sind die folgenden Tipps nicht wirklich sinnvoll >.< um nicht zu sagen: für die Tonne. ;)

    Das Anlasserrelais benutzt keine eigenen Massepunkte.

    Die graue Leitung führt vom Anlasserrelais aus in den Motorraum und direkt zum Anlasser. Wenn das Anlasserrelais nicht schaltet, geht da auch kein Strom durch.
    Die grau/orangene Leitung kommt vom Zündschalter. Die haben wir oben bereits geprüft (die Messung im Relaissockel).

    Erstens kann man den nicht einfach so ausbauen, weil er fester Bestandteil vom Kabelbaum ist. Und zweitens hat der vordere Sicherungskasten mit dem Anlasser nichts zu tun.

    So eine Verbindung gibt es nicht bezüglich des Anlassers. Andere Verbindungen dieser Art sind eher nicht betroffen, weil sonst schlicht Garnichts funktionieren würde.

    Das gibt es auch nicht, da wie gesagt der Motorsicherungskasten hier nicht im Spiel ist.

    Ich schau mal ob ich rausfinde, was da angezapft wurde.

    Im Tacho sind immer alle Leuchten drin, egal was für ein Motor verbaut ist. Also auch Diesel-Vorglühen beim Benziner. Passt also.
     
  10. #10 MucCowboy, 22.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Nachtrag:
    Der Stromdieb zapft wahrscheinlich die Stromversorgung der Sitzverstellung ab, Dauerplus. Das ist zwar pfuschig, aber das sieht man oft, z.B. wenn ein Verstärker im Kofferraum eingebaut wird.
     
  11. #11 Edeltechniker, 22.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Ok, das Urteil nehme ich mal bemütig hin :)

    Der Schalter HINTER dem Schloss ist neu. Gerade noch einmal rückversichert.
    Wenn trotz neuem Schalter doch kein Strom am Relaisstecker ankommt, dann Kabelbruch vermutlich?

    Aber diese "dünne"Kabel kann doch physisch beschädigt sein, wenn kein Strom ankommt. das Relais K1(glaube ich) im Motorraum schaltet ja. Oder habe ich da einen Denkfehler?

    Ich muss noch mal nachfragen. Der Anlasser hat keine Verbindung zum Kasten im Motorraum?
    Dann kann ich den "Verlauf" mir gerade nicht bildlich vorstellen. Ich muss wohl mal nen Schaltplan suchen.

    Also die Lampe ist immer da, sollte bloss eigentlich nicht angesteuert werden? Wenn die glimmt, dann ist das defekte Instrument dafür ursächlich?

    Ich werde das Wochenende über nichts ans Auto können. Montag abend/Dienstag früh melde ich mich wieder.
    Diesen Thread werde ich mit einem Ergebnis beenden. Sieg oder Kabelbrand!
     
  12. #12 MucCowboy, 22.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Der Stromverlauf für den Anlasser ist sehr simpel aufgebaut. Kernstück ist das Anlasserrelais K22 im inneren Sicherungskasten.

    1. Steuerkreis
    a) Strom vom Zündschalter in Stellung II und III auf die Steuerspule vom Anlasserrelais, kommt also sobald die Zündung an ist *
    b) Strom aus der Steuerspule raus in den Motorraum auf das Motorsteuergerät. Dieses lässt den Strom rein wenn die Wegfahrsperre korrekt erkannt wurde und öffnet.
    Damit fließt Strom durch das Relais und das Relais schaltet.

    2. Laststromkreis
    a) Strom vom Zündschalter in Stellung III auf den Schalt-Eingang vom Relais, das besagte grau/orangene Kabel, kommt wenn Schlüssel auf "Anlassen" gedreht ist
    b) Strom aus dem Schalt-Ausgang des Relais direkt und ohne Umwege in den Motorraum auf den Anlasser, das besagte graue Kabel. Es sind auf dem Weg zum Anlasser ein paar Zwischenstecker drin, die aber nur Teile dieser Leitung miteinander verbinden. Keine Verzweigung, nichts sonst dazwischen.

    Im Anlasser ist der kräftige Magnetschalter, das ist ein gewaltig starkes Relais. Kommt Strom von Anlasserrelais über das graue Kabel dort an, schaltet der Magnetschalter den Mega-Strom, der mit dem dicken roten Kabel direkt von der Batterie kommt, auf den Anlassermotor durch.

    Das ist schon alles.
    Vom Motorsicherungskasten habe ich nichts geschrieben, weil der für den Anlasser nicht vorkommt.
    Abseits vom Anlasser gibt es natürlich etliche Verbindungen zum Motorsicherungskasten. Der ist ja nicht zum Spaß dort ;)

    * Dieser Strom sollte bei Dir am Relais korrekt ankommen, weil der auch in den Motorraum verzweigt wird und dort die komplette Motorsteuerung aktiviert. Wenn da ein Fehler drin wäre, würde der Motor nicht nur nicht starten, sondern bei Wackelkontakt auch mitten unter der Fahrt aus gehen.
     
  13. #13 Edeltechniker, 22.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Mit dieser Erklärung habe sogar ich das verstanden.
    1000 Dank.

    Ich melde mich, sobald es neue Erkenntnisse gibt.
     
  14. RSI

    RSI Guest

    hast du einen schlüssel mit fernbedienung ?
    wenn ja mach mal die funke ab und schalte die zündung nur mit
    dem rest vom schlüssel ein und schau dann mal was die kontrollleuchte
    von der wfs veranstaltet wenn er grad mal nicht anspringen will .
     
  15. #15 Edeltechniker, 25.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Moin,
    Neues aus der Werkstatt.
    Den querliegenden Pin gemessen beim drehen auf drei 0,0 Volt.
    Stecker abgezogen und dort innen grau/oranges Kabel gemessen auf stellung drei, 12,15 Volt.
    Kasten ausgebaut, gekuckt ob ich die platine raus kriege, habe mich nicht getraut.
    Alles mit elektronik spray eingejaucht, zusammen gebaut und relais wieder rein... immer noch 0,0 Volt.

    Dann ist wohl die Platine durch, oder? Wie heißt das Bauteil genau?

    20190225_173659.jpg 20190225_172921.jpg 20190225_173625.jpg

    Intetessanterweise steckt das relais auf dem Platz K17 und K22 hat nicht mal Pins.

    Viele Grüße,
     
  16. #16 MucCowboy, 25.02.2019
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    18.795
    Zustimmungen:
    1.447
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Fiesta MK7 1,4
    Unter der offiziellen Bezeichnung "CJB" (Central Junction Box) wirst Du es nicht finden. Da muss man etwas Fantasie bei der Suche haben, z.B. "Sicherungsbox" oder "Sicherungskasten". Zusammen mit der Bauteilenummer, die auf dem Etikett an der Box steht, sollte man einen Ersatz finden. Achte auch auf die beiden hinteren Stellen der Teilenummer, denn wie Du schon selber gemerkt hast, gibt es welche mit unterschiedlicher interner Bestückung, je nach Ausstattungsniveau des zugehörigen Fahrzeugs.
     
  17. #17 holyjosy, 26.02.2019
    holyjosy

    holyjosy Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Granada2.8i ghia 1983
    Hallo zusammen bei meinem Ford Fiesta war es damals der Cräsch Schalter da hatte das Kfz auch solche Macken stundenlang alles durchgemessen. Beim Fiesta sitzt das teil hinter der linken Fußraumabdeckung Gruß Holy
     
  18. #18 Edeltechniker, 27.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Moin,

    Ich habe gestern PIN 3 und 5 (graues und grau/orangenes Kabel) am Stecker überbrückt, und der Anlasser dreht sofort.
    Den Stecker in den Sicherungskasten gesteckt, Pin 3 und 5 mit Kabel überbrückt, anlasser dreht.
    Relais eingesteckt, Startversuch... nichts tut sich.

    Jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr.

    Den Crashschalter hatte ich mehrmals ein und ausgeschaltet ohne das es einen Veränderung gab.
     
  19. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    8.505
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Focus ST 2016
    Wird das Relais denn angesteuert? Sorry falls das schon irgendwo stand.
     
  20. #20 Edeltechniker, 27.02.2019
    Edeltechniker

    Edeltechniker Neuling

    Dabei seit:
    21.02.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier MK1, EZ: 31.03.2004, 156tkm
    Ich bin nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstehe.
    Meinst du die Freigabe, ob das Relais schalten "darf" die von der WFS kommt?
    Das habe ich als gegeben hingenommen, dass die WFS-Leuchte über der Uhr kein Blinken veranstaltet hat, wenn man versuchte den Wagen zu starten.
     
Thema:

(sporadisch) Anlasser dreht nicht, Benzinpumpe läuft nicht

Die Seite wird geladen...

(sporadisch) Anlasser dreht nicht, Benzinpumpe läuft nicht - Ähnliche Themen

  1. Mustang IV (Bj. 1994–2004) V6 läuft nur auf 4 Zylindern

    V6 läuft nur auf 4 Zylindern: Moin aus der Heide. Ich fahre seit 2012 ein Mustang Cabrio, 3.8L V6. Eigentlich ist es ein schönes Auto zum cruisen, aber mit dem V6 doch deutlich...
  2. Benzinpumpe springt nach Abkühlen nicht mehr an

    Benzinpumpe springt nach Abkühlen nicht mehr an: Hallo zusammen, da ich zu diesem speziellen Fall leider nichts gefunden habe, wende ich mich vertrauensvoll an euch. Es ist immer dasselbe...
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Start Stopp Anlasser, & weisses Kabel von Batterie

    Start Stopp Anlasser, & weisses Kabel von Batterie: Hallo wollte Mal fragen wo der Anlasser der Start Stopp Automatik sitzt? Und wofür das dünne weisse Kabel ist was vom Batterie plus abgeht und wo...
  4. Focus läuft unruhig sowie ab und zu Startschwierigkeiten

    Focus läuft unruhig sowie ab und zu Startschwierigkeiten: Hallo in die Runde, wende mich mit meinem Problem auch mal ans Forum. Habe einen Focus 1.6 Ecoboost Benziner Bj.12/2011 150PS mit 77000km. Seit...
  5. Motor springt nicht an/rasselt beim Anlassen

    Motor springt nicht an/rasselt beim Anlassen: Hallo! Meine Frau hat heute Morgen auf dem Sprung zur Arbeit festgestellt, dass der Motor unseres Ford Ka (Bj. 2012) nicht mehr anspringt. Beim...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden