Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Überdruck im Kühlkreislauf und Leerlaufproblem

Diskutiere Überdruck im Kühlkreislauf und Leerlaufproblem im Escort Mk7 Forum Forum im Bereich Ford Escort Forum; Hallo, es ist mal wieder so weit. Probleme mit meinem 1,6er Zetec: Überdruck im Kühlkreislauf? Kopfdichtung? Mir ist letztens Kühlwasserverlust...

  1. #1 Duisburger87, 07.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.2012
    Duisburger87

    Duisburger87 Neuling

    Dabei seit:
    19.04.2012
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    Mondeo MK2 BFP, BJ 98, 2,0 16V
    Hallo,

    es ist mal wieder so weit. Probleme mit meinem 1,6er Zetec:

    Überdruck im Kühlkreislauf? Kopfdichtung?

    Mir ist letztens Kühlwasserverlust aufgefallen (ist an der Getriebeglocke entlang gelaufen).
    Der Zulaufschlauch am Thermostatgehäuse war an der Unterseite von der Außenkante bis unter die Schelle gerissen. Schlauch wurde getauscht und war für ca. 1 Woche dicht.
    Jetzt ist der Schlauch wieder an genau der selben Stelle gerissen.

    [​IMG]
    Das Kühlwasser auf der Getriebeglocke ist das was nach 5 Stunden parken so rausgelaufen ist.
    Mittlerweile habe ich 3 Stellen gefunden an denen der Kühlkreislauf undicht ist:

    1. Zulaufschlauch
    2. kleines Lock am Rücklaufschlauch am Ausgleichsbehälter
    3. Kühler
    Das Kühlwasser läuft nur aus wenn das Auto längere Zeit steht, also abgekühlt ist. Nach 3500km sind ca. 1/3 des Kühlwassers zwischen MIN und MAX Markierung des Ausgleichsbehälters verschwunden.

    Die Temperatur ist im Moment relativ normal. Laut Anzeige schön mittig im Normalbereich bei freier Fahrt. Im Stau wird der wagen ziemlich heiß (zwischen L und rotem Bereich), was aber wenn ich das in Foren richtig gelesen habe am Thermoschalter liegt, da sich der Lüfter bis zu nem bestimmten Baujahr erst sehr spät zuschaltet. Heizung funktioniert auch einwandfrei.


    Als es was wärmer (25-30°) war ist mir eigentlich nur aufgefallen, dass beim starken Beschleunigen (Autobahnauffahrt) die Temperatur sehr schnell anstieg (von Mitte der Anzeige bis A von "NORMAL")

    Meine Vermutung lag bei der Kopfdichtung. Ob die einen weg hat wollte ich die Tage mal checken lassen.
    Nur bisher gibt es keine anzeichen dafür, außer das mein Kühlkreislauf scheinbar so nen Überdruck aufbaut, dass sich das Kühlwasser Wege zum entweichen sucht:

    • Ausgleichsbehälter bei warmen Motor auf MAX-Markierung
    • Schläuche des Kühlkreislaufs sind nicht übermäßig hart/aufgebläht
    • kein blubbern im Ausgleichsbehälter
    • kein Geruch von Abgase im Kühlwasser (wird noch mit CO2-Test geprüft)
    • kein Öl im Wasser
    • kein Wasser im Öl
    • Verschluss vom Öleinfüllstutzen sauber (keine Spuren von Wasser)
    • nichts auffälliges am Ölpeilstab
    • Öl verbrauch: nach 8000-10000km habe ich die MIN-Markierung vom Meßstab erreicht (Füllmenge: wie vorgegeben 4,25 Liter (mit Filter))
    Welche Dinge könnten noch für den Überdruck verantwortlich sein, bzw. was könnte ich vor dem Werkstattbesuch noch überprüfen?
    Die Wasserpumpe arbeitet scheinbar ganz normal, die Schläuche werden alle warm und die Heizung funktioniert auch ohne Probleme.

    Was ich heute noch im Internet gefunden habe ist, dass vielleicht das Überdruckventil im Deckel vom Ausgleichsbehälter kaputt ist...


    Leerlaufprobleme, Standgas & Auto bockt
    Es kommt, wenn auch nur sehr selten vor, dass das Auto im Leerlauf ziemlich *******sen läuft. Auf den ersten paar Metern vibriert das Auto dann ziemlich stark im Leerlauf und manchmal klingt es so als würde die Karre nur auf 3 Zylindern laufen, ob der Motor voll durchziehen würde habe ich bisher nicht probiert, da ich eigentlich besseres zu tun habe als mein Auto kalt zu treten... Nach ca. 700-800m ist das Problem von alleine weg. Das Problem war ich jetzt fast ein halbes Jahr los und hatte es damals auf die Zündkerzen geschoben, die mehr als am Ende waren. Nur diesmal sind die noch in Ordnung

    Seit kurzem bockt das Auto spürbar wenn ich den Wagen ausrollen lasse im Bereich von ca. 2000 bis 1500 Umdrehungen. Das gleiche Problem tritt manchmal auch auf wenn ich das Auto im 1. Gang auf Standgas rollen lasse.

    Wo könnte die Ursache liegen?

    Schon mal Danke im Voraus :top1:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Überdruck im Kühlkreislauf und Leerlaufproblem

Die Seite wird geladen...

Überdruck im Kühlkreislauf und Leerlaufproblem - Ähnliche Themen

  1. Kabinen Überdruck

    Kabinen Überdruck: So mal wieder eine Frage von mir. Die Fahrertür schießt schlecht aber wenn ich das Fenster auf mache geht sie leicht zu. Also wird er den Druck...
  2. Thermostat im Kühlkreislauf

    Thermostat im Kühlkreislauf: Ford Fiesta III, GFJ, 1.3 KAT, 1993, 1299 ccm, 44 KW, 60 PS, 0928/788 Hallo zusammen, woran erkennt man, dass der Thermostat (nicht der Sensor...
  3. Kühlkreislauf

    Kühlkreislauf: Hallo. Ich habe bei meinem Focus BJ 1999 mit 1,6 Liter Zetec Motor folgendes Problem. vor einiger Zeit habe ich beobachtet dass die...
  4. Focus 3 (Bj. Jan.11-Sep.14) DYB DRINGEND!!!! Überdruck im Kühlwasserkreislauf

    DRINGEND!!!! Überdruck im Kühlwasserkreislauf: Hallo Gemeinde, vielleicht könnt Ihr hier weiter helfen. Mein Paps fährt einen 2011er Focus MK3 1,6TDCi mit 116PS mit ca. 140tkm. Bei diesem Auto...
  5. Escort 7 (Bj. 95-00) GAA/GAL/AAL/ABL Ölkontrollleuchte

    Ölkontrollleuchte: Hi, ich habe folgendes Problem und hoffe auf eine Antwort :) : Mein Escort MK7 1,4L 98er BJ hat eine ganze Zeit lang im Motorraum "geklackert"....