Tubolader defekt?

Diskutiere Tubolader defekt? im Focus Mk2 Forum Forum im Bereich Ford Focus Forum; Hallo, ich habe mal ein Foto von meinem Turbolader (Ford Focus Turnier 1,6 TDCI, BJ 2/2008 gemacht. Ich vermute mal der ist defekt??? [ATTACH]...

  1. #1 Bastian Box, 12.08.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Hallo,
    ich habe mal ein Foto von meinem Turbolader (Ford Focus Turnier 1,6 TDCI, BJ 2/2008 gemacht. Ich vermute mal der ist defekt???
    5019.jpg 5032.jpg
    Ist es normal das es innen eher trocken ist? Ich dachte da läuft ständig Öl durch?

    Sofern der Turbo defekt ist, muss man den Dieselpartikelfilter auch wechseln?

    Das Auto fährt nur noch Schneckentempo und nimmt kaum Gas an. Die Meldung "Motorstörung" leuchtete auch schon auf. Kann man damit noch zur Reparatur fahren oder macht man dann den Motor kaputt?
     
  2. #2 focuswrc, 12.08.2018
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    92
    Fahrzeug:
    Smax mk2 2.0tdci awd, Smax mk1 2.0tdci
    Der lader is mal richtig schrott. Lass ihn in die werkstatt schleppen. Kannst froh sein, dass er überhaupt noch läuft. Stell dich finanziell mal auf nen wirtschaftlichen totalschaden ein
     
    Bastian Box gefällt das.
  3. #3 Gast002, 12.08.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    die mutter vom verdichterrad ist fliegen gegangen
    das deutet auf ein plötzliches blockieren der der welle auf grund von ölmangel hin .
    vermutlich verkokte ölversorgungsleitung .
    hat das fahrzeug servicestau ? letzter ölwechsel usw ?
     
    Bastian Box gefällt das.
  4. #4 Bastian Box, 12.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 12.08.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Danke erst einmal für die Rückantworten.

    Also ich hatte das zuvor Auto wegen einer Motorstörung in der Werkstatt. Die haben eine Regeneration des Dieselpartikelfilters per Software gemacht bzw. erzwungen, weil die dachten der DPF ist zu.Leider hängen die alle nur noch ihre Fehlerlesegerät dran und niemand schaut mehr wirklich ins Auto.

    Ich bin nach dem Werkstattbesuch ca. 20 Kilometer gefahren und hörte dann ein Art mehrmaliges Klappern (vermutlich die Mutter des Turbos) und dann eine Art Sauggeräusch. Danach war Ruhe und der Wagen nahm kaum mehr Gas an. Weil ich schon richtige Böses vermutet habe, habe ich den Schlauch zum Turbo abgezogen und hier dann das Foto eingestellt.

    Der Ölstand ist lt. Messstab eigentlich zu hoch und ich hatte mich schon gewundert, ob sich das Öl alleine vermehrt hat. Ja, Ölwechsel wurde schon länger nicht gemacht.

    Was wäre alles zu tun, neben Turboladerwechsel und Ölwechsel, Ölleitung erneuern? Kann man die Ölleitung reinigen oder braucht man die neu?
     
  5. #5 focuswrc, 13.08.2018
    focuswrc

    focuswrc Forum Profi
    Moderator

    Dabei seit:
    08.01.2008
    Beiträge:
    13.449
    Zustimmungen:
    92
    Fahrzeug:
    Smax mk2 2.0tdci awd, Smax mk1 2.0tdci
    Da gibt es eine komplette tsi zum tausch des turbos. Leider deutlich umfangreicher als man denkt.
     
  6. #6 Focus06, 14.08.2018
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Wenn sich das Öl auf wundersame Weise vermehrt, bedeutet das aber, dass die Fehlerursache tiefer liegt. Vermutlich wird hier Diesel an den Kolbenringen vorbei gedrückt. Durch die Ölverdünnung wird dann unter anderem die Welle des Turbo nicht mehr geschmiert, bzw. verkokt die Ölleitung zum Turbo. Hier nur die TSI ab zu arbeiten wird nicht reichen. Eine Kompressions-/Druckverlustprüfung wäre hier der erste und sicherste Schritt!
     
  7. #7 Gast002, 14.08.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    diesel im öl begünstigt eher die innere motorreinigung
    also wirkt eher einer verkokung gegen .
    schlechte schmierung hingegen könnte sein wobei
    diesel ja auch ein Öl ist und schmiereigenschaften besitzt
    sonst würde keine einspritzpumpe funktionieren
    ölverdünnung ist meist eine folge von zu häufiger regenerierungsversuche des DPF
    auf jedenfall sollte man die vakuumpumpe ausbauen und schauen ob dort am ölsieb metallspäne sind , denn
    dann braucht man an dem motor garnichts mehr tun ausser vieleicht austauschen .
     
  8. #8 Focus06, 14.08.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2018
    Focus06

    Focus06 Forum Profi

    Dabei seit:
    25.10.2008
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    96
    Fahrzeug:
    Focus, 2006, 1,6 TDCi, 90PS
    Tankst du Motoröl und nimmst Diesel beim Ölwechsel? Warum nicht? Weil Diesel zwar ein Öl ist, aber ein ganz anderes als das, was der Motor zum Schmieren braucht! Die Hochdruckpumpe wird vom Diesel geschmiert, richtig. Das funktioniert aber nur, weil die Pumpe für diesen Schmierstoff ausgelegt ist. Der Motor und der Turbolader brauchen Motoröl mit der geeigneten Viskosität (die ganz anders ist als die von Diesel!) und dem passenden Flammpunkt (bei Motoröl über dem von Diesel). Gelangt Diesel in größeren Mengen ins Motoröl (bei den 3,8 Litern des 1.6 TDCi sind schon 200 ml genug) verändert sich die Visokistät des Öls drastisch ins negative und auch der Flammpunkt wird herab gesetzt. Bei den sehr hohen Temperaturen am Turbo passiert es so sehr schnell, dass diese Brühe dann anfängt zu sottern (was ja auch schon beim reinen Motoröl passieren kann) und setzt die Leitung zu.
    Was nun auch immer Auslöser für den Dieseleintrag ins Motoröl war, die Schmierung des Motors war nicht mehr gewährleistet! Und da es bei dem Motor oft Probleme mit verkokten Kolben-/Ölabstreifringen gibt, sollte hier dieses Problem schon mal ausgeschlossen werden, bevor es wieder zur Ölverdünnung kommt (der Name sagt es ja schon, dass das Öl VERDÜNNT wird) und der nächste Turbo drauf geht...
     
  9. #9 Gast002, 14.08.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    hinundwieder schon ;)
    um den motor innen zureinigen und zu spühlen
    um der verkokung vorzubeugen .
     
  10. #10 Bastian Box, 15.08.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.09.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Als letztes hörte der DPF nicht mehr auf zu regenerieren lt. Software bei der Werkstatt. Da war der Turbolader aber auch schon defekt. Der Ölstand war höher als sonst – das ist mir aufgefallen, als ich den Ölstand prüfte.
    Der Dieselverbrauch stieg lt. Display auch an.

    Könnte der hohe Ölstand nicht einfach durch den defekten Turbo gekommen sein und der ständigen DPF-Regeneration?

    Hallo,

    die Kompressions-/Druckverlustprüfung wird die mit defekten Turbo durchgeführt oder muss der neue dann schon drin sein? Was bedeutet "TSI"
     
  11. #11 Ford-ler, 16.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2018
    Ford-ler

    Ford-ler Forum Profi

    Dabei seit:
    16.01.2008
    Beiträge:
    1.691
    Zustimmungen:
    156
    Fahrzeug:
    Fiesta Mk7 + Focus Mk2
    Eher umgekehrt, Turboladerschaden wegen zugesetztem Rußpartikelfilter (DPF): Durch den des ständigen ansteigenden Abgasgegendruck hinter dem Turboladerrad, weil der DPF zugesetzt ist, verschiebt sich Turboladerwelle axial, was Zwangsweise zum Turboladerschaden führt. Beim Diesel Ursache Nummer eins für einen Turboladerschaden. Oft wird diese Ursache nicht erkannt oder ignoriert und dann wundert man sich über den sorfortigen neuen Schaden. Deshalb lehnen die Hersteller völlig zurecht meist Garantien ab. Auch müssen bei JEDEM Turbolader alle Ölversorgungsversorgungsleitungen mit gewechselt werden und ein Ölwechsel mit Filter durchgeführt werden. Das schreibt nicht nur Ford, sondern ALLE Fahrzeug- und Turboladerhersteller vor. Wird auch oft nicht gemacht und man wundert sich dan ebenfalls über einen Wiederholungsschaden und Ablehnung einer Garantie.

    Hier wird das für den Laien ganz gut erklärt: Richtiges Austauschen eines Turboladers

    Genauso ist es!

    TSI=Technische Service Information, ein technisches Rundschreiben der Hersteller an die Händler. Dies sind interne Informationen, die nicht nach außen getragen werden dürfen, Mitarbeiter, die dies trotzdem machen, sind unter Umständen ganz schnell ihren Job los, mich wundern immer wieder die Veröffentlichung im Internet. Eine TSI bedeutet übrigends nicht automatisch eine Kostenübernahme im Rahmen der Garantie oder Kulanz, was im Internet oft zu lesen ist. In einer TSI wird z.B. auch die Vorgehensweise zum Austausch eines Turboladers beschrieben, bei Nichtbeachten gibt es dann auch keine Garantie.
     
  12. #12 Gast002, 16.08.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.08.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    für einen kompression bzw druckverlusttest muß der motor nicht laufen
    daher ist es völlig egal ob der alte , neue oder garkein turbo drin ist .
    um kompression zu prüfen muß der motor lediglich mit dem anlasser zum durchdrehen bewegt werden .

    bei funktionierender OBD sind turboschäden durch zu hohen abgasgegendruck zwar möglich aber eher zweitrangig .
    zum einn wird der abgasdruck durch den diff überwacht
    und wenn dieser durch regeneration des dpf nicht wieder in den sollbeteich kommt geht der motor irgendwann in den notlauf .
    bis dahin kommt es aber auf grund zu häufiger regrnerationsversuche
    zur ölverdünnung .
    desweiteren wird durch den begrenzen abgasstrom der turbo gebremst
    bzw kommt nicht auf drehzahl und kann nicht den angeforderten ladedruck aufbauen , auch das führt in der regel zu einem notlauf .
    zudem wird der dpf nicht erst regenerriert wenn er zu 100 % verstopft ist
    das erfolgt schon viel viel früher , also nicht mit 100% aschebeladung zu verwechseln .
    wenn die regenerierungen fehlschlagen , geht der motor ab einer bestimmten anzahl von fehlversuchen ebenfals in den notlauf .
     
  13. #13 Bastian Box, 12.09.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Hallo zusammen,

    erst einmal vielen Dank für die Antworten. Der Turbo und der DPF wurden nun ausgetauscht und natürlich auch ein Ölwechsel gemacht. Bei der Ölzuleitung war der Zugang komplett mit verkokten Öl zu, daher auch der Turboladerschaden.

    Leider habe ich nun andere Probleme. Beim Gas geben (beim Überholen) und Durchdrücken des Gaspedals im dritten Gang hat das Auto einen Ruckler gemacht und der Motor ist ausgegangen. Den Überholvergang musste ich abbrechen und das Auto komplett neu starten, weil es aus war – so als hätte man halt das Auto abgewürgt. Ich habe den Vorgang auf freier Strecke dann nochmals probiert – und leider wieder das gleiche. Bei starkem Gasgeben ruckelt das Auto und säuft dann ab.

    Das Gas wird auch bei normaler Fahrweise schlecht angenommen und das Auto beschleunigt schlecht – und irgendwie fühlt es sich immer noch so als fahre das Auto im Notlaufprogramm. Ist ein Sensor kaputt? Hat der Schrauber was übersehen oder falsch eingebaut? Was kann es sein?
     
  14. #14 Gast002, 12.09.2018
    Gast002

    Gast002 Guest

    wurde der fehlerspeicher zwischenzeitlich ausgelesen ?
    da sich der fehler repruduzieren läst , müsste man bestimmte sachen
    wie spannungsversorgungvon pcm , sensoren und stellglieder usw mal wärend der fahrt aufzeichnen und auswerten .
     
  15. #15 Bastian Box, 12.09.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Ich bin heute abend beim Freundlichen zum Auslesen. Dachte, dass vielleicht jemand konkret eine Ahnung haben könnte.
     
  16. #16 Bastian Box, 12.09.2018
    Bastian Box

    Bastian Box Neuling

    Dabei seit:
    12.08.2018
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Ford Focus Turnier 1.6 TDCI, BJ 2008, 8566/ABJ
    Die Werkstatt hat zwei Fehler ausgelesen:

    - Turboladerdruck zu gering

    - Kraftstoffverteilerrohr-/-Systemdruck zu niedrig

    Leider hat die Werkstatt den Fehler gleich gelöscht und dann machten wir eine Probefahrt. Der Fehler lies sich nicht reproduzieren. Das Auto kommt über 3000 Umdrehungen und stirbt auch (vorläufig) nicht ab. Dafür kann es keinen vernünftigen Ladedruck aufbauen und damit beschleunigen. Es ruckelt auch immer wieder.

    Im Speicher waren nach der Fahrt keine Fehlermeldungen mehr aufgezeichnet. Der Freundliche ist auch ratlos und weiß nicht, warum kein Ladedruck aufgebaut wird.

    Der Ladedrucksensor wurde neben dem Turbo und dem DPF auch ausgetauscht. Vielleicht ist der neue Ladedrucksensor defekt? Oder muss man Ladedrucksensor auch per Software anlernen?

    Oder ist der Kraftstofffilter zu? Der letzte Tausch war vor 3 Jahren und ich bin seitdem ca 29.000 Kilometer gefahren.
     
  17. #17 Schrauberling, 12.09.2018
    Schrauberling

    Schrauberling Forum Profi

    Dabei seit:
    06.04.2017
    Beiträge:
    6.142
    Zustimmungen:
    490
    Fahrzeug:
    Mondi Mk3 Turnier 2.2 TDCi Titanium X EZ 02/06
    sind die Ladedruckschläuche dicht?
    Durch den DPF wirst du von Ruß nichts sehen oder hat der 1 6 eine Lambdasonde
     
  18. #18 maggus01, 12.09.2018
    maggus01

    maggus01 Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2015
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Focus ST MK4
    Eigentlich sollte der Filter länger halten...hatte ich aber auch schonmal nach 35.000 km.
    Motor über 3000 drehen, schwubbs Notlauf. Er geht aber nicht aus, bei zu wenig Kraftstoff.
    Jedenfalls hatte ich genau die gleichen Fehler beim Auslesen, allerdings reproduzierbar, neuer Filer, alles gut.
     
Thema: Tubolader defekt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dieselpartikelfilter motorstörung skoda

Die Seite wird geladen...

Tubolader defekt? - Ähnliche Themen

  1. Gangschaltung defekt!

    Gangschaltung defekt!: Moin! Gestern nach 3-stündiger Fahrt mit Anhänger, wollte ich mit meinem 100-PS Diesel Focus ( Bj.: 2003) rückwärts einparken und bekam den...
  2. Starkes Ruckeln beim Beschleunigen / Injektoren defekt

    Starkes Ruckeln beim Beschleunigen / Injektoren defekt: Guten Abend zusammen, ich habe mich jetzt extra mal hier angemeldet. Ich fahre einen Ford Focus mit 2.0 Liter Diesel Handschaltung 150 PS....
  3. Fiesta 4 (Bj. 96-99) JAS/JBS Getriebe oder Kupplung defekt?

    Getriebe oder Kupplung defekt?: Moin. Ich fahre einen Fiesta Courier 1.3 60 PS. Letzten Sonntag fuhr ich ca 110 km und nach etwa 20km auf Landstraße (insgesamt schon ca 60 km)...
  4. Kühlwasserregelventil defekt?

    Kühlwasserregelventil defekt?: Hallo Zusammen, ich habe gestern am Ford Fiesta MK7 (Schlüsselnr. 8566 AOP) das Thermostat getauscht. Laut Aussage der Besitzerin hat die Heizung...
  5. Defektes Steuergerät/Softwareprobleme

    Defektes Steuergerät/Softwareprobleme: Hallo, ich schreibe hier aufgrund von massiven Problemen nach dem Einbau eines neuen Steuergerätes für das Sync3, die die Werkstatt nicht in den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden