Standfestigkeit der EcoBoost Motoren

Diskutiere Standfestigkeit der EcoBoost Motoren im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Ich habe gerade etwas in mobile gestöbert und bin dabei auf den ein oder anderen Polo,Golf, Scirocco bei uns im Umkreis gestoßen. In fast allen...

  1. M@rcel

    M@rcel Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe gerade etwas in mobile gestöbert und bin dabei auf den ein oder anderen Polo,Golf, Scirocco bei uns im Umkreis gestoßen.

    In fast allen Modellen verbaut VW ja den 1.4 TSI Motor mit um die 160Ps, im Polo GTI sogar 180PS wenn ich mich nicht irre.

    Irgendwo habe ich mal etwas mit der Motorschaden-Problematik bei dem besagten Motor gelesen, also habe ich google erneut gequält. :)

    Und tatsächlich scheint VW mit dem Motor eine Menge Probleme zu haben/ gehabt zu haben.

    Natürlich melden sich im Forum immer nur die Problemfälle, aber davon scheint es ja reichlich zu geben.

    Ob VW die Problematik im Moment in den Griff bekommen hat konnte ich leider noch nirgends nachlesen, aber dass Wetter ist ja schlecht genug um dass zu ändern....

    Meine Frage gilt eher den "neuen" Ecoboost Motoren.

    Das Thema Downsizing hat ja alle Hersteller fest im Griff und so ist natürlich auch Ford mit ihren Ecoboost Motoren nachgezogen.

    Mich würde es Interessieren ob es auch hier solche Probleme mit der Haltbarkeit der Motoren gibt?

    Im Internet habe ich nicht viel dazu gefunden und bei mobile gibt es ja auch noch keine (sehr wenig) Ford-Modelle mit der neuen Motorengeneration, die z.B. schon die 100.000er Marke überschritten haben.

    Hier im Forum gibt es ja schon viele Mitglieder mit den neuen Modellen, vielleicht könnt ihr mal eure Erfahrungen nennen oder wisst das ein odere andere darüber.

    Ob die kleinen aufgeblasenen Motoren auch ihre 200.000km halten, werden wir wohl erst in ein paar Jahren erfahren;)

    Wird dort vielleicht noch etwas stärker von der "Pflege" abhängen denke ich.

    Freue mich auf ein paar Erfahrungen :top:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 OHCTUNER, 06.10.2013
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    VW hat da teilweise über Software die Leistung begrenzt um die Haltbarkeit zu verbessern , ist aber etwas komplexer das Thema !
    Bei Ford würde ich ab 1,6 drüber nachdenken , darunter sind das nur aufgeblasene Luftpumpen , besonders die 3-Zylinder erzeugen bei mir nur Mitleid , man kann nicht aus jedem Motor durch zugabe eines Turbos ein Wunderwerk aus Kraft aus so einem Spielzeugmotor machen , ist nur was für anspruchslose Autofahrer !
     
  4. #3 Meikel_K, 06.10.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    144
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Als die Aufladung der Dieselmotoren begann, gab es sicher ähnlliche Stimmen. Heute findet man keinen konkurrenzfähigen natürlich beatmeten Dieselmotor mehr. Bei dem Ottomotoren wird sich der gleiche Trend einstellen, einen gebrauchten 1.6 Ti-VCT möchte ich in 2-3 Jahren nicht zu verkaufen haben.

    Die Motorenentwickler der Wettbewerber - einschließlich der namhaften Automobilhersteller aus dem süddeutschen Raum - haben den 1.0 EcoBoost mit Sicherheit nicht ohne Grund auf dem Seziertisch.
     
  5. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Dagegen hat auch niemand was gesagt, es möchte auch keiner mehr einen 3 Zylinder Saugmotor fahren (außer in einer Triumph;)).
    Die Frage finde ich trotzdem berechtigt, denn irgendwo kommen die Materialien halt an ihre Grenzen, möglichst kostengünstig soll der Motor auch hergestellt werden.
    Ich bin der Meinung das mit voranschreiten der Technologie auch der Wartungsaufwand steigt, es ist also auch immer mehr "können" vom Fahrer gefordert um diese Triebwerke lange am Leben zu halten. Der Großteil der Leute, die so ein Auto fahren, wollen aber einfach nur fahren und sich nicht sorgen um Nachlaufzeiten, bessere Öle oder sonst etwas machen.

    Dabei sei erwähnt, das die Hersteller bei den Klein- und Mittelklassewagen nur eine Laufzeit von 150.000Km vorsehen.

    Gruß Dobbi
     
  6. M@rcel

    M@rcel Benutzer

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    1
    Im großen und ganzen finde ich den Trend für das "alltägliche" Auto ja ganz in Ordung.

    Weniger Hubraum, dafür Aufladung in Kombination mit weniger Spritverbrauch bei meist besserem Drehmoment von unten heraus.

    Die einzige Sache, die man wohl bloß durch abwarten beantwortet bekommt ist die Langlebigkeit der "kleinen"- neuen Motoren.

    Gut zu wissen finde ich auch, dass die auf eine Laufzeit von 150k km ausgelegt sind, dachte 200k km und mehr sind heute "standart".

    Wird wohl auch wieder alles von der Pflege abhängen, wie bisher auch :)

    VW hat anscheind den 1.4TSI mit 160PS beim neuen Golf 7 aus dem Programm genommen und das Facelift vom Polo Gti würde anscheind einen 1.8er Tubromotor bekommen. Auch hier ist der kleine Turbo-Kompressor also ausm Programm genommen worden.

    Allerdings glaub ich nicht wirklich daran, kann mir nicht vorstellen dass die entgegen dem ganzen Downsizing-Programm einen 1.4er ausm Programm nehmen und direkt auf den 1.8er aufstocken.

    Langlebiger wird der wohl auf jedem Fall sein.
     
  7. #6 Meikel_K, 06.10.2013
    Meikel_K

    Meikel_K Forum Profi

    Dabei seit:
    05.11.2010
    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    144
    Fahrzeug:
    Focus 2015 Trend Turnier 1.0 EB / 92 kW
    Ja, was denn nun? ich denke, der taugt nur für anspruchslose Autofahrer. Oder für die ahnungslosen 87 Fachjournalisten, die den Motor 2013 erneut zur Engine-of-the-Year gewählt haben: http://www.autobild.de/artikel/international-engine-of-the-year-2013-4234803.html

    Jedenfalls kauft heute auch niemand mehr einen Diesel-Trecker, der mit Salatöl fährt. Anspruchsvolle Klimaziele sind technisch nur mit reduzierter innermotorischer Reibung und höheren Mitteldrücken zu erreichen (politisch mag dazu eine Merkel-Formel mit Gewichtsbonus für Geländebullen genügen) und nicht mit Saugmotoren aus dem letzten Jahrhundert.
    Da kenne ich keinen. Aber wenn ich mit einem 1.0 EB das Zahnriemenwechselintervall von 200.000 km erreicht hätte, würde ich mir schon überlegen, ihn einfach drinzulassen.
     
  8. #7 OHCTUNER, 06.10.2013
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.889
    Zustimmungen:
    34
    Denkt dran , hier wird nur mit moderner Technik etwas gebaut was es schon mal gab , kleine Motoren mit Turbo ist nichts Neues und der Turbo hat den Diesel erst richtig Salonfähig gemacht !
    Das was da gerade zusammen gebaut wird , muss sich erst mal die nächsten Jahre im Alltag beweisen , daran wird kaum noch einer bei Schäden rumreparieren , fliegt raus und wird ersetzt !

    Engine of the Year , mal schauen was diese Propaganda dir bringt wenn der Motor mal schlapp macht und Garantie / Gewährleistung schon vom Tisch sind , dann zahlt du die Zeche weil du beim Kauf von sowas automatisch einen Job als Testpilot eingegangen bist !
    Lass das Teil mal regelmäßig im Alltag ackern , nicht alle sind da nur entspannt mit unterwegs !
    Die Vergangenheit hat schon gezeigt das man teilweise ein gesundes Misstrauen an den Tag legen sollte um nicht am Ende als Dummer darstehen zu müssen !
     
  9. Dobbi

    Dobbi Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    02.09.2010
    Beiträge:
    3.479
    Zustimmungen:
    12
    Fahrzeug:
    Ford Capri mk3/Scorpio mk1
    Hab ich nie gesagt, ich sprach davon, das die Technik immer empfindlicher wird und das immer mehr "Ahnung" vom Fahrer verlangt wird.

    Ja Journalismus is, wenn der Blinde aufschreibt, was der Taube gehört hat und der Legastheniker korrigiert:lol:


    Ganau das meinte ich auch.

    Gruß Dobbi
     
  10. #9 GeloeschterBenutzer, 07.10.2013
    GeloeschterBenutzer

    GeloeschterBenutzer Guest

    PS: das ZR wechselintervall liegt übrigens beim aktuellen focus mit 1,0 EB bei 240.000 km
    un die wartungslisten reichen bis zu einer laufleisung von 400.000 km .
    obligatorisch ???
    the real life show this
     
  11. #10 focusdriver89, 11.10.2013
    focusdriver89

    focusdriver89 Cruiser

    Dabei seit:
    03.07.2007
    Beiträge:
    5.138
    Zustimmungen:
    25
    Fahrzeug:
    C-Max 2.0TDCI, 05'
    Die Motoren sind ja auch nicht wirklich gut. Ölverbrauch von tlw. >1L ist "Standart" bei VW, dann auch noch Longlife-Öl. Macht bei 30.000 Intervall 30L Öl an Durchsatz, wozu dann noch Ölwechsel? Von meinen 3 Fords (ok, der Diesel ist ein PSA-Motor) hat noch keiner Öl gefressen, ich habe nichtmal Reserveöl zum nachfüllen. Dann noch "Kettenprobleme" und andere Kleinigkeiten. Das werden die erkannt haben und daher wieder auf den altbewährten 1.8T setzen mit überarbeiteter Technik. Der 1.8T(ohne SI) ist auch der einzige Motor von VAG, den ich mir holen würde. Der hält super auch über 200tkm ist der noch top.

    Ecoboost ist da schon unauffälliger, auch wenn ich am Anfang sehr kritisch war...aber den würde ich fahren, wenn den Sprit nicht selbst zahlen müsste.
     
  12. Trc84

    Trc84 Neuling

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich fahre einen smax mit 1.6 Eco 160 ps. Ich muss sagen das Teil geht ab. Für den kleinen Motor spitze. Icj fahre ihn seit Dez 2012 und hab mittlerweile 30.000 km drauf. Auf einen Prüfstand eines befreundeten Tuning Werkstatt gab das Aggregat sogar 165,7 ps her.

    Ich mag die Leistung bei dem nicht mehr missen. Davor fuhr ich ne Saharan Gurke mit ca 100 ps


    Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
     
  13. #12 EinseinserVergaser, 15.12.2013
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Das die Motoren "nicht abgehen", hat auch keiner gesagt, bzw. war das hier nicht die Frage.

    Wie man den Motor "Engine of the Year" betitteln kann ist mir ein Rätsel und kann meiner Meinung nach nur
    Marketing-Technische Gründe haben.

    Wie OHCTuner schon schrieb, abwarten und Tee trinken bis sich diese Dinger im Alltag und bei "DAU-Usern" bewährt haben.

    Wie haben sich meine VWISTEHDASBESTEWOGIBT-Bekannten auf die Nase gelegt, nachdem ihre TSi´s erstmal richtig
    Alltagsluft schnuppern durften und die Garantie rum war. Da haben auch alle präventiven SoftwareUpdate Exzesse
    nichts genutzt... Kolben geschrumpft, Kolben verzogen undundund... :rofl:

    Abwarten und Tee trinken!:kaffee:
     
  14. nick

    nick Benutzer

    Dabei seit:
    20.07.2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo Titanium X, 2.2 TDCI
    Ford Grand CM
    Ich halte euch auf dem Laufenden. Habe den 3 Zylinder im Grand CMAx drin, bis jetzt fährt er sich, habe aber erst 5000km runter.
     
  15. #14 Baumi182, 20.02.2014
    Baumi182

    Baumi182 Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2013
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C-Max 2015
    Ich blähe mal hier rein:

    Fiesta ST - 1.6er EB 182PS - 18tkm seit 27.07.2013

    Keine Probleme!
     
  16. Swing

    Swing Project ST

    Dabei seit:
    03.02.2012
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus MK1 ST200, Focus MK1 Turnier 2.0 16V
    Mal gucken obs nach 120tkm immer noch so ist, bis jetzt sind ja die Motoren noch ziemlich jung und es gibt selten welche mit vielen Kilometern.

    Ich persönlich traue dem Frieden noch nicht so ganz. Aber die Japaner habens ja vor Jahren vorgemacht mit ihren kleinen Motoren und der hohen Leistung. Mal sehen was wird.
     
  17. #16 EinseinserVergaser, 20.02.2014
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Richtig, die Japaner! :)
     
  18. #17 jörg990, 20.02.2014
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Ich denke, das ist genau wie bei einem modernen Diesel: wenn das Motorumfeld nicht rumspinnt, hält der Rumpfmotor problemlos mehrere 100tkm.


    Grüße

    Jörg
     
  19. #18 FoFi-Ambiente, 20.02.2014
    FoFi-Ambiente

    FoFi-Ambiente Spritsparfreak

    Dabei seit:
    16.04.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Fiesta 1.0 Ambiente
    Warum sollten diese Motoren nicht hohe Laufleistungen erreichen können? Kleiner Hubraum heißt ja nicht kurze Lebenszeit.

    Die alte Ente mit 2 Zylindern hat es seinerzeit gezeigt, 300.000 km auf der Uhr waren keine Seltenheit!
    Da ich den Boost Faktor nicht brauche habe ich mir das gespart. Und gehe davon aus das Ford tatsächlich weiß was sie tun bei der Entwicklung.

    Langzeiterfahrungen können logischerweise erst in zehn Jahren oder so kommen, aber ich bin guter Dinge und ganz angetan vom Motor und vor allem dem Spritverbrauch!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jörg990, 20.02.2014
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    23
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Das Zauberwort heißt aber in dem Fall nicht Hubraum, sondern Literleistung. Und davon hatte die Ente ja fast nix...
    Wie das mit wenig Literleiszung funktioniert, sieht man z.B. an LkW-Motoren: 300PS aus 10l Hubraum machen halt auch nur 30PS/l, während der 1,0l Ecoboost auf 125PS/l kommt.


    Grüße

    Jörg
     
  22. #20 EinseinserVergaser, 20.02.2014
    EinseinserVergaser

    EinseinserVergaser Guest

    Genau so Jörg.

    Und dass das nicht lange gut geht hat VW z.B. mit Bravour bewiesen.
    (Schrumpfende/kippende Kolben uvm.)
     
Thema:

Standfestigkeit der EcoBoost Motoren

Die Seite wird geladen...

Standfestigkeit der EcoBoost Motoren - Ähnliche Themen

  1. Stirndeckeldichtung 1.0 Ecoboost TSI

    Stirndeckeldichtung 1.0 Ecoboost TSI: Hallo,mittlerweile gibt es eine TSI(Technische Service Aktion) wegen der undichten Stirndeckeldichtung und den damit zusammenhängenden...
  2. Fiesta 7 Facelift (Bj. 12-**) Fiesta 2012-, 1.0L Duratec vs 1.0 Ecoboost

    Fiesta 2012-, 1.0L Duratec vs 1.0 Ecoboost: Hallo, ich versuche gerade Herauszufinden was für ein Öl mein Motor braucht. Da ich (noch) kein Handbuch bekommen habe hatte ich mir ein PDF vom...
  3. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 RS Motor in den Turnier einbauen?

    RS Motor in den Turnier einbauen?: Hi Liebe MkII-Fahrer, ich stelle mir die Frage, ob man in den Turnier von 2009 einen Motor vom MkII RS einbauen kann und wenn ja, was man...
  4. Motor-Lüfter

    Motor-Lüfter: Hallo wollte mal wissen ab wann der Lüfter vom Motor anspringt. Hab vorne am Kühler zwei Stück einer ist ja bekannterweise für die Klima oder? Ich...
  5. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Surren bei kalten Motor im Leerlauf

    Surren bei kalten Motor im Leerlauf: Hallo Zusammen Ich habe das Problem, dass ich ein surren bei kaltem Motor höre. Das Geräusch ist weg, wenn ich die Kupplung trete oder der Motor...