KA 2 (Bj. 09-**) RU8 Sprit-/Ölgeruch

Dieses Thema im Forum "KA Mk2 Forum" wurde erstellt von Jelli, 17.12.2010.

  1. #1 Jelli, 17.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2010
    Jelli

    Jelli Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Ka Titanium 2009 1.2
    Ich mache hier nochmal mein heutiges Problem auf, damit meine Frage nicht untergeht und zum Thema "unruhiger Motor, wo es auch schon angesprochen wurde, gehört es ja eigentlich auch nicht.

    Hier nochmal mein Text unter FFH-Lob:

    "Wie ich in einem anderen Thread (vor ca. 2 Wochen oder so) geschrieben habe, hatte auch ich ja wieder Spritgeruch um Fahrzeuginnern.
    Wie ich dann aufgeklärt habe, hatte ich gedacht, dass ich vergessen habe, den Ölstab wieder richtig einzustecken, denn der war zur Hälfte rausgezogen. Daher der Spritgeruch, denn nachdem ich ihn wieder eingesteckt habe, war der Geruch wieder weg.

    Nun heute Morgen hatte ich dann wieder Spritgeruch im Fahrzeuginnern. Nachdem ich von der Arbeit wieder Zuhause war, habe ich dann mal die Haube aufgemacht (war etwas schwer, da mit Schnee beladen und vereist).
    Ich dacht, ich guck nicht richtig, da war der Stab ganz raus und lag quer daneben. Der ganze linke Motorraum war voll mit Öl bespritzt. :verdutzt:

    Da kein erkennbarer Ölverlust festzustellen war, bin ich dann sofort zu meinem FFH.

    Als einzige Erklärung dafür, dass der Ölstab vollständig raus war, konnte man sich nur einen Marder o. ä. vorstellen. Der kann nicht von alleine raus (durch Druck o. ä.), denn die geschlossene Motorhaube hätte dies verhindert. Auch ich habe den nicht rausgezogen. Beim ersten Mal hatte ich das ja nur gedacht, wie soll der sonst raus. Den habe ich dann aber vollständig wieder reingesteckt und seitdem wurde die Motorhaube weder von mir noch von sonst wem geöffnet.

    Lange Rede ...
    Nun musste aber ja die Ursache bzw. ob noch weitere Schäden vorhanden sind, gesucht werden und auch der Motorraum musste vollständig gesäubert werden. Nach einer Stunde durfte ich meinen KA wieder abholen.

    Es wurden zum Glück keine weiteren Schäden (Marderbiss) gefunden, aber auch keine andere Ursache, keine Spur von Marder o. ä.
    Der Stab wurde jedoch mit einem kleinen dickeren Dichtungsring versehen, damit er nicht mehr so leicht rauszuziehen ist, nun muss man schon etwas kräftiger ziehen. Mein Motorraum sieht wieder blitzeblank aus wie neu
    ...

    Ich werde mir jetzt demnächst einen "Marderschreck" kaufen, habe bei meinem FFH gesehen, dass die sowas für knapp 35,-- € anbieten...


    Oder kann sich einer von euch vorstellen, wie sonst der Stab, der ja doch recht lang aber auch sehr flexibel ist, dort bei geschlossener Haube vollständig raus kommt??? :verdutzt: "

    edit:
    hänge immer noch am PC und bin auf der Suche nach der Ursache und muss feststellen, dass bei sämtlichen Fahrzeugen dieses Problem schon aufgetreten ist (Fiat, Seat, Audi, Mercedes ...)
    In allen wird die Vermutung eines Überdrucks i. V. m. der Kurbelwellengehäuseentlüftung geäußert, leider jedoch in keinem mit einem konkreten Ergebnis.
    Da ich ja nun einen dickeren Dichtungsring an dem Ring habe und somit der Stab schön fest sitzt, kann ja nun der Druck, wie durch den rausgeflogenen Ölstab, nicht mehr entweichen. Kann ich dadurch nun etwas kaputt machen, wenn es denn an dem KWG liegt? Wie kann ich als Laie schnell feststellen, dass es daran liegen könnte? Bzw. wo ist der Filter am Öleinfüllstutzen (Verstopfung wird als mögliche Ursache genannt) und wie reinigt man so etwas?
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Battlebird, 18.12.2010
    Battlebird

    Battlebird Benutzer

    Dabei seit:
    29.05.2009
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    KA II 1,2
    Filter am Öleinfüllstutzen? Gibts eigentlich nicht. Der normale Ölfilter sitzt unten an der Ölwanne/Motor und wird eigentlich bei jedem Ölwechsel gewechselt.
     
  4. #3 Roland_1981, 18.12.2010
    Roland_1981

    Roland_1981 Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Audi A3 Limousine 2.0 TDI
    Kurbelgehäuseentlüftung wäre auch mein Tipp. Ich habe mal folgenden Fall gelesen: Im Winter neigt das Motoröl manchmal dazu (durch Kondenswasser) einen majonaiseartigen Schleim zu bilden (ähnlich als wenn Kühlwasser durch defekte ZDK ins Öl gelangt). Jetzt ist es draußen ja meist kalt. Es kann sein, dass dieser Wasseranteil gefriert und die Kurbelgehäuseentlüftung zusetzt. Dann entsteht genau jener Überdruck im Kurbelgehäuse. Wenn der Ölpeilstab fliegt, ist das wirklich die günstigste Lösung. Die schlechteste wäre Kurbelwellensimmering.... Also die Kurbelgehäuseentlüftung bzw. auch den Öleinfülldeckel sollte man vielleicht mal überprüfen, ob sich da irgendwas zugesetzt hat oder ob man diesen Schleim erkennt.
     
  5. #4 Jelli, 18.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2010
    Jelli

    Jelli Forum Profi

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    1.319
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Ford Ka Titanium 2009 1.2
    ja, keine Ahnung, ob es den gibt oder nicht. Habe ich eben nur bei der Suche nach der Ursache mit dem KWG gelesen.

    @Roland_1981: Danke, hört sich irgendwie plausibel an

    edit: so, habe den Öleinfülldeckel überprüft. Der Deckel ist völlig sauber und auch das dort am Anfang sichtbare Öl sieht beinahe aus wie neu, kein Schleim, keine Verklebungen o. ä.
    Kurbelgehäuseentlüftung habe ich noch nicht nachgeschaut, da ich nicht weiss, wo das Teil ist. Vielleicht kann mir das mal jemand kurz erklären, vielleicht mit Bild?
    Ach, mir ist auch noch aufgefallen, dies aber von Anfang an, dass der Ölstab sehr schwer abzulesen ist. Nach meinem sieht es jedenfalls so aus, als ob Maximum mehr als ausgeschöpft, also zu voll ist, auch im kalten Zustand. Ist das bei euch auch so?
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sprit-/Ölgeruch

Die Seite wird geladen...

Sprit-/Ölgeruch - Ähnliche Themen

  1. Falschen Sprit getankt.

    Falschen Sprit getankt.: hallo, habe ein problem. habe 15 l super in mein ford mondeo der diesel fährt, getankt. der tank war vorher leer, zeigte nur ca noch 15 km fahren...
  2. B-MAX (Bj. 12-**) JK8 Abgasgeruch im Stand & Stop and Go

    Abgasgeruch im Stand & Stop and Go: B-Max 1.0 Eco Boost 100 PS Bj 2012 Moin, ich habe folgendes Problem. Im Innenraum riecht es sporadisch leicht nach Abgas oder Öl. Es ist...
  3. Zu viel sprit verbrauch und poltern

    Zu viel sprit verbrauch und poltern: Hallo ich bin neu hier und habe seid ungefähr zwei Monaten ein Ford Fiesta 1,25 Baujahr 98 Soweit bin ich mit den zufrieden nur habe ich zwei...
  4. Galaxy 3 Facelift (Bj. 10-**) WA6 Schätzeisen Sprit Verbrauchsanziege

    Schätzeisen Sprit Verbrauchsanziege: Hallo Gemeinde, ich wollte mal eure Erfahrung abfragen. Wie genau ist eure Verbrauchsanzeige? Also mein Lexi zeigt mir immer freundliche 6,8 -...
  5. Welcher Sprit gehört inden Tank

    Welcher Sprit gehört inden Tank: Morgen nach 8 Wochen und einen Tag hole ich meinen FF Tunier vom Händler. Habe eigentlich vor Super mit 95 Oktan dieses Auto zufahren.Im Internet...