Focus 2 (Bj. 04-08) DA3/DB3 Temperaturanzeige / Verbrauch / Fussraumbeleuchtung

Diskutiere Temperaturanzeige / Verbrauch / Fussraumbeleuchtung im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo zusammen! Ich habe seit kurzem einen Ford Focus MK2 Kombi mit 1,8 Liter Benziner - Maschine. Ersteinmal muss ich sagen das das Auto ein...

  1. #1 nouse82, 18.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Hallo zusammen!

    Ich habe seit kurzem einen Ford Focus MK2 Kombi mit 1,8 Liter Benziner - Maschine. Ersteinmal muss ich sagen das das Auto ein reiner Vernunftkauf war (hatte vorher nen A3 Diesel als Firmenwagen) und das ich sehr zufrieden mit dem Wagen bin. Es ist ein Modell Style mit ein paar Extras wie Tempomat, Nebelscheinwerfer usw... Sehr bequem, und sein Geld wert (war 9 Monate alt und hat 13800 € gekostet mit 13T KM auf der Uhr).

    Ich habe allerdings 2 Problemchen mit dem Auto:

    (1) Die Temperaturanzeige - sie klettert nach ca. 200 Metern Fahrt von Kalt auf 70, dann sekündlich von 70 auf 80 und von 80 auf 90 Grad und bleibt dort stehn. Das "Klettern" erfolgt schrittweise, nicht langsam dynamisch ansteigend. Ich war schon 2 mal in der Werkstatt deswegen und die haben mein Kombiinstrument und einen Temperatursensor bereits ausgewechselt. Der Meister hat gesagt er weis jetzt auch nicht mehr woran das liegen kann und die von Ford selber (hat wohl beim Helpdesk angerufen) haben auch keinen Plan mehr. Die Schläuche im Motorraum werden ganz normal warm. Ich vermute, es ist ein Anzeigeproblem. Ich stelle auch fest das ich in der Stadt einen durchschnittlichen Verbrauch von 9,5 bis 10,5 Litern habe und außerorts auch nur dann an den 8,5 Litern kratze wenn ich konstant 120 KM/h auf der Autobahn fahre. Wird es schneller so steigt der Verbrauch überproportional an. Wenn ich 300 KM fahre und länger mit 160 unterwegs bin dann liegt er auch wieder über 10 Litern im Mittel. Die Herstellerangabe von 7,1 kombiniert habe ich noch nie ansatzweise erreicht. Der Motor ist bereits 15T KM gelaufen, sollte also eingefahren sein.

    Ein solches Verhalten kenne ich von dem Audi den ich bis dato hatte nicht. Der wurde erst nach ca. 10 KM warm und das auch schön konstant von der Anzeige her. Gut, kann auch sein das das am Diesel lag, aber ich habe mir in der Werkstatt sagen lassen das ein Benziner so ca. 3-4 KM brauchen müsste bis sich am Zeiger was tut. Gerade jetzt wo es wieder wärmer ist draussen... Achso, das Auto verhält sich so wenn es die ganze Nacht draußen stand, wenn es nur 1 Stunde stand dann geht der Zeiger gleich auf 90 Grad nach dem starten des Motors, und das ganz schnell ohne diese "Hopser" in 10-Grad-Schritten.

    Muss ich mir evtl. Sorgen machen oder kann das einfach so bleiben? Ist das bei Euch anderen 1,8er - Fahrern auch so? Wenn ja warum hat Ford dann nicht einfach ne Lampe rein gebaut "kalt/warm/zu heiss"?

    (2) Ich habe die diversen Tricks ausprobiert mit AUX-Eingang usw... Der AUX geht prima, nur die Fussraumbeleuchtung geht nicht. Ich habe auf die Sicherung getippt, allerdings festgestellt das sich die Bezeichnungen im Handbuch überhaupt nicht mit denen auf dem Sicherungskasten decken. Im Handbuch sind die Sicherungen von 1-100 angegeben. Im Kasten beginnen sie bei 100 und sitzen auch ganz kreuz und quer auf dem Klemmbrett und nicht so schön in 2 Reihen wie im Handbuch aufgezeichnet. Ich vermute das es sich im Handbuch um ein älteres Modell des Sicherungskastens handelt. Hat jemand einen Plan für den neueren Sicherungskasten? Ich meine, es kann ja mal vorkommen das eine Sicherung kaputt geht und dann sollte man wissen welche zu tauschen wäre...

    Also schonmal Danke im Vorraus für Eure Antworten!

    Christian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DarkAngel85, 18.05.2008
    DarkAngel85

    DarkAngel85 Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus,2003,1,6l
    Temperaturanzeige/Verbrauch/Fußraumbeleuchtung

    Hallo,
    Kümmern wir uns erstmal um das eine Problem.
    Hast du schonmal am Rücklaufschlauch des Kühlers angefast ob er warm ist oder Kalt?

    Mit der Temperatur kann auch der Verbrauch zusammen hängen darum diese Frage.
     
  4. #3 nouse82, 18.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 18.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Hallo!

    Also das Auto stand von gestern Abend an bis jetzt (draussen). Ich hab mich jetzt mal rein gesetzt und bin 1x um den Block gefahren (ca. 200 Meter), die Temperaturanzeige meldet 90 Grad, es werden folgende Schläuche handwarm (aber auf keinen Fall ber 40 Grad):

    3x zum Ausgleichsbehälter (davon 2x in den Zylinderkopf, 1x keine Ahnung wohin)
    2x zur Heizung (wahrs zum Wärmetauscher, geht in Richtung Fahrgastraum hinter dem Zylinderkopf)

    Der Zylinderkopf selber wird auch warm.

    Die beiden dicken Schläuche die direkt links unten in den Kühler rein bzw. raus gehen bleiben kalt.

    Die Leerlaufdrehzahl liegt nun etwas unter 1100 Umdrehungen, aber noch über 1000 Umdrehungen. Bei der angezeigten Temperatur sollte sie aber unter 1000 Umdrehungen liegen (war jedenfall bisher bei allen anderen Autos so die ich mal hatte).

    Ich hoffe das hilft erstmal weiter. Danke schonmal vorab fürs mitgrübeln ;-)
     
  5. #4 caramba, 18.05.2008
    caramba

    caramba Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    1.800
    Zustimmungen:
    32
    Fahrzeug:
    Focus 1.5i EB182PS Titanium Turnier 12.2014
    Moin,

    das der Style ab Werk keine Fußraumbeleuchtung hat ist dir aber wohl hoffentlich bekannt?!
    Das Vorhandensein der Fassungen garantiert daher nicht, dass man einfach nur Lampen einstecken muss und es anschließend hell wird :lol:

    Es gibt, mindestens, zwei verschiedene Sicherungskästen und nicht jede Version ist durchkontaktiert. D.h., die Kabel sind zwar zum Sicherungskasten hingeführt, aber dort nicht angeschlossen.
    Bei unserem Style, 07.2007, funktioniert es :)

    Von welchen Extras es eventuell abhängig ist, das der " gute" :top1: Sicherungskasten verbaut wird, keine Ahnung. An zusätzlichen elektrischen Goodies sind bei unserem die Lichtautomatik, Regensensor und automatisch abblendender Innenspiegel vorhanden.

    Bei Ford ist es aber auch gut möglich, sollte die einfache Version gerade aus sein, einfach der andere Kasten eingesetzt wird :rolleyes:

    Tempomat, Nebelscheinwerfer und das tolle :rolleyes: 6000er Radio sind übrigens serienmäßig und keine Extras beim Style vFL ;)
     
  6. #5 DarkAngel85, 19.05.2008
    DarkAngel85

    DarkAngel85 Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus,2003,1,6l
    Focus (Bj 04-08) Temperaturanzeige/Verbrauch/Fußraumbeleuchtung

    Hallo,
    So wie es sich anhöhrt könnte das Temperaturproblem am Thermostat liegen,Es kann möglich sein das er dadurch den großen Kühlkreislauf nicht öffnet und dadurch so schnell ansteigt die Temperatur.
    Probiere es einfach mal aus indem du das Thermostat wechselts.
     
  7. mattis

    mattis Forum As

    Dabei seit:
    15.07.2007
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier, 1.8B, EZ: 09/2006
    Hi,


    Der 1.8er ist u.a. aufgrund seiner recht kurzen Übersetzung ein echter Schluckspecht.

    Stadt und Tempi über 140 fordern imho ihren Tribut an der Zapfsäule :weinen2:

    Und: Meine Temperaturanzeige bewegt sich auch nur "schubweise".


    Gruß
    Matthias
     
  8. #7 andi4165, 20.05.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.05.2008
    andi4165

    andi4165 Guest

    Hallo Christian,

    ich habe das gleiche Problem mit meinem C-Max 1,6 Benziner BJ. 6/2007 14 TKm.

    Mein Motor ist schon nach 200-300m auf 90 Grad (auch bei -2 Grad).

    Nur ruckelt meiner im Teillastbereich auch noch.

    Der Verbrauch liegt bei mir so bei 9 - 11 Liter.

    Die Werkstatt hat bei mir den Sensor getauscht und gesagt mehr können sie nicht machen.

    Ich wäre froh wenn es mal eine lösung gibt.


    Gruß
    Andi
     
  9. #8 nouse82, 20.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Hallo zusammen,
    danke erstmal für die Infos. Ich dachte bislang das der Tempomat ein Extra ist. Aber ich werde immer mal gerne eines Besseren belehrt. Ich werde mich dann wohl in Sachen Fussraumbeleuchtung mal mit einem Stromdieb an dem entspr. Masselabel vom Türkontakt zu schaffen machen müssen ;-). Dachte eben man könne das umgehen.
    Was ich gar nicht witzig finde ist das ich nun immer noch nicht weis welche Sicherung für was ist und das ich z.B. für einen Austausch der Sicherung des Zigarettenanzünders erst alle Sicherungen raus ziehen muss um zu gucken welche hin ist weil ja die Nummern nicht mit dem HB überein stimmen... :-( Gibt es da eine absehbare Lösung bzw. hatte schonmal jemand so ein Problem?
    Die Anzeige der Temperatur ist, meine ich, jedenfalls nicht so sehr auf die leichte Schulter zu nehmen. Ich vermute, das damit auch der höhere Verbrauch einhergeht, denn wenn Ford schreibt das 7,1 Liter im Euro Vergleich vom Auto verbraucht werden und ich de fakto ca. 30 % mehr verbrauche dann stimmt da wirklich was nicht. Gut, 8,5 Liter (in der Stadt) lasse ich mir noch einreden, denn dieser Euro Vergleich ist nicht sonderlich aussagekräftig, aber fast 11 Liter ist doch eher soviel wie ein gut gefahrener Sechszylinder Marke B*W mit 3 Liter Hubraum (hat ein Kumpel, deshalb der Vergleich).
    Ich glaube, das der Temperatursensor meldet, das Auto sei warm, in Wirklichkeit ist es aber noch kalt. Im nächsten Schritt wird das Thermostat auf gemacht (weil das Auto ja vermeintlich überhitzt) und der Kühler geflutet und somit wird das Auto auch nie richtig richtig warm. Immer nur ein bisschen. Gerade so viel, das der Innenraum recht gut beheizt wird. Daraus folgt dann der höhere Verbrauch und somit auch höherer Verschleiß. Das Verhalten der Anzeige und der Heizung ist irgendwie so das jeder drauf tippt das es ein kein sensorisches sondern eher ein Anzeige- / Mechanikproblem ist. Mir ist noch nicht so ganz klar welche Bauteile alle eine Rolle spielen könnten ausser Kombiinstrument und der Sensor im Zylinderkopf. Ich stelle auch fest, das wenn ich das Auto rollen lasse , z.B. im 1sten oder 2ten Gang im Standgas, es extrem anfängt zu "ruckeln". sowas hatte ich bisher noch bei keinem auto (ob Benziner oder Diesel). Auch die Standgasdrehzahl ist zu hoch wenn das Auto anzeigt es sei warm. Diese nimmt aber ab wenn ich ein paar Kilometer unterwegs war. Ich werden meinen Händler auf jeden Fall noch eine ganze Weile nerven (noch 24 Monate Garantie ;-)), denn der weis im Moment auch nicht weiter. Aber beide Meister sagen, das das so nicht normal ist und ich mir das alles nicht nur einbilde. Im schlimmsten Fall werde ich das Auto zurückgeben müssen. Hat jemand Erfahrung mit dem Wandel eines "Jahreswagens"?
    Christian
     
  10. Oldies

    Oldies Guest

    Hallo ich habe gelesen, das eventuell das Kühlwasser eine Rolle spielen könnte.
    Zwar entlüftet sich der Kühlkreislauf selber, aber es kann vorkommen das sich Luftblasen oder zumindest eine grössere im Zylinderkopf festsetzt. Der Guß im Wasserkreislauf im Kopf ist nicht immer so wie er eigentlich bei der Gußherstellung sein sollte.
    Wie gesagt, man kann nicht hineinsehen.
    Aber die Wassertemperatur würde ich wirklich bei "Warmanzeige" zuerst messen lassen.
     
  11. #10 nouse82, 21.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    also ich habe nun mal einen Brief aufgesetzt und heute morgen an Ford geschickt (denn eine so lange Email lässt das Kontaktformular auf www.ford.de nicht zu). mal schaun was man mir antwortet. unten angehängt der brief. ich werde diesen thread ergänzen wenn ich eine antwort erhalte, denn ich denke da können wir uns alle noch lange den kopf zerbrechen wenn nicht jemand, der das problem schonmal gelöst bekommen hat, zufällig vorbei kommt und was konstruktives reinschreibt. trotzdem erstmal danke für alle sachdienlichen kommentare.

    hier der brief an die:


    Ford-Werke GmbH
    Kundenzentrum
    Postfach 710265
    50742 Köln



    Probleme mit dem Fahrzeug WF0WXXGCDWxxxxxxx, Ford Focus Turnier 1.8, EZ 23.02.2007


    Stadt, 20.05.2008
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    im Februar dieses Jahres erwarb ich den bereits in der Betreffzeile bezeichneten PKW.

    Ich habe ein riesiges Problem, bei dem mir scheinbar selbst meine örtliche Vertragswerkstatt (Autohaus xxx in Stadt) nicht weiter helfen kann.

    Ich beschreibe das Problem einfach mal:

    Nach ca. 200 Metern Fahrt geht der Temperaturanzeiger im Kombiinstrument von "kalt" in sekundenschritten auf 90 Grad hoch. Es ist hierbei unerheblich, ob das Auto vorher 24 Stunden oder nur 1 Stunde gestanden ist. Auch die Außentemperatur spielt keinerlei Rolle. Das Auto denkt es sei "warm", die Leerlaufdrehzahl bleibt aber bei ca. 1100 U/min. Aus den Belüftungsschlitzen im Innenraum kommt nur lauwarme Luft. Die Schläuche im Motorraum sind handwarm, keinesfalls aber 90 Grad oder nur annähernd 40 Grad warm. Der Rotor des Ventilators am Kühler steht und der Kühler selbst ist absolut kalt, auch dessen Schläuche. Die Leerlaufdrehzahl sinkt im Verlauf der Fahrt nach ca. 5 KM auf 900 U/min. Der Spritverbrauch liegt kombiniert bei ca. 10,5 Litern (Ihre Angabe ist 7,5 Liter) bei ruhiger und sanfter Fahrweise. Bei einer 300 KM Autobahnfahrt mit eingeschaltetem Tempomat und einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 130 km/h liegt der Durchschnittsverbrauch bei 9 Litern. Das sind Werte die mir von einem Sechszylinder B*W mit 3 Liter Benzinmotor bei ebenfalls ruhiger Fahrweise bekannt sind. Der Verbrauch steigt überproportional bis ins exzessive an. Bei 180 km/h benötigt das Auto beispielsweise 15,6 Liter auf 100 KM.

    Die Ford-Vertragswerkstatt xxx hat nun gemeint es sei ein Anzeigeproblem, woraufhin das Kombiinstrument getauscht wurde. Dies führte zu keinerlei Besserung im Bezug auf die Temperaturanzeige bzw. das Aufwärmverhalten des Fahrzeuges. Daraufhin wurde auch noch ein Sensor im Zylinderkopf getauscht, was ebenfalls keinerlei Änderung ergab. Nach wie vor meldet das Auto nach 200 Metern Fahrt es sei warm obwohl es dies gar nicht sein kann und auch nicht wird. Ich gehe davon aus, dass die Betriebstemperatur von 90 Grad nie erreicht wird weil der Motor und dessen Kühlkreislauf falsch geregelt werden. Ich denke, das der Motor mit reellen 40 bis 50 Grad auskommen muss, was gerade dazu reicht um die Innenlüftung nach ein paar Kilometern als Heizung zu benutzen. Den Rotor habe ich (selbst im Stand) noch nie wahr genommen, auch nicht wenn es draußen sehr warm ist, was mich vermuten lässt das das Wasser im gesamten Kreislauf durch den Fahrtwind zu stark abgekühlt wird.
    Gehe ich richtig in der Annahme, dass der Rotor am vorderen Kühler sein eigenes Thermometer besitzt? Zumindest dies wäre eine Erklärung dafür, dass er nie anläuft.

    Das Fahrverhalten des Autos bei sehr niedriger Drehzahl ist sehr eigenartig: Es ruckelt wenn man im 1ten, 2ten oder 3tten Gang ohne Gas zu geben einfach dahin rollt. Das Ruckeln ist so extrem das man meint das Auto gehe jeden Moment aus. Öfter schnellt die Drehzahl des Autos im Standgas wenn man an der Ampel steht aus heiterem Himmel von unter 900 U/min auf 1500 U/min hoch. Nur ein beherzter Tritt aufs Gaspedal lässt den Motor dann wieder "runterkommen".

    Die Werkstatt hat auch den Fehlerspeicher überprüft. Es ist kein Problem an keiner Stelle feststellbar. Allerdings können beide Meister des Autohauses den Fehler zu 100 Prozent reproduzieren und haben selber bisweilen den Kopf nur geschüttelt, speziell im Bezug auf die Aussage das der FA Ford dieser Fehler nicht bekannt sei. Die beiden Meister haben ein solches Verhalten eines PKW nach deren Aussage auch "noch nie gesehen".

    Nun, ich habe mich eine weile im Internet mit diesem Thema beschäftigt und einige "Leidensgenossen" mit genau demselben Problem, z.B. mit einem Ford Focus C-Max, 1,6 Liter, gefunden. Die Fahrgestell-Nummer des außer mir betroffenen Ford Kunden Herrn x lautet WF0EXXGCDExxxxxxx. Der PKW ist auf x zugelassen. Er beschreibt im Detail dasselbe Verhalten seines PKWs. Seine Werkstatt weis ebenfalls nicht weiter. Bei ihm steht ebenfalls die Aussage im Raum: Ford hatte das Problem noch nie und weis auch nicht weiter.

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein solches Problem, vor allem bei der Anzahl an Fahrzeugen, die Ihr Unternehmen in Deutschland absetzt, noch nie bekannt geworden ist. Vieleicht liest man ja in einer der renommierten Fachzeitschriften demnächst einen Artikel über dieses latent unbefriedigende Problem...

    Ich biete Ihnen an, mein Auto in Stadt abzuholen und an Ihrem Produktionsstandort oder meiner Fachwerkstatt mit entsprechenden Prüfmitteln zu testen und zu reparieren. Sie müssten mir ausgleichsweise für den Zeitraum Ihrer Untersuchungen und Reparaturen ein Leihfahrzeug zur Verfügung stellen, gerne wieder einen Ford Focus Kombi mit einer 1,8 Liter Maschine, denn ich bin vom Komfort und der Zweckmäßigkeit dieses Autos begeistert.

    Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen und bitte um eine zeitnahe und der Sache dienlichen Antwort.


    Christian
     
  12. #11 Carcasse, 21.05.2008
    Carcasse

    Carcasse Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    23.09.2007
    Beiträge:
    8.700
    Zustimmungen:
    17
    Fahrzeug:
    Focus MK2 FL 1.6 TDCI
    Sehr schön geschrieben.:top1:
     
  13. #12 nouse82, 24.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Hallo!

    Ich war heute in dem sächsischen Autohaus wo ich das Fahrzeug erworben habe. Die mussten noch eine kleinere Schönheitsreparatur durchführen. Nebenbei habe ich den Kollegen dort von meinem Leid mit der Temperaturanzeige berichtet. Das hat sie hellhörig gemacht. Der Chef meinte, er habe es schon gehabt das bei einem baugleichen FoFo ein Kabelstrang im Baum zu kurz bemessen war (wahrs. aus spargründen oder aus Konfektionierungsfehler heraus). Das Auto machte ähnliche spiräntzchen wie das von mir, nur das es auch immer wieder aus ging und die Klima nicht gescheit lief und verschiedene andere unerklärliche Sympthome auftraten. Er meinte sie haben einen Teil des Baumes gewechselt und die Probleme waren weg, weil die Kabel dann an sich wieder ausreichend Eigenwiederstand aufbrachten. Kanns sowas geben? Ich werde das in der regensburger Werkstatt, die bisher mit dem Problem betraut ist, mal ansprechen und hier wieder berichten.

    Der schlaue Sachse hat mir auch hinsichtlich der Fussraumbeleuchtung auf die Sprünge helfen könenn und mir einen Plan des 2ten möglichen Sicherungskasten (welche Sicherung ist für was) kopiert. Ich stelle die beiden Belegungspläne mal hier ein. Die Version 1 bezieht sich auf den der in meinem Handbuch ist, aber im Auto nicht verbaut wurde. Die Version 2 bezieht sich auf den der im Auto verbaut ist und mit dem die Fussraumbeleuchtung nicht funktioniert. Vieleicht hilft das ja jemandem weiter, vor allem wenn er mal ne Sicherung wechseln will und mangels korrekter Beschreibung nicht weis welche er tauschen muss.

    Vorn Ford habe ich übrigens noch nix gehört. Ich denke das wird noch ein wenig dauern. Ich bin gespannt.

    Die Idee von "Oldies" wäre mit sicherheit die letzte mögliche Ursache wenn es nicht an der Verkabelung liegt. Denn wenn ein bündel Späne vor dem Sensor sitzt und den Fluss des Kühlmittels bremst / stoppt so wird es an der Stelle wo der Sensor ist ziemlich schnell heiss. Ebenso wenn Luft im System ist und der Sensor zufällig in einer Blase ist.

    Schönes Wochenende!
     

    Anhänge:

  14. #13 nouse82, 24.05.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    hier die letzte Seite:
     

    Anhänge:

  15. #14 Sneaker, 25.05.2008
    Sneaker

    Sneaker Neuling

    Dabei seit:
    21.11.2007
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus Mk 2 (FL) 11/2008 1,6 TDCI
    Hi, ich fahre auch einen 1,8er seit nunmehr knapp 26.000 Kilometern. Mir fiel auch anfangs sofort auf, dass der vermeintlich sehr schnell warm wird. Die verschiedenen Foren meinten allerdings, dass dies nichts ungewöhnliches wäre. Ebenfalls beschwere ich mich seit Anbeginn über den erhöhten Verbrauch, der schluckt wie ein mittelschwerer Kneipengänger. Im Stadt- und Landstrassenverkehr, ich fahre jeden Tag ca. 15 km zur Arbeit, davon ca. 3,5 km reine Stadt, braucht der locker 9 - 10 Liter. Auf der Autobahn bei Geschwindigkeiten größer 140 km/h kommt der ebenfalls wieder auf ca. 9,5 Liter (bei meiner Reisegeschwindigkeit von 160 km/h). Allerdings bin ich vor kurzem mal ein langes Stück AB gefahren und habe dabei den Bereich jenseits der 40 km/h vermieden. Da sah ich dann im BC sogar eine 8,0 als Durchschnittsverbrauch, ich dachte zuerst dass die Anzeige defekt sei. Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, dass der doch ein ziemlich grober Trinker ist. Und den 6. Gang werde ich auch weiterhin vermissen!!
     
  16. #15 nouse82, 08.06.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Also, war am Mittwoch in der Werkstatt. Dort hat man nochmal geprüft ob die Kabel im Kabelbaum auch die richtige Länge haben, denn es könnte wohl sein das wenn eins zu kurz ist und dieses zufällig vom Temperatursensor kommt der Strom zu hoch wird und somit von der Auswerteeinheit einfach falsch interpretiert wird.

    Leider sind die Kabel normal lang. Es hat also damit auch nix zu tun sagte man mir.

    Er könnte jetzt also nach dem Ausschlußverfahren noch am Zylinderkopf selber liegen (siehe Beitrag von "Oldies"), also ne Luftblase die nicht weggeht oder Späne die den Durchfluss vom Kühlmittel behindern, oder es könnte am Motorsteuergerät selber liegen.

    Die Werkstatt sagt zum Thema Zylinderkopf: höchst unwahrscheinlich, zum Thema Motorsteuergerät: ist zu teuer um es "einfach mal auf Verdacht" zu tauschen.

    Ich warte nun mal auf eine konstruktive Antwort von Ford selber, denn bisher habe ich nur ein Schreiben erhalten, das meine Nachricht bei ihnen eingegangen sei, und das sie sich mit dem Thema beschäftigen und mich informieren werden.

    Hab ja noch 2 Jahre Garnatie ;-) *seuftz

    An sonsten bin ich mit dem Auto zufrieden. Der Verbrauch scheint sich auch so langsam einzupendeln. Ich vermute das da in der Werkstatt was nachgeregelt wurde, denn ich komme im Drittelmix mit hauptsächlich Stadtverkaehr jetzt nicht mehr über 9 Liter.

    Ich habe mir übrigens ein Dämmelement unter die Motorhaube bauen lassen (das vom 2.0er), jetzt ist er viel leiser im Innenraum, auch bei Geschwindigkeiten über 120 KM/h. Ich werde die Tipps aus dem Forum mit der Dämmung der Reserveradmulde auch noch ausprobieren und vieleicht noch was in die Türen rein polstern. Dann hats endlich Ruhe mit dem lauten Surren und permanentem Radio lauter drehen bei höheren Geschwindigkeiten...
     
  17. #16 Onkel Henry, 08.06.2008
    Onkel Henry

    Onkel Henry Windabweiser

    Dabei seit:
    05.06.2008
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Scorpio 24V Bj 10/95
    Die schrittweise Anhebung der Temperaturanzeige im Kombiinstrument ist mit Sicherheit nicht zu beheben. Der entsprechende Sensor teilt dem Modul über Veränderung des Widerstands/Spannung die aktuelle Temperatur mit. Das Modul schickt ein digitalisiertes Signal über den Datenbus an das Kombiinstrument, wo daraus dann die Anzeige erstellt wird. Das ist also lediglich eine Frage der Signalverarbeitung.

    Es kann sogar eine Anzeige erfolgen wenn der Sensor gar nicht funktionstüchtig ist (zumindest im Diagnosegerät). Dabei wird die motortemperatur einfach aus der bisherigen Last brechnet (alles schon mal selbst ausprobiert und bestaunt).

    Dein Verbrauch ist natürlich immer von den Fahrgewohnheiten abhängig. Generell ist zu sagen, dass die Mehrzahl der Fahrer die Werte des ECE-Zyklus nicht erreichen, ja sogar deutlich überschreiten. Geschwindigkeiten von 140 oder 160 km/h kommen da meines Wissens auch nicht vor.
    Was mich einwenig stutzig macht, sind deine Drehzahlhänger. Vielleicht lässt dein freundlicher sich ja überreden, mal aus einem einwandfreien Auto probehalber einen MAF-Sensor zu tauschen.
     
  18. #17 nouse82, 24.08.2008
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    Naja, es scheint sich mittlerweile alles einzupendeln mit dem Verbrauch bei bei meinem Fahrzeug. Es hat jetzt etwas über 20 T Km drauf und ich habe nun folgendes zu berichten:

    Verbrauchswerte:

    Stadt: 9 -10 Liter
    Überland: 7,5 Liter

    Autobahn bei 120 KmH bei 100 Km durchgängiger Fahrt mit Tempomat: 7,0 Liter
    Autobahn bei 130 - 140 KmH bei 100 Km durchgängiger Fahrt mit Tempomat: 8, 1 Liter
    Autobahn bei höheren Geschwindigkeiten Verbrauch bis 12 Liter Super.

    Fazit: Der sparsamste ist er eben nicht, nur bei niedrigeren Geschwindigkeiten "säuft" er nicht so sehr. Ist eben ein Auto zum dahin cruisen... Gott sei dank gibts den Tempomat der einem dabei hilft das der rechte Fuss nicht auf dem Pedal einschalfen muss...


    Temperaturanzeige:

    scheint ein absoluter Konstruktionsfehler zu sein. Liegt wohl an dem Sensor, der bei Ford nur 1x verbaut ist, bei anderen Herstellern werden aber meist mehrere Sensoren verwendet und der Mittelwert wird angezeigt. Bei der Ford-Anzeige hätte dann wohl auch eine Diode gereicht, und kein analoges Instrument. Kalt, bisschen warm, warm, zu warm. Ich fahre halt die ersten 3 Km vorsichtig und ohne hohe Drehzahl, auch wenn die Anzeige suggeriert das das Auto komplett warm ist. Habe von einem Kollegen gehört das das bei seinem Ford Fiesta, gleiches Baujahr, auch so sei. Es ist aber zu erwähnen das wirklich ziemlich schnell warme Luft aus dem Gebläse raus kommt, was ein Iditz dafür ist das der Motor wirklich nicht sehr lange braucht bis er eine angemessene Temperatur hat.

    Fazit: schlecht gelöst. Was in Punkto schnelles erreichen der Betriebstemperatur gelungen ist wird durch krankhaftes Sparen an einem Sensor wieder wett gemacht. Meiner MEinung nach nicht kompromisslos", sondern fauler Kompromiss...


    Drehzahlsprünge:

    haben sich nach mehrmaligem Besuch der Werkstatt und ca. 8 T KM fahren gelöst. In der Werkstatt sagte man mir das nichts getauscht worden sei. Vieleicht lag es wirklich daran das der Motor noch ein wenig Einfahrzeit gebraucht hat.

    Fazit: nicht die Flöhe husten hören. Ich bin gespannt was beim Service im Februar raus kommt, da werde ich es nochmal sagen.


    Alles in allem ist der FoFo Kombi ein tolles Auto für relativ wenig Geld. Wenn man einen guten Händler hat so bekommt man auch gut geholfen und kann zufrieden sein. Auf Ford selber ist allerdings kein Verlass, denn es kam nie eine konkrete Antwort auf mein schreiben an das Werk. Auch nicht an meinen Händler. Ich würde mir beim nächsten mal aber verschiedene Dinge ansehen bevor ich nochmal ein Auto gebraucht kaufe. Wie z.B. den Verbrauch auf der Autobahn bei über 140 und im Stadtverkehr. Und das Verhalten der Temperaturanzeige nach dem Kaltstart. Man lernt eben nie aus.
     
  19. #18 Angelikaangel, 27.08.2008
    Angelikaangel

    Angelikaangel Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus FL 2008 1,8 Flexifuel
    90°

    Hallo, bereits früher wurde das Problem mit der schnellen Erreichbarkeit der 90°C behandelt. Ich selber bin davon betroffen. Bei mir wurde auch ein Tempsensor ohne ERfolg erneuert. Laut Meister ist das normal. Wir sind dann einen neues Ausstellungsfahrzeug auch 1.8 FFV gefahren und genau das Gleiche. Also scheint wirklich alles normal zu sein. Später hat der Meister mir dann angerufen und mir das dann mit Fachausdrücken erklärt.
    Also wirklich normal dass die 1.8 schnell 90° anzeigen.
    Gruss
    Angelikaangel
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nouse82, 20.02.2009
    nouse82

    nouse82 Neuling

    Dabei seit:
    18.05.2008
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus MK2, 04/2007, 1,8 Benzin
    so nun ist es Februar... Ich hatte nun meinen ersten (eigenen) Servicetermin. Ich muss sagen das es mit 215 € relativ im Rahmen geblieben ist. Bin echt zu frieden mit meiner Werkstatt.

    Zu den Temperatursprüngen:
    Nach ca. 6 Monaten hat sich die FA Ford mit mir in Verbindung gesetzt. Man entschuldigte sich mit dem Vermerk darauf, das der bearbeitende MA die FA kurzfristig verlassen hatte und man nun bei der Aufarbeitung seiner Hinterlassenschaften sei...
    Man beorderte mich wieder in die Werkstatt. Dort prüfte man erneut. Das Steuergerät gibt bei einer Anzeige auf dem analogen Anzeigegerät im Kombiinstrument von 90 Grad reell knapp 45 Grad Kühlwassertemperatur aus. Dies ist Zitat "ein bekanntes Serienmerkmal. Es wäre zwar technisch möglich dies zu ändern, wird auber nicht geändert weil es in dieser Serie nun mal so ist. Ein verfügbares Update der einer Steuersoftware soll DEFINITIV NICHT von meiner Werkstatt aufgespielt werden." Die Leerlaufdrehzahl und die Steuerung des Kat bzw. der Einspritzung wird bei meinem Focus über den Reellen Wert des Steuergeräts für die Kühlwassertemperatur und nicht über den "falschen" Wert des Kombiinstruments berechnet. Man muss sich also wirklich hüten auf den ersten paar Kilometern mit hohen Drehzahlen zu fahren, auch wenn das Instrument anzeigt der Motor sei warm. All dies habe ich nun zu Beginn dieser Woche erfahren. Das hätte man quasi auch schon im letzten Sommer sagen können... Ich stehe nun noch in Kontakt mit dem Servicezentrum denn ich hätte dazu gern ein schriftliches Statement, welches ich bei einem Verkauf des Autos dem Käufer mit aushändigen kann. Denn ich will später mal nicht in Erklärungsnöte kommen...

    Verbrauch:
    Hat sich bei 7-11 Litern eingependelt, je nach Beanspruchung. In den letzten Wochen bin ich öfter Stadt gefahren. Bei den derzeitigen Temperaturen um 0 Grad lag ich verbrauchstechnisch immer um die 10 Liter obwohl ich wirklich sehr sparsam fahre (50 im 5ten usw...). Aber damit hab ich mich jetzt schon abgefunden. Dafür war er eben in der Anschaffung billiger als mancher andere Kandidat. Naja und wenn die Sitzheizung aus ist braucht er sicher auch noch etwas weniger ;-)

    Drehzahlschwankungen:
    Hat er hin und wieder noch mal, hat sich aber von fast immer auf eher seltener eingependelt. Ich habs zwar mehrmals bei der Werkstatt gesagt, man hat es dort aber leider nie nachvollziehen können (so von wegen tritt auf, wir machen den Motor nicht aus und lesen gleich den Fehlerspeicher aus).

    Ich hatte nun auf die letzten 15 T KM (das Auto hat nun nach 2 Jahren 29 T km drauf) ca. 6 außerplanmäßige Werkstattbesuche:

    3x Temperaturanzeige / Verbrauch / Drehzahlschwankungen: Kombiinstrument wurde getauscht, Temperaturfühler wurde getauscht, Ursachenforschung durch FA Ford -> alles auf Garantie (immer Leihwagen vom Vertragshändler, obwoh lich das Auto nicht mal bei ihm gekauft hatte. Wenn ich Schleichwerbung machen dürfte so würde ich der FA Schindlb..k aus Regensburg hier nochmal meinen HERZLICHEN UND ERNST GEMEINTEN DANK aussprechen)

    1x Türscharnierband hinten links: musste wegen Knacken erneuert werden -> Garantie

    1x Kennzeichenbeleuchtung hinten: war auf einmals sterbens voller Dreck innen drinne, auf beiden Seiten, sah aus wie Rost, wurde auf Garantie erneuert
    Domlager vorne links: machte Klappergeräusche und wurde auf Garantie erneuert

    1x Scheibenwaschdüsen: liefen immer nach, es gab immer so hässliche Ränder auf der frisch gewaschenen Motorhaube. Sah aus wie eine Landkarte nach einem mal sprühen. Man hat mir auf Kulanz ein Rückschlagventil eingbaut in den Schlauch, nun läuft nix mehr nach, allerdings ist der Druck etwas geringer, was aber nur stört wenn man jenseits der 160 km/h unterwegs ist. Und bei dem Wetter kann man ja eh nicht soo schnell fahren ;-)

    Ich hoffe ich werde auf die nächsten 15 T km die Werkstatt nicht mehr belästigen müssen :-)

    Sonstige in meinem FoFo nachgerüstete Features (koste es was es wolle :-), Preise immer mit Werkstatteinbau (isch liebe meinen FoFo):

    - Sitzheizung vorne, Zubehörteil aus dem Mazda-Katalog. Die Waeco die von Ford als Zubehör empfohlen ist sah total blöd aus weil sich die Heizkissen total durch die Sitzbezüge gedrückt haben. Sah echt schlimm aus. Die vom Mazda haben Carbon-Matten, die sehr sehr dünn sind. Einziges Schönheitsmanko: Die Schalter sind zu groß um sie an die originale Stelle zu platzieren, deshalb sitzen sie auf dem Tunnel unter der Mittelarmlehne. Ist zwar nicht so offensichtlich aber trotzdem gut zu bedienen weil gut zu ertasten.
    430 €

    - Rückfahrsensor hinten, Waeco Zubehörteil, sieht von außen aus wie original unten in der schwarzen Zierleiste der Heckstoßstange, hat aber zusätzlich noch so ein kleines Display oben an der rechten C-Säule, das optisch die Entfernung zum Hindernis mit 4 LEDs anzeigt (vor allem auf welcher Seite das Hindernis ist).
    200 €

    - Dämmatte unter der Haube, Originalteil aus dem 2.0er, Der Innenraum wird bei schnelleren Fahrten auf der Autobahn echt leiser. Im Sommer mache ich noch die Dämmung der Ersatzradmulde. Dann sollten auch die lästigen Reifengeräusche von hinten weg sein.
    65 €

    - zusätzlicher Zigarettenanzünder unter dem Amaturenbrett fürs Navi, damit der Aschenbecher zu bleiben kann
    10 €

    - AUX-Eingang im Handschuhfach, nach Anleitung aus diesem Forum rein gebaut
    5 €
     
  22. kdm

    kdm Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    C-Max CNG 2008 2,0
    Hallo,
    das schnelle Ansteigen der Temperatur ist m.E. bei allen Facelift FoFo's zu beobachten. Da ich von einem 2005er auf ein 2008er Modell umgestiegen bin, kann ich es jedenfalls bestätigen. Dieses Phänomen ist schon in diversen Foren durchgekaut worden.
    Zu den tatsächlichen Temperaturen kann ich folgendes sagen: Mein neuer C-Max hat eine Erdgasanlage, die bei Erreichen einer Wassertemperatur von 35-45° von Benzin auf Gas umschaltet. Dieser Punkt deckt sich genau mit dem plötzlichen Ansteigen des Anzeigeinstrumentes.
    Zum Benzinverbrauch: Von 2002-2005 hatte ich einen Mondeo Turnier mit der 1,8 ltr. Maschine. Meine Verbrauchswerte decken sich in etwa mit Deinen.
    Zur Fussraumbeleuchtung: Bei meinen beiden "Mäxen" waren die Fassungen vorhanden, lediglich die "Birnen" mußten eingesteckt werden. Aber auch hier gilt, es gibt verschiedene Versionen von Sicherungskästen und Verkabelungen.
     
Thema:

Temperaturanzeige / Verbrauch / Fussraumbeleuchtung

Die Seite wird geladen...

Temperaturanzeige / Verbrauch / Fussraumbeleuchtung - Ähnliche Themen

  1. Temperaturanzeige

    Temperaturanzeige: Hallo Ich fahre einen Ford Focus mk II 1,6 , seit ca. Einem Jahr spring der aber immer schlechter an. Mittlerweile beim 4-5 mal. Ausgetauscht...
  2. Bordcomputer Verbrauch feinjustieren

    Bordcomputer Verbrauch feinjustieren: War heut das erste Mal Tanken und musste feststellen das Ich 9,4 l verbraucht habe und der Bord Computer 8,8l anzeigst :nene: Habe dann etwas...
  3. Mondeo 4 Facelift (Bj. 10-**) BA7 Zu hoher Verbrauch

    Zu hoher Verbrauch: Hallo,und es kam Zeit zum Wechsel.Nach 4 Jahren mit Mondeo Tdci 140PS aus 2009 Bj.habe ich einen aus 2013 geholt auch mit 140 PS.Der alte hat...
  4. Weniger Verbrauch dank neuer Lamdasonde ?

    Weniger Verbrauch dank neuer Lamdasonde ?: Hallo Zusammen, es gibt ja immer mal was zu tun an unseren geliebten Ford Scorpios ;) ich habe vor so 2 Wochen mal die Lamdasonde getauscht, ich...
  5. Focus 3 Facelift (Bj. Okt.14-**) DYB Fussraumbeleuchtung freischalten??

    Fussraumbeleuchtung freischalten??: Hallo, Ich habe einen Fofo st Line 1,5 150ps. Bj. 4/16 Ich wollte die Fussraumbeleuchtung einbauen. Die beiden Kabel li+ re. hab ich gefunden....