Turbolader beim Mondeo MK3

Diskutiere Turbolader beim Mondeo MK3 im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo, ich habe folgendes Problem, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Während der Fahrt blinkte plötzlich die Kontrollleuchte mit der...

  1. #1 Janko72, 29.08.2007
    Janko72

    Janko72 Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

    Während der Fahrt blinkte plötzlich die Kontrollleuchte mit der Heizwendel (Vorglühn) und sofort war ein Leistungsabfall zu spüren. Nach Motorneustart blieb die Kontrollleuchte zunächst aus, auch die Leistung war wieder da, jedoch nach einigen Schaltvorgängen wieder das gleiche.

    Die Werkstatt sagt der Stellmotor für den Turbo würde fest hängen, nach dem Ausstellen der Zündung und Neustart würde er sich kurzzeitig wieder lösen.
    Folge: Der komplette Turbolader muss ausgetauscht werden (Kosten ca. 1.500 EUR).

    Meine Frage(n):
    1. Ist diese Schilderung technisch nachvollziehbar? Ich verstehe nicht wie der Motor festhängen kann und sich plötzlich wieder löst.
    2. Es müsste doch irgend eine Möglichkeit geben diesen Stellmotor einzeln auszutauschen/ instandzusetzen. Wer könnte das machen?

    zum FZ :
    Mondeo 2.0 TDCI, 11/2003, 130 PS, 6-Gang Schaltgetriebe


    vielen Dank für eure Hilfe
    Gruss
    Janko
     
  2. #2 snakejake, 29.08.2007
    snakejake

    snakejake Mondeo-Fanatics-Cologne

    Dabei seit:
    12.08.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    grins

    auch hier die gleiche Antwort wie im anderen Forum!!

    1 Ist durchaus möglich, habe ich schon mal bei einem Ford so erlebt
    2 keine ahnung beim Firmenwagen damals wurde auch der gesamte Lader getauscht !

    Da ein zerlegen des Laders zu viel Arbeitslohn kostet
     
  3. #3 Janko72, 29.08.2007
    Janko72

    Janko72 Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    @ snakejake:

    :gruebel:



    Gruss
    Janko
     
  4. #4 spacy, 30.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2007
    spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    Halte ich für Quark, was die Werkstatt von sich gibt.

    Blinkende Vorglühleuchte mit diesen Symptomen heißt üblicherweise nen Defekt an der Einspritzanlage beim TDCI. Nockenwellensensor, Einspritzdüsen defekt (alle vier zusammen genauso teuer wie der Turbo), selten Einspritzpumpe oder Steuergerät. Das mit dem Turbo hört sich nach heißer Luft an - wechsel mal die Werkstatt und frag woanders noch mal.

    Laß erst mal den Fehlercode auslesen und besteh vor allem auf einem Ausdruck des Fehlercodes - da sind dann verschiedene Ursachen aufgelistet.
    Wieviel km hat dein TDCI?

    Falls es wirklich der Turbo sein sollte: google nach ner Spezialwerkstatt für sowas, kostet dort dann wahrscheinlich nur die Hälfte.
    Die Düsen z.B. kosten pro Stück bei Ford 300 eur und woanders 100-150 netto bei Instandsetzung. Dabei sind das bei Ford auch nur Austauschdüsen - ich hatte mal Ford gefragt und hätte meine alten nicht behalten dürfen. Ich fahre am Freitag mit meiner blinkenden Vorglühleuchte zu steinmetz-dieseltec.de, dort bekommt mein Mondi die Düsen repariert.
     
  5. #5 Janko72, 30.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2007
    Janko72

    Janko72 Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch das Gefühl, dass es gar nicht am Turbolader liegt.
    Die Werkstatt sagte auch, dass beim Aufleuchten der Motorsteuerungs-Kontrollleuchte evtl. auch die Abgaswerte nicht in Ordnung sind, was ja bei defekten Einspritzdüsen der Fall sein kann. Zudem habe ich das Gefühl, das der Diesel manchmal ziehmlich laut nagelt, und in vor einiger Zeit in der Werkstatt gesagt wurde, es könnten die Einspritzdüsen sein. Ein Fehler lag jedoch damals nicht vor.

    Das Auslesen des Fehlercodes soll jedoch einen Fehler im Turbolader anzeigen.

    Der Motor ist erst ca. 93.000 km gelaufen.
     
  6. #6 Taxidriver, 31.08.2007
    Taxidriver

    Taxidriver Guest

    Wenn da ein ladedruckfehler angezeigt wird, wird das wohl so sein... es ist eben der schon genannte Stellmotor für die variable Tubinengeometrie... das erklärt auch den beschriebenen Fehler. Das Stellglied gibt es zumindest bei Ford nicht einzeln, ist aber evtl über nen Laderinstandsetzer zu bekommen, und dann auch einfach zu tauschen weil der Turbo nicht raus muss! Dass das Auto auch nagelt, wenn der Ladedruck nicht passt ist zumindest nicht unmöglich...
     
  7. #7 Janko72, 01.09.2007
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2007
    Janko72

    Janko72 Neuling

    Dabei seit:
    28.08.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So, habe nun den Turbo in der Werkstatt bestellt.
    Einspritzanlage wurde noch mal getestet und gemessen, hier sind alle Werte in Ordnung.
    Und nach dem ich mich nun bei mehr als 10 "Turbo-Firmen", sowohl Hersteller als als Instandsetzer, informiert habe, und mir jeder gesagt hat es gibt keine Chance diese Stellmotoren zu beschaffen muss ich es so hinnehmen.

    (sehr ärgerlich bei so viel Geld)

    Das ist ungefähr so, als wenn man ein paar gute Schuhe wegwerfen muss, nur weil der Schnürsenkel gerissen ist, und man keinen neuen bekommt... :)

    Naja, Hauptsache ich kann bald wieder "Ford-fahren"!


    Und nochmals danke für eure Tipps!
     
  8. RB

    RB Forum Profi

    Dabei seit:
    04.05.2005
    Beiträge:
    7.580
    Zustimmungen:
    37
    Fahrzeug:
    Focus 2000 1,6l
    Das hat einem einfachen Hintergrund: Der Stellmotor wird genau wir früher die Unterdruckdose im Werk exakt auf den Ladedruck eingestellt, da Fertigungstoleranzen dies so erfordern.
     
  9. spacy

    spacy Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    1
    uuuuh, das ist ja der Hammer mit dem Stellmotor. :weinen2::rasend:
    Wieder was gelernt.
     
  10. #10 Mondeo_ST 220, 10.09.2007
    Mondeo_ST 220

    Mondeo_ST 220 Guest

    Hallo,
    arbeite selber bei Ford und hatte bei den 2-Liter TDCIs auch schon des Öfteren EGR-Ventile gewechselt ... wären zumindest ähnliche, wenn nich sogar gleiche Symtome ... Mit dem Verdacht auf Injektoren (Einsritzdüsen) könntest du auch richtig liegen ... jedoch begehen viele Werkstätten auch typische Fehler bei der Diagnose der Injektoren... Frag mal in der Werkstatt, ob sie auch die Rücklaufmenge der einzelnen Düsen überprüft haben ... die ist oft zu hoch...

    Das EGR würde ich an deiner Stelle spaßeshalber einfach mal abklemmen und schauen ob das dann besser läuft... bitte tu dies aber nicht auf dauer, da sonst der Motor zu viel Frischluft bekommt und zu heiß verbrennt...
    Habe diese Informationen von der Ford-Händler-Hotline, die mir sagten, dass dieser Motor die Abgase zum Verbrennen benötigt ...klingt komisch - is aber so...

    Na denn ... Viel Erfolg
     
  11. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Hallo Mondeo_220 ST,

    Der Motor bekommt zu viel frischluft und wird zu heiß ?

    Sieht man dies an der Temperaturanzeige ?

    Ich ist das überhaupt mit der Temp. Anzeige.... Morgens, wenn ich kurz Überland fahre, geht die Anzeige kurz auf 1/4 hoch.... innerorts oder im Stop und Go sofort wieder runter... ist dies normal ?

    Wenn man mal länger fährt, so das mein Mondeo richtig warm ist, hab ich das Symtom nimmer.

    Mein EGR hat letztens mal gehangen.... durfte zwischen 1000 und 2000U/min kein Gas mehr geben... sonst war der hintermann schwarz... war aber nach 2000km wieder weg....
     
  12. #12 Taxidriver, 11.09.2007
    Taxidriver

    Taxidriver Guest


    Also abgesehen davon, dass sich die Diagnose mit dem Lader offensichtlich bestätigt hat, und ein Ladedruckfehler nichts mit dem AGR zu tun hat, ist auch die Behauptung der Motor brauche Abgas um ordentlich zu verbrennen recht abenteuerlich...

    Sinn des Zuführens von Abgas ist eigentlich die Verbrennungstemperatur zu senken, um die Oxidation von Stickstoff zu minimieren. Stickoxide entstehen erst bei sehr hohen Temperaturen... also Verbrennungstemperatur runter -> weniger Stickoxide. Gleichzeitig trägt aber logischerweise Abgas nicht zu einer sauberen und gleichmässigen Verbrennnung bei. Es ist also vor allem wenn Leistung erforderlich ist unerwünscht... deshalb gibts ja überhaupt das Ventil... (um das Abgas bei Vollast z.B. auszusperren). Wenn das nicht mehr funzt haben wir das berühmte Teillastruckeln.
    Die hööhere Verbrennungstemperattur entsteht bei Vollgas ohnehin... hier ist ddas AGR im Idealfall (wenns denn funzt) ohnehin zu. Von Motorschädigenden Einflüssen ist also nicht auszugehen, da die Maschine für "reine Atemluft" im kritischen Vollastbereich ausgelegt ist.
    Absurderweise trägt die Zuführung von Abgas logischerweise sogar zu ner schlechteren Verbrennung mit höherem Russanteil bei... na ja jetzt ham wir ja n RPF... ;)
     
  13. Chef_2

    Chef_2 Forum Profi

    Dabei seit:
    20.08.2006
    Beiträge:
    1.696
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Ford Mondeo II 1,8i
    Hallo,

    kannst Du dies mal näher beschreiben:

    "Teillastruckeln"

    Meiner hatte vor 2 Tagen auch ne komische Sache... 4te Gang 1500U/min vollgas.... zieht bis 2000U/min wie dreck... danach fühl ich mich wie in nem Mondeo mit 115PS Benziner... bei 2600U/min kommt er wieder...

    Nachm durchblasen (fahren im Drehzahlbegrenzer läuft er nun wieder besser... aber das ich heute ein ernstes Problem hatte, als mein Kollege mit seinem 120PS Mazda an mir vorbei ziehen wollte (ich hab 156PS) zeigte sich, das die Kiste noch ned so ganz rund läuft...

    Vor dem Leistungsabfall beschleunigte er noch perfekt... jedoch hats hinten eine ordentliche Rußwolke raus gehauen!?

    Kontrollleuchte kam jedoch keine!?

    Ich vermute mal das EGR... kann das sein, das man das mal auseinander nehmen muss und alles säubern sollte ?

    Normal fahre ich immer zwischen 1250 und 2000U/min... bei den 10km zur arbeit wird der Motor eh ned warm... herklopfen möchte ich den auch ned!

    Was noch etwas auffiel... jedoch habe ich keine Zahlen (der Sprittverbrauch kommt mir komisch vor...) Bisschen mehr als sonst.
     
Thema: Turbolader beim Mondeo MK3
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mondeo turbolader stellmotor geht in stop

    ,
  2. mondeo turbo ladedruckregeler stellmotor

Die Seite wird geladen...

Turbolader beim Mondeo MK3 - Ähnliche Themen

  1. Biete TFL Dreiecke Focus MK3 schwarz glänzend

    TFL Dreiecke Focus MK3 schwarz glänzend: Hallo Gemeinde, ich habe hier einen Satz TFL Dreiecke für den Focus MK3 liegen. Hatte mir den Satz für meinen FoFo gekauft, aber dann doch nicht...
  2. B-MAX (Bj. 12-**) JK8 Fahrer-Armlehne beim B-Max nachrüsten

    Fahrer-Armlehne beim B-Max nachrüsten: Hallo, weiß jemand, ob man die vom Werk aus optional bestellbare Fahrer-Armlehne beim B-Max nachrüsten kann, siehe Bild? Ich will nicht die andere...
  3. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB Dumpfer Schlag beim Auskuppeln

    Dumpfer Schlag beim Auskuppeln: Hallo liebes Forum Ich hab seit gestern ein kleines Problem mit meinem Ford Focus BJ 2013 1.0l Benzin. Als ich gestern Nachmittag von der Autobahn...
  4. Maße Laderaumabdeckung Mondeo Turnier

    Maße Laderaumabdeckung Mondeo Turnier: Moin, meine Frage an das Schwarmhirn : kann mir jemand die Dimensionen der Ford Mondeo Turnier Laderaumabdeckung / Rollo um das Jahr 2001 nennen...
  5. Biete Mondeo MK2 Stufe 120000Km

    Mondeo MK2 Stufe 120000Km: Verkaufe Ford Mondeo Ghia MK 2 Stufenhecklimo. BJ 1998. 1,8 l 115PS Knapp 120000km gelaufen. Klimaanlage,Bordcomputer,Fensterheber vorne ,...