Escort 6 (Bj. 92-95) GAL/ALL/CLX startschalter

Diskutiere startschalter im Escort Mk5/6 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; startknopf moin ich bins mal wieder :D wollte mir einen startknopf zulegen und hab mir ersma gedanken drüber gemacht. denn was ist, wenn mal...

  1. #1 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    startknopf

    moin ich bins mal wieder :D


    wollte mir einen startknopf zulegen und hab mir ersma gedanken drüber gemacht. denn was ist, wenn mal feuchtigkeit reinkommt? dann orgelt der anlasser z.b. mitten in der nacht.

    also darf der anlasser per taster nur losorgeln, wenn die zündung an ist. hab dann folgenden schaltplan gezeichnet (klicken zum vergrößern):

    [​IMG]




    eben hab ich mich mal ins auto gesetzt mit nem multimeter, hab die untere lenkradverkleidung abgebaut und die kabel am zündschloss durchgemessen. vorzufinden waren 4 kabel! 3 etwas dickere und 1 dünnes:

    [​IMG]

    iich habe aber lediglich herausfinden können, das GELB = geschaltetes plus (demnach klemme 15!)


    und ich hab überlegt und die beiden schwarzen gebrückt und der anlasser hat georgelt.


    am zündschloss sind auch nich die üblichen bezeichnungen wie : 50, 31,30, 15 sondern z.b. R, 91 .....


    aber der magnetschalter vom anlasser ist doch plusgesteuert ?! denn masse nimmt sich der anlasser doch vom motor ?! bin total verwirrt. hoffe ihr könnt mir etwas auf die sprünge helfen.

    gut ich könnte eigentlich den startknopf zwischen die beiden schalter klemmen und muss kein extra relais haben und und und. denn wenn ich die beiden schwarzen brücke, geht der anlasser nur , wenn zündung an ist ! also schon ideal.


    nur möchte ich trotzdem der sache mit den zündkabeln auf den grund gehen. und wieviel Ampere muss der taster aushalten? da am zündschloss die kabel auch nicht ALLZU dick sind, denke ich mal so 10-20Ampere?

    laut suchfunktion hatte noch keiner das problem bzw. nichts konnte mir wirklich helfen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 chrisman1234, 15.03.2009
    chrisman1234

    chrisman1234 Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Cordoba Cupra, BMW E30 320i, Ford Transit RWD
    der schaltplan hat den fehler, dass dein anlasserstrom über zündschloß und taster fließt.
    demzufolge ist das relais in seiner eigentlichen funktion als schalter total uberflüssig, weil es ja einem direkten einschalten gleich kommt.

    ich denke, mit den kabeln am zschloß wird nur ein relaisspule angesteuert, und über dessen konatkte wird der anlasser mit spannung versorgt.
    also würde ich dazu parallel den starttaster klemmen, z.B. durch anlöten an die beiden schwarzen kabel.

    davon abgesehen, welchen sinn macht so ein sinnlostuning.
    ich steig ein, dreh den schlüssel rum bis zündung an ist, muss da aber schon aufpassen, dass ich nicht zu weit drehe und der motor zu früh angeht und dann drücke ich noch knöpfen???
    das machst du vielleicht 2 mal und danach lässt du es sein weil du aus bequemlichkeit und reflex weiter drehst.

    hier mal schaltplan wie ich es machen würde:
    S1 eben der originale starter und S2 der meiner meinung nach völlig überflüssige tuning starttaster.
    das k1 ist das originale relais.

    [​IMG]
     
  4. #3 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    gut hast recht, allerdings hat dein schaltplan auch einen fehler ;) und zwar würde man das zündschloss ja brücken mit dem startknopf und man könnte den anlasser auch betätigen, wenn zündung aus ist.

    di hättest S2 in reihe hinter dem S1 machen müssen ;) denn der startknopf soll nur funktion haben, wenn die zündung eingeschaltet ist ;)



    ich werds mir aber etwas umständlicher machen müssen, da der schalter, den ich liegen habe, bloß für kleine ströme gedacht ist (jedoch geile optik :)).

    also kurzes vorwort: wenn ich am zündschloss klemme 50 brücke passiert nichts. schalte ich zündung ein und brücke nochmal, dann dreht der anlasser.

    d.h. ich müsste einen größeren strom mit meinem schalter schalten, der nich so viel abkann. also werde ich noch ein relais einbauen müssen, um meinen schalter verwenden zu können.


    achja und ich werd klemme 50 am zündschloss abmachen, sodass zündschlossstufe III am schloss keine funktion mehr hat ;)



    und damit nicht der beifahrer mal vor lauter neugierde auf die idee kommt, das knöpfchen zu drücken, um zu sehen, wofür dies ist, werd ich den startknopf link vom lenkrad positionieren




    eine frage noch: wieviel müsste das relais, womit ich den strom für den magnetschalter (klemme 50) brücke, abkönnen? 20A reichen aus?
     
  5. #4 chrisman1234, 15.03.2009
    chrisman1234

    chrisman1234 Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2009
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Cordoba Cupra, BMW E30 320i, Ford Transit RWD
    nichts reihe, er hat nur den fehler, dass beide schalter an dauerplus hängen.
    normal müssten beide schalter an zündungsplus liegen und der kontakt des relais an dauerplus.

    das habe ich aus gründen der einfacheit nicht unterschieden.

    geile optik, ich wüsste da bessere sachen, mit denen man einen innenraumaufwertet, als ebay tuning.
     
  6. #5 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    ok dann nehme ich an, S1 soll schon zündschlossstufe III sein und der wird mit S2 (startknopf) gebrückt.

    und die 12V+ hab ich in der tat als klemme 30 gesehen. jetzt, wo du sagst, das du klemme15 damit meinst, ist doch kein fehler drin ;)



    kannst du mir noch schnell meine frage beantwortne wieviel das relais abkönnen muss? 20A reicht? weil ich hab noch mehrere arbeitsrelais rumliegen....
     
  7. #6 Didiford, 15.03.2009
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    hallo
    bei mir steht auf dem Zündschloßschalter
    bei schwarz 15
    sch/blau 50
    rot 30
    gelb 57
     
  8. #7 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    komisch, bei mir stehn total verwirrende bezeichnungen wie 91, R xD

    hab auch kein schw/blau sondern nur 2 schwarze ... sehr misteriös...
     
  9. #8 Didiford, 15.03.2009
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    schau mal genau nach der ist bestimmr auch blau/schwarz ,ich schau nach mal wo die hin gehören
     
  10. #9 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    aber der magnetschalter vom anlasser wird doch normal plusgeschaltet, weil der anlasser sich masse übern motor bzw. getriebe holt. wenn ich aber das schw. mit schwa./blau brücke, geht der anlasser los.

    und schwarz is für mich eig masse oO
     
  11. #10 Didiford, 15.03.2009
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    so geht los rot ist dauer plus
    gelb ist Schalterstellung 1
    schw ist 2 Zündung
    schw/blau 3 Anlasser
    masse gibt es hir nicht
    wenn du rot und schw/blau verbindest mit einem Taster dazwischen müßte das hinhaun wenn du den Schlüssel auf 2 Zündung hast
    das andere was du hast schw und schw/blau da holt er sich den Plus über den schw vom rotenweilder ja eingeschaltet ist
     
  12. #11 Escort94cabrio, 15.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    hä du meinst das wohl anders ^^

    rot dauerplus
    gelb stufe I
    schwarz stufe II
    schwarz/blau stufe III (anlasser)


    und ich verbinde schwarz und schwarz/blau ... dann geht das nur wenn zündung an ist (war in der praxis auch so)

    und wenn ich rot mit schwarz/blau verbinde, geht der anlasser auch wenn die zündung AUS ist....


    trotzdem danke :) hast mir sehr geholfen mit der pinnbelegung ...n1
     
  13. #12 Didiford, 15.03.2009
    Didiford

    Didiford Forum Profi

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.449
    Zustimmungen:
    20
    Fahrzeug:
    Fiesta 1,25 Ghia Bj.2000
    ja so würde ich das mal testen
     
  14. #13 MucCowboy, 15.03.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.941
    Zustimmungen:
    265
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Denkst Du auch daran, dass der Starterknopf NICHT funktionieren darf, wenn Zündung an ist und der Motor bereits läuft? Sonst hast Du in Kürze den Anlasser vernichtet.

    Dass Du nur mit Schlüssel auf II starten willst, ist schon deshalb zwingend logisch, weil sonst die Wegfahrsperre den Motor nicht freigeben würde.

    Richtig aufgebaute Starterknopf-Schaltungen arbeiten mit 2 zusätzlichen Relais. Eines wird über die Ladekontrolle (oder den Öldruckschalter) gesteuert und unterbricht den Knopf, wenn der Motor läuft. Und eines dient zur Überbrückung Deiner Kabel "schwarz" und "schwarz/blau", um dann seinerseits den Anlasser anzusteuern.

    Beim Escort wird über den Zündschalter nicht das Anlasserrelais angetriggert, sondern direkt der Laststrom für den Magnetschalter durchgeschaltet (das Relais dient nur der Wegfahrsperre). Und der Zündschalter (rotes Kabel) hängt direkt an der 80A-Hauptsicherung !! Also brauchst Du unbedingt ein Hochlastrelais und es SOLLTE aus Sicherheitsgründen im Motorraum untergebracht sein.

    Hast Du einen "geile-Optik"-Knopf Marke Ebay bzw. Conrad-Wühlkiste oder den Original-Starterknopf vom Focus ST / Mondeo MK4 ? Letzterer enthält selber Elektronik und ist nur für sehr kleine Schaltströme gedacht. Denn er steuert kein Relais an sondern ist mit einer entsprechenden Regelelektronik verbunden.

    Grüße
    Uli
     
  15. #14 Escort94cabrio, 16.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    muss bei laufendem motor eine betätigung des anlassers elektronisch unmöglich sein oder geht auch mechanisch ? (blödes beispiel > klappe vor dem knopf)



    was ich aber nicht ganz verstehe: der "dicke" strom fließt doch bloß über das klemme30kabel am anlasser für den anlassermotor. für den magnetschalter fließt doch gar kein so großer strom?
    denn das schließe ich daraus das die kabel alle extrem dünn sind.

    du sagst, über das zündschloss wird direkt der laststromkreis für den magnetschalter geschaltet. wenn ich dafür ein ca. 80A hochstromrelais brauche, warum sind dann die kabel im vergleich dazu so dünn?! dann müsste es doch schon längst ein kabelbrand gegeben haben?

    wenn die "relativ dünnen" kabel den strom kurzfristig aushalten, müsste es doch ein 25A arbeitsrelais dies doch auch tun ?
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 MucCowboy, 16.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.941
    Zustimmungen:
    265
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Hallo,

    der Magnetschalter ist selber nichts weiter wie ein extrem kräftiges Relais, das den Maximal-Strom aus der dicken roten Zuleitung auf den Anlassermotor durchschaltet. Du hast Recht, "Laststrom" ist in diesem Zusammenhang undeutlich ausgedrückt. Über das Zündschloss geht hier der Ansteuerungsstrom für den Magnetschalter (also für die elektromagnetische Spule darin). Ich wollte nur deutlich machen, dass dieser Strom sehr viel höher ist wie der Steuerstrom für ein konventionelles Relais. Beim Mondeo z.B. ist das mit 20 A abgesichert. Das wird also Dein Taster nur schwer bis garnicht verkraften.

    Seit Anfang der 90er Jahre wird deshalb ein Entlastungsrelais dazwischengesetzt (beim Escort bis zum Ende leider nicht mehr), das vom Zündschalter aus mit sehr viel weniger Strom angesteuert wird und dann selbst den Magnetschalter ansteuert. Beim Escort gibt es keine Zwischensicherung, der Zündschalter hängt direkt an der Hauptsicherung. Und solange Du keine entsprechend kleinere Sicherung einfügst, musst Du diese 80A als gegeben annehmen. Die Kabeldicke ist ausreichend, weil ja (im Normalfall) nicht so viel Strom hier fließt und weil die Leitung jeweils nur kurzzeitig unter Strom gesetzt wird.

    Wie Du den Start-Taster gegen versehentliches Betätigen sicherst, ist Deine Sache (mechanisch oder elektrisch). Kannst es auch ganz ungeschützt lassen, ist halt Dein eigenes Risiko. Ich jedenfalls fände es nicht so prickelnd, wenn ich bei voller Fahrt meinen Anlasser und das Schwungrad-Ritzel zerspane, nur weil ich versehentlich gedrückt habe. Und über das Aussehen eines Pseudo-Racing-Schalters mit Klappe im etwas biederen Armaturenbrett kann man geteilter Meinung sein. Ich würde das Original bevorzugen (Bild), aber zum Escort-Design passt's eher auch ned wirklich.

    Grüße
    Uli
     

    Anhänge:

  18. #16 Escort94cabrio, 16.03.2009
    Escort94cabrio

    Escort94cabrio Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    Dann wollen wir mal bisschen penibel werden: Der Magnetschalter schaltet ja nicht nur den Laststrom des Startermotors, sondern lässt auch das Starterritzel einspuren. ;) Bzw. steuert die Erregerwicklung an.

    Also ich verstehe das so: ab bj90 wurden "entlastungsrelais" eingebaut, d.h. das zündschloss hat selbst nur ein relais angesteuert, über dieses der magnetschalter geschaltet war. beim escort wird der magnetschalter direkt vom zündschloss bzw. übers zündschloss geschaltet.


    ich hab hier ein stink normales arbeitsrelais, welches 25A aushält. da denke ich eher, das meine kabel am zündschloss schmoren, bevor es mein relais durchhaut:)

    Daher meine ich auch keine extra sicherung verwenden zu müssen, da die kabel ja, wie du sagtest, nur kurzfristig belastet werden, und die zündschloss kabel ja auch nich anfangen zu schmorren....




    Und JA, du hast auch recht, das mein taster nicht so viel abkann. 0,2A nämlich. daher werd ich mit dem taster auch nur ein relais schalten, welches schwarz und schwarz/blau am zündschloss überbrückt.



    würde der tüv was sagen oder die polizei, wenn der startknopf mechanisch oder elektrisch gegen wiederbetätigung bei laufendem motor gesichert ist?
     
Thema:

startschalter