Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Ständig Motorkontrollleuchte an

Dieses Thema im Forum "Mondeo Mk3 Forum" wurde erstellt von lang196, 11.05.2011.

  1. #1 lang196, 11.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.05.2011
    lang196

    lang196 Neuling

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich habe mit meinem Ford Mondeo Kombi (baujahr 2003) folgendes Problem. Vor etlichen Wochen ging meine Motorkontrollleuchte an. Daraufhin bin ich zum Fordhändler gefahren. Dort wurde es ausglesen u. es kam heraus, dass das EGR Ventil defekt wäre. :was:OK, wurde gemacht u. die Einstellungen wieder zurück gesetzt. Bei der Probefahrt ging aber wohl die Leuchte wieder an. Also wieder auslesen und dann kam raus, dass der Temparatursensor ersetzt werden muss. Auch das haben wir machen lassen. Soweit sogut. Auto geholt u. nach 2 Tagen ging wieder die Leuchte an. Wieder zum Ford Händler. Wieder auslesen, wieder EGR Ventil defekt. Ausgetauscht, zurücksetzten lassen, Auto wieder geholt. 3 Tage später geht die Leuchte wieder an. Wieder hin, wieder auslesen lassen, wieder gemacht Auto wieder geholt. Letzte Woche ging dann wieder nach 2 Tagen die Leuchte an. Was sollen wir machen, hat jemand vielleicht eine Idee, ist Euch so was schon mal passiert. Denke, die wissen bei Ford nicht weiter. Was kann das für Folgen für mein Auto haben?? Hilfe!!! Hoffe, es kann mir jemand einen Tip geben. Danke!!!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 zetecfreund, 18.05.2011
    zetecfreund

    zetecfreund KFZ-Servicetechniker

    Dabei seit:
    18.05.2011
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk1 Turnier 2.0 4x4
    Hi. Wenn die Lampe angeht, ist dann immer der Fehler des EGR vorhanden?
     
  4. berni3

    berni3 Benutzer

    Dabei seit:
    04.09.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    MK4 2,0TDCI 07/2013
    Nabend,

    würde schleunigst die Werkstatt wechseln
     
  5. ugur68

    ugur68 Neuling

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford mondeo 2003

    Reparaturanleitung der Ladedrucksteuerung für Mondeo MK3

    [FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]
    Diese Reparaturanleitung stellt nur eine Möglichkeit dar, die Steuerung wieder zu reparieren. Eine Gewähr oder Garantie kann leider nicht gegeben werden. Für die Richtigkeit kann keine Garantie übernommen werden.
    Mit ein wenig Fingerfertigkeit kann diese Reparatur sehr schnell selbst durchgeführt werden, ohne viel Geld im Internet oder für ein unnötiges Ersatzteil zu bezahlen. ​
    [/FONT]
    [/FONT]
    Fehlerbeschreibung: ​
    [FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]
    Motor läuft im kalten Zustand ganz normal mit normaler Leistung. Nach dem Abstellen fängt kurz nach dem Start die Vorglühanzeige zu blinken an und der Motor läuft im Notprogramm ohne Leistung. Aussage FFH nach Rückfrage bei Ford Köln: Turbolader defekt und muss erneuert werden, da keine Ersatzteile verfügbar sind. !!!!!!!!!!!!! Teuer !!!!!!!!!!!
    Die nachfolgende Reparaturanleitung greift nicht in die Programmierung ein bzw. ändert Parameter durch andere Bauteile, da es sich rein um ein Kontaktproblem handelt, das danach beseitigt ist! ​
    [/FONT]
    [/FONT]
    Benötigtes Werkzeug: ​
    • ​
    [FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]10er Gabelschlüssel
    • Spitzzange
    • Kleiner Schlitzschraubendreher
    • Lötkolben oder besser eine temperaturgeregelte Lötstation
    • Ggf. Ersatzlötspitze (2-3 mm breit)
    • Aluminium-Lot (erhältlich im Electronic-Fachhandel z.B. Conrad Electronic)
    • Reinigungslösung z.B. Isopropanol
    • Wattestäbchen

    [/FONT]
    [/FONT]
    Vorgehensweise: ​
    • ​
    [FONT=Arial,Arial][FONT=Arial,Arial]Motor abkühlen lassen, da der Turbolader sehr heiß wird.
    • Zündung abschalten und Motorhaube öffnen
    • Ladedrucksteuerung lokalisieren: Der Turbolader und die Steuerung sind ziemlich mittig im Motorraum hinten an der Wand zur Windschutzscheibe (Metallkasten mit schwarzem Kunststoffdeckel) zu finden. Es braucht keine Abdeckung abgenommen zu werden.
    • Seitlichen Stecker (rechte Seite) vom Ladedruckmodul abziehen. Dabei die beiden Nasen oben und unten am Stecker drücken und ggf. mit dem Schraubendreher zwischen Stecker und Steuermodul hebeln. Der Stecker geht dann leichter ab.
    • Ladedrucksteuerung vom Turbolader abschrauben. Erst den Sicherungsring des Verbindungshebels lösen und den Verbindungshebel zum Turbolader vom Steuermodul abziehen. Die drei M6 Schrauben an der linken Seite mit dem 10er Gabelschlüssel lösen und die Steuerung abnehmen.
    • Halteklammern am Steuermodul vorsichtig mit dem Schraubendreher abhebeln. Vorsicht! Die Dinger können ganz schön weit fliegen :o)

     
    • Kunststoffabdeckung von der Metallhälfte lösen. Dazu einfach wieder mit dem Schraubendreher hebeln. Kunststoffteil abnehmen.
    • Den gesamten Innenraum mit Druckluft vorsichtig ausblasen, da hier viel Kohleabrieb vom Stellmotor vorhanden sein kann. Die Seitenwände und die Platine mit den Wattestäbchen säubern.
    • Mit dem Durchgangsprüfer können die dünnen Verbindungsdrähte auf offensichtliche Unterbrechungen überprüft werden. Bei mir war es leider ein thermisches Problem, das im kalten Zustand keine Unterbrechung zeigte.
    • In diesem Fall vorsichtshalber alle Kontakte der seitlichen Drahtbrücken mit dem speziellen Aluminium-Lot sichern. ACHTUNG! Die Kontakte und die Verbindungsdrähte sind aus Aluminium und können nicht mit herkömmlichen Blei- oder Silberlot gelötet werden. Hier ist ein spezielles Aluminium-Lot notwendig, das aber im gut sortierten Electronic-Fachhandel erhältlich ist.
    • Nachdem beide Kontakte der Verbindungsdrähte nachgelötet wurden unbedingt alle möglichen Alu- und Flussmittelspritzer mit Isopropanol und Wattestäbchen aufgrund des etwas aggressiven Flussmittels des Aluminium-Lotes entfernen.
    • Nochmal die Kontakte auf Durchgang prüfen, die umlaufende Gummidichtung und den Metall-Auflagerand säubern und schon kann das ganze wieder zusammengesetzt und eingebaut werden.
    • Motor starten und wieder Spaß haben. ​
    Viel Spaß und viel Freude mit eurem Auto.
    [/FONT]
    [/FONT]
     
  6. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ständig Motorkontrollleuchte an

Die Seite wird geladen...

Ständig Motorkontrollleuchte an - Ähnliche Themen

  1. Was würdet Ihr machen! Ständig Werkstatt!

    Was würdet Ihr machen! Ständig Werkstatt!: Hallo, ich wollt euch mal fragen was Ihr machen würdet, oder was ihr vielleicht schon gemacht habt. Und zwar geht es um folgendes, bevor ich nun...
  2. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Motorkontrollleuchte leuchtet

    Motorkontrollleuchte leuchtet: Hallo liebe Gemeinde, ich bin am Verzweifeln. Bei meinem Mondeo MK 3 Baujahr 25.04.2007 BWy leutet die Motorkontollleuchte dauerhaft und die...
  3. Motorkontrollleuchte an Lambdasonde ?

    Motorkontrollleuchte an Lambdasonde ?: Bei meinem leuchtet die MKL, beim Auslesen war irgendetwas mit Lamdasonde Spannung zu gering oder so. Ist es meistens die Sonde vor oder nach dem...
  4. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 gelbe Motorkontrollleuchte

    gelbe Motorkontrollleuchte: Hallo, ich habe folgendes Problem: Seit einigen Monaten leuchtet zeitweise und in letzter Zeit andauernd die gelbe Motorkontrollleuchte. Focus...
  5. Motorkontrollleuchte mit Fehler P000B

    Motorkontrollleuchte mit Fehler P000B: Hallo an alle, Meine Motorkontrollleuchte leuchtet auf...ab zum arbö Fehler P000B ausgelesen... die konnten aber nichts damit anfangen somit...