Escort 6 (Bj. 92-95) GAL/ALL/CLX Steuerzeitenprobleme, Kompressionsproblem nichts geht mehr!

Dieses Thema im Forum "Escort Mk5/6 Forum" wurde erstellt von maxgera, 25.06.2010.

  1. #1 maxgera, 25.06.2010
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    hallo,
    hab in meinen escort einen stärkeren motor (77kw, 18i 16v zetec) eingebaut. vorher hab ich mit nen freund alle dichtungen getauscht, die ventile eingeschliffen und das übliche eben.
    der motor funktionierte tadellos, bis mir durch eine lockere schraube das nockenwellenzahnrad der ansaugseite anbrach. daraufhin verstellte sich der zahnriemen und ich hatte zwei leicht verbogene ventile beim 3 zylinder!

    so, hab dann 16 neue ventile gekauft, den zylinderkopf planen lassen und neue hydrostößel eingesetzt. nach dem zusammenbau lief er plötlich nur noch auf 3 zylinder, der erste wollte nicht. da ich dann aber keine zeit mehr hatte um mich selber um das problem zu kümmern, stellte ich ihn in eine ford werkstatt und lies den ot und die zündung und die kompression prüfen.

    ich bekam dann zu hören, daß wir mit dem ot um 4 zähne daneben waren! wir hatten den ot wie beim einbau des motors eingestellt, welcher ohne probleme lief!! ( haben natürlich nach nockenwelleneinstellen die kurbelwelle per ratsche von hand gedreht und überprüft daß kein ventil am kolben anstößt!)
    weiters sollte er aufeinmal keine kompression, oder nur max. 4bar zusammenbringen.
    auch die benzinpumpe bringe keinen druck zustande.
    im endeffekt zahlte ich 140€, bin mir nicht sicher ob der ot jetzt paßt, und der motor läuft gar nicht mehr!!!:gruebel::wuetend:

    kann es sein daß vielleicht der kurbelwellensensor oder der nockenwellensensor defekt ist?

    da ich mir jetzt bei gar nichts mehr sicher bin bräuchte ich auch hilfe bei der verkabelung! sprich einspritzdüsen, nockenwellensensor, leerlaufregelventil.

    hab nämlich beim umbau die servolenkung nicht übernommen, und somit bleibt immer ein stecker frei.
    bin für alle tipps dankbar!
    hoffe das sie mir in der werkstatt nicht die 16 neuen ventile geschrottet haben, muß die kompression jetzt selber mal prüfen!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. deFloW

    deFloW 2,0l Zetec Bewegung

    Dabei seit:
    24.10.2007
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    9
    Fahrzeug:
    Focus Mk2b 1,6l 3-Türer Style, Escort Mk6 2,0
    Boah wie bitter. Das tut mir leid.

    Du kannst OT überprüfen, wenn du die Zündkerzen raus machst (bzw. vom 1. Zylinder reicht) Dann kannst du sehen, wann der Kolben auf OT steht.

    Würd mich echt mal interessieren was da schief gelaufen ist.
     
  4. #3 OHCTUNER, 25.06.2010
    OHCTUNER

    OHCTUNER Forum Profi

    Dabei seit:
    14.07.2004
    Beiträge:
    5.882
    Zustimmungen:
    34
    Vielleicht die Nockenräder nicht richtig festgezogen ?
    Stell Kurbelwelle auf OT , so das die Nocken vom 1. Zylinder auf Zünd-OT stehen , dann müßen die Nockenspitzen auf 10 Uhr und 2 Uhr stehen und hinten die Nut der Nocken fluchten !
     
  5. #4 maxgera, 25.06.2010
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    danke mal für die antworten!
    werd die steuerzeiten nächste woche kontrollieren.

    kann es sein das die neuen ventile jetzt was abbekommen haben?
    bin mir nicht sicher wieviel fehleinstellung dieser motor verträgt.

    werde gleichzeitig probieren mit einem kleinen spiegel zu schauen ob abdrücke von den ventilen auf den kolben zu sehen sind, wenn ja alles wieder von vorne!
    wenn nein gibt es einen finanziellen lichtblick.

    danke, und wer noch ideen hat bitte melden!
    für einen kleinen elektroanschlußplan wer ich auch dankbar
     
  6. #5 grossiman, 26.06.2010
    grossiman

    grossiman Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus Turnier , 07.2011 , 1,6 Ti-VCT
    @maxgera

    Wie hier schon erwähnt, haben die Nockenwellen auf der Getriebeseite Nuten, diese sitzen nicht mittig. Sie müssen beim einstellen oberhalb waagerecht sein. Dann werden sie mit einem "Spezialwerkzeug" gegen verdrehen gesichert. Dieses Werkzeug besteht in der "Heimwerkerausführung" aus einem genau 5mm starken Flachstahl. Die exakte OT-Stellung der Kurbelwelle wird normalerweise auch mit einem Spezialwerkzeug erreicht. Dazu wird vorn unterhalb am Motorblock eine Schraube rausgedreht, und stattdessen ein Stift eigesetzt. Die Kurbelwelle wird nun mit der Kurbelwange gegen den Stift gedreht, bis sie anliegt, das ist dann OT. Zuhause kann man, wie auch schon erwähnt, dies mit einem stück Draht oder ähnlichem durch die Züdkerzenbohrung am 1. Zylinder erreichen, Nachteil: die Kurbelwelle kann sich beim montieren des Zahnriemens leichter verstellen. Die beiden Schrauben der Nockenwellenräder werden nun so weit gelöst, bis diese sich ohne viel Spiel drehen lassen ( deshalb auch das Blockierwerkzeug für die Nockenwellen). Dann den Zahnriemen auflegen und mit der Spannrolle spannen. Nochmals OT prüfen, und dann die Nockenwellenschrauben anziehen (70 Nm). Darauf achten, das sich dabei die Nockenwellenräder nicht mitdrehen, eventuell mit geeignetem Werkzeug gegenhalten. Zur Kontrolle das Blockierwerkzeug entfernen und die Kurbelwelle mehrmals durchdrehen, damit sich der Zahnriemen richtig setzt. Kurbelwelle wieder auf OT drehen, Nuten der Nockenwellen sollen oberhalb sein, es sollte sich nun das Blockierwerkzeug einigermaßen leicht einsetzen lassen. Spannung des Zahnriemens nochmals kontrollieren. Wenn alles paßt das Blockierwerkzeug entfernen und den Rest zusammenbauen,wenn nicht, Einstellvorgang wiederholen (solange bis es paßt).

    Mein Sohn hat an seinem Fiesta S 1,8 16V auch mal den Zahnriemen falsch aufgelegt. An der Riemenscheibe befinden sich auch 2 Markierungen, OT und Zündzeitpunkt. Da die Riemenscheibe etwas verdreckt war, nahm er versehentlich die Markierung für den Zündzeitpunkt. Das sind mind. 10° an der Kurbelwelle. Der 105 PS Fiesta lief wie ein 1,3L mit 60 PS. Das war schon knapp an der Grenze, ist aber nochmal gut gegangen.

    mfg grossiman
     
  7. #6 maxgera, 30.06.2010
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    hab heute endlich zeit gehabt die steuerzeiten zu überprüfen.
    die nockenwellen sitzen jetzt nicht in der flucht wenn der 1. zylinder auf OT ist, sondern stehen ca. parallel in einem winkel von 30°-40°!:rasend:

    ich hoffe nur das jetzt meine neuen ventile nicht schrottreif sind!

    stelle ihn heute zur werkstatt und werde ihnen ihren murks präsentieren, und hoffe das ich mein geld zurückbekomme und falls gegeben neue ventile!

    wegen dem 1 zylinder der nicht gelaufen ist, tippe ich jetzt stark auf das einspritzventil.
    so gehts einem wenn man sein auto in die werkstatt stellt!
     
  8. #7 maxgera, 30.06.2010
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    so, der typ in der werkstatt hat den falschen ot-stift verwendet, und somit die steuerzeiten versaut!
    wenn er glück hat sind die neuen ventile nicht beschädigt, ansonsten kann er sie bestellen und einschleifen!
    wenigstens weiß ich jetzt das ich keinen fehler gemacht habe!

    jetzt bleibt dann nur noch die frage warum der 1. zylinder nicht gelaufen ist.
     
  9. #8 maxgera, 05.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.10.2011
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    so muß den thread jetzt mal weiterführen! auto ist nun ein jahr gestanden
    und nun hab ich wieder zeitgefunden den motor zu zerlegen!
    hab den fehler gefunden warum der motor nicht richtig gelaufen ist und den leerlauf nicht halten konnte!

    ich hatte ganz einfach den stecker vom nockenwellensensor am vierten einspritzventil, und dem vom leelaufregelventil am ersten einspritzventil.
    am leerlaufregelventil war der stecker von der servolenkung.
    da hab ich mir ein schönes ei gelegt.:rotwerden:

    jetzt läuft der motor wieder und springt tadellos an! hält auch die leerlaufdrehzahl usw.
    das einzige problem welches ich noch habe ist ein drehzahlabhängiges metallisches klopfen des motors!(sehr großes problem)
    im leerlauf hört man es nur ganz leicht, bei zirka 3000u/min ist es extrem stark und darüber verschwindet es (fast)!
    wenn ich von 3000u/min das gas loslasse und während der motor in leerlaufdrehzahl übergeht hört sich das geräusch von der drehzahl entkoppelt an und poltert etwas unregelmäßig bis es sich dann bei leerlaufdrehzahl einpendelt!

    hab jetzt die zylinderkopfdichtung sowie alle teile oberhalb des motorblocks überprüft ot neu eingestellt, nichts verdächtiges gesehen, aber das geräusch ist geblieben!:wuetend:
    hat noch jemand eine idee woher das geräusch herrühren kann?
    bin grad dabei die Kurbelwellenlager und pleuellager zu überprüfen.
    ölwanne ist schon herunten! wenn dazu jemand tipps hat bitte posten!

    danke
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 flopsen, 05.10.2011
    flopsen

    flopsen Fahrende Omas Rasen Durch

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    295
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    courier 1,8 td
    hm- ein metallisches klopfen deutet in der regel auf eine mechanische beschädigung hin - da du schreivst die ventile sind neu, ist es wahrscheinlich ein kurbelwellenlager od nockenwellenlager das defekt ist, oder auch der kolben. wenn du glück hast ist es nur ein hydrostössel.
    deshalb sollte man bei nem motorwechsel immer gleich die lager neu machen solang er noch ausgebaut ist!
     
  12. #10 maxgera, 05.10.2011
    maxgera

    maxgera Neuling

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Escort, Bj 93, 1,8l 16V
    verwende zurzeit ein 10w 40 öl, original sollte man 5w 30 nehmen! kann das mit dem geräusch was zu tun haben? bin vorher auch ohne probleme mit dem 10w 40 gefahren, habe aber jetzt neue hydrostößel drin! könnte dies der fehler sein?
     
Thema:

Steuerzeitenprobleme, Kompressionsproblem nichts geht mehr!

Die Seite wird geladen...

Steuerzeitenprobleme, Kompressionsproblem nichts geht mehr! - Ähnliche Themen

  1. Zentralverriegelung geht nicht

    Zentralverriegelung geht nicht: Zv ford focus baujahr 2000 geht nicht. Was tun? Ich weiß von einer sicherrung an der rückseite vom sicherrungskasten nur komme an die linke...
  2. Spotify geht plötzlich nicht mehr

    Spotify geht plötzlich nicht mehr: Hallo Gemeinde, bei mir geht plötzlich Spotify bei meinem Sync nicht mehr. Findet es nicht mehr. Wenn ich nach neuen Apps suche, findet es auch...
  3. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Motor dreht auf 3000u/m und geht aus, bitte um Hilfe

    Motor dreht auf 3000u/m und geht aus, bitte um Hilfe: Hallo Leute habe einen Ford Focus 1.8 Zetec Benziner der immer mal wieder, eigentlich oft beim Fahren ausging. Jetzt hat sich der Keilriemen...
  4. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Innenbeleuchtung hinten geht nicht bei geöffneter Heckklappe

    Innenbeleuchtung hinten geht nicht bei geöffneter Heckklappe: Hallo, Schalterstellung Dauerlicht geht, Lampe leuchtet Schalterstellung Für/Heck geöffnet, Lampe leuchtet nicht Ausschluss Schalter für...
  5. Motorleuchte geht an und wieder aus

    Motorleuchte geht an und wieder aus: Hallo bin neu hier und habe folgendes Problem. mein c-max benziner 1,6 Baujahr 2005, 115PS. seit ca. 2 Monaten ist mein Auto stand an der Ampel,...