TDCI Einspritzdüsen Lebensdauer?

Diskutiere TDCI Einspritzdüsen Lebensdauer? im Mondeo Mk4 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Tja, meine sind jetzt hin bei 194500 km. Kleine Umfrage bzw. an die Experten: ist das normal? daß die Dinger nicht ewig halten ist mir schließlich...

  1. #1 spacy, 30.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2007
    spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Tja, meine sind jetzt hin bei 194500 km. Kleine Umfrage bzw. an die Experten: ist das normal? daß die Dinger nicht ewig halten ist mir schließlich auch bekannt.

    Ich habe einen TDCI 96 kw Mondeo Kombi BJ 01/2002, an dem bisher eigentlich gar nix dran war.
    Gemerkt hab ich das dadurch, daß ich vor 10 Tagen plötzlich nen Ruck inklusive Leistungsverlust spürte, die berühmte Glühwendel blinkte (Notlaufprogramm anscheinend), wenn man dann weiter Gas gab, ging er ganz aus. Zusätzlich ne schöne blaue Wolke beim ersten Anlassen des kalten Motors. Also bin ich ne Woche lang ganz dezent gefahren, da ja beim starken Gasgeben immer wieder dieser Fehler kam. Vor 3 Tagen fiel mir auf, daß ich kein Problem beim Gasgeben mehr hatte - Auto läuft wie immer, kann man treten wie man will. Die blaue Wolke beim Starten ist ebenfalls kaum noch vorhanden.

    Heute war Werkstattermin und es wurde festgestellt, daß die Düsen zu viel Spiel haben, d.h. sie öffnen wohl zu weit. Das Fz. verbraucht allerdings nicht mehr als früher auch.
    Neue sind mir irgendwie zu teuer, andererseits wollte ich noch mindestens 100000 km damit fahren, ich fahre ca 45000 km pro Jahr.

    Also müssen die Düsen getauscht werden, bzw. wird sich das Problem irgendwann vermutlich verschlimmern? Könnte noch etwas anderes defekt sein? Ich habe in Bezug auf Leistungsverlust und blinkende Glühwendel beim Durchforsten des Forums von einer Späne absondernden Einspritzpumpe der TDCI Modellreihen 10/2001 bis 01/2002 gelesen, sowie dem Nockenwellensensor (ist der Kurbelwellensensor das Gleiche?), der wohl auch manchmal kaputtgeht.


    Ach und noch ne Frage: Ist der Kraftstofffilter beim TDCI ein Dauerfilter oder muß der auch gewechselt werden? Hab den noch nie auf den Rechnungen der Inspektionen gesehen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Mit 200.000km bist du echt gut dran bei den Düsen. Die meisten machen in dem Bereich ab 150.000km Probleme. Allerdings nicht gleich alle 4 mit einmal.
    Es gibt div. speziell für TDCi Motoren entwickelte Zusätze. Damit haben wir bei noch nicht zu weit fortgeschrittenen Problem relativ gute Erfahrungen gemacht. Hält zwar auch nicht die Ewigkeit.
    Das Problem ist der rechtlich vereinbarte Zusatz von Biodiesel. Damit haben manche Commonrailhersteller mehr oder weniger Probleme. Die Düsennadel wird schwergängig und dann kommt es zu beschriebenen Fahrverhalten. Man kann die Düse auch zerlegen und im Ultraschallbad reinigen !Nicht freigegben vom Hertseller!.
    Du bekommst auch Tauschdüsen, die sind billiger.
    Ja der Filter hat einen Wechselintervall von 60.000km.
    Weiterfahren würde ich so nicht, du könntest einen Motorschaden provozieren.
    Nockenwellensensor und Kurbelwellensensor sind verschiedene Bauteile.

    Welcher Fehlercode war denn abgespeichert?
     
  4. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Danke für die Antwort :)

    tja der Meister war leider schon in den Feierabend. Den werd ich aber am Freitag noch mal nach dem Fehlercode fragen - ich hoffe er hats sich irgendwo notiert.
    Softwareupdate ham se auf meine Anweisung hin NICHT gemacht :)

    Was mich wundert, ist, daß das Fz. jetzt wieder einwandfrei läuft - solange es das tut find ich das eigentlich prima...
    ...wenn ich die Lohnsteuer wiederhabe mach ich mir nochmal ernsthaft düsige Gedanken.

    Wo bekomme ich denn Tauschdüsen und wie hoch ist die Ersparnis ggü neuen?
    Bei VW Motoren kosten 4 Düsen 300 eur wenn ich das recht gelesen habe, da finde ich die Ford-Preise recht bitter.

    Wenn ich die Fehlercodes erfahre, poste ich sie noch.
     
  5. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Dein Fehler ist ja gelöscht worden und er muß erst 2mal hintereinander wieder auftauchen, dann geht er wieder in den Notlauf.
    Wegen Düsen mußt du den Händler fragen, welche er dir rausgesucht hat.
     
  6. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    ähm, nein, du verstehst mich falsch. Der Fehler war nach ca 6 Tagen (letzten Samstag) weg, ohne daß ich bis dahin in der Werkstatt gewesen war, denn den Termin dafür hatte ich erst gestern. Bis dahin war der Wagen etwa 10x in den Notlauf gegangen und 4 oder 5 Mal ganz ausgegangen (wenn man schnell genug vom Gas geht, geht er nicht aus).

    Bin dann testweise ca. 20-25 Minuten übern Highway gesemmelt abends um 22 Uhr, da gabs nur Vollgas oder Bremsen und der Fehler ist einfach weg...
    Natürlich ham se in der Werkstatt den Fehlerspeicher jetzt auch gelöscht.
     
  7. #6 Taxidriver, 31.01.2007
    Taxidriver

    Taxidriver Guest

    Hm... ein PD Element für n Dumpe Püse Motor kosten 800 Euronen pro stück...ne normale Einsritzdüse is auf jeden Fall billiger...Im TDCI sind allerdings Injektoren verbaut... sie ögffne nicht wie eine konventionelle Düse für nen Direkteinspritzer gegen Druck sondern piezoelektrisch auf ein Signal vom Steuergerät.... Ich hab z.Zt. / TDCI in Transit uund Mondeo... die 4 gerade eingefahrenen haben 225, 240, 325 uund 370 gelaufen... Es wurde noch kein Injektor verbaut. Auch die Pumpe verhielten sich bis auf eine eher unauffällig. Die hat bei ungefähr 330 nicht mer immer vollen Druck gebracht, was zu ner ähnlichen Symptomatik wie bei dir geführt hat... Kann evtl. auch nur am Druckregelventil liegen. Fahr mal zu nem guten Dieselinstandsetzer in deiner Nähe... so jemandem wie dem hier...
    www.motoren-eckernkamp.de

    Die sind Diagnostisch einfach besser ausgestattet als n Fachhänndler (Was Einspritztechnik angeht!)
     
  8. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Piezzo gibts bei dem Diesel noch nicht, sind Magnetventile drin.
     
  9. #8 spacy, 02.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 06.02.2007
    spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    So, der Fehlercode lautete U2008 - ACM
    Den Kraftstofffilter hatten sie auch aufgemacht - nen paar Krümel drin aber keine M e t allspäne oder sonstwas. Das Auto läuft auch weiterhin einwandfrei. Beim Test der Einspritzdüsen wurden diese übrigends nicht ausgebaut, sondern irgendwie die Kraftstoffrücklaufmenge bestimmt - die lag ein wenig außerhalb der Toleranz. Und ne WDS Hochdruckprüfung steht auf der Rechnung.
    Also so wie die Sache aussieht, werd ich das erst mal auf sich beruhen lassen. Der Meister erzählte mir vorhin, sein Mondeo TDCI hatte letztes Jahr auch ein paar mal das berühmte Blinken der Vorglühleuchte samt Notlaufprogramm - dann wars einfach wieder weg.
    Bei dieser Symptomatik tippe ich als Kfz-Noob auf spinnende Software im Steuerungsgerät, nen ordinären Wackelkontakt einer Steckverbindung oder irgendwas hatte sich kurzzeitig zugesetzt und dann wieder gelöst.

    Ansonsten bin ich wieder mal erfreut über meine Werkstatt. Nicht nur daß ich sie zu Fuß in drei Minuten erreichen kann, heute bei der 200 000er Inspektion ham se auch den gerissenen Auspuff geschweißt statt nen neuen reinzuhängen.
     
  10. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Vergiss den Fehlercode, U Fehler sind Netzwerkfehler und ACM dürfte Radio sein, föllig sinnlos.
    Davon ist dein Fahreug auf keinen Fall in den Notlauf gegangen.
    Trotzdem allzeit gute Fahrt und das es ohne Notlauf weiterläuft.

    Zur Rücklaufmenge: Entweder sie liegen in der Toleranz und die ist weis Gott enorm großzügig, oder sie liegen nicht drin. Liegt sie nicht drin, sollte sie eigentlich getauscht werden.
     
  11. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    thx, falls sich watt neues ergibt, wärme ich diesen Tread wieder auf
     
  12. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    hmm ich habe einen vagen Verdacht. Der Fehler trat plötzlich auf und war dann wieder weg. Jetzt ist er wieder da. Interessanterweise habe ich beide Male unmittelbar zuvor an einer bestimmten Billigtankstelle getankt, an der ich nicht oft vorbeikomme. Wenn der Tank jetzt bald wieder leer ist und mein Auto nach der nächsten Markendieselfüllung wieder einwandfrei läuft, wird für mich der Fall relativ klar sein...
     
  13. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    So, Lagefortschreibung.
    Jetzt wirds teuer. Nachdem das Auto immer schlechter fuhr (3-4 mal blinkende Vorglühleuchte pro Woche), fing ich an, Zweitaktöl dazuzugeben - 250 ml auf eine Tankfüllung (ca 50 L) das besserte die Lage ganz leicht. Dann hab ich es neulich einmal vergessen und bumm - Karre ging permanent aus, Notlauf etc.
    Hab ich mir nen termin für die Einspritzdüsen bei steinmetz-dieseltec.de gemacht, Preis Brutto 1044 EUR inkl aus-Einbau/Anlernen.
    Sitzen bei Würzburg, nur 180 km von mir entfernt. auf der Fahrt dorthin am letzten Freitag gings nochn Stück schlechter...

    Meister fragte mich nach den Fehler, die ausgelesen wurden. Ich: einmal P0251 (Pumpendruckfehler), zwei mal Injektor.
    Hat er in seiner Weisheit zuerst den Kraftstofffilter aufgemacht, lauter schwarze Pünktchen drin. Magneten rein - Späne von der Pumpe.

    DAS HÄTTE DIE FORD WERKSTATT ABER AUCH WISSEN KÖNNEN. Ich erinnere mich genau, daß in der Suppe aus dem Kraftstoffilter ein paar schwarze punkte waren im Frühjahr. Neulich ham se noch die Pumpe durchgemessen und nix gefunden.

    Vorhin der Anruf von Steinmetz: Pumpe total verschlissen, 730 eur netto + Aus- Einbau. Zusammen mit den Düsen 2000 eur netto = 2400 Brutto

    Nun frage ich mich: was hätte das in der Ford Werkstatt gekostet? Teuerer, klar, aber wieviel? Was kostet ein Austauschmotor Diesel für den MK3, egal welcher?
    Und: können die Späne eigentlich bis in den Verbrennungsraum wandern und dort Schaden anrichten?

    :rasend:
     
  14. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Die Ablagerungen sind so groß, das diese normal spätestens in der Düse hängen bleiben und somit auch zu dem ruckeln führen.
    Motor brauchst du nicht neu. Erneuert werden sollte aber: alle Krafstoffleitungen, Dieselfilter, Hochdruckpumpe, Rail, Düsen, Tank, Tankgeber, Dichtringe am Ventildeckel.
    Privat habe ich schon mal nur das Rail reinigen lassen. Düsen, Pumpe, Filter und nur die Leitungen vom Filter zur Pumpe und die Hochdruckleitungen gewechselt. Wichtig, den Tank gut reinigen, winzigste Späne bekommst du aber nicht raus. Das sollte dann normal der Filter erledigen.
     
  15. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    ah, danke für die Info. Im Preis inbegriffen ist der Tausch von ettlichen Kraftstoffleitungen, was im einzelnen hatte ich nicht erfragt.
     
  16. #15 spacy, 08.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2007
    spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Abschlußbericht:

    Nun fährt er wieder. Endlich wieder ohne Reue aufs Gas treten können.
    Der Motor scheint ein klein wenig besser zu ziehen als kurz vor der Reparatur.

    Pumpe (mechanisch stark verschlissen, Dichtmasse ausgehärtet und verformt) ist wie gesagt neu und die Injektoren. Die zeigten übrigends alle ein schlechtes Strahlbild + Rücklaufmengen zu hoch, wären also sowieso bald hinüber gewesen, auch ohne Mithilfe der E-Pumpe.

    Die haben nur die Railleitungen und Kraftstofffilter getauscht, weiter nix. Meister meinte, der Kraftstofffilter würden alles zurückhalten - Tausch oder Spülen von Tank und restlichen Leitungen nicht notwendig. Nur den Kraftstofffilter soll ich nach 1000 km halt noch mal tauschen (lassen).

    Fahrzeug hat jetzt 228000 km. Mit dem Fehler bin ich also gut 30 000 km rumgefahren....
    Ich kann jedem nur raten, bei Problemen mit blinkender Vorglühleuchte erst mal bei Ford den Nockenwellensensor tauschen zu lassen, weil das echt billig ist (55 EUR Brutto bei mir) und den Kraftstofffilter auf Späne checken zu lassen. Die Späne sind übrigends SCHWARZ, Kohlenstoffbeschichtung in der Pumpe... Magneten reinhalten!!
    Ignorieren, was die Werkstatt sagt - ich brauchte 3 Anläufe, damit sie mir den Nockenwellensensor endlich einbauen, also stur bleiben. Danach lieber in eine Dieselfachwerkstatt fahren. Bei mir hat meine Ford Werkstatt, die bisher immer gut, relativ günstig und kompetent war, leider kein so gutes Bild abgegeben und das wird wahrscheinlich bei den meisten Werkstätten so sein - wie man hier im Forum auch immer wieder lesen kann. Bei mir in der Werkstatt haben sie scheints nur wenige Fahrzeuge mit so hoher KM-Leistung, solche Symptome wie bei mir hatten sie noch nie, sagte einer.
    Elektrisches Durchmessen lassen der Commonrail-Pumpe und dem anderen Gedöns bringt gar nix, Pumpe muß raus und draußen geprüft werden.
    Wäre ich nicht zu Steinmetz gefahren, hätte man mir die Düsen erneuert. Die wären natürlich sofort wieder hinüber gewesen, wegen den Spänen der Common Rail Pumpe.
    Jetzt hoffe ich auf störungsfreie weitere 200 000 km mit der Karre :)

    Abschließend die beiden Dieselfachwerkstätten, die ich kenne, gibt aber bestimmt noch nen Haufen weitere:
    http://www.kfz-technik-dulog.de/service/diesel.php
    http://www.steinmetz-dieseltec.de/index.html


    Gruß an alle Leidensgenossen
    Spacy
     
  17. #16 RB, 08.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2007
    RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Bitte lass das nicht so. Ich kenne den Haufen an Spänen der da hinten im Tank ist. Du tust dir damit keinen Gefallen und auf die paar € kommt es nun auch nicht mehr an.
     
  18. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    1.JPG
    So hier mal ein Bild davon.
     
  19. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Hmm. So wie ich das verstanden habe, ist der Sinn davon ja auch, daß die Späne in den Dieselfilter geschwemmt werden, der dann nach 1000 km nochmal ausgetauscht wird. Oder soll ich mal nen mittelgroßen Magneten in den Tank lassen für ein paar Tankfüllungen?

    Du meinst also, Tank spülen? bis Kraftstoffilter
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    36
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Letztendlich musst du das entscheiden.
    Ich bin halt nur der Meinung, man muss den Filter ja nicht alles machen lassen und dem Schwimmer vom Tankgeber gefällt das ganze Metall sicher auch nicht. Auch denke ich, dass 1000km nicht reichen werden. Gerade unerfahren ist die Firma Steinmetz ja auch nicht und wenn die sagen das geht so?
    Der Tank sollte fast leer sein und dann ausgebaut werden zum reinigen.
     
  22. #20 rainhil, 07.01.2010
    rainhil

    rainhil Neuling

    Dabei seit:
    07.01.2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus, 2002, TDCI
    Hallo RB,
    können Sie mir zu folgendem Problem einen Tipp geben: Mein Focus TDCI hat in den letzten drei Wochen gleich vier mal die "Glühwendel" gezeigt; danach keine Leistung, abkühlen lassen, Fehler weg.
    Die Werkstatt sagt, dass wg. zu vielen Fehler-Codes keine Aussage möglich sei. Heißt: 250 Euro für Analyse und dann entweder neue Injektoren oder neue Pumpe.
    Der Motor hat 182 TSD gelaufen, m.E. für eine so teure Reparatur noch etwas früh.
    Haben Sie einen Tipp?

    Gruß rh
     
Thema: TDCI Einspritzdüsen Lebensdauer?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Ford transit 2.0 tdci düse

    ,
  2. einspritzdüsen ford focus 1.8 tdci

    ,
  3. dieseldüse ford mondeo 2.0

    ,
  4. Ford mondeo mk3 2005 Nockenwellensensor warum tauschen,
  5. ford transit injektor reinigungs zusatz Diesel,
  6. ford s max piezo injektor,
  7. mondeo tdci injektor lebensdauer,
  8. ford dieselmotoren lebensdauer
Die Seite wird geladen...

TDCI Einspritzdüsen Lebensdauer? - Ähnliche Themen

  1. zu hohe Temperatur MK3 BWY TDCI 2,0 90KW

    zu hohe Temperatur MK3 BWY TDCI 2,0 90KW: mein Mondeo wird zu warm. Ich habe schon mehrere Maßnahmen durchgeführt wie z.Bsp. Wasserpumpe u. Servopumpe erneuert (alte war ok) an der Pumpe...
  2. Von 5w30 auf 0w40? 1.6 TDCI

    Von 5w30 auf 0w40? 1.6 TDCI: Wäre es ein Vorteil, wenn ich von 5w30 auf 0w40 wechsel? Hat einer Erfahrung gemacht damit? Oder eher 5w40? Gesendet von meinem SM-G903F mit Tapatalk
  3. Anzugsmomente / Drehmomente Ventildeckel, Glühkerzen, Injektoren 1.4 TDCi

    Anzugsmomente / Drehmomente Ventildeckel, Glühkerzen, Injektoren 1.4 TDCi: Servus, der Kleine (1.4 TDCI, BJ2002) hat neue Glühkerzen und ne Reinigung der Injektoren plus neue O-Ringe, Führungen, ... bekommen. Damit mir...
  4. Focus 1.6 TDCI BJ 03/2010 Geräusch ab 3500 Umdrehungen

    Focus 1.6 TDCI BJ 03/2010 Geräusch ab 3500 Umdrehungen: Hallo, habe heute beim fahren gemerkt, dass das Auto ab 3500 Umdrehungen einen komischen Klappern gibt. Wenn ich im Leerlauf bis 3500 drehe ist...
  5. Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Probleme mit Einspritzdüsen.

    Probleme mit Einspritzdüsen.: Hallo zusammen ich bräuchte mal euren Rat. Und zwar habe ich das Problem das ich vor gut einen halben Jahr bei meinen Mondeo Mk3 Kombi 2.0, 96 KW...