Transit Motorschaden

Diskutiere Transit Motorschaden im Ford Transit Forum Forum im Bereich Ford Nutzfahrzeuge Forum; Hallo Leute, habe ein mehr oder minder großes Problem mit meinem Transit MJ-2004. Angefangen hat das ganze vor 11 Monaten, als sich der Motor...

  1. #1 andymusik2, 23.11.2007
    andymusik2

    andymusik2 Guest

    Hallo Leute,

    habe ein mehr oder minder großes Problem mit meinem Transit MJ-2004.

    Angefangen hat das ganze vor 11 Monaten, als sich der Motor Sporadisch
    abschaltete und die Fehlerlampe setzte.

    Der Fehlerspeicher hat sich jedesmal bis Anschlag mit allem Möglichen
    vollgeschrieben:

    - Einspritzpumpenfehler
    - Einspritzpumpe verlangt Notstopp
    - EGR-Ventil
    - Fahrpedalsensor
    - Kurbelwellenpositionssensor

    Die Ford-Werkstatt vermutete eine defekte Einspritzpumpe, da sich die
    Steuerkette gelängt hatte, und dadurch die Pumpe mit falschen Steuerzeiten lief.

    Da ich als Elektroniker daran meine Zweifel hatte, hab ich sie erstmal nach den
    Steuerzeiten schauen lassen.
    Steuerkette tatsächlich gelängt.
    Daraufhin hab ich die Steuerkette, den Kettenspanner und sämtliche Führungs-
    und Spannerarme erneuern lassen (750,00 Euro Kosten).

    Gebracht hat es nichts, also hab ich das Fahrzeug zu nem Bosch-Dienst gebracht,
    da die sich mit der Einspritzpumpe (Hersteller Bosch) wohl besser auskennen als
    Ford. Dort wurde dann eine Undichtigkeit am Kraftstofffiltersockel festgestellt,
    wodurch sich Luft im Kraftstoff angesammelt hat, und bei jeder Luftblase hat
    dann die Pumpe abgeschaltet.

    Fazit: Meine EX-Ford Werkstatt hätte mir ne neue Pumpe verkauft, und der Fehler
    wäre immer noch nicht behoben.

    Nach dem Tausch des Luftfiltersockels lief der Wagen bis jetzt.

    Nun plötzlich hab ich bei normaler Fahrt ein Klackern gehört, und ab dem Moment
    ist der Wagen nur noch auf drei Zylindern gelaufen und hat hinten raus gerusst.

    Ich direkt Motor ausgestellt und abschleppenlassen zum nächsten Bosch-Dienst,
    da ich vermutete, daß eine Einspritzdüse gestorben sei, was bei 312tkm nicht
    unbedingt Ungewöhnlich ist.

    Dort wurde festgestellt, daß die Einspritzdüsen in Ordnung sind, jedoch von der
    Einlass-Kipphebelwelle am ersten Zylinder zwei Schrauben abgerissen seien,
    woraufhin das Öffnen der Einlassventile am ersten Zylinder nicht mehr möglich war.

    Die Vermutung des Bosch-Dienstes war, daß da wohl ein Hydro (sitzen im Kipphebel) festgegangen sei. Also 8 neue Kipphebel und ne neue Kipphebelwelle samt Schrauben.
    Bei der Montage haben die dann noch die Steuerzeiten geprüft und festgestellt,
    daß diese In Ordnung sind.

    Beim Probelauf dann nach drei Minuten im Stand laufen hat er dann (im Standgas)
    kurz geklackert und ist ausgegangen.

    Neue Diagnose:

    - Spannstift des Kettenspanners defekt
    - Steuerkette um einen Zahn umgesprungen
    - Kolben Ventilberührung an allen vier Zylindern
    - 4 Schrauben Einlasskipphebelwelle abgerissen
    - 1 Schraube Einlasskipphebelwelle hat das Böckchen im Kopf gesprengt.
    Somit: Zylinderkopf defekt.

    Nun steht das Auto seit vier Wochen, weil ich mich mit denen Streite, wers denn
    nun bezahlt.

    Ford sagt, ich hätte einen Garantieanspruch auf einen neuen Kettenspanner,
    nicht auf den Folgeschaden.
    Bosch-Dienst sagt, der Folgeschaden ist aufgrund des Kettenspanners passiert,
    Ford muss zahlen.
    Ich sage, Ford zahlt den ersten Reparaturversuch bis zum Probelauf des Motors
    zuzüglich Kettenspanner, den Rest zahlt der Bosch-Dienst, da dieser beim
    Steuerzeitenprüfen das Spannelement hätte überprüfen müssen.

    Nur, Ford sowie Bosch-Dienst wollen, daß ich die Reparatur bezahle. Der Bosch-
    Dienst meint, es wäre ja schließlich mit nem neuen Zylinderkopf getan, ich
    behaupte aber, daß die Kiste nen AT-Motor braucht, weil auf nen Motor mit
    312000 Kilometern macht man, nachdem er gestempelt hat, keinen neuen Kopf
    mehr drauf, weil der Rest unten im Block ja auch in mitleidenschaft gezogen
    wurde. Brauch nur ein Pleuellager defekt zu sein....

    Habt Ihr irgend nen Tipp für mich, denn, ich weiß mir nicht mehr zu helfen....


    Danke


    Achso, es ist ein 2,4 ltr TDE mit 125 PS
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 petomka, 23.11.2007
    petomka

    petomka Forum Profi

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    11.332
    Zustimmungen:
    48
    hast du eine Rechtschutzversicherung?
     
  4. Nigo

    Nigo Guest

    Also die haben neue Kipphebelwelle usw erneuert, das heißt mussten mit Sicherheit Spanner und Kette abbauen??? ... danach lief er und ich kurze Zeit später defekt, da Spanner defekt und Kette übergesprungen ist?? wenn ich das richtig verstehe kann man es auch als Montagefehler sehe... aber Petomka hat schon die richtige Idee.. Anwalt.. nur das kann sich ewig hinziehen und du brauchst ja sicher das Auto
     
  5. #4 Fordbergkamen, 24.11.2007
    Fordbergkamen

    Fordbergkamen Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2006
    Beiträge:
    2.979
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,
    dein Problem sind die 2 Werkstätten, da schiebt einer dem anderen den schwarzen Peter zu und du stehst mittendrin mit verdrehten Augen:verdutzt:
    Dazu musst du ja auch bedenken, selbst wenn nach einem ausgiebigen Rechtstreit jemand zur Zahlung verdonnert wird (was ja garnicht unbedingt sicher ist), wiehoch ist der Wert eines Motors der bereits 312tkm gelaufen hat???
    Der Schaden bezieht sich auf den Kopf, den Rest des Motors kannst du eh nicht fordern (meine Meinung), Wert eines ausgelutschten Zylinderkopfes = Null
    Ärgerlich für dich:rasend:
    War der Betrieb Mitglied der KFZ-Innung? Da gibt es eine Schlichtungsstelle, ist bestimmt ratsam dort mal nachzufragen bevor man gleich den Rechtsweg beschreitet
    MfG
    Dirk
     
  6. #5 andymusik2, 26.11.2007
    andymusik2

    andymusik2 Guest

    Also,

    ich habe schon mit nem Anwalt gesprochen...

    Das Hauptproblem ist, daß ich von alledem nix schriftlich habe.

    Das einzige, was ich habe, ist die Rechnung von dem Steuerkettenspannerwechsel vor 11 Monaten und den Auftrag an den Bosch-Dienst, der jetzt bei der Fehlersuche versagt hat.

    Vielleicht könnte ein Moderator diesen Beitrag in die Kategorie Recht verschieben....

    Vielen Dank schon mal...
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 xr2i120, 26.11.2007
    xr2i120

    xr2i120 Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2005
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    ich sehe es genauso wie "Nigo" !!
    Der 2,4l ist in sachen Kettenspanner, übersprigen der Kette recht bekannt bzw. empfindlich!
    Ich bin mir zeimlcih sicher das beim Bosch Dienst ein Fehler bei der Monatge gemacht worden ist, denn sobald mal die kette unten war braucht man einfach einen neuen spanner, gab auch schon dieverse Rückrufe bei Transit 2,4l TDCI 136PS z.b. und auch auf schulungen wird immer wieder auf Vorsicht und erneuern der Bauteile hingewiesen.....
    Also wie gesagt ab zum Anwalt! (nur mit nem neuen Kopf is es nicht getan, da geht er dir dann in kürze nach unten durch!)
     
  9. #7 Heizerer, 22.12.2007
    Heizerer

    Heizerer Guest

    Kettenspanner auf Garantie? Mir sagte man, dass nach 2 Jahren auf nix mehr Garantie ist.
    Oder ist hier eine Zusatzgarantie (Verlängerte Garantie) dabei?
     
Thema:

Transit Motorschaden

Die Seite wird geladen...

Transit Motorschaden - Ähnliche Themen

  1. Ford Transit (4 Ktw,MTW) Oldtimer

    Ford Transit (4 Ktw,MTW) Oldtimer: Hallo ich suche nach einem Ford Transit welche vor ein Paar Jahren als Manschaftstransportwagen, 4 Trage Wagen von Hilfsorganisationen genutzt...
  2. Transit 2,0 TDCI 125 PS bj. 2004

    Transit 2,0 TDCI 125 PS bj. 2004: Hallo, mein Motor ist hin. Nun habe ich aus einem Mondeo III 2.0 TDCI einen Motor. Was auffiel war schon mal das die Ansaugbrücke und AGR anders...
  3. Transit IV (Bj. 86-00) 96er Transit - Kaufberatung

    96er Transit - Kaufberatung: Hallo zusammen, ich ueberlege mir einen 96er Transit mit Westfalia-Ausbau (Aufstelldach) zuzulegen. Das Fahrzeug hat knapp 300.000 gelaufen und...
  4. Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3 Motorschaden?

    Motorschaden?: Hallo, einige haben vielleicht schon gelesen, dass ich leider Opfer eines Betruges geworden bin. Nachzulesen hier: Fiesta 6 (Bj. 02-06) JH1/JD3...
  5. Kabelbrand / Kurzschluss Transit '03

    Kabelbrand / Kurzschluss Transit '03: Hallo, ich habe eine Frage zum Ford Transit Baujahr 2003, Typ FAAY. Im Sicherungskasten kann man am Masse-Pol des Steckplatzes für das...