Startprobleme nach Ultra-Kurzstrecke

Diskutiere Startprobleme nach Ultra-Kurzstrecke im Focus Mk1 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Fahrzeug: Focus TDCI 1,8l 85 kw Modell: MK I vor Facelift (soweit ich weiß, eines der letzten dieser Modelle) BJ: 2001 Langsam macht mir mein...

  1. #1 svos152, 14.11.2008
    svos152

    svos152 Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2,0 TDCI Titanium, EZ 11/13
    Fahrzeug: Focus TDCI 1,8l 85 kw
    Modell: MK I vor Facelift (soweit ich weiß, eines der letzten dieser Modelle)
    BJ: 2001

    Langsam macht mir mein Focus Sorgen. Folgendes Problem:

    Wenn ich nach längerer Standzeit (mehrere Stunden) mit meinem Wagen eine sehr kurze Strecke fahre und ihn dann ausstelle, hat er danach massive Startprobleme.

    Beispiele für sehr kurze Strecken: Wagen aus der Einfahrt setzen und dann abstellen. Oder auf dem Heimweg von der Arbeit noch schnell beim benachbarten Supermarkt (ca. 300 m) reinspringen, um Besorgungen zu machen.

    Will ich den Focus dann wieder starten, dreht der Anlasser auch normal und es hört sich für einen sehr kurzen Moment an, als ob der Wagen startet. Dann jedoch erfolgt so etwas wie ein asthmatiches Keuchen und es tut sich nichts mehr. So als ob dem Wagen der Saft abgedreht worden wäre. Halte ich den Schlüssel gedreht, dreht auch der Anlasser weiter, ansonsten tut sich aber nichts. Als ob irgendwie die Verbindung zwischen Anlasser und Motor unterbrochen wäre oder kein Sprit da ist.

    Nach diversen Versuchen und unterschiedlichen Wartezeiten zwischen diesen Versuchen springt der Motor dann aber doch meistens wieder an. Das dauert jedoch immer länger. Gestern war ich inzwischen bei 10 Minuten.

    Das Problem tritt nur auf, wenn der Wagen vorher mehrere Stunden stand. Bin ich vorher bereits eine längere Strecke (Ein guter Kilometer reicht meist schon) gefahren und stelle ihn dann aus, springt er ganz normal wieder an. Das Problem tritt sowohl im Sommer wie auch im Winter auf.

    Zur Ergänzung dazu: Was ich immer habe ist, dass der Motor nach einer längeren Standzeit kurz nach dem Start extrem unrund läuft, wenn ich die Kupplung getreten halte. Ohne Kupplung läuft er rund. Bei meinen gestrigen Startproblemen lief er nach dem ersten erfolgreichen Start sogar so unrund, dass er nach ca. 2 Sekunden wieder ausging, als ich die Kupplung trat, um einen Gang einzulegen.
    Trete ich nach dem Start ein paarmal aufs Gas, verschwindet das Problem auch bei getretener Kupplung.

    Weitere Ergänzung: Ich habe das unter Focus-Fahrern oft bekannte und hier auch schon mehrfach besprochene Symptom, dass der Motor sehr oft extrem schlägt beim Anlassen. Als wenn er auseinanderbricht. Weiß nicht, ob diese Probleme zusammenhängen.

    Irgendjemand eine Idee, woran es liegen könnte? Probleme mit der Einspritzdüse vielleicht? Oder doch einfach mal den Anlasser wechseln?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schnullermannsheinz, 14.11.2008
    Schnullermannsheinz

    Schnullermannsheinz Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2006er S-Max
    Hallo...
    Ich kann dir glaub ich nur bei denem letzten Punkt weiterhelfen...
    Also das schlagen hatte meiner auch.Als ich den Zahnriemen gewechselt hab,ist mir aufgefallen das die Selbstsichernde Mutter vom Motorlager locker war!!!Somit ist Spiel zwischen Lager und Lageraufnahme.Das gibt dann das schlaggeräusch...Hab mir auch nen Wolf gesucht und durch zufall gefunden...Das kannste aber selber wieder in den Griff kriegen.
    Einfach nen Wagenheber unter die äußere Motorkante stellen,das Lager ausbauen Schraube nachziehen und dann haste Ruhe damit....Mit dem anspringen kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen.
     
  4. #3 blackisch, 14.11.2008
    blackisch

    blackisch Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    2.787
    Zustimmungen:
    24
    wie alt ist deine Batterie ? bei kurzstrecken kann die Batterie ja auch nicht wirklich geladen werden, wobei bei längerer Strecke mehr saft rein geht, gerade beim Starten brauchst du eine größere Energiemenge.

    Fahre einfach mal 80km oder länger und schau ob das danach immernoch so ist
     
  5. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Glühkerzen teilweise ausgefallen? EGR Ventil klemmt? Nockenwellensensor spinnt?
    das ist durchaus denkbar.
     
  6. Gurti

    Gurti Dieselknecht

    Dabei seit:
    28.06.2007
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    2
    Fahrzeug:
    Focus DYB Kombi 2,0 TDCi, IFA W50 LA/A
    Hallo svos,

    hatte das gleiche Problem mit dem Schlagen beim Anlassen auch bei meinem Focus. Da lag es an der Batterie. Die hatte nicht mehr genug Saft um den Anlasser nach dem Starten schnell genug vom Motor zu trennen. Daher kam dieses Geräusch, als ob der Motor auf die Straße fällt ;-).

    Lass die Batterie mal prüfen oder bau mal ne andere ein. Dann siehst du ja, ob es daran lag.

    Oliver
     
  7. #6 focus-dom, 16.11.2008
    focus-dom

    focus-dom Forum As

    Dabei seit:
    22.05.2007
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK1 1.8TDCi Futura
    hatte die probleme auch bei meinem focus. erstmal wurde neue software aufs steuergerät gespielt, weils da irgendwie probleme mit den einspritzdüsen gab. dann hat vor 3 wochen der nockenwellensensor den dienst quittiert. seit dem wechsel keine probleme.
     
  8. #7 svos152, 17.11.2008
    svos152

    svos152 Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Ford Focus 2,0 TDCI Titanium, EZ 11/13
    Das sind ja schon mal jede Menge Lösungsvorschläge, besten Dank dafür! :top1:
    Also, der Reihe nach:

    Mutter vom Motorlager: Vor ca. 3 Wochen wurde bei mir sowieso der Zahnriemen gewechselt. Allerdings nur der für die Einspritzpumpe, da ich eine Steuerkette habe. Das Schlagen war vor dem Wechsel schon da und auch danach immer noch. Hätte eine lockere Mutter auch beim Wechsel in der Werkstatt auffallen müssen? In diesem Fall wäre sie ja sicherlich angezogen worden und dies wäre nicht die Ursache für das Schlagen beim Anlassen.

    Batterie: Die Batterie war auch meine erste Vermutung. Die ist aber geprüft worden und ist noch gut. Der Anlasser dreht ja auch ohne Probleme durch. Daher vermute ich übrigens auch nicht, dass die Batterie zu schwach ist, um den Anlasser vom Motor zu trennen.

    Glühkerzen: Wurden vor ca. 1,5 Jahren komplett erneuert. Daran dürfte es also eigentlich nicht liegen.

    EGR-Ventil: Kann ich als Motor-Laie nichts zu sagen. Wäre ein Ansatz, der zu prüfen ist. Allerdings habe ich noch nie in irgendeiner Art und Weise einen Leistungsabfall während der Fahrt verspürt.

    Nockenwellensensor: Auch hier kann ich nichts zu sagen. Wenn ich dazu allerdings google, finde ich Fehlerbeschreibungen, die bei mir (zum Glück) nicht vorkommen. Können Fehler beim EGR-Ventil oder Nockenwellensensor im Fehlerspeicher ausgelesen werden?

    Software Einspritzdüsen: Auch das könnte natürlich die Ursache sein. In meiner laienhafter Logik halte ich dieses sogar für am wahrscheinlichsten. Wie gesagt, hört es sich im 1. Moment ja so an, als ob der Motor startet, um dann einen Sekundenbruchteil später wieder auszugehen. Der Anlasser dreht lustig weiter, aber sonst tut sich nix. Als ob es nichts gäbe, was er anlassen könnte. Als ob kein Sprit da wäre.

    Bei einem Fehler der Einspritzdüsen-Software müsste dieses doch eigentlich auch im Fehlerspeicher zu finden sein, oder?
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Schnullermannsheinz, 17.11.2008
    Schnullermannsheinz

    Schnullermannsheinz Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    2006er S-Max
    Die lockere Mutter fällt in der Werkstatt nicht auf.Die bauen das Ding aus und legen es beiseite.Ich wusste aber nicht mehr wo ich noch suchen sollte und hab mir beim Zahnriemenwechsel das Lager mal in ruhe angesehen.Und siehe da...Die Mutter war locker...
    Das würde ich mal nachsehen...Ich vermute mal das es bei dir das gleiche ist.
     
  11. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.523
    Zustimmungen:
    29
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Zu NW Sensor ja meist, den Rest nicht.
     
Thema:

Startprobleme nach Ultra-Kurzstrecke

Die Seite wird geladen...

Startprobleme nach Ultra-Kurzstrecke - Ähnliche Themen

  1. Startprobleme

    Startprobleme: Hallo und Herzlichen Willkommen, Ich bin auf der Suche nach Rat und würde euch gerne bitten, einen Laien, zu Helfen. Mein kleiner Mk1 1.8 Bj....
  2. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Startprobleme bei Minusgraden

    Startprobleme bei Minusgraden: Hat jemand auch das Problem, das der FoFo im Winter ca 2 Sek länger zum Starten, nach Startknopfdrücken, braucht? Auto ist Bj 2015 FL mit 182 PS.
  3. Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Startprobleme 1.6 Benziner

    Startprobleme 1.6 Benziner: Hallo, Meine Focus 2 Kombi mit dem 1,6 Liter machtbzur Zeit etwas Probleme. Am Samstag habe ich nach ca. 30 minütiger Fahrt für 2-3 Minuten...
  4. Startprobleme

    Startprobleme: Hallo Leute mein 2.0 TDCI macht plötzlich Startprobleme.Musste lange orgeln.Unterwegs mehrere Stopps eingelegt,ist immer problemlos...
  5. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS MK4 Fiesta springt bei betriebswarmem Motor nicht an

    MK4 Fiesta springt bei betriebswarmem Motor nicht an: Wer kann mir sagen woran es liegen kann dass mein Fiesta Bj. 96 / 1.3L 60PS bei warmem Motor schlecht oder garnicht anspringt und beim Fahren in...