Mondeo 3 (Bj. 01-07) B4Y/B5Y/BWY Turbolader-Steuerung

Diskutiere Turbolader-Steuerung im Mondeo Mk3 Forum Forum im Bereich Ford Mondeo Forum; Hallo Ford-Freunde, [Mondeo MK3, 2003, 2.0L TDCI, 200,000km] ich habe bereits vor ueber einem Jahr in diesem Forum den Hinweis auf die defekte...

  1. #1 cjm, 07.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2011
    cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ford-Freunde,

    [Mondeo MK3, 2003, 2.0L TDCI, 200,000km]

    ich habe bereits vor ueber einem Jahr in diesem Forum den Hinweis auf die defekte Ladedruck-Regelung bei blinkender Vorgluehlampe gefunden und in der Zwischenzeit mehrmals die Drahtbruecken in der Steuerung nachgeloetet. Das hat bislang auch ganz gut funktioniert, aber die Intervalle bis zum naechsten Ausfall wurden immer kuerzer.

    Das hat zum Teil mit meiner mangelnden Erfahrung mit Aluminium-Loeten zu tun aber inzwischen glaube ich, dass ich es ganz gut raus habe. Aktuell klappt es aber gar nicht mehr und das Fehlerbild ist so, dass meistens nach dem Anlassen die Vorgluehlampe aus ist, beim ersten Gasgeben aber angeht. Anfangs bewegt sich die Verstellmechanik ganz nach vorne, dann geht sie in die Notprogrammstellung ganz hinten.

    Soweit, so gut. Als ich aber vor ein paar Tagen, wieder mal mit blinkender Vorgluehlampe, einen Huegel erklimmen wollte, ging auch noch die Motorsteuerungs-Lampe an. Um nicht wieder vom FFH mit 30 EUR abgezockt zu werden, habe ich mir ein Diamax DX45 zugelegt und den Fehlercode ausgelesen. Wie schon fast vermutet, war es das AGR (P0402, excessive flow in EGR). Nach dem Zuruecksetzen ist der Fehler erst mal weg, sollte also eine Nebenbaustelle sein (zumindest kann ich diesen Fehler auslesen und isolieren, wenn er wieder auftritt).

    Alles in allem scheint es aber so, als ob sich der Zustand konstant verschlechtert. Das AGR auszuwechseln wuerde ich mir zwar noch antun, aber einen neuen Lader eigentlich nicht mehr. Das Gestaenge ist inzwischen teilweise schwergaengig (obwohl die Steuerung scheinbar noch bis an die Endpunkte kommt), der Turbo muesste wohl also zumindest mal zerlegt und gereinigt werden.

    Jetzt frage ich mich, was ich machen soll. Das DX45 kann zwar die Standard OBD2-Fehler auslesen, aber der Ladedruck-Steuerungs-Fehler ist ja scheinbar ein Ford-spezifischer (P132B wenn ich mich recht erinnere). Zum FFH zu gehen und die Turbo-Fehler auslesen zu lassen kostet jedes mal 30 Euro, da ist man schnell eine Menge Geld los. Den FFH mit der Fehlersuche zu beauftragen moechte ich nicht, da er sich in der Vergangenheit nicht mit besonders analytischen Faehigkeiten hervorgetan hat und die Kosten stets komplett auf mich abgewaelzt hat.

    Um eine Entscheidung zu treffen, brauche ich also mehr Informationen. Ich vermute mal, dass zusaetzlich zu dem Steuerungsfehler auch der eine oder andere Sensor-Messwert mit dem Problem zu tun haben koennte. Weiss jemand, welche Sensoren bzw. Messwerte zu einem Fehler in der Ladedruck-Regelung fuehren und wo sich diese Sensoren befinden? Ich wuerde dann diese Sensoren mal grob ueberpruefen (Stecker, ...), evtl. auswechseln oder auch nochmal zum FFH zum Fehler-Code auslesen gehen, wenn eine Chance besteht, dass ich damit weiter komme. Wie gesagt, den P132B kenne ich schon, und habe ich auch bereits auslesen lassen, aber das ist eine Weile her.

    Interessant waere auch eine Information, welche Fehler in diesem Zusammenhang ausschliesslich als Ford-Fehler gemelded werden -- ODB2-Fehler kann ich ja selbst auslesen...

    Vielen Dank im Vorraus fuer Eure Antworten.

    Gruss,
    --Christian
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DarkAngel85, 07.02.2011
    DarkAngel85

    DarkAngel85 Benutzer

    Dabei seit:
    16.05.2008
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus,2003,1,6l
    Hallo Cjm,
    Leider muß ich dir mitteilen um den Fehler genau eingrenzen zu können wird dir wohl nix anderes übrig bleiben als den Fehlerspeicher auslesen zu lassen oder eine andere Werkstatt zu suchen wenn du die genannte Werkstatt nicht vertraust.
    Es gibt genügent frei beziehungsweise Vertragswerkstätte.
     
  4. cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, nochmal 32 EUR gezahlt und den alten bekannten gefunden: P132A und P132B. Ich vermute mal, es liegt diesmal an der schwergaengigen Geometrie-Steuerung. Da der Turbo ansonsten scheinbar noch in Ordnung ist (keine ungewoehnlichen Geraeusche, Druck (MAP) steigt auf 1.5bar wenn er mal kurz laeuft), ueberlege ich, ob man den Turbo mal reinigen sollte.

    Besteht da eine reelle Chance, dass das klappt? Kann man den Turbo so aufschrauben oder muss ich den gesamten Kruemmer abbauen?

    Gruss,
    --Christian
     
  5. cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade festgestellt, dass der Mondeo EZ 7/2004 ist -- habe ihn also ein Jahr aelter gemacht... womit eine Reparatur natuerlich wieder ein kleines bisschen wirtschaftlicher waere.

    Aber ich kann mich immer noch nicht entscheiden. Mit ist klar, dass es keine Gewissheit gibt und dass hier im Forum hauptsaechlich Probleme diskutiert werden, waehrend die Mondeos ohne Probleme hier nicht wirklich auftauchen. Ich frage mich nur, wann das naechste Teil kaputtgeht -- Pumpe, Einspritzventiele, AGR, ...

    Kann man eigentlich an dem Verlauf des Pumpendrucks (EOBD-Sensorwert "FRP") ablesen, ob es der Pumpe gut geht oder ist das Kaffesatzleserei? Der Druck im Standgas ist ca. 300bar (330 kalt, 280 warm), bei 120km/h im 5. Gang (wenig Gas da Notprogramm ;) sind es etwa 1150bar. Wenn man Gas wegnimmt (Schiebebetrieb), regelt die Pumpe auf ca. 350bar runter.
     
  6. #5 mischit, 11.02.2011
    mischit

    mischit Forum As

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 , 11.2005,130 PS TDCi
    Hallo Christian ,

    wenn Du jemanden kennst mit dem gleichen Auto dann bau doch die Ladedrucksteuereung schnell um zum ausprobieren .

    Und noch was :

    du kannst mit jedem Fzg. Pech haben , egal welcher Hersteller .

    Mein Mondeo läuft bis auf kleinigkeiten einwandfrei , klar Injektoren hab ich machen lassen bei 215.000 km und jetzt ist eine Feder der Vorderachse gebrochen bei 255.000 km aber das darf schon mal sein ,

    Ich würde mir den MK3 jederzeit wieder kaufen und ich war noch nie Ford Fahrer oder ein Anhänger dieser Marke .
     
  7. cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer die aufmunternden Worte! Schon klar -- wenn man so liest, was VAG und andere fuer Probleme haben, ist Ford nicht wirklich schlechter. Mir geht's mehr um die aktuelle Dieseltechnik und die meiner Meinung nach unverschaemten Ersatzteilpreise kombiniert mit einer im Vergleich zu alten Vorkammerdieseln eher schlechten Lebensdauer...

    Ich kenne leider keinen mit einem Mondeo MK3. Und ich weiss auch nicht, ob ich eine noch funktionerende Steuerung auf meinen schwergaengigen Turbo schrauben will -- am Ende ist der hohe Strom zum Verstellen der Mechanik Schuld daran, dass sich die duennen Alu-Bonddraehte geloest haben ;)

    Im Moment sehe ich drei Optionen:


    1. Turbo zerlegen und saubermachen. Wenn dabei etwas schiefgeht, kann es gut sein, dass ich einen neuen Turbo kaufen muss, um ihn ueberhaupt noch verkaufen zu koennen
    2. Turbo neu kaufen. Kostet ca. 700EUR bei www.eps-turbo.de, plus Einbau natuerlich
    3. Auto so verkaufen, wie es ist und dabei rund 1000EUR Verlust machen

    Gruss,
    --Christian
     
  8. #7 mischit, 11.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2011
    mischit

    mischit Forum As

    Dabei seit:
    04.05.2009
    Beiträge:
    714
    Zustimmungen:
    6
    Fahrzeug:
    Mondeo MK3 , 11.2005,130 PS TDCi
    Also :

    Du schreibst Du vermutest das es an der schwergängigen Laderverstellung liegt , bist Du dir da auch sicher ?

    Von solchen Schäden liest man nämlich eigentlich überhaupt nix , mechanische Schäden hab ich hier noch gar keinen gesehen im Forum .

    Jetzt würde ich mal hier im Forum nachfragen ob es jemanden in deiner Nähe gibt der bereit wäre die Steuerung zu Versuchszwecken zu tauschen .

    Oder bist Du Dir sicher das die Verstellung schwergängig ist ?

    Und wenn Du nichts kaputt machen willst dann bau deine Steuerung bei dem Mondeo ein der läuft und wenn er dann auch Probleme macht ist alles klar .
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 cjm, 11.02.2011
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2011
    cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die ist definitiv schwergaengig. Mal mehr, mal weniger (abhaengig von der Temperatur des Laders) aber im schlimmsten Fall braucht man richtig Kraft an bestimmten Positionen. Das fuehlt sich ungefaehr so an wie eine ungeoelte Achse, die sich an bestimmten Positionen regelrecht verkantet. Quietscht auch schoen ;) In meiner Verzweiflung habe ich sogar versucht, das ganze mit Graphitoel zu schmieren aber das ist natuerlich Bloedsinn -- Graphitoel schafft 400 Grad und der Turbo duerfte deutlich heisser werden. Ausserdem bekommt man das von aussen gar nicht an die Stellen, die geschmiert werden muessten...

    Da die Steuerung die Endpunkte noch anfahren kann, vermute ich, dass die typischen Betriebspunkte manchmal so schwergaengig sind, dass die Steuerung nicht schnell genug den gewuenschten Punkt erreicht und einen Fehler meldet. Dann schafft die Steuerung es allerdings, den Notlauf-Punkt anzufahren, also vielleicht doch nicht...?

    Wenn ich die originale Fehlermeldung der Steuerung haette, koennte das vielleicht weiterhelfen. Aber die finalen Fehlercodes P132A/B sind sehr allgemein und sagen nicht viel mehr als "Steuerung kaputt". Deswegen wuerde es mich auch interessieren, ob evtl. bestimmte Sensormesswerte (MAF, MAP, ...) auch zu diesem Fehler (P132A/B) fuehren koennen.

    Gruss,
    --Christian
     
  11. cjm

    cjm Neuling

    Dabei seit:
    07.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ah -- Deine letzte Aenderung ist eine gute Idee! Wenn ich meine Steuerung in einen anderen MK3 einbauen wuerde, wuesste ich, ob die Steuerung einen Knacks hat. Muesste ich fast mal mit meinem FFH besprechen -- der hat gerade einen 2004er MK3 zum Verkauf rumstehen ;)

    Gruss,
    --Christian
     
Thema:

Turbolader-Steuerung

Die Seite wird geladen...

Turbolader-Steuerung - Ähnliche Themen

  1. 1.6 tdci turbolader

    1.6 tdci turbolader: Hallo ihr da draußen. Ich fahre ein wie oben genannten 1.6 tdci und bin sehr sehr zufrieden. Bin seit längerem auf der Suche nach einem neuen...
  2. Focus 2 Facelift (Bj. 08-10) DA3/DB3 Öl Abgsaseite Turbolader

    Öl Abgsaseite Turbolader: Hallo zusammen, ich vermute dieses Problem wurde schon in anderen Beiträgen behandelt, jedoch finde ich nichts passendes. Zu meinem Fahrzeug:...
  3. Motor Steuerung

    Motor Steuerung: Hallo zusammen Ich habe da ein Problem mit meinem Ford c-max 1,6 l ist etwas länger aber bitte durchlesen und wen möglich Tipps geben Letzte...
  4. Turbolader kaputt, was tun?

    Turbolader kaputt, was tun?: Liebes Ford Forum, bei meinem Ford soll der Turbolader kaputt sein. Hatte letztens auf dem Heimweg mit meinem Auto ein Geräusch aus dem...
  5. Spotify-Steuerung?

    Spotify-Steuerung?: Hallo zusammen, ich hätte mal eine Frage und zwar, ist es möglich die SYNC Software in einen MK2 einzubauen? Oder etwas Ähnliches - ich würde...