Streitpunkt Batterie

Diskutiere Streitpunkt Batterie im Allgemeines Forum im Bereich Ford Forum; Grüße, Ich hatte letztens eine Diskussion mit einem Bekannten, der Kfz-Mechatroniker wird. Dieser behauptete, dass es ratsam sei eine Batterie...

  1. #1 Focus06, 19.11.2009
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.141
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Grüße,
    Ich hatte letztens eine Diskussion mit einem Bekannten, der Kfz-Mechatroniker wird.
    Dieser behauptete, dass es ratsam sei eine Batterie vorsorglich aus zu tauschen, wenn sie älter als 5 Jahre ist.
    Ich dagegen vertrete nach wie vor die Ansicht: selbst wenn man eine Originalbatterie verbaut - die wird nie wieder so lange halten wie die Erste (warum das so ist kann ich auch nicht begründen, habe es aber bei mehreren Fahrzeugen fest gestellt, dass es so ist), weshalb man zumindest die bis zum bitteren Ende benutzen sollte.
    Gleichzeitig meinte ich noch, dass es kein Problem ist die nächst größere Batterie zu benutzen (also z. B. statt 74Ah eine mit 88Ah), worauf hin mein Bekannter meinte, dass die Lichtmaschine nur auf die kleinere Batterie ausgelegt sei und ich meine LiMa zerstören könnte, wenn ich eine größere einbaue. Das kann ich mir aber absolut nicht vor stellen.
    Wer hat da recht? Was ist eure Meinung dazu?
     
  2. #2 ratte01, 19.11.2009
    ratte01

    ratte01 Forum As

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Fiesta 2002 1,6l
    wenn du eine batterie bis zum bittern ende verwenden willst solltest du zumindest eine erstatzbatterie in petto haben,denn das bittere ende kommt dann meist unverhofft und genau dann wenn mann es nicht braucht...
    (früh um fünf bei minus 7 grad):lol:

    die batterie sollte zudem der leistung der lima angepasst sein...
    sonst wird dieselbe nie voll geladen:nene2:

    gruss alex
     
  3. #3 Olli2000, 19.11.2009
    Olli2000

    Olli2000 Forum Profi

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    1.586
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    FoFo Turnier MK2 FL 1.6 TDCI 11/2009
    Wir haben auch noch die erste Batterie drin! 162Tkm, 9 Jahre!
    Der Werkstattmeister konnte es auch nicht glauben. Der wollte die schon mal vor ein paar Jahren tauschen weil auch er meinte, die hält nicht mehr lange.
    Ich könnte mir aber vorstellen, heute halten die nicht mehr so lang.

    Nebenbei: Im Audi war die erste Batterie nach 3,5 Jahren kaputt.

    Grundsätzlich eine Batterie zu Tauschen weil diese 5 Jahre alt ist halte ich für Blödsinn. Es sei denn, man verdient halt was daran ;) .
     
  4. #4 ratte01, 19.11.2009
    ratte01

    ratte01 Forum As

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    768
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Fiesta 2002 1,6l
    dem kann ich nur beipflichten
    die batt. in meinem alten wartburg 311 war 12 jahre alt

    und die jetzige ist aus bj 2002
     
  5. #5 Focus06, 19.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2009
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.141
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Das ist mir schon klar, aber ist das wirklich so extrem, dass man nicht mal die nächst größere nehmen sollte, sondern immer eine mit der gleichen Kapazität? Das man bei einem Auto mit orig. 36Ah keine einsetzt mit 120Ah und umgedreht ist logisch, aber bei dem kleinen Unterschied?
    Leistet die LiMa nicht eh immer etwas mehr - sollte ja theoretisch in der Lage sein alle Verbraucher zu bedienen, auch wenn diese gleichzeitig laufen...
     
  6. #6 Olli2000, 19.11.2009
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2009
    Olli2000

    Olli2000 Forum Profi

    Dabei seit:
    03.08.2007
    Beiträge:
    1.586
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    FoFo Turnier MK2 FL 1.6 TDCI 11/2009
  7. #7 stephan555, 19.11.2009
    stephan555

    stephan555 Benutzer

    Dabei seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondeo TDCI Turnier, Baujahr 2006
    Also Leute,

    was hat denn die Kapazität der Batterie mit der Lima zu tun? Der einzige Unterschied zwischen einer 12V/36Ah und 12V/88Ah - Batterie besteht in der Kapazität.
    Bei laufendem Motor versucht die Lima eine Spannung von 13,8V - 14,5V aufzubauen. Moderne Lichtmaschinen haben eine Leistung von 1080W (also 90A). Egal ob Batterie mit 36 oder 88Ah, beide werden ordentlich geladen und die Lima geht sicher nicht drauf! Es passt halt nur mehr in die "grössere" Batterie rein...

    Habe z.B. im Boot eine Lima mit 1000W (ca.90A) und drei mal 110Ah-Batterien. Auch da geht nichts kaputt und ich überlaste auch keine Lima.

    Gruß Stephan
     
  8. dmdft

    dmdft Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    Da kann ich Stephan nur beipflichten.

    Die Lichtmaschine bringt einen gewissen Strom. Der muss höher sein als alle Verbraucher zusammen, dann wird die Batterie geladen, egal wieviel Kapazität sie hat.

    Wenn die Batterie aber vieeeeeeeel zu groß ist (z.B. 2. oder 3. im Kofferraum) ist der Überschuss nicht groß genug um die Batterie wirklich voll zu laden. Vor Allem, wenn viele Verbraucher an sind (Front- Heckscheibenheizung, fette Anlage, dazu immer Licht...). Dann ist das nicht besonders gut um nicht zu sagen eher schlecht für Batterie.

    Dadurch dass die Lima dann dauernd auf Vollast laufen würde könnte man sich auch Gedanken über einen höheren Verschleiss an den Kohlen machen. Wie schlimm das dann wirklich ist, darüber lässt sich streiten.

    Also solange die Batterie voll geladen wird kann sie so gross sein wie Du möchtest. Es wird nur der Strom entnommen, was Du Verbraucher an hast. Der Verschleiss der Lima ist demnach auch nicht Batterieabhängig sondern davon wieviel Verbraucher Du an hast.

    Eine Batterie tausche ich erst aus, wenn ich merke dass was faul ist.
     
  9. #9 dridders, 19.11.2009
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    doch, auch wenn die Batterien viel Kapazitaet haben ist der "Ueberschuss" gross genug um sie voll zu laden. Lediglich die Zeit bis sie voll geladen sind steigt entsprechend.
    Und wie schon oben geschrieben ist der Lima schnurz wie sehr sie belastet wird, das Ding ist auch Volllastfest, muss es schliesslich sein, da es durchaus Situationen gerade im Winter gibt in denen mehr verbraucht wird als produziert werden kann und der Wagen aus der Batterie lebt.
    Der Verschleiss der Kohlen wird da auch keine Rolle spielen, der ergibt sich eher aus der Drehzahl als aus der Last.
    Batterie vorsorglich tauschen? Kommt ganz drauf an was einen der Ausfall des Wagens kostet. Bin ich ein Kurierfahrer der dadurch einige Stunden Ausfall erleidet, einen Termin nicht halten kann und 20.000 Euro Vertragsstrafe zahlt, dann waere es sinnig sie vorher zu tauschen. Bin ich das Muttchen das dadurch 1h spaeter zum Einkaufen kommt... wuesste ich nicht warum man sie vorsorglich tauschen sollte. Und die wenigsten von uns sind wohl Kurierfahrer, RTW/KTW-Fahrer, Notartzwagenbesitzer, etc. wo es drauf an kommt.

    Also zusammengefasst: dein Bekannter spiegelt leider genau das Bild wieder das man in vielen Werkstaetten heutzutage erlebt... absolut Ahnungslosigkeit.
     
  10. #10 jörg990, 19.11.2009
    jörg990

    jörg990 Forum Profi

    Dabei seit:
    04.11.2004
    Beiträge:
    2.124
    Zustimmungen:
    31
    Fahrzeug:
    Mondeo Turnier, BA7, Baujahr 10/2014
    Da kann ich dir leider nur beipflichten.
    Viele Mechatroniker können zwar einen Diagnosecomputer anschließen ud bedienen, haben aber nicht mal Grundkenntnisse in Elektrotechnik und schwatzen den Kunden dann teure und unnötige Reparaturen auf. Leider im Bekanntenkreis auch schon erlebt...

    Ich kann den Vorrednern nur zustimmen: Batterie fahren, bis sie nachlässt, dann aber möglichst schnell tauschen. Und es kann ruhig auch die nächst größere sein.


    Gruß

    Jörg
     
  11. #11 MucCowboy, 19.11.2009
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)
    Moderator

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    13.619
    Zustimmungen:
    376
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Wenn Du Glück hast. Denn die meisten Batterien kündigen ihren Tod nicht an, sie sterben einfach von einer Stunde auf die andere. Ganz besonders jetzt wo es kalt wird.

    Aber wenn Du in Sorge bist, kannst Du eines machen: Kauf Dir eine neue Batterie, stelle sie frostfrei in den Keller und fahre die alte, bis sie hopps geht. Dann hast Du das Ersatzteil schon bei der Hand. Kann aber ruhig ein paar Jahre dauern.

    Um mich einzureihen: meine ging nach 9 Jahren und 170.000 km kaputt, ohne jede Ansage, einfach über Nacht. Die von meiner Frau war noch schneller, die ist bei 110.000 beim Startversuch geplatzt ------------:meckern:
    Man kann es einfach nicht vorher wissen, wann und wo es passiert.

    Grüße
    Uli
     
  12. #12 dridders, 19.11.2009
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    Och, sie kuendigen es schon an, nur merkst du es nicht unbedingt vorher, zumindest bei den meisten. Bei dir ist glaube ein Zellenschluss passiert wenn ich es richtig in Erinnerung hab, wo sie von heute auf morgen komplett zusammengebrochen ist und auch mit Laden nix mehr zu machen war. Meist sterben sie ja einfach am Kapazitaetsverlust, und den bemerkt man z.B. daran das nach 5min Radio laufen lassen die Karre schlecht oder gar nicht mehr anspringt. Und klar faellt das verstaerkt beim Wintereinbruch auf, da die Kapazitaet Temperaturabhaengig ist.
    Die neue Batterie im Keller muss aber auch entsprechend gewartet und regelmaessig nachgeladen werden, sonst ist sie durch die Selbstentladung tiefentladen bis du sie brauchst. Und die Garantie ist natuerlich auch weg. Empfehlenswerter ist da denke ich sich eines dieser "Powerpacks" zu kaufen, wenn Batterie hin dann darueber starten und neue besorgen. Vor allem hilft die Batterie im Keller auch nicht viel wenn dir das Ding dann auf'm Firmenparkplatz verreckt, oder gar zig 100km von zu Hause weg.
    Auf jeden Fall hatte ich bisher mehr Glueck als du, bei meinen Akkus konnte man den Ausfall immer kommen sehen. Und die Batterien die dann nur 2-3 Jahre gehalten haben hab ich mit Tiefentladung auch selbst geschrottet. Die anderen haben locker 7 Jahre durchgehalten.
     
  13. #13 focuswrc, 19.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    meine batterie hält jetzt bestimmt schon fast 10 jahre. war in unserem galaxy verbaut, dur unglückliche umstände hatten wir die dann ausgebaut und ich hab sie bei mir eingebaut.
    normal im focus eine 44er und die ist eine 76er. läuft schon seit 4 jahren so und ich geh regelmäßig ins autokino. noch nie probleme gehabt..

    und ich bin mechatroniker.. :D
     
  14. #14 Focus06, 21.11.2009
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.141
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Na das sind doch mal brauchbare Tipps - spiegeln voll meine Meinung wieder :lol::lol::lol:
    Aber eine Batterie über längere Zeit (Jahre) im Keller liegen zu lassen ist glaube ich auch nicht so gut. Die ist ja dann schon kaputt, wenn man sie einbaut ;)

    Und wenn der absolute Notfall eintritt, dann hilft es hin und wieder ja auch kurzfristig, die Batterie mit einer erhöhten Spannung zu laden (mein Ladegerät schafft immerhin 24V :top1:). Damit kommt man im Zweifelsfall immerhin bis zur nächsten Werkstatt.

    Ich finde es nur heftig, dass ein Laie wie ich mehr bescheid weiß, wie jemand der seine Ausbildung als Mechatroniker gerade erst im Sommer mit Auszeichnung bestanden hat. Der wollte mir auch schon erzählen, dass beim Reifenwechsel die guten Reifen vorne und die schlechten hinten drauf müssen :mies:
     
  15. #15 Moerff, 21.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2009
    Moerff

    Moerff Guest

    Hey hey hey, ihr solltet mal bitte den Mechatroniker nicht mit dem Kfz-Mechatroniker verwechseln ;-)

    Denn das ist schon ein himmelweiter unterschied, gerade was die Elektrotechnik angeht werden wir (Mechatroniker) weitaus besser geschult, als die Kfz-Mechatroniker. Das soll keine Anspielung oder so sein, aber es ist nunmal so, dass in der Industrie wesentlich mehr mit Lehrgängen und Kursen gearbeitet wird. Allein schon weil es sich 95% der Werkstätten nicht leisten können ihre Azubis ständig zu Lehrgängen zu schicken.

    Nun zur Batterie, natürlich steckt man da nicht drin. Es gibt Batterien, die halten 10 Jahre und es gibt welche die geben nach 3 Jahren den Geist auf. Das hat natürlich nichts damit zutun, ob es die erste zweite oder dritte Batterie ist!
    Im gegenteil, Ford/Motorcraft liefert z.B. Silber-Calcium Battterien. Die sind zwar teurer als die standard Blei-Akkus (Ja, eigentlich sind sämtliche "Autobatterien" Akkus!) aber halten auch ne ganz ecke länger und sind gerade bei niedrigen Temperaturen Spannungs und Strom stabiler.
    Ein paar Ah hin oder her machen sicher keine Lichtmaschine kaputt es dauer höchstens ein paar minuten länger bis sie vollständig geladen ist. Man sollte es aber nicht übertreiben, denn gerade bei Kurzstreckenfahrzeugen, die nunmal sehr anfällig für leere Batterien sind, ist es völlig egal wie groß oder gut die Batterie ist. Irgendwann ist sie entlade, wenn die Lichtmaschine nicht die nötige Zeit zum Laden hat.


    Zu den Reifen: JA das ist durchaus üblich! Wir machen das grundsätzlich so, dass wir die besseren Reifen auf der Vorderachse montieren. Denn es hat den Vorteil dass die Reifen sich gleichmäßiger abfahren. Oder willst du alle 2 Jahre 2 neue Reifen kaufen, weil der vordere Satz dauernd runter gefahren ist?!?
    Klar ist, dass die Hinterachse dem Auto stabilität gibt und daher die besseren Reifen eigentlich nach hinten gehören. In unsern Breitengraden ist das allerdings völlig witzlos und unnötig. Also die besseren nach vorn, damit sie alle 4 schön gleichmäßig abgefahren werden.

    @focuswrc
    Autokino ist eigentlich auch kein Problem. Eine intakte Batterie hält wenn das Autoradio läuft weit mehr als 24h am Stück! ;-)

    Zudem: FALSCH du bist KFZ-Mechatroniker! ;-) Sonst hättest du in einer KFZ oder LKW Werkstatt keine Ausbildung gemacht.
     
  16. #16 focuswrc, 21.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci
    ja ich weis. aber ich vergess immer den "normalen" mechatroniker beruf... :D

    kfzler bin ich und ich hab die erfahrung gemacht, dass die serienbatterie mit meiner damaligen anlage grad so nen film überstanden hat im autokino :D

    zudem hab ich jetzt mal nochmal im auto nachgeschaut:

    serie 44Ah und ich hab ne 64er drin. lima hat 80A und wenn ich dann noch 10-15 A für die beleuchtung habe, passt das genau. zudem ist der ladestrom für die batterie seltenst über der kapazitätangabe.. ein professionelles ladegerät für die steckdose macht im schnelladebetrieb nich mehr als 30A. liegt am ausgasen der batterie, das es zu vermeiden gilt..somit hat man auch im auto mit einer normalen 80A lima ausreichend ladestrom für eine größere batterie.
    dann sollte man nur beachten, dass man nicht nur kurzstrecke fährt und dass nicht alle verbraucher gleichzeitig an sind, was eh selten der fall ist..
     
  17. #17 dridders, 21.11.2009
    dridders

    dridders Forum As

    Dabei seit:
    04.10.2009
    Beiträge:
    979
    Zustimmungen:
    10
    Fahrzeug:
    Mondeo Mk2 3l CNGPL
    Mondeo Mk3 3l LPG
    focuswrc:
    Sei lieber ruhig, du machst gerade wieder den KFZ-Mechatroniker lächerlich in dem du Kapazität mit Strom vergleichst. Wie bereits oben 100 Mal geschrieben kannst du auch mit einer 30A Lichtmaschine eine 200Ah Batterie laden, vorausgesetzt die Stromabnahme des Fahrzeugs liegt unter der Stromabgabe der Lichtmaschine. Wie sollte ich sonst denn meinen Autoakku mit 66Ah an meinem Netzgerät laden können das gerade mal 10A liefert?
    Selbst bei Kurzstrecken haben die wenigsten in der Realität ein Problem, außer die Kurzstrecke ist wirklich <1km zum Bäcker und zurück.

    Focus06:
    Die erhöhte Spannung hilft da praktisch nichts, du brauchst eher erhöhtem Strom in der Hoffnung den Plattenschluss nochmal minimal aufzuschmelzen. Das gilt aber auch nur für einen Plattenschluss. Für gewöhnlich reicht einfach die Batterie eine Zeit ans Ladegerät zu hängen und normal zu laden, sowie auf Temperatur kommen zu lassen (da es ja meist im tiefen Winter passiert). Dann reicht es auch für die Fahrt zur Werkstatt. Oder halt einfach Starthilfe.

    Moerff:
    Hm, gewagte Aussage so pauschal das man locker 24h Radio hören kann ;-) Besonders weil man ja davon ausgeht danach noch starten zu können, du weder Radioverbrauch noch Batteriekapazität kennst... bei meiner 66Ah dürfte ich also keine 3A Dauerstrom abnehmen wenn sie volle Kapazität hätte um 24h Radio hören zu können... aber mit starten ist dann nichts mehr, dafür würde ich die Zeit eher halbieren.
     
  18. #18 Moerff, 21.11.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.11.2009
    Moerff

    Moerff Guest

    Natürlich hängt es immer davon ab, was an der Batterie dran hängt usw.

    Das war auch ein wenig übertrieben gesagt. Ich wollte damit nur sagen, dass es kein Problem ist mal ne Stunde oder 2 das Radio im Auto laufen zu lassen.
    Mal abgesehen davon, dass Autoradios ziemlich unempfindlich sind was die Spannung angeht. Die schalten teilweise erst irgendwo bei 4-5V ab, daher muss die Batterie schon ziemlich tot sein damit das Radio nicht mehr funktioniert.


    Zu der Sache mit der Lichtmaschine sag ich jetzt mal nichts :)
     
  19. #19 focuswrc, 21.11.2009
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.200
    Zustimmungen:
    57
    Fahrzeug:
    Focus mk2 fl kombi 1,6 tdci, Smax mk1 2.0tdci

    wo?

    dass kapazität in zeitabhängigkeit des stromes ist, sieht man an der einheit.. muss ja nicht explizit dazugeschriebn werden oder?:gruebel:
    egal. ich hab keine ahnung und halt mich raus.
     
  20. #20 Focus06, 21.11.2009
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.141
    Zustimmungen:
    51
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    So genau kann ich da auch nicht mitreden - das mit der höheren Spannung hat mein Vater mal raus gehauen. Der Batterieladewart bei der NVA und kennt sich da ganz gut aus :boesegrinsen:
    Bis jetzt hat es immer ganz gut geklappt...

    Dem wage ich jetzt aber wirklich mal zu widersprechen! Zwei Verkehrssicherheitstrainings haben mir gezeigt, dass man bei sicherheitsrelevanten Teilen nicht sparen sollte...
     
Thema:

Streitpunkt Batterie

Die Seite wird geladen...

Streitpunkt Batterie - Ähnliche Themen

  1. Neue Batterie ? Ja oder Nein ?

    Neue Batterie ? Ja oder Nein ?: Hi Leute, kurze Frage ... könnt ihr anhand des Bildes erkennen ob ich ne neue Batterie kaufen sollte ? Die Ablagerungen kommen mir doch etwas...
  2. Focus 1 (Bj. 98-01) DBW/DAW/DNW/DFW Batterie wechseln

    Batterie wechseln: Hallo, muss ich etwas besonderes beachten wenn ich die Batterie meines 1,8l Focus MK1 VFL austausche. Speziell muss etwas neu angelernt werden,...
  3. Ford 17M/20M/26M (P7) (Bj. 67-71) Batterie Halteblech gesucht

    Batterie Halteblech gesucht: Hallo, suche für "den dicken Willi" jenes oben genannte Batterie Halteblech, welches leider nicht zu bekommen ist. Vielleicht hat es jemand von...
  4. Lichtmaschine oder Batterie defekt ?

    Lichtmaschine oder Batterie defekt ?: Guten Abend zusammen, ich habe heute nach einer kleinen Spritztour mit meiner Familie bemerkt das während der Fahrt das Batteriesymbol leuchtete....
  5. Focus 1 (Bj. 01-04) DBW/DAW/DNW/DFW Kondensator zieht Batterie leer

    Kondensator zieht Batterie leer: Moin, ich habe eine wichtige Frage. Evt. kann mir ja jemand helfen :) Und zwar habe ich seit kurzem einen Subwoofer inklusive Verstärker und...