Transit 88kw; Diesel; Bj.2001; Motorschaden

Diskutiere Transit 88kw; Diesel; Bj.2001; Motorschaden im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Erstmal Hallo @ alle hier im Forum, natürlich passieren solche Sachen IMMER am Wochenende, sodass ich erstmal nur vermuten kann, was passiert...

  1. #1 manhattan, 05.08.2006
    manhattan

    manhattan Guest

    Erstmal Hallo @ alle hier im Forum,

    natürlich passieren solche Sachen IMMER am Wochenende, sodass ich erstmal nur vermuten kann, was passiert ist :(

    Ich fahre meinen Transit seit km 1 selbst und daher weiss ich, was das Teil kostet. Jetzt, bei km 295 000 (!) komme ich von der Autobahn und stelle ein leises vernehmliches "klackern" fest. Der Letzte Ölwechsel liegt gerade 2000 km hinter mir. Das klackern wurde dann innerhalb von 8 km immer deutlicher.. Vorsichtshalber habe ich mal eine Tanke angefahren, um das klackern mal genauer zu ergründen. Dazu musste ich den Motor aus stellen, wegen der Motorhaube.. (Schlüssel *FORD DIE TUN WAS*)
    Dann wieder starten. (Er brauchte diesmal eine Umdreheung mehr) Das klackern war jetzt klar und deutlich zu hören! Vorher noch Ölstand gemessen: war ok und "Wasserfrei".
    Nun habe ich den Peilstab ein wenig heraus gezogen und siehe da, es rauchte kräftig aus der Peilstabeinführung. Naja, ein bischen Ahnung habe ich schon. Das ganze sieht nach einem kapitalen Motorschaden aus. Kolbenring gebrochen oder mehr.. Das wars aber auch schon mit meinem Wissensstand.
    Ich habe den Wagen sofort aus gestellt und werde nun das ganze am Montag zur Werkstatt schleppen lassen. Aber jetzt kommt mein eigentliches Anliegen:
    Am Vortag musste ich tanken. Da der Sprit bei einer freien Tanke billig schien (€ 1,12.09), habe ichs dort gemacht. Beim tanken fiel mir eine Säule weiter ein ziemlich generfter Herr auf, der immer wieder Diesel in eine Ölkanne abzapfte.. Ich wollte ihn schon fragen, ob das Heizöl jetzt schon teurer als der Diesel ist :roll: Danach fuhr ich ohne Probleme ca. 60 km nach Hause.
    Soweit sogut- Heute morgen gings wieder auf Achse. Dabei stellte ich nach dem Starten fest, dass die Lampe: "Tanksäule mit 3 Wassertröpfchen" leuchtete. Die erlosch schließlich nach ca 50 km von selbst. Nach weiteren 60 km kam es dann zu dem obig erläuterten Supergau.

    Es könnte reiner Zufall sein, dass die Lampe leuchtete, da das Ganze Sysetm sowieso mal gerne spinnt. (Der Seltsame Entlüfter oder was auch immer das Schnappsglass am Dieselfilter darstallen soll wurde auch schon mal für schlappe €50 gewechselt, weil das Teil undicht war.. andere Autos haben an dieser Stelle natürlich eine na? SCHRAUBE! - aber egal..)

    Könnte ein gebrochener Kolbenring o. ä. auf Wasser im Diesel zurück zuführen sein? Ich habe schon von ähnlichen Sachen gehört. Im Google findet man leider nichts konkretes und wenn, dann beziehen sich scheinbar die Schäden nur auf die Einspritzanlage? Kann eine zerstörte Einspritzdüse dieses Geräusch verursachen? (Denke nicht, weils dann wohl nicht in die Ölwanne drückt)
    Was kann noch passiert sein, sodass die Abgase ins Motorgehäuse gelangen?

    P.s: Motor wurde natürlich gut gepflegt (Öl/ Wasser etc.) und wirklich nie getreten.. Frühestens am Montag weiss ich mehr. Ford hat nunmal WE.

    Woher bekomme ich einen AT Motor evtl. gebraucht? Bei 295000 km lohnt sich wohl keine Reperatur.

    tjx 4 Antwortz
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Trellflex, 05.08.2006
    Trellflex

    Trellflex Guest

    Bei Motoso.de müsste es Motoren geben, ansonsten Ebay.

    Meld dich Montag mal wieder was mit der Werkstatt ist.

    "Seltsame Entlüfter oder was auch immer das Schnappsglass am Dieselfilter darstallen soll "

    Du meinst die Entwässerungsschraube des Dieselfilters...

    Die Leuchte muss nicht unbedingt darauf hinweisen, kann auch sein das die Kontakte am Sensor schmutzig sind oder der Sensor defekt ist.
     
  4. #3 manhattan, 28.08.2006
    manhattan

    manhattan Guest

    .. das wars wohl..

    .. wollte mich nochmal kurz melden..

    bei dem Motorschaden handelt es sich offensichtlich ( oder eben nicht offensichtlich) um einen Kolbenkipper. Bei meiner Fahrweise und den kontinuierlich eingehaltenen Ölwechselinterwallen empfinde ich das als recht schwach, was die Motorlaufleistung eines 2,4 Liter Triebwerkes angeht. Die Werkstatt hat dafür 10 Tage gebraucht, um zu diesem Ergebnis zu kommen. (Kopf wurde nicht abgenommen, jedoch Ventiltrieb, um evtl. ein beschädigtes Ventil zu erkennen.) Im Motoröl/ Filter befand sich weder Metallabrieb, noch sonstiges, was dort nicht hinein gehörte.

    D.h.: Bei spätestens km 250 000 ist der Lack beim Duratorc Dieselagregat ab. Ich führe das mal auf Materialmängel zurück. Wer bereits mehr runter hat: GOOD LUCK ;-)

    Echt Schade, vom Transit bin ich ganz andere km Leistungen gewohnt.

    Da ich für einen "in Scherben liegenden Motor" samt Transit das gleiche bekomme, wie für einen fast kaputten Transit, bin ich seit ca. 2000 km wieder auf Achse. "Er" klackert Munter weiter und pustet kräftig in die Ölwanne. Das tut zwar echt weh, jedoch braucht der neue nunmal fast 3 Monate Lieferzeit. Den neuen werde ich sicher nicht mehr als 3 Jahre fahren. (150 000) Danach blos weg damit. Das ist dann doch billiger.

    Bemerkenswert: Er verbraucht immer noch weder Öl noch Wasser. Das Öl jedoch verrußt langsam, weil die Abgase fleißig in die Ölwanne geblasen werden. Nun, er zermahlt sich langsam selbst. Mit etwas Glück brauch ich ihn nur noch in den Gulli zu fegen ;-)

    P.s.: AT Block samt Kolben für 2700€ inkl. um/ Einbau + MwSt. ( Ein wenig Freundschaftspreis beim Einbau) Immerhin das ist noch recht günstig, lohnt aber nicht wirklich:
    Restwert in gutem Zustand: €6000 (Muscheltaucher)
    Restwert mit def. Motor: ca. €3000 (Dito)

    Schlussfrage: Wie kann man solche Motorschäden (keine Drehzahlen, keine Belastungen ist schon klar) noch weiter nach hinten hinauszögern?
     
  5. #4 Rheinländer, 03.04.2007
    Rheinländer

    Rheinländer Guest

    Hallo Manhattan,

    ich denke mal 295.000km sind ja schon eine akzeptable Motorleistung für einen Transit und mehr als die meisten Transit Lieferwagen in Ihrem "Autoleben" auf die Uhr bekommen.
    Ich würde den Motor allerdings nicht bis zum bitteren Ende quälen. Wenn die Zylinder, Kolben, Kolbenringe oder Pleuellager die Verschleißgrenze erreicht haben, dann kann man hohnen und mit 1. oder 2. Übermaß die Laufleistung noch einmal entscheidend verlängern. Wenn du so lange fährtst, bis ein Teil festgeht, dann ist wirklich ein Austauschmotor fällig.

    Alternativ würde ich mich an Deiner Stelle mal schlau machen, in welche PKW Modelle dein Dieselmotor ebenfalls eingebaut wurde. Vermutlich Sierra oder Scorpio. Würde mich mal nach einem passenden PKW ohne Tüv oder mit Unfallschaden als Teilespender umschauen. Ist die preiswerteste Lösung und hat den vorteil, daß Du den Motor "probefahren" kannst, was beim Motor vom Schrotti nicht geht.

    Suche z.B. für meinen Transit gerade einen 74kw Sierra als "Organspender". Den motor umbauen und für die Teile findet man hier oder als Internet-Auktion bestimmt Abnehmer.

    Gruß aus dem Rheinland

    Gerd
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Transit 88kw; Diesel; Bj.2001; Motorschaden

Die Seite wird geladen...

Transit 88kw; Diesel; Bj.2001; Motorschaden - Ähnliche Themen

  1. Beratung C-Max Bj 06-07

    Beratung C-Max Bj 06-07: Moinsen, ich möchte mir einen C-Max zulegen. Bj 06 oder 07 / 1.8 oder 2.0 Benziner. Gibt es bei den von mir angedachten Baujahren und Motortypen...
  2. Transit Connect II (Bj. 13-**) Als was habt ihr euren Transit Connect zugelassen?

    Als was habt ihr euren Transit Connect zugelassen?: Hey, bin gerade dabei zu schauen was mich ein Transit Connect ( Sagen wir mal Baujahr 2015 oder neuer) in der Versicherung kostet. Ich war der...
  3. Suche Hardtop für Ranger Ocean Blau / BJ:2014

    Hardtop für Ranger Ocean Blau / BJ:2014: Hallo, ich suche ein Hard Top für den Ford Ranger DoKa in Ocean Blue. Auführung egal einfach anbieten! Mit freundlichen Grüßen Ryder
  4. Felgen für F150, 4,6ltr, Bj.: 2000

    Felgen für F150, 4,6ltr, Bj.: 2000: Hallo Zusammen, ich bin gerade mit meinem Ford von der Schweiz wieder zurück nach Deutschland gezogen und versuche nun dem Bock `ne deutsche...
  5. Transit 170PS Erfahrungen?

    Transit 170PS Erfahrungen?: Hallo zusammen Wir, also meine Familie und ich sind momentan auf der Suche nach etwas geräumigen. Und neben dem Toyota ProAce ( sind bisher sehr...