Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Turbo- und AGR-optimiertes Fahrverhalten...

Dieses Thema im Forum "Focus Mk2 Forum" wurde erstellt von 1st_choice, 24.08.2010.

  1. #1 1st_choice, 24.08.2010
    1st_choice

    1st_choice Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2007
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Focus mk2FL,2/2008,90PS Tdci o.DPF
    moin,

    da ich hier häufiger über defekte turbolader oder AGR-ventile lese, interessiert mich, ob es ein fahrverhalten gibt, daß solche kostspielig zu behebenden ausfälle vermeidet, bzw. in wie weit beeinflußt beispielsweise die motor-/öltemperatur, hoch- oder niertouriges fahren usw. den verschleiß?

    und wie sind die "betriebsbedingungen" für das AGR optimal bzw. unter welchen bedingungen wird welche menge an (ruß haltigem) abgas wieder zurück geführt?


    bin gespannt auf Eure tipps!

    1st.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Toledodriver, 24.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2010
    Toledodriver

    Toledodriver Forum As

    Dabei seit:
    18.09.2009
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    1 x Ford; 1 x Seat; laut Signatur
    Hallo !

    Hier mal das Funktionsprinzip vom AGR Ventil: http://community.dieselschrauber.de/contenttopic.php?t=3095

    Zitat aus dem Link:

    Wer die AGR durch seinen Fahrstil möglichst oft und lange geschlossen halten will, sollte
    [​IMG] oft mit möglichst hohen Motorlasten fahren, also im höchstmöglichen Gang
    [​IMG] oder den Motor möglichst oft über ca. 2500 rpm halten (das kostet aber unnötig viel Diesel)
    [​IMG] Fahrprofile mit langer minimaler Motorlast durch unnötig hohe Drehzahlen unter ca. 2500 rpm vermeiden (falsch: z.B. in der Ebene im 3. Gang mit gleichmäßig 50 km/h rollen, richtig: den 4. oder sogar 5. Gang einlegen)
    [​IMG] leicht mit der Geschwindigkeit pendeln, soweit die Verkehrslage es zuläßt: kurz mit ca. Halbgas beschleunigen (dabei schließt die AGR), dann ganz ohne Gas rollen lassen (bei der Schubabschaltung fällt kein Ruß an), anschließend wieder beschleunigen usw.

    Beim Turbo gibt es eigentlich nicht viel zu sagen.
    Wichtig ist hier das richtige Öl und dann immer schön warm und kalt fahren.
    Vor dem Abstellen um die 10 Sekunden nachlaufen lassen.
    Hierzu habe ich kürzlich was gefunden. Sucht mal bei Google nach Turbo Timer.
    Was es alles für einen Schwachsinn gibt !?!?!
     
Thema:

Turbo- und AGR-optimiertes Fahrverhalten...

Die Seite wird geladen...

Turbo- und AGR-optimiertes Fahrverhalten... - Ähnliche Themen

  1. Rußpartikelfilter, Turboschlauch, AGR Ventil

    Rußpartikelfilter, Turboschlauch, AGR Ventil: Hallo, ich benötige für meine Mondi einen Rußpartikelfilter, einen Turboschlauch und das AGR Ventil Ich habe den 2007ér 8566 ADU 2 Ltr. TDCI...
  2. RS Turbo Kennfeld ändern

    RS Turbo Kennfeld ändern: Servus bin auf der suche nach jemanden, der das orginale Steuergerät bearbeiten und reparieren kann Suche aber auch ein anderes...
  3. Der Focus und sein Turbo

    Der Focus und sein Turbo: Hallo Zusammen ich hab bis vor kurzem einen Ford Focus Bj 2006 Diesel Gefahren leider hat sich bei knapp 160.000 KM der Turbo verabschiedet. Laut...
  4. Mondeo MK3 2.0 TDCI - Turbo Steuergerät

    Mondeo MK3 2.0 TDCI - Turbo Steuergerät: Hallo zusammen, bin seit paar Tagen neuer Besitzer eines Mondeo MK3 2002 TDCI 2.0l. Habe das Fahrzeug mit Turbo schaden gekauft und will hin...
  5. AGR und LMM Fehler

    AGR und LMM Fehler: Hallo, ich hoffe mir kann jemand helfen : Bei meinem Transit hatte ich schön öfters Agr Fehler ausgelesen, ausgebaut, gereinigt und Fehler...