Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY suche Ford Mondeo Kombi

Diskutiere suche Ford Mondeo Kombi im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Leute, und zwar fahre ich derzeit einen 2001 ford focus 1,6 l 3türer und möchte mir bald also nächstes jahr wohl einen mondeo diesel...

  1. #1 focus tommy, 03.08.2013
    focus tommy

    focus tommy Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    ford focus bj 2001 1.6 l benziner
    Hallo Leute,

    und zwar fahre ich derzeit einen 2001 ford focus 1,6 l 3türer und möchte mir bald also nächstes jahr wohl einen mondeo diesel baujahr ab 2005 zulegen als 2l mit 130 oder 155 ps

    Nun ist die Frage wieviel Geld man dafür noch so ausgeben sollte um einen vernünftigen für dann 5 bis 6 jahre noch zu bekommen

    es sollte natürlich ein kombi sein weil die am schönsten aussehen meiner meinung nach!!

    Auf was wäre beim Kauf noch so zu achten?

    Ih wäre dankbar im Vorfeld schon Infos darüber zu bekommen

    fg tommy:top1:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Charliesdaddy, 22.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Servus, ich würde enfach mal bei Mobile.de schauen. Dort gibst Du deine Autodaten ein und kannst Dir einen Überblick verschaffen,was so auf dem Markt ist,für das Geld,was Du ausgeben willst. Ein Kombi sprich Turnier (!) ist immer etwas teurer,als 'ne Limo(nade)...einen 155 PS Diesel wirst du unter 2,2 l nicht bekommen denken ich mal...und die schlucken ganz schön,soviel ich bisher erlesen konnte.....VG aus Tirol an die Ostsee...;-) CD
     
  4. #3 seppel1, 24.08.2013
    seppel1

    seppel1 Benutzer

    Dabei seit:
    23.02.2010
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    mondeo turnier 2.2 tdci
    Wie oben erwähnt,Anzeigen studieren und 2-3 in die engere Wahl ziehen.Den 2.2 TDCI kann ich persöhnlich emphfehlen da ich diesen selbst ca.220 000 km ohne Probleme fahre.Starker ruhiger und sparsamer Motor (5-7 ltr.)Ob Partikelfilter oder nicht ist deine Entscheidung,sonst auf das übliche achten Karosserie,Reifen usw..mfg seppel
     
  5. #4 Movador, 24.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    Hallo Tommy

    ich bin - oder besser gesagt war - in der gleichen Situation - Suchziel Ford Mondeo Kombi Diesel aus ca. 2005.
    Nach eingehender Recherche haben mich die vielen Schadensberichte und Äußerungen von Werkstattseite dazu
    bewogen, Abstand zu halten von den Mondeo - TDCI -Dieseln.
    Diese - leistungsgesteigerten, leiseren und mit aufwändiger Abgasrückführung ausgestatteten Motoren haben zwar den moderneren
    Auftritt - aber eben auch die hohe Schadens- und Mängelquote.
    Als zuverlässig gilt der TDDI - Motor mit 90PS.
    In 2005 wurden TDDI und TDCI verwirrenderweise eine zeitlang gleichzeitig gebaut.
    Einen der letzten TDDI habe ich mir gestern geholt, auf Mobile gab`s nur 3 Stück.
    Dunkelblauer 2.0 aus 2005 mit 125.000km.
    Kerniger Klang, saubere Optik, Außenseite, Unterseite - umwerfend gut.

    Gruß
    Movador
     
  6. #5 huskimarc, 24.08.2013
    huskimarc

    huskimarc Neuling

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    kein ford...
    bin auch gerade auf der suche, zur wahl stehen vw passat tdi (131ps) oder oben mondeo, auch 131ps (ab bj03, zwecks 6 gang) aber was ich bis jetzt gelesen hab, wird es wohl eher ein vw werden, was zuverlässigkeit angeht...
    werde am montag mal paar anschauen und evt wird dann gleich entschieden, für den ford spricht der preis...
     
  7. #6 Charliesdaddy, 24.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    @Huskimarc...wieviel hast Du gelesen und was hast Du persönlich an Erfahrungen machen können,mit einem Mondeo ?? Ich habe meinen 1.Mondeo Mk3 (Bj 12/ 2002) 370.000 km gefahren...mit ein paar Teilen im Austausch...Alles Verschleiss...Also in puncto Zuverlässigkeit stand der ganz weit vorne...und das ewige Schöngerede von VW und Konsorten...lies einfach mal in deren Foren,welche Mängel die haben...Für meinen 2. Mondeo [ 2.0 TDDI 115 PS auf 147 PS "gewolft"] Ghia) sprach nicht nur der Preis....
    LG CD
     
  8. #7 huskimarc, 24.08.2013
    huskimarc

    huskimarc Neuling

    Dabei seit:
    19.08.2013
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    kein ford...
    bekannter hatte einen als geschäftswagen (mondeo diesel mk3 aber kein ahnung wieviel ps) der hatte öfters stress und wenn ich bei mobile schau, wieviele mondeo mit irgendwelchen motorproblemen im vergleich zum passat angeboten werden...
    montag weiss ich ja evt mehr, wie ich mich entschieden hab..
    preis/ leistung scheint beim ford ok zu sein
     
  9. #8 Charliesdaddy, 24.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Es gibt sicher keine Gebrauchtwagen ohne Mängel...wenn Du einen guten Wagen zu einem vernünftigen Preis suchst, bei Ford stimmt (nach meinem Dafürhalten) das Preis-Leistungsverhältnis...Bei Audi,VW,BMW usw...bekommst Du die gleichen "Macken"...nur zahlst Du dafür einen höheren Preis... Ich drück Dir die Daumen,dass Du ein passendes Auto findest :)
     
  10. #9 Movador, 25.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    WELCHER FORD MONDOE DIESEL IST ZUVERLÄSSIG ?

    @ huskimare,charlysdaddy u.a

    Ich habe es in meinem Eingangsbeitrag vielleicht nicht deutlich genug dargestellt :
    Es gibt wohl in der Dieselmotorwelt des Jahrzehnts 2000-2010 zwei Stränge :
    Strang A)
    die bewährten älteren Diesel mit nur begrenzten Zubauten an Turboladern und relativ einfacher Abgasrückführung.
    Diese Motoren haben eher den Urcharakter eines Diesels - etwas kerniger Sound, rauher Antritt, Drehmoment, Durchzug bei
    niedrigen Drehzahlen, unbekümmert rußend...aber unverwüstlich und langlebig.
    Das sind bei Ford die TDDI-Motoren (bis 2005)und bei VW die TDI-Motoren (vielgerühmt der 1,9 TDI)
    Die vielen Schadensberichte, von denen bei Ford-Dieseln zu lesen ist, beziehen sich m.E. eben nicht auf DIESEN Motortyp.
    Diesen Unterschied zu kennen, ist wichtig, denn wenn von Unzuverlässigkeit der Ford Motoren gegenüber VW die Rede ist,
    ist meistens der VW TDI im Vergleich zum Ford TDCI gemeint.
    Ich habe aber von freien Werkstätten gehört, daß dies nicht der Fall ist. Motoren, die nicht aus "Strang A" stammen -also
    die moderneren - auch die mit Common Rail sollen auch bei VW Probleme machen.
    Stran B)
    die moderneren Diesel, die mit aufwändiger, komplizierter und eben auch anfälliger Technik auf Laufkultur und vor allem auf
    Abgasreinheit getrimmt werden mit großen Turboladern, umfangreicher Abgasrückführung, AGR Ventilen, Injektoren und was
    noch alles dazugehört.
    Bei Ford sind das die TDCI-Motoren.
    Auf dem Papier haben sie mehr Leistung. In diversen Foren ist aber zu lesen, daß der Durchzug in verschiedenen Drehzahlbereichen
    bemängelt wird. Weil diese Motoren leiser laufen und den bösen Ruß intern verarbeiten stuft man diese Maschinen unbewußt als
    die fortgeschrittenere Technik ein - "nicht so ein primitiver Traktordiesel, der nagelt und stinkt" - und dichtet diesen Motoren Vorteile zu,
    die sie in diesem Ausmaß nicht mehr haben - Durchzug, Leistungsfähigkeit, Stabilität, Langlebigkeit.
    Möglicherweise sind die Diesel der Premium Hersteller BMW und Mercedes soweit entwickelt, daß sie all diese Anforderungen einigermaßen
    einlösen. Aber bei BMW und Mercedes treibt dieses Image die Gebrauchtpreise so hoch - daß man bei einer erhöhten Laufleistung einsteigen
    muß - und dann das Fahrzeug "um den Motor herum"kauft, dessen sonstige Abnutzungs- und Reperaturaufwände einen aber "arm" machen können.

    Deswegen ist meine Philosophie im Gebrauchtdieselkauf - auf Antriebskonzepte zugreifen, die aus erprobten Linien stammen und die den jeweiligen Hersteller
    nicht an den Rand seiner technologischen Leistungsfähigkeit führe - siehe Opel - Diesel.
    Man darf nicht vergessen, daß der Dieselmotor eigentlich eine Domäne von Mercedes Benz war - ein Taxi ist ein Diesel von Benz ! und sämtliche anderen Hersteller
    nur über Kooperationen, Joint Ventures oder totalen Fremdzukauf in den Markt einsteigen konnten.
    Also kaufen, was der Hersteller gut konnte und nichts, womit er so gut sein wollte wie andere, nichts, womit er Vorgaben der Umweltpolitik einlösen mußte,
    aber eigentlich zwei Jahrzehnte brauchte, um darin wirklich gut zu werden.
    Seit der Diesel unter die korrekten Anforderungen der Wohlfühlgesellschaft gestellt wird - alles leise, harmonisch und sauber - geht die Kompetenzflagge wieder zurück
    an die Hersteller mit den fundamentalen Entwicklungsressourcen und Qualitätszielen. VW und Audi war da eher ein Zwitter, anfangs stammte der Diesel von Volvo
    Dieser Philosophie folgend - bie Ford nur den TDDI - Motor bis 2005 kaufen, der nach meinem Hörensagen noch aus der Kooperation mit Volvo stammen soll...danach PSA.

    Den Ford von Charliesdaddy kann ich insofern nicht einordnen, als ich nur den 2.0 TDDI mit 90 PS kenne. Er hat einen - 2.2 ?


    Grüße

    Movador
     
  11. #10 Charliesdaddy, 25.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Morjen Moador. ..mein erster Diesel,mit dem ich 370.000 km fuhr,war ein 2.0 TDCI 115 PS Bj 12/2002. Der aktuelle Mondi ist ein TDDI 2.0 Bj 06 / 2001 von 115 PS auf 147 PS "gewolft"...also Firmentuning (ab Werk) auf 107kw...:top1: Schönen Rest-Sonntag :-)
     
  12. #11 Movador, 27.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    Charliesdaddy

    Du verwirrst mich sehr mit deinen Angaben.
    Du schreibst, du hättest jetzt einen Mondeo TDDI 2.0 06/2001 mit 115PS.
    Dein neuer Ford ist also älter als dein alter TDCI ?
    Was war wohl an der Technik dieser TDCI so anders als an den späteren Baujahren ab 2005, mit denen offenbar die Probleme anfangen - hast du darüber
    ewas zum Anfassen...?

    Ich bräuchte mal die absolute Ford - MK3 Dieselmotoren Matrix, Halbwissen führt in die Irre.
    Habe z.B. jetzt eine TDDI 2.0 Baujahr 2005 - also MK3 - mit 90 PS gekauft, obwohl hier an mehreren Stellen geschrieben wird. den 90 PS Motor gäbe es nur im MK2.
    Ich dachte, den TDDI 2.0 gibt es nur mit 90 PS.
    Du schreibst nun von einem TDDI2.0 mit 115 PS - sicher ? Bis wann soll es den gegeben haben ?

    Gruß Movador
     
  13. #12 Charliesdaddy, 27.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Servus,
    sorry,wenn Dich die Angaben über mein Auto verwirren...:zunge2: Ja, der "Neue" ist älter...über die spezifischen,motorentechnischen Unterschiede kann ich Dir keine Auskunft geben...das wäre sicherlich Etwas für Spezialisten,der ich ganz sicher (auf diesem Gebiet) nicht bin :rotwerden:...ich weiss nur,dass der TDDI kein Comonrail ist,also eine andere Einspritzung hat...
    Von der anderen Ausstattung her...ich habe vom "Trend" zum "Ghia" gewechselt...und von 115 PS auf ("gewolfte") 147 PS...was sich beim Beschleunigen sehr gut anfühlt...:):top1: VG aus Tirol CD
     
  14. #13 Movador, 28.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    STÄNDIGE ANFORDERUNG VON NEUANMELDUNG !!

    Was mich an diesem Forum total nervt - wenn man einen Beitrag verfaßt hat, kommt ein "sie habennicht die nötige Berechtigung, bitte melden sie sich neu an"
    Man ist eindeutig EINGELOGGT, trotzdem wird eine Neuanmeldung verlangt. Meldet man sich neu an, ist der Beitrag weg.
    Was ist denn das für eine komplizierte Geschichte ?? So macht spontanes Austausch keinen Spaß !

    Movador
    Wer kann mir etwas dazu sagen ?
     
  15. #14 Movador, 28.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    WELCHER MONDEO DIESEL IST ZUVERLÄSSIGER

    @charliesdaddy

    Zuverlässigster Mondeo Diesel ist der 2.0 TDDI mit der klassischen - manche würden sagen "älteren" - Einspritzung im Gegensatz zum TDCI mit der common rail Einspritzung. Daran ändert auch nichts, daß "mich dein Angaben verwirrten" - damit hast du mich ja nur dazu gebracht, meinen Infostand zu komplettieren.
    Ich bin schon auf die richtigen Beiträge/Seiten gestoßen - mit der ultimativen "Mondeo Dieselmotoren Matrix".
    Es wird viel Blödsinn dazu geschrieben, interessanterweise auch auf Wikipedia - erlebe es zum erstenmal, daß dort falsche oder unvollständige Informationen auftauchen.
    Bei Wikipedia steht, der TDDI wäre nur bis 2002 gebaut worden. Quatsch.
    1) 2.0 Duratorq mit 90 PS - bis 2005, im Schrägheck Mondeo wohl noch bis 2007
    2) 2.0 Duratorq mit 115 PS - bis 2005, im Schrägheck Mondeo wohl noch bis 2007
    Mir geht es nicht um detailverliebten Motorkult. mir geht es darum, zuwissen, was ich kaufen soll - und warum.
    Und darum, was ich gekauft habe.
    Ich denke, daß habe ich geschafft. Der 2.0 TDDI ist der bessere Motor, von "altem Schrot und Korn".

    Ich habe einen 2.0 TDDI aus 2005 mit 90 PS, der schnurrt.
    Auf diesem Forum (2010) versucht jemand verzeifelt herauszufinden, ob er einen TDDI hat oder einen TDCI. Der Verkäufer hatte ihm "TDCI" versprochen, aber tatsächlich
    hat er einen TDDI - und meint, schlecht behandelt zu sein. In seinem Schein sind die Angaben wiedersprüchlich, im Motorraum sind die Angaben auf Plastikabdeckungen
    anscheinend nicht zuverlässig.
    Die Wahrheit steht wohl auf einem Schild rechts unten an der B-Säule des Wagens.
    In meinem Motorraum - eine zugebaute Landschaft, alles sauber und mit Schildchen, Ölwechsel, Typ dies und das - ist auch nirgendwo erklärt
    "ich bin ein TDDI". Mittelfristig möchte ich schon noch erkennen könne, wie sich auf einen Bick der TDDI vom TDCI unterscheidet.
    Mit dem Verkäufe war das nciht möglich. "Wo ist denn der Turbolader?" "Hier vorne !...Ach, nein, hier hinten..."
    Es gab nur drei Modelle dieses Typs auf mobile.de !
    Es war ein "Kauf im Rohzustand" - Lack, Innenraum, alles unaufgefrischt. Der Wagen hat lange gestanden, übersäht mit Spuren eines Regens, die hartnäckig schmieren,
    Spinnweben an den Außenspiegeln, innen aus der Lüftung zum Erbrechen müffelnd - und Laufgeräusche, die hoffentlich nur von den entsetzlichen Yokohama - Reifen
    stammen ! Sicherlich nicht jedermans Sache, so ein Kauf vom Autohof.
    Man muß stark sein im Glauben, daß sich all dies richten läßt. Die Basiswerte müssen stimmen - und das tun sie wohl. Aufgefrischt hätte der Wagen bei 4.990 gestanden,
    habe ihn für 3.800 bekommen.
    Gestern habe ich nur zur Abrundung nach einem TDDI 2.0 mit 115 PS gesucht - nicht ein einziger war zu finden. Nur um mich zu trösten, daß ich nicht zu schnell gekauft habe. Denn die 90 PS sind gut für zügiges Fahren, in manchen Drehzahlbereichen bekommt man aber nur gemächliches Beschleunigen. Andererseits merke ich, daß ich
    in Autobahnausfahrten viel zuschnell einfliege - mein alter Benziner hatte an anderen Stellen laut gebrummt und meine Geschindigkeit war "geräuschgeführt".
    Bei 140km/h wird dieser TDDI hier leiser. (5-Gang-Schalter)

    Gruß

    Movador
     
  16. #15 Charliesdaddy, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 28.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Servus Movador, der augenscheinlichste Unterschied zwischen TDDI und TDCI ist wohl nach öffnen der Motorhaube...das Railsohr,beim TDCI,welches beim TDDI nicht vorhanden ist...damit enden auch schon meine "Spezialkenntnisse"...:) Im Nachhinein erfuhr ich,dass der TDDI zwar etwas mehr Sprit benötigt,aber unkomplizierter und weniger empfindlich ist...Ich werd es erfahren...im wahrsten Sinne des Wortes...Mein Neuerwerb ist auch eine Baustelle auf längere Zeit...aber als Schlosser bekomme ich das Meiste wohl kostengünstig selber auf die Reihe... Vom Fahrverhalten her...im Moment gewöhne ich mich an das andere Ansprechen des Motors auf den Gasfußbefehl...Die Laufkultur des Motors werde ich auf dem Heimweg länger testen ,da die Strecke über 600 km lang ist und aus den Alpen heraus führt...Nachdem ich das LMM gewechselt und das AGR gesäubert habe, kommt wieder richtig Leistung auf die Strasse...richtig Fahrspass auf der Strecke zwischen Zillertal und Tegernsee (über den Achenpass) :top1: VG CD
     
  17. #16 Movador, 29.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2013
    Movador

    Movador Neuling

    Dabei seit:
    23.08.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo Kombi 2.0 16 V Baujahr 1994 - noch
    WELCHER MONDEO DIESEL IST ZUVERLÄSSIG

    Hallo CD,

    danke für deine Deails. Was ist denn bitte ein "Railsohr" ??
    Und was ein LMM..Luftmengenmeßirgendwas ? Hat das auch ein TDDI ?
    Die AGR Klappen, von denen du schreibst, sind ein Teil der häufigen Schadensmeldungen vom TDCI.
    Das ist so ein Punkt - wer kann denn in so ein kompliziertes Triebwerk als Privatmann mit dem Schlüsel rein - und irgendwelche Klappen reinigen ?
    Tut man das aber nicht, baut sich ein Schaden auf. Früher war ein Motor ein Graugußblock irgendwo mitten unter der Haube und viel Platz drum herum...
    Citroen war verschrien, da wär`s zu voll im Motorraum und zu unsystematisch französich verspietl...na, wenn man sich die heutigen Autos anschaut...sind zumindest die Mittelklasseboliden mehr als verspielt...
    Ich habe mir die Risikoteile beim TDDI zeigen lassen - Einspritzdüsen. Aber der Austausch dieser Verschleißteile würde mich nur 150,00 kosten.
    Damit kann man leben. Nur der Ausfall des ZMS -das wäre auch für einen TDDI der overkill. Über 1.000 euro...
    Nun gut.
    Meine Werkstatt hat den Wagen für gut befunden - bis auf das Radlager hinten links ! Zwei Scheine fällig...
    Aber jetzt fährt sich`s komfortabel - und zum ersten Mal höre ich das gesunde, kernige Schnurren des 90PS Diesels im Normalbetrieb ohne die Geräusche aus dem Radlager....die sich nach Hinterachsenschaden angehört hatten. Klar, er hat kein Differential.
    Ich habe alles verrückt gemacht, dachte, die Reifen wären defekt. Habe aber fabrikneue Yokohama Reifen drauf !
    Nun ist`s geklärt - neues Radlager - nun kann der Klang aus der onboard - Sony Anlage sich voll entfalten, 4 Lautsprecher, vorn/hinten getrennt regelbar, ebenso Höhen/Tiefen, Skip und Tuner vom Lenkrad aus steuerbar - da kommt Freude auf.

    GrußMovador
     
  18. #17 Charliesdaddy, 29.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Servus...ich wollte eigentlich RAIL-Rohr schreiben...:rofl: Das Railrohr ist als waagerechtes Rorhr am (TDCI-)Motor zu erkennen...von dort aus gehen Leitungen zu den Einspritzdüsen...Austausch der Injektoren ca. 150 € pro Stück...!!! und Du hast mindestens 4 davon...aber beim TDDI sollen die Injektoren nicht derartig empfindlich sein,wie beim technisch neueren TDCI...aber,wie gesagt,ich bin kein Kfz-Schlosser...:nene: Ich kann Dir als sehr informationshaltiges Forum auch das empfehlen,wo ich auch noch angemeldet bin...
    Meinen TDDi habe ich heute mal etwas zügiger über die Piste geschickt...und...bin sehr zufrieden...bisher...:top1:
    Kurzer Ausflug zum AGR...Bei meinem (alten) TDCI lag es gleich vorn sehr günstig zum Ausbauen...bei meinem (aktuellen) TDDI ist es echt besch...verbastelt...hintem fast unter dem Turbo...aber..ich habe mir die Mühe gemacht und es ausgebaut, gereinigt...kann bisher nichts Negatives berichten....Das LMM oder englisch MAF (bitte googlen!) hat wohl großen Einfluss auf die Einspritzung und alles Wichtige drumherum...ich habe mir auf Doofen Dunst ein Neues gekauft und eingebaut,nachdem ich mit der anfänglichen Leistung (147 PS) nicht richtig zufrieden war...nach dem Tausch...wie ein neues Auto...Anzug und Reserven so,wie ich es mir vorgestellt habe.:top1:..
    VG aus Sachsen-Anhalt
    CD
     
  19. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Hallo zusammen,
    - der TDDI wurde nur bis 2003 oder 2004 gebaut und ist dann auch als 90PS und 115PS vom TDCi ersetzt worden
    - der TDDI hat keine Injektoren - das sind normale Einspritzdüsen. Der Unterschied: Beim Injektor wird dieser elektrisch angesteuert und entscheidet wieviel Diesel der Verbrennung wann zugeführt wird - da ist also ein Ventil drin, welches 1800 bar Druck aushalten muss. Beim TDDI macht das alles die Verteilerpumpe - die Pumpe steuert also die Dieselmenge. Da zwischen Pumpe und Motor aber noch ein gewisser weg liegt, kann der TDDI nicht so genau zeitlich gesteuert werden, wie das mit einem Injektor beim CommonRail geht. Genau diese zeitliche Steuerung mit Voreinspritzung, Haupteinspritzung, Nacheinspritzung macht den ruhigeren Motorlauf aus.
    - Der TDCi ist nicht unzuverlässiger. Der möchte nur nicht so untertourig gefahren werden. Wenn man den TDCi normalerweise mit mehr als 1800 Umdrehungen bewegt, dann hält der auch. Problem beim TDCi ist meistens ein Verkoken der Injektoren durch zuviel Kurzstrecke und 'angeblich sparsames' untertouriges fahren. Der TDCi nimmt unter 1800 Umdrehungen mehr Treibstoff als zwischen 1800 und 2200. Die Motorschäden sind zum großen Teil dadurch entstanden, daß die Injektoren verkoken, und dann sind von den 7 (bzw. 9 ab Euro4) Einspritzlöchlein im Injektor nur noch eins oder zwei offen. Der ganze Diesel muss dann durch die weniger Öffnungen, verteilt sich nicht richtig im Brennraum und dann spricht man von einem tropfenden Injektor. Es dauert ja auch viel länger, die gleiche Menge Diesel duch ein kleines löchlein in den Zylinder zu bekommen als durch 7 oder 9. Dort wo das eine Löchlein übrig ist wird der Kolben dann zu heiß und platzt irgendwann.
    Wenn man die Injektoren mal reinigt, etwas 2Takt Öl verwendet und immer längere Strecken fährt, dann hält der TDCi auch.
    - Problem mit den Autos ab 10/2005 ist das vollelektrische AGR und ab 2006 der geschlossene DPF ab Werk, falls vorhanden. Wir haben das 3 AGR drin und hoffen, daß dieses etwas länger lebt. Unser 2006er 2,0 TDCi 130PS läuft immer noch prima mit seinen 220tsd km. unser 2005er 2,2 TDCi 155PS hat erst 190tsd km.
    Viele Grüße
    Stefan
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Charliesdaddy, 30.08.2013
    Charliesdaddy

    Charliesdaddy Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2009
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Mondi Turnier Ghia;
    BJ 06 / 2001 2.0 TDDI 14
    Morjen Stefan...schön, Dich hier zu lesen...mal den Klug********rmodus an:"Injektoren" ist lediglich ein anderer Name für Einspritzdüsen...bautechnisch wird es sicherlich einige Unterschiede zwischen den Injektoren des TDDI und des TDCI geben...die Entwicklung schreitet ja voran... :-)
    Achso...Klug********rmodus wieder aus.
     
  22. sf169

    sf169 Benutzer

    Dabei seit:
    17.09.2010
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Mondi MK3 2,2l + Mondi MK3 2,0TDCI 130PS DPF
    Hallo Charliesdaddy,

    laut Wikipedia:
    Grüße
    Stefan
     
Thema:

suche Ford Mondeo Kombi

Die Seite wird geladen...

suche Ford Mondeo Kombi - Ähnliche Themen

  1. Seitenscheiben Dichtung Kombi Bj 78 lings und rechts gesucht

    Seitenscheiben Dichtung Kombi Bj 78 lings und rechts gesucht: Hallo zusammen Weiß jemand wo ich die Seitenscheiben Gummidichtungen für einen 78 er Kombi her bekomme ? Oder hat jemand welche ? Für eine...
  2. Express (Bj. 95-02) AVL Restaurierung Ford Express

    Restaurierung Ford Express: Hallo Leute, ich möchte hier in loser Folge von der Restaurierung meines Express berichten. Gekauft habe ich ihn als fahrenden Hangar für meine...
  3. Farbcode oder Lackton für Ford Focus ST MK 3 Alufelgen

    Farbcode oder Lackton für Ford Focus ST MK 3 Alufelgen: Hallo zusammen, ich bin stolzer Besitzer eines 2013er schwarzen ST Turnier MK3. Das Auto ist super! Leider ist mir im letzten Sommer ein Malheur...
  4. Escort 5 (Bj. 90-92) GAL/ALL/AVL ford ZEB oder kraftstoffpumpe kaputt?

    ford ZEB oder kraftstoffpumpe kaputt?: Hallo Profis, ich habe gestern nach motoreinbau und befüllung des tankes den motor gestartet und er lief ganze 10 Minuten ohne probleme, beim...
  5. Gel Badges für Ford Pflaume

    Gel Badges für Ford Pflaume: Servus, da ich morgen meinen Focus abhole, bin ich auf der Suche nach Farbigen Ford Pflaumen. Habe in früheren Beiträgen schon einige Infos...