Überstunden als Aushilfe

Dieses Thema im Forum "Recht, Gesetz & Versicherung" wurde erstellt von CreasoR, 19.12.2013.

  1. #1 CreasoR, 19.12.2013
    CreasoR

    CreasoR TDI kriegt mich nie!!! :D

    Dabei seit:
    13.11.2012
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Fahrzeug:
    BMW E46 ///M3
    Ich habe bzw. meine Freundin hat ein Problem mit ihrem Job als Aushilfe in einem Blumenladen. Undzwar steht in ihrem Arbeitsvertrag beschäftigt als "Aushilfe für 40 Stunden die Woche". Jetzt ist es so, dass ihr regelmäßig (unbezahlte und nicht durch Freizeit ausgeglichene) Überstunden aufgedrückt werden. Diese Woche besondern schlimm: von Montag - Samstag jeden Tag 10 Stunden arbeiten. Da sie diese Überstunden nicht machen will und in ihrem Vertrag 40 Stunden die Woche steht dürfte sie ja ab morgen Wochenende nehmen, da 40 Stunden geleistet worden. Allerdings habe ich im Netz gelesen, dass bis zu 60 Stunden die Woche "zumutbar" sind, wenn im Vertrag nichts anderes steht. Die Chefs schalten da auf durchzug...

    - Kann man dort irgendwas gegen tun, bzw ab morgen für den Rest der Woche einfach zuhause bleiben?

    - Kann ich da als Lebensgefährte ohne verheiratet zu sein auch was tun? Ich würde am liebsten zum Anwalt gehen, da Arbeitsgesetze dort eh ständig missachtet werden und keine der Mitarbeitet sich traut den Mund auf zu machen.

    Bitte um Hilfe, da mit solangsam der Kragen deswegen platzt und ich keine Lust hab, dass meine Freundin hier arbeitet bis sie umfällt :rasend:
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Teufelweich, 19.12.2013
    Teufelweich

    Teufelweich Driver

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    2.058
    Zustimmungen:
    13
    Fahrzeug:
    Fiesta JA8 Sport 2011 120PS
    Aushilfe für 40 Std. die Woche? Das ist ja wohl eher Vollzeit.
    Ruf beim Arbeitsgericht an. Die kennen sich aus und können helfen.
    Ansonsten alle geleisteten Stunden dokumentieren, damit im Streitfall vorm Arbeitsgericht klare Aussagen gemacht werden können.
     
  4. #3 samsung, 19.12.2013
    samsung

    samsung Forum Profi

    Dabei seit:
    10.10.2012
    Beiträge:
    1.258
    Zustimmungen:
    8
    Fahrzeug:
    Focus, 2010, 1,6 Benzin
    Zuhause bleiben kann deine Freundin so einfach nicht, das ist dann unentschuldigtes Fernbleiben vom Arbeitsplatz, und zieht ggf. eine Abmahnung nach sich. Desweiteren bringt sich deine Freundin in ein schlechte Position.
    Da wir den Vertrag und seinen Einzelheiten nicht kennen, ist es schwer, einen Rat zu geben.
    Zu einem Anwalt muss deine Freundin gehen, alleine schon wegen der "Vollmacht" Du kannst sie aber begleiten.
    Dann sollte geklärt werden, ob deine Freundin "regelmäßig" Überstunden unentgeltlich leisten muss.
    Hat deine Freundin die Überstunden notiert ? Sonst schaut es schlecht aus...
    Auch muss geklärt sein, was als Entlohnung ausgehandelt worden ist, und ob Überstunden mit dem Lohn abgegolten sind.
    Da man nicht weiß, wieviele Angestellte dort arbeiten, und ob es sogar einen Betriebsrat gibt.

    Ich weiss es noch, als ich Betriebsleiter (Malermeister) angestellt war, mit dementsprechendem Gehalt, und laut Tarifvertrag sind 10 Überstunden pro Woche unentgeltlich erlaubt. Das hatte Vor und Nachteile.

    Und, schau das ihr zu einem Anwalt geht, der auf Arbeitsrecht spezialisiert ist.

    40 Stunden gehen als Aushilfe, wenn man den Rest des Monats daheim bleibt. 400 Euro Job.
     
  5. #4 MucCowboy, 19.12.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.055
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Wenn sie sich gegen die Weisungen und Behandlungsweisen in dem Blumenladen mit rechtlichen Argumenten zur Wehr setzt - und wenn sie 1000 Mal im Recht ist -, den Job ist sie dann wahrscheinlich los. Das muss Euch von Anfang an klar sein. Alleine hast sie kaum eine Chance, ohne Schaden für die eigene Person die Geschäftspraktiken des Ladens zu ändern, wenn die nicht vernünftig mit sich reden lassen. Wenn der Vertrag oder die abverlangte Leistung gegen geltendes Recht verstößt, kann sie maximal eine Abfindung erwirken - indem sie bei Gericht gegen die Kündigung klagt.

    Ihr habt nun das Problem, dass "Recht haben" und "Recht bekommen" nicht oft zusammengeht.

    Wenn Ihr was erreichen wollt, und es durch ein normales Gespräch mit dem Geschäftsführer nicht funktioniert, dann sucht Euch fachliche Unterstützung. Das Arbeitsrecht ist ein weites Feld, und da wir die genauen Vertragsverhältnisse nicht wissen, sind unsere Tipps i.d.R. sowieso unpassend.

    @teufelweich: "Aushilfe" wird hier im Sinne von "Ungelernte Arbeitskraft" benutzt, im Gegensatz z.B. zur "Gärtnereifachverkäuferin" oder "Floristikerin". Ansonsten kann es sich durchaus um einen Vollzeitvertrag handeln, das wurde nicht bestritten.
     
  6. #5 Kletterbuxe, 19.12.2013
    Kletterbuxe

    Kletterbuxe Benutzer

    Dabei seit:
    12.07.2006
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    5
    Fahrzeug:
    Focus II (2006) 1.6 Benziner
    Die Infos sind wirklich sehr dürftig.
    Vollzeit od. Teilzeit?
    Vertrag od. mündliche Absprache?
    sozial- und rentenversicherungspflichtig beschäftigt?, Mini- oder Midi-Job?
    Wie lange schon beschäftigt?
    Bei Zeitverträgen: wie lange pro Vertrag und wieviele Verlängerungen?
    Und die ganzen Fragen, die samsung gestellt hat.

    Dann das, was oben schon gefragt wurde: Wie ist das Verhältnis zum Chef, wie sehr ist sie auf den Job angewiesen? Reicht ihr der Stundenlohn, wenn man die Überstunden mit einrechnet?

    Nebenbei zu deiner Frage: Also DU persönlich kannst da gar nichts machen (außer beistehen, Rückhalt & Ratschläge geben usw.), verheiratet sein bringt dir da auch nicht wirklich was, weil die "Standarthochzeit" dich in den Güterstand der Zugewinngemeinschaft bringt. Selbst die Gütergemeinschaft (per notariell beurkundetem Ehevertrag) verschafft dir da nur wenig "Handlungsspielraum", jedenfalls so lange die Gattin noch lebt...aber das spielt ja hier keine Rolle.
     
  7. #6 RedCougar, 19.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Erstmal muss unterschieden werden, ob es sich um Mehrarbeit oder um angeordnete Überstunden handelt. Nicht jede Stunde, die man länger auf Arbeit ist, sind echte Überstunden. Oft ist es "nur" Mehrarbeit.

    Mehrarbeit ist einfach da und wird in der Regel nicht entlohnt. Das können auch durchaus 10 Stunden pro Woche sein.

    Echte Überstunden müssen explizit vom Chef/Vorgesetzten angeordnet werden ("Sie bleiben heute bis 20:00 Uhr da, weil das noch fertig werden muss") und dann aber auch abgegolten werden.

    Fernbleiben darf die Gute der Arbeitsstelle keinesfalls einfach so. Das ist nicht nur ein Abmahnungsgrund sondern kann als Arbeitsverweigerung ausgelegt werden und sogar eine fristlose Kündigung nach sich ziehen.

    Ich würde erstmal jeden Arbeitstag eine Weile lang korrekt erfassen / über alle Stunden Buch führen und mich damit und dem Arbeitsvertrag zu einem Fachanwalt für Arbeitsrecht begeben. Als Floristin verdient man schon nicht viel, daher gehe ich davon aus, das eine ungelernte Hilfskraft noch weniger verdient und deiner Freundin daher vielleicht sogar noch ein Beratungskostenschein vom Amtsgericht zusteht. Damit kann man dann pauschal für 10,00 EUR zu einem freiwählbaren Anwalt gehen und sich beraten lassen.

    Bei Arbeitsverträgen ist schriftform gesetzl. vorgeschrieben - selbst bei geringfügig Beschäftigten (Mini-Jobs) oder kurzfristigen Beschäftigungen. Mündliche Absprachen gelten rechtlich nicht.
    Deine anderen Fragen sind für diese Angelegenheit auch völlig unerheblich. Ob Überstunden abgegolten werden müssen, richtet sich einzig nach der vertraglichen Arbeitszeit / Tarifvertrag und ob sie angeordnet wurden. Auch wenn man via Minijob nur 2 Stunden die Woche im Arbeitsvertrag stehen hat und zusätzlich 2 Überstunden leistet, müssen diese ausgeglichen werden. Es ist auch unerheblich ob befristet oder nicht oder wie lange die Beschäftigung schon dauert .... das tut in diesem Fall überhaupt nichts zur Sache.
     
  8. #7 Gas-Geber, 20.12.2013
    Gas-Geber

    Gas-Geber FFH-Nerver

    Dabei seit:
    16.03.2010
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    1
    Fahrzeug:
    Focus 2, 11/2006, 1,8l 125 PS LPG
    Moin.
    Was Red Cougar schreibt ist soweit richtig.
    Zur Ergänzung noch: Nicht der Vertragsabschluss muss schriftlich erfolgen, sondern die Kündigung! Auch Arbeitsverträge können per Handschlag besiegelt werden.

    Gesendet von meinem AVUS A-24 mit Tapatalk
     
  9. #8 MucCowboy, 20.12.2013
    MucCowboy

    MucCowboy Fahrer mit Hut :-)

    Dabei seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    12.055
    Zustimmungen:
    149
    Fahrzeug:
    Mondeo MK4 2008 2,0 HE + Focus MK1 2000 1,6
    Richtig. In diesem Fall akzeptieren beide Seiten implizit die geltenden Tarifbestimmungen als Vetrtragsgegenstand.
     
  10. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 RedCougar, 20.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2013
    RedCougar

    RedCougar Euro NECO Member

    Dabei seit:
    18.07.2005
    Beiträge:
    1.925
    Zustimmungen:
    18
    Fahrzeug:
    Cougar 2.5, Bj. 1998 / Kuga 1.5, Bj. 2015
    Ja, du hast Recht. Ich hab mich da oben wegen dem Nachweisgesetz (Schriftform) und der befristeten Arbeitsverträge (Schriftform) leicht vertan. Bei mündlichem Vertrag sind alle Arbeitsverträge unbefristet, aber die wesentlichen Vertragsbedingungen müssen trotzdem spätestens 1 Monat nach Antritt schriftlich niedergelegt werde - das entspricht doch faktisch einem schriftlichem Arbeitsvertrag ;)
     
  12. #10 Andreas_S., 20.12.2013
    Andreas_S.

    Andreas_S. Forum As

    Dabei seit:
    12.03.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    4
    Fahrzeug:
    Escort 1,4l 71PS EZ92
    Opel Omega 3,0 MV6 Cara
    Die bei uns geltende Vertagsfreiheit beinhaltet auch die Formfreiheit, das heißt, es bedarf bei einem Arbeitsvertrag nicht der Schriftform. Natürlich kann ich jedem nur raten einen schriftlichen Arbeitsvertrag zu verlangen. §3 des Arbeitszeitgesetz besagt, daß die werktägliche Arbeitszeit 8 Stunden nicht überschreiten darf. Pausen nicht mitgerechnet. Das gilt nicht in Ausnahmefällen, wie Arbeitnehmern in leitenden Positionen. Eine Arbeitszeit von bis zu 10 Stunden am Tag kann angeordnet werden (Pausen beachten). Ein Ausgleich hat binnen 6 Monaten oder 24 Wochen zu erfolgen. Dann muß im Durchschnitt wieder eine tägliche Arbeitszeit von maximal 8 Stunden erreicht werden. Anwaltlich beraten lassen kann ich da nur sagen.
     
Thema:

Überstunden als Aushilfe

Die Seite wird geladen...

Überstunden als Aushilfe - Ähnliche Themen

  1. AMS: Überstunden für Alonso: Ferrari-Boss fordert Erfolge

    AMS: Überstunden für Alonso: Ferrari-Boss fordert Erfolge: [IMG] Ferrari und Fernando Alonso mobilisieren für den Endspurt um den Formel-1-Titel die allerletzten Reserven. Der Scuderia-Boss verordnete...